Verwiesen an Support/SP FBA-Umlagerungen werden nicht gebucht, obwohl bei Amazon bereits vereinnahmt

  • Wenn Ihr uns das erste Mal besucht, lest euch bitte zuerst die Foren-Regeln durch.

Rico Giesler

Administrator
Mitarbeiter
10. Mai 2017
10.510
976
#21
Das Problem ist, dass Amazon die Daten für eingegangene Umlagerungen unsauber zurückliefert.

Zusätzlich gibt es keinen Bezug zwischen
tWarenlagerAusgang aus JTL zu Amazon und
tWarenlagerEingang in JTL von Amazon

Amazon bietet für eine eindeutige Referenz zwischen zugesendeter und zugestellter Ware keine Möglichkeit. Diese benötigen wir aber zwingend, um das Problem in den Griff zu bekommen.

Aktuell werden Warenausgänge und Wareneingänge nach "FIFO" gegeneinander gebucht, wodurch es in unterschiedlichen Fällen zu Differenzen kommen kann.
 

ROGUE

Gut bekanntes Mitglied
11. September 2013
277
14
#22
Das Problem ist, dass Amazon die Daten für eingegangene Umlagerungen unsauber zurückliefert.

Zusätzlich gibt es keinen Bezug zwischen
tWarenlagerAusgang aus JTL zu Amazon und
tWarenlagerEingang in JTL von Amazon

Amazon bietet für eine eindeutige Referenz zwischen zugesendeter und zugestellter Ware keine Möglichkeit. Diese benötigen wir aber zwingend, um das Problem in den Griff zu bekommen.

Aktuell werden Warenausgänge und Wareneingänge nach "FIFO" gegeneinander gebucht, wodurch es in unterschiedlichen Fällen zu Differenzen kommen kann.
Also bleibt erstmal nichts anderes als nach paar Tagen Korrekturbuchung im Streckenlager zu machen??
 

Rico Giesler

Administrator
Mitarbeiter
10. Mai 2017
10.510
976
#24
So schaut es leider vorerst aus. Mehrere Kollegen haben versucht da eine passende Lösung zu finden. Wenn ihr einen Ansatz haben sollten mit dem das zuverlässig funktioniert könnt ihr uns den gern mitteilen und wir prüfen es.
 

Denis1988

Neues Mitglied
25. Februar 2019
12
1
#25
Also wir nutzen JTL erst seit ca. 8 Wochen (Zur Zeit 48 Umlagerungen zu Amazon). Es wurden Stand heute 24 Stück als "erledigt" an JTL übergeben. Zwischendrin gab es keine die irgendwie "hängen" oder ähnliches. Ich gehe einfach mal davon aus, dass Amazon sich einen Puffer für sonstige Zwischenfälle, Korrekturen oder ähnliches einräumt und die Daten erst nach ca. 30 Tagen an die API übergibt. Glaube kaum, dass das an JTL liegt.
 

ROGUE

Gut bekanntes Mitglied
11. September 2013
277
14
#26
Also wir nutzen JTL erst seit ca. 8 Wochen (Zur Zeit 48 Umlagerungen zu Amazon). Es wurden Stand heute 24 Stück als "erledigt" an JTL übergeben. Zwischendrin gab es keine die irgendwie "hängen" oder ähnliches. Ich gehe einfach mal davon aus, dass Amazon sich einen Puffer für sonstige Zwischenfälle, Korrekturen oder ähnliches einräumt und die Daten erst nach ca. 30 Tagen an die API übergibt. Glaube kaum, dass das an JTL liegt.
Es liegt an Amazon und du kannst lange warten. Es wird nichts passieren. Einfach Korrekturbuchung im Streckenlager machen. Das selbe Problem gibt es bei FBA Gutschriften. Amazon sendet auch da nur ab und zu die Information zur Wawi, so dass Korrekturbuchungen nicht immer erstellt werden.
 

ROGUE

Gut bekanntes Mitglied
11. September 2013
277
14
#27
Das Problem besteht immer noch, dass Amazon zu lange braucht um die Daten wieder zu Wawi zu senden, deswegen sind die Artikel ewig im Streckenlager und die Vorschläge für die Umlagerung funktionieren leider dadurch nicht, weil Wawi denkt, dass die Artikel noch zu Amazon unterwegs sind und schlägt Diese für die Umlagerung nicht vor.

Es gibt vielleicht eine Zwischenlösung, die einfach realisiert werden kann -->
"Unter dem Streckenlager soll noch eine Spalte mit der Umlagerungsnummer eingeblendet sein, damit man es nach Umlagerungsnummer sortieren kann. So kann man ganz schnell bei Amazon schauen, was zugestellt wurde und sofort anhand der Umlagerungsnummer aus dem Streckenlager löschen."

Wir haben mindestens 10 Umlagerungen in der Woche und das ist die einzige vernümftige Lösung die ich da sehe. Was sagt Ihr dazu?