Neu Ist eine variable Übergabe von Email-Adressen an DHL möglich?

  • Wenn Ihr uns das erste Mal besucht, lest euch bitte zuerst die Foren-Regeln durch.

ongnamo

Gut bekanntes Mitglied
31. März 2013
728
18
#1
Hallo,
im Rahmen des jährlichen Preiserhöhungsschreibens von DHL war auch eine Seite zum Thema Filial-Routing dabei. Hiernach wird der Empfänger per Email benachrichtigt, sofern seine Sendung nicht zustellbar ist.

Voraussetzung ist, dass die Email-Adresse an DHL übermittelt wurde, was innerhalb der Shipping-Einstellungen zunächst kein Problem ist. Allerdings muss der Kunde dieser Übermittlung - explizit, d.h. nicht in irgendwelchen AGB versteckt - zugestimmt haben. Dies ließe sich durch eine Checkbox im Shop sicherstellen.

Die Frage ist dann: Wie kann man diese Information des Checkbox-Status an Shipping übergeben, so dass nur dann eine Übergabe der Email-Adresse erfolgt, wenn der Kunde damit einverstanden ist?

Viele Grüße
Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:

RC-Hangar15

Neues Mitglied
21. Juni 2018
3
0
#2
Da hänge ich mich mal dran. Wobei ich eigentlich Frage, wie kann das Übertragen der E-Mail abgestellt werden. Einfach den Haken wegnehmen ging bei uns nicht (Newbe in JTL nach Umstieg zum 1.1.2019)
 

ongnamo

Gut bekanntes Mitglied
31. März 2013
728
18
#3
Da hänge ich mich mal dran. Wobei ich eigentlich Frage, wie kann das Übertragen der E-Mail abgestellt werden. Einfach den Haken wegnehmen ging bei uns nicht (Newbe in JTL nach Umstieg zum 1.1.2019)
Sollte aber gehen, wenn Du folgenden Haken meinst: in der Konfiguration der Versandarten unter Allgemein - Datenschutz - "Empfängerdaten nciht übermitteln"
Im Zweifel ein Ticket bei JTL aufmachen.
Ist aber eine ganz andere Fragestellung, die vom Thema des Threads abweicht. Damit es nicht durcheinander geht, besser künftig einen neuen Post öffnen.
 

SebiW

Sehr aktives Mitglied
2. September 2015
816
155
#4
Die Lösung ist im Endeffekt relativ einfach:
1. Dupliziere die Versandart und benamse sie um, einmal Mail JA als Suffix, einmal NEIN
2. Implementiere beim Checkout im Shop eine Checkbox "Mailübergabe ja/nein" (genaue rechtliche Ausformulierung gibts bei den bekannten AGB Anbietern)
3. Übergebe Dir aus dem Shop die Zustimmung des Kunden zur Weitergabe Deiner Email bspw als Auftragsattribut - wie genau hängt von Deiner Anbindung ab
4. Setze mittels JTL Workflow die jeweils passende Versandart zum Auftrag.
 
Zustimmungen: ongnamo

ongnamo

Gut bekanntes Mitglied
31. März 2013
728
18
#5
Danke zunächst für den Tipp.
Die Schritte 1, 2 und 4 sind klar. Nur wie bekomme ich den Status der NL-Zustimmung aus dem (JTL-) Shop in das Auftragsattribut (oder ein anderes Auftragsfeld) übergeben? Da fehlt mir die Idee, denn ich kann ja in der Synchronisation zw. Shop und Wawi nicht eingreifen, um zusätzliche Quellfelder der Shop-DB auszulesen.
 

SebiW

Sehr aktives Mitglied
2. September 2015
816
155
#6
Hi ongnamo, da wirst Du Dich leider direkt an einen Servicepartner oder JTL wenden müssen. Soweit ich weiß gibt es da aber doch auch die Möglichkeit Funktionsattribute zu verwenden, oder?
Wir selbst nutzen den JTL Shop nicht sondern übergeben Aufträge via csv.
Auch für die diversen anderen Shopsysteme gibt es ja anpassbare Connectoren.
Wie genau das am sinnvollsten übergeben wird hängt wie gesagt von Deiner Anbindung ab :)
 

MBesancon

Offizieller Servicepartner
SPBanner
1. Oktober 2010
1.803
91
Erkelenz
#7
Guten Morgen zusammen,

wir werden hier in Kürze ein Plugin veröffentlichen das eine Abfrage zur Übermittlung der Emailadresse an den Versanddienstleister in den Checkout integriert und die entsprechenden Attribute für die WaWi setzt.
 
Zustimmungen: Jan Weber und gboehm

RC-Hangar15

Neues Mitglied
21. Juni 2018
3
0
#9
Hallo zusammen,
wir haben es nun so gelöst, das wir in der Vorlage für Versanddatenexport den Eintrag E-Mailadresse entfernt haben. Wir senden also generell keine E-Mail mehr an DHL.
Wir sehen momentan für uns auch keinen Grund dafür, die E-mail an DHL zu senden.
 

cellarius

Aktives Mitglied
24. April 2011
44
0
Berlin
#10
Hallo,
im Rahmen des jährlichen Preiserhöhungsschreibens von DHL war auch eine Seite zum Thema Filial-Routing dabei. Hiernach wird der Empfänger per Email benachrichtigt, sofern seine Sendung nicht zustellbar ist.

Voraussetzung ist, dass die Email-Adresse an DHL übermittelt wurde, was innerhalb der Shipping-Einstellungen zunächst kein Problem ist. Allerdings muss der Kunde dieser Übermittlung - explizit, d.h. nicht in irgendwelchen AGB versteckt - zugestimmt haben. Dies ließe sich durch eine Checkbox im Shop sicherstellen.

Die Frage ist dann: Wie kann man diese Information des Checkbox-Status an Shipping übergeben, so dass nur dann eine Übergabe der Email-Adresse erfolgt, wenn der Kunde damit einverstanden ist?

Viele Grüße
Thomas

Hi Thomas, die Option Filial-Routing ist doch ein Service der extra angeklickt werden kann im dhl geschäftskundenportal. im jlt shipping kann ich das aber nirgends anklicken, bedeutet es das , sobald ich keinen haken bei empfängerdaten nicht übermitteln drin habe, die Sendung automatisch mit Filial-routingoption versendet wird. Ich glaube ja nicht. Wo wäre denn im JTL-Shipping die möglichkeit die Filial-Routing option anzuwählen.

lg

cella