Hinweis: Keine Konfigurationskomponenten gewählt

  • Wichtiger Hinweis Liebe Kunden, solltet Ihr den DATEV Rechnungsdatenservice 2.0 nutzen, dann müsst Ihr bis zum 30.06.2024 JTL-Wawi 1.9 installieren. Danach wird die Schnittstelle für ältere Versionen nicht mehr unterstützt.
  • JTL-Connect 2024: Ihr habt noch kein Ticket? Jetzt Early Bird Ticket zum Vorzugspreis sichern! HIER geht es zum Ticketverkauf

tresor-online

Gut bekanntes Mitglied
15. Juni 2015
393
19
Ich hoffe mal, der Anspruch von JTL ist nicht "Wir wollen nur, dass unsere Software funktioniert, nerven darf sie aber ruhig".

Dazu:
Dass der Dialog für euch sinnlos ist - das habt ihr bereits klar gemacht. Das ist er aber nicht für alle.
Ich hab ja geschrieben:
Ich bin mir sicher, dass da jemand gute Vorsätze gehabt hat, wie das Feature in die WAWI integriert worden ist. Aber es wurde einfach nicht zu Ende gedacht / getestet.
Grundsätzlich bin ich immer ein Fan davon, Features & Einstellungen optional zu machen.
Ich will die Meldung haben: Super!
Ich brauch die Meldung nicht / Sie stört bei der Arbeit: Kein Problem: Ein Klick hier und sie ist weg.

Versteh mich nicht falsch, ich weiß, dass es Baustellen mit höherer Priorität gibt. Die wird es aber immer geben.

Ich weiß aber auch wirklich nicht, was du noch groß an Argumenten hören willst?
Es ist ein Feature, dass in der Entwicklung nicht zu Ende gedacht wurde und jetzt für manche passt, für andere nicht.
Das Ziel sollte sein, dass alle zufrieden sind. Also: macht die Möglichkeit, das Feature optional zu deaktivieren. Und gut ist. 🤷‍♂️
 

MarcoWue

Aktives Mitglied
20. Dezember 2018
55
15
Sorry, aber 2,2 Mio Euro Schaden sind kein valides Argument mit dem ich zu den Kollegen gehen kann - besonders, wenn du schon selbst einen utopischen Stundenlohn zugrunde legst.
Wenn ihr mir keine Argumente geben wollt - dann gebt sie doch den Kollegen im Issuetracker. Aber auch dort sehe ich nichts anderes, als dass es lästig ist. Immerhin müssen die Kollegen bei der Priorisierung nunmal entscheiden zwischen "ist lästig" oder "ist wirklich wichtig".
Dir ist sicher bekannt, dass der Stundenlohn, der auf deinem Konto landet weit weg ist von dem, was dein Arbeitgeber an Lohnkosten hat. Nimmst du die halben Lohnkosten, sind wir immer noch bei über 1 Mio. EUR verursachtem Kollektivschaden durch das Einführen eines sinnfreien Dialoges und das Nicht-Umsetzen des User-Feedbacks.

Das soll kein Vorwurf sein, sondern nur eine Verdeutlichung der Größenordnung und Verantwortung, die JTL (auch du) gegenüber vielen Tausenden User hat. Und was für ein volkswirtschaftlicher Schaden entstehen kann, wenn man User-Feedback nicht Ernst nimmt.
 

Enrico W.

Administrator
Mitarbeiter
27. November 2014
8.515
1.680
Ich möchte gar keine hören. Diejenigen, die entscheiden müssen, benötigen welche. Die haben nunmal die schwierige Aufgabe zu priorisieren. Höhere Prio haben nunmal Probleme, die die Arbeit blockieren oder die richtig Geld kosten.
Wenn ich also versuchen soll ein Thema zu pushen, dann brauche ich "Munition". Alles, was ich jetzt hier habe "Es ist nervig" und meines Erachtens utopische Zahlen. Warum utopisch? Allein schon der zugrunde gelegte Stundenlohn von 50,- lässt meines Erachtens die nötige Ernsthaftigkeit vermissen.

Wie gesagt: Ihr müsst überhaupt nicht mit mir diskutieren, wenn ihr nicht wollt.
Ihr braucht mich dazu nicht. Ihr habt den Issueeintrag. Verewigt dort, warum das Ticket eine höhere Priorität genießen sollte.
 

Enrico W.

Administrator
Mitarbeiter
27. November 2014
8.515
1.680
Ich treffe die Entscheidungen nicht.
Ich bin gern bereit zu den Kollegen zu gehen - deren Zeit übrigens auch nicht auf Bäumen wächst und bezahlt werden muss. Aber dafür brauche ich auch Argumente, die ich auch vertreten kann. Du gehst in Deiner Rechnung im Übrigen auch selbst bei den geschätzten Zahlen von falschen Voraussetzungen aus.
Du hast zum Beispiel vergessen herauszurechnen, wie viel Prozent letztlich tatsächlich von einer falschen Hinweismeldung betroffen sind. Denn die kommt nur, wenn der Auftrag einen Konfigurationsartikel ohne Konfiguration enthält.
Das sehr viel wahrscheinlichere Szenario ist aber, dass der Konfigurationsartikel tatsächlich konfiguriert wurde und somit die Meldung gar nicht erst kommt. Wenn man davon ausgehen will, dass die Meldung bei jedem Auftrag mit Konfigurationsartikel kommt, dann wäre das da wahrscheinlichere Szenario, dass tatsächlich vergessen wurde, den Artikel zu konfigurieren, was zu Folge hat, dass die Bestellung falsch versendet wird und entsprechend Retourniert wird/nacherfasst werden muss/korrigiert werden muss.
Darüber hinaus müsste man bei dieser Rechnung davon ausgehen, dass JEDER Auftrag Konfigurationsartikel enthält. Auch dieses Szenario ist relativ selten. Wobei dann auch die Frage gestellt werden müsste, warum der Artikel dann überhaupt ein Konfigurationsartikel ist oder ob man das nicht auch anders abbilden könnte (z.B. über simple Varkombis)
Jetzt frage ich mal ganz direkt, damit ich dem Kollegen was konkretes sagen kann: Wie viele Aufträge pro Tag öffnest/bearbeitest/erstellst Du mit Konfigurationsartikeln, die keine Konfiguration bekommen. Wie viele Aufträge hast du im Vergleich mit Konfigurationsartikeln, die auch konfiguriert werden?

Ansonsten: Wer der Meinung ist, mit mir kann man nicht reden... Der Issue-Eintrag ist da! Schreibt dort rein, welche Argumente für eine schnellere Behandlung sprechen.
 
Zuletzt bearbeitet:

tresor-online

Gut bekanntes Mitglied
15. Juni 2015
393
19
Ansonsten: Wer der Meinung ist, mit mir kann man nicht reden... Der Issue-Eintrag ist da! Schreibt dort rein, welche Argumente für eine schnellere Behandlung sprechen.
Sorry, aber von einer "schnelleren Behandlung" kann nach 1 1/2 Jahren, wo nichts passiert ist, nicht mehr die Rede sein.

Ich weiß, damit bin nicht ich angesprochen, trotzdem möchte ich nochmal festhalten: Ich habe kein Problem, mit dir hier zu reden/diskutieren. ;)

Wie auch schon früher ja mal erwähnt wurde: der Hinweis kommt ja auch, wenn man in einen Auftrag reingehen will, der schon komplett abgeschlossen ist.
Du wirst sicher zustimmen, dass das sinnbefreit ist.
Genauso wenn alle Konfig-Gruppen optional sind.
 

Enrico W.

Administrator
Mitarbeiter
27. November 2014
8.515
1.680
Noch ein letztes mal: Die Entscheidung, wann was angegangen wird, liegt nicht bei mir. Es ist leider die undankbare Aufgabe der ProductOwner, zu priorisieren. Ganz klar geht dabei "Kann nicht arbeiten" und "Gesetzliche Vorgaben" vor "ist nicht schön" oder "nervt". Ebenso geht ein "Betrifft eine breite Masse" vor "betrifft ein paar User".
Ein Ticket soll anders priorisiert werden? Dann schreibt in den Issuetracker rein, warum es anders priorisiert werden sollte.
 

tresor-online

Gut bekanntes Mitglied
15. Juni 2015
393
19
Hab ich irgendwo geschrieben, dass ich glaube, dass diese Entscheidung bei dir liegt oder ich dir die Schuld gebe, dass nichts weitergeht?
Ich glaube nicht. Falls doch, tut es mir leid.

Ich hab parallel zu meinem letzten Kommentar hier auch noch mal in den Issuetracker gepostet.

Und jeder hat auch "undankbare Aufgaben" in seinem Job *schulterzuck*.
Du zb, dass du dich mit so nervigen Anfragen im Forum beschäftigen musst...
Ich, der die Aufgabe für die Kolleginen und die Geschäftsführung hat, eine Änderung herbeizuführen...
C'est la vie.
 

Enrico W.

Administrator
Mitarbeiter
27. November 2014
8.515
1.680
Das war die Reaktion auf die Gesamtheit des Threads, nicht explizit nur auf Deinen Beitrag. Sorry, wenn das so rüber kam.
Ich bin gern bereit zu den Kollegen zu gehen, benötige aber dafür dann im Zweifelsfall auch Argumente, die noch nicht im Issuetracker stehen und die ich auch vertreten kann. Oder aber sie stehen dann im Issuetracker und ich kann sagen "Hey, guck da".
Dass das ganze Thema nervig ist kann ich durchaus nachvollziehen.
 

tresor-online

Gut bekanntes Mitglied
15. Juni 2015
393
19
Alles gut.

Nur die Sache mit den neuen Argumenten ist ebne schwierig, wenn eigentlich schon alles gesagt ist...

Ich kann nur nochmal sagen, dass bei uns ca. 99% der Aufträge Artikel enthalten, die über optionale Konfiggruppen verfügen. Deswegen trifft uns das Problem auch so.
Außerdem werden die meisten Aufträge durch Bestellungen in den Shops generiert. Hier können also keine "Fehler" gemacht worden sein.

Meiner Meinung nach handelt es sich bei dem Problem um eine Low Hanging Fruit, das ohne viel Aufwand gelöst werden kann.
Aber egal wie schwerwiegend das Problem ist, das mindeste, was man als User erwarten kann ist, dass das Problem als solches anerkannt wird und das Ticket einen anderen Status bekommt als "Informationserfassung".

Das solls hier zu dem Thema aber auch erstmal gewesen sein von meiner Seite aus.
 

Markus Hütz

Moderator
Mitarbeiter
4. März 2014
424
195
Meiner Meinung nach handelt es sich bei dem Problem um eine Low Hanging Fruit, das ohne viel Aufwand gelöst werden kann.
Guten Morgen zusammen,

ich verstehe euch, also dass das "nervt" und ich verstehe auch Enrico, dass er da andere Argumente als "nervt" einfordert, weil er hier z.B. zu mir kommt und mich fragt, ob man sowas anders priorisieren kann.

Genau den Gedanken wie du (@tresor-online) hatte ich auch und habe in der Entwicklung nachgefragt: Hier handelt es sich um eine allgemeine Fehlermeldung. Der Dialog bekommt einfach alle Validierungsthemen gemeldet und zeigt diese dann an. Sprich es können im gleichen Dialog auch andere Meldungen mit verschiedenen Schweregraden angezeigt werden. Und genau das Schema macht die "Hinweis nicht mehr anzeigen"-Meldung nicht ganz so trivial wie man denkt.

Und dann kommen die Themen, wie @Enrico W. schon sagte, die derzeit wichtiger sind.

Ich kann euch hier nur bitten das Ticket zu kommentieren und zu voten.


Gruß,
Markus
 

tresor-online

Gut bekanntes Mitglied
15. Juni 2015
393
19
Danke für die Erklärung bezüglich dem Hinweisfenster. Ja, das macht das ganze natürlich komplexer.
Die Frage ist da aber auch, für welche Bereiche und welche Meldungen überall der gleiche Dialog verwendet wird.
Ich bin jezt auch kein Software-Entwickler, aber unlösbar scheint mir das Problem trotzdem nicht.

Trotzdem bin ich der Meinung, dass man hier schon auf die Eigenverantwortung der WAWI Benutzer setzen kann.
Vielleicht noch eine Warnung, wenn man die "Hinweis nicht mehr anzeigen"-Meldung auswählt, in der kommuniziert wird, auf welche Meldungen as eine Auskwirkung hat + in den globalen Einstellungen eine Möglichkeit, die Hinweise wieder zu aktivieren.

Idealerweise sollte aber doch jede Fehlermeldung einzeln betrachtet und angesprchen werden können.

Was das Ticket angeht: ich hab kommentiert und gevotet. Mehr fällt mir zur Zeit nicht ein, was ich da sinnvolles beizusteuern hätte, von dem her bleibt mir jetzt mal nur die Hoffnung.
 

Markus Hütz

Moderator
Mitarbeiter
4. März 2014
424
195
Danke für die Erklärung bezüglich dem Hinweisfenster. Ja, das macht das ganze natürlich komplexer.
Die Frage ist da aber auch, für welche Bereiche und welche Meldungen überall der gleiche Dialog verwendet wird.
Ich bin jezt auch kein Software-Entwickler, aber unlösbar scheint mir das Problem trotzdem nicht.

Trotzdem bin ich der Meinung, dass man hier schon auf die Eigenverantwortung der WAWI Benutzer setzen kann.
Vielleicht noch eine Warnung, wenn man die "Hinweis nicht mehr anzeigen"-Meldung auswählt, in der kommuniziert wird, auf welche Meldungen as eine Auskwirkung hat + in den globalen Einstellungen eine Möglichkeit, die Hinweise wieder zu aktivieren.

Idealerweise sollte aber doch jede Fehlermeldung einzeln betrachtet und angesprchen werden können.

Was das Ticket angeht: ich hab kommentiert und gevotet. Mehr fällt mir zur Zeit nicht ein, was ich da sinnvolles beizusteuern hätte, von dem her bleibt mir jetzt mal nur die Hoffnung.
Guten Morgen,

gerne. Wir prüfen mal, was da machbar ist. Vielleicht gibt es da ja irgendwelche Lösungen.

Mir schwebt da sowas vor wie "Warnungen nicht anzeigen", damit nur "Fehler" angezeigt werden.


Gruß,
Markus
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: tresor-online

madeby

Gut bekanntes Mitglied
23. Dezember 2011
402
21
Bei uns meldet er es auch ständig !
Kann man das nicht irgendwie abschalten ?
Es nervt einfach nur noch und stört den täglichen Ablauf !
Immer diese Meldung mit OK zu bestätigen. Jeder Auftrag ist bei uns betroffen !
Warum gibt es hier nicht eine Lösung?
 
Ähnliche Themen
Titel Forum Antworten Datum
Neu Logbuch voll mit Hinweis Got job JTLCronJobSendMailQueue JTL-Shop - Fehler und Bugs 0
Wichtiger HINWEIS - SCX dot.liquid Mapping von Merkmalen, Attributen, Eigenen Felder basiert auf Textreferenz - Ändern nicht möglich ohne Verlust kaufland.de - Anbindung (SCX) 0
Neu leeres Textfeld erstellen für einen Hinweis auf der Rechnung User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 2
Neu Bitte um kurzen Hinweis zu Tabelle TCeckbox Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 7
Wichtig 👉 Wichtiger Hinweis: JTL-eazyAuction Server Downtime am Dienstag, 02.04.2024 News, Events und Umfragen 0
Neu ***DRINGEND*** Keine Verbindung mehr zum Connector WooCommerce-Connector 1
Trotz Bestand keine Auslieferung möglich JTL-Wawi 1.9 1
PLZ Import bringt keine Änderung JTL-Wawi 1.9 3
Neu 5.3.2 Einstellung 189 keine Auswirkung Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 2
Neu Keine überverkäufe zulassen Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 2
Keine Produktionsartikel in den Bestellvorschlägen JTL-Wawi 1.7 0
Neu Keine Anzeige von Freipositionen wenn Beschreibung (Langtext) Aktiv Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 1
Neu 1.9.4.3 Keine Mehrpaketsendungen mit der neuen UPS OAuth-Schnittstelle möglich JTL-ShippingLabels - Fehler und Bugs 14
Neu JTL-POS KAsse - exportiert nichts an Wawi und kann keine Aufträge aufrufen JTL-POS - Fehler und Bugs 3
Neu Shop 5.3.1 zeigt im Checkout keine Zahlungsarten mehr an JTL-Shop - Fehler und Bugs 6
Neu Keine Steuerzone für -1 OR 2+299-299-1=0+0+0+1 -- hinterlegt! JTL-Shop - Fehler und Bugs 2
Nach Update auf Version 1.9.4.1 bzw. 1.9.4.2 keine Artikel JTL-Wawi 1.9 7
Neu POS hat keine Verbindung zur Datenbank JTL-POS - Fehler und Bugs 2
Neu Keine Verbindung zur Datenbank JTL-Wawi - Fehler und Bugs 3
Keine Verbindung zum Datenbankserver JTL-Wawi 1.8 1
Neu Template des Adminmenus im Plugin zeigt keine Variablen an Technische Fragen zu Plugins und Templates 6
Neu Artikel wird als Warenpost erkannt, obwohl er keine Warenpost ist JTL-ShippingLabels - Fehler und Bugs 11
JTL-WAWI API: Authorization has been denied for this request. (Keine Rechte) JTL-Wawi 1.8 11
Ebay keine Übernahme von Bestand eBay-Anbindung - Fehler und Bugs 20
Einschränkungen, wenn keine Verbindung zum Lizenzserver JTL-Wawi 1.8 0
Neu Entwickler-Logs: ... keine Logs vorhanden!? WooCommerce-Connector 7
Stücklistenartikel - keine Übernahme des ek JTL-Wawi 1.8 1
Neu Es werden nur jpg Bilder angezeigt und keine webP Gelöste Themen in diesem Bereich 3
Keine Reaktion nach Anmeldung - Fast 2 Minuten JTL-Wawi 1.8 4
Neu Servicedesk - Domain-Hoster gewechselt, E-Mail erfolgreich getestet, aber keine E-Mails landen im Service Desk! Gelöste Themen in diesem Bereich 7
Neu Amazon Variationswerte Mapping - Keine passenden Werte vorhanden Amazon-Lister - Fehler und Bugs 1
Finde auch nach 2 Stunden noch keine Doku zur db-struktur :-( JTL-Wawi 1.8 5
Beantwortet Keine Umstatzsteuer bei ausländischen Kunden Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 7

Ähnliche Themen