Gelöst Hardware für WMS?

  • Das Forum bekommt am 14.11.2019 zwischen 14:00 und (vorraussichtlich) 19:00 Uhr ein Update!
    In der Zeit wird das Forum leider nicht erreichbar sein!

    Das Update wird einige Stunden dauern und wir werden euch mit einer kleinen Hinweisseite auf dem laufenden halten.

Dejotler

Aktives Mitglied
21. April 2018
176
6
#1
Hallo Forum,

jetzt ist es soweit. Ich möchte das Lager ausstatten. Das sind die Rahmenbedingungen:

- JTL- WaWi / WMS laufen grundsätzlich bereits
- JTL Shop geht in Kürze online
- LS-POS wird für den Verkauf im Ladenlokal dazu kommen


- Barcodes auf den Artikeln
- QR-Codes auf den Lagerplätzen


- Räumlich kein großes Lager, dennoch auf zwei Etagen, also EG und Keller:


- Büro im EG
Im (reinen) Büro steht ein Desktop mit JTL WaWi /WMS. Angeschlossen sind hier zwei normale Bürodrucker.
Gehe ich korrekt davon aus, dass WMS in den Keller geholt werden muss, wenn dort gepackt und gedruck wird?

- Ladenlokal im EG
Im Verkaufsraum steht ein Desktop mit Monitor (ohne Touchscreen), Tastatur, Maus, Barcode-Scanner, Bon-Drucker (Epson TM-T88II).
Hier würde ich LS-POS laufen lassen, falls die Anwendung nicht zu viel voraussetzt. Viel mehr würde auf dem Rechner nicht laufen.

- Keller: Nur hier soll gepackt werden.
Keinerlei EDV-Technik vorhanden.


- Anfangs rechne ich mit einer Handvoll Aufträge, vielleicht 20 am Tag. Es kommt also weniger drauf an, dass extrem schnell gearbeitet werden kann. Natürlich soll trotzdem zuverlässig und ergonomisch gearbeitet werden können.


- Falls es eine Rolle spielt: Versand sicher per DPD, wahrscheinlich auch per DHL, später uU GLS.

- Ich brauche das Equipment, damit ein Mitarbeiter im Lager arbeiten kann.


Was brauche ich noch außer einem Rechner (für WMS) im Keller, nebst DIN-A4-Drucker, einem Etikettendrucker und einem Gerät für WMS mobile? Ist zB eine Waage erforderlich (DPD fragt das Gewicht ab)?
Was schlagt Ihr vor, wenn ich es anfangs nicht übertreiben möchte, aber eine vernünftige Lösung nehmen will?
- WMS-Rechner-Anforderungen?
- Konkreter Etikettendrucker?
- Konkretes Gerät für WMS-Mobile?

WMS und WMS mobile ergeben zusammen einen einzigen Arbeitsplatz?


Beste Grüße und Danke!
 

Stephan Handke

Moderator
Mitarbeiter
2. Juli 2009
3.589
245
Hürth
#2
Zusätzlich zur LS-POS würde ich JTL- Wawi installieren.
Sofern ihr im Keller auch packen und eventuell mobil picken wollt, muss da auf jeden Fall ein PC hin, zum picken zusätzlich WLAN.

Du kannst aber natürlich auch im Büro eine Papierpickliste drucken und die Ware hoch holen und im Büro verpacken.
Oder im Keller verpacken und handschriftlich die Pakete mit Artikelnummern beschriften .. oder Picklisten je Auftrag erstellen.

Da gibt es mehrere Möglichkeiten. Und bei 20 Aufträgen alles denkbar.

Drucker, Touchscreen, Labeldrucker, Artikeletikettendrucker, Handscanner oder Tischscanner - das wäre so die Ausstattung, die ich für den Keller empfehlen würde.
So steht einem schnellen Wachstum nichts im Wege und du kannst dich auf wichtigere Aufgaben konzentrieren.

Waage ist optional, aber empfehlenswert. Waagen funktionieren ab Version 1.4 mit JTL- WMS. Günstiger Einstieg z. B. mit Dymo S100, bessere Modelle von Kern oder Rhewa.
Mobiles Gerät z. B. Newland Orca MT90, dann muss aber zwingend auch gutes WLAN in den Keller!

DinA4 Drucker vielleicht für Zollinhaltserklärungen, ansonsten Rechnungen per E-Mail verschicken. Spart Geld und schont die Umwelt.

WMS und WMS Mobile sind getrennt. Du kannst auch 20 WMS und 10 Mobile oder andersrum haben. Der 1. WMS-Benutzer ist kostenlos, der 1. Mobile Benutzer kostenpflichtig.

Als Rechner genügt so ziemlich alles, günstige Quad-Core mit 6GB RAM sind aber top. i5 oder aktueller Pentium ist top. Abstand nehmen von Intel Atom! Die taugen nix.

Etikettendruck kann man nix falsch machen. Mit eingebautem Peeler ist top! Zebra GK420 o.ä.

Für vereinzelten Nachdruck von Etiketten mag ich den Dymo 450 Duo
 

Dejotler

Aktives Mitglied
21. April 2018
176
6
#3
Hallo Stephan,

danke Dir für die schnell und ausführliche Antwort. Ein paar Nachfragen hätte ich:

1. Im Büro bei mir läuft die JTL- WaWi und auf dem Desktop im Ladenlokal würde ich LS-POS installieren.
Verstehe ich Dich richtig, dass Du zusätzlich zur LS-POS auf diesem Rechner noch mal die JTL-Wawi installieren würdest, obwohl JTL-WaWi schon im Büro läuft? Setzt LS-POS die WaWi auf dem gleichen Rechner voraus?

2. Kann JTL-WaWi auf mehreren Rechnern laufen und auf die gleiche Datenbank zugreifen?

3. Du meinst, dass bei wenigen Aufträgen alles denkbar sei. Für den kleinen Anfang auch konkret das folgende?
a. Im Büro drucken: Picklisten je Auftrag; Etiketten für den Versand; Versandliste DPD/DHL/GLS
b. Im Ladenlokal und Keller per Pickliste und Scanner im WLAN picken.
c. Im Keller packen und etikettieren.

Falls ich aber vor dem Drucken der Versandetiketten aber noch das Gewicht ermitteln muss, würde der letzte Schritt doch im Büro passieren müssen.

So oder so bräuchte ich für den Anfang keine Hardware im Keller.
Versteh mich nicht falsch: Ich scheue keine Kosten für gutes Zeug, will am Anfang aber vorsichtig sein, weil ich nur hoffe, aber nicht weiß, dass der Shop angenommen wird.
Wenn es bei wenigen Aufträren bleibt, bin ich nicht überdimensioniert und sollte es gut laufen, ziehe ich schnell nach.

4. Ab Version 1.4 kann eine Waage angebunden werden? Ich finde nur Ankündigungen dazu oder gibt es 1.4 schon?

5. Ich weiß es einfach nicht: Mit einem Gerät kann nur gepickt werden, wenn auf ihm WMS mobile installiert ist?
Ich frage, weil ich zwischendurch den Eindruck hatte, dass ein Scanner zum Picken quasi nur mit einer Verbindung zu WMS unterwegs ist, während bei WMS mobile die komplette Software auf einem kräftigeren Gerät mitgeführt wird.

6. Danke für die Empfehlungen.
- Dymo S100 gefunden
- Newland Orca M T90 gefunden. Gibt es irgendwas an Zubehör, über welches man nachdenken könnte?
- Rechner ok
- Zebra GK420: d, t oder egal?
- Papier für GK420? Marke unwichtig oder kann man Fehler machen?
- Dymo 450 Duo gefunden.


Beste Grüße!
 

Stephan Handke

Moderator
Mitarbeiter
2. Juli 2009
3.589
245
Hürth
#4
Verstehe ich Dich richtig, dass Du zusätzlich zur LS-POS auf diesem Rechner noch mal die JTL-Wawi installieren würdest, obwohl JTL-WaWi schon im Büro läuft? Setzt LS-POS die WaWi auf dem gleichen Rechner voraus?
Ja, verstehst du richtig. Nein, keine Anforderung, aber eine Empfehlung. Kostet dich ja nichts extra und in JTL- Wawi kannst du mehr sehen, prüfen, bearbeiten, anlegen als in LS-POS. Du wirst nicht immer hin und her wechseln wollen oder das bestehende oder künftige Kassenpersonal kann dich nur mit JTL-Wawi bei Leerlauf im Tagesgeschäft, wie Artikelpflege etc. unterstützen.

2. Kann JTL-WaWi auf mehreren Rechnern laufen und auf die gleiche Datenbank zugreifen?
Selbstverständlich! Anleitungen für die Einrichtung findest du im JTL- Guide.

3. Du meinst, dass bei wenigen Aufträgen alles denkbar sei. Für den kleinen Anfang auch konkret das folgende?
a. Im Büro drucken: Picklisten je Auftrag; Etiketten für den Versand; Versandliste DPD/DHL/GLS
b. Im Ladenlokal und Keller per Pickliste und Scanner im WLAN picken.
c. Im Keller packen und etikettieren.
3.a. Picklisten erstellen und Etiketten drucken schließt sich gegenseitig aus. Außer du versendest mit JTL-Wawi.
3.b. 3.a. und Scanner würden sich gegenseitig ausschließen, weil Scanner nur mit JTL- WMS funktioniert.

Falls ich aber vor dem Drucken der Versandetiketten aber noch das Gewicht ermitteln muss, würde der letzte Schritt doch im Büro passieren müssen.
Korrekt. Die DHL/DPD & Co. Versandetiketten werden erst beim tatsächlichen Warenausgang erstellt. Also entweder im Büro, an der Kasse oder an einem neuen Arbeitsplatz im Keller.

So oder so bräuchte ich für den Anfang keine Hardware im Keller.
Versteh mich nicht falsch: Ich scheue keine Kosten für gutes Zeug, will am Anfang aber vorsichtig sein, weil ich nur hoffe, aber nicht weiß, dass der Shop angenommen wird.
Wenn es bei wenigen Aufträren bleibt, bin ich nicht überdimensioniert und sollte es gut laufen, ziehe ich schnell nach.
Ohne Hardware sieht dein Ablauf mit JTL-WMS so aus:
- JTL-WMS im Büro öffnen
- Papierpickliste erstellen und ohne Scanner picken / oder mit digitaler Pickliste und Scanner im Keller picken
- Gepickte Ware ins Büro bringen und dort die Ware wiegen und verpacken

4. Ab Version 1.4 kann eine Waage angebunden werden? Ich finde nur Ankündigungen dazu oder gibt es 1.4 schon?
Im Download-Bereich unter dem Reiter "Release Candidate" https://www.jtl-software.de/jtl-wawi-download#tab-release-candidate

5. Ich weiß es einfach nicht: Mit einem Gerät kann nur gepickt werden, wenn auf ihm WMS mobile installiert ist?
Ich frage, weil ich zwischendurch den Eindruck hatte, dass ein Scanner zum Picken quasi nur mit einer Verbindung zu WMS unterwegs ist, während bei WMS mobile die komplette Software auf einem kräftigeren Gerät mitgeführt wird.
JTL-WMS = Windows Programm. Läuft auf einem normalen PC oder Windows 10 Tablet und ist für Versand/Warenausgang, Wareneingang etc.
JTL-WMS Mobile = Android (bis 1.3 und ab 1.4), iOS (ab 1.4) oder Windows App (ab 1.4) und dient für Kommissionierung, Inventur, Wareneingang etc.

6. Danke für die Empfehlungen.
- Dymo S100 gefunden
- Newland Orca M T90 gefunden. Gibt es irgendwas an Zubehör, über welches man nachdenken könnte?
- Rechner ok
- Zebra GK420: d, t oder egal?
- Papier für GK420? Marke unwichtig oder kann man Fehler machen?
- Dymo 450 Duo gefunden.
Hier findest du zum Orca alle Infos und Zubehörteile: https://www.newland-id.com/product/mt90-orca/

Bei Zebra kenne ich den Unterschied nicht. Am besten beim Hersteller fragen. Funktionieren sollte beide. Ist glaube ich 1x Termo und 1x Tintenband oder so, bin mir aber nicht sicher.

Labels für den Zebra gibt es vom Logistiker. Je nachdem ob Tinte oder Thermo brauchst du passendes Papier. Es gibt auch Drucker die beides können.