Verwiesen an Support/SP FBA-Umlagerungen werden nicht gebucht, obwohl bei Amazon bereits vereinnahmt

  • Wenn Ihr uns das erste Mal besucht, lest euch bitte zuerst die Foren-Regeln durch.

aivz

Mitglied
12. März 2017
45
0
#1
  • aivz

Guten Abend,

wir haben das Problem, dass FBA-Umlagerungen nicht zeitnah gebucht werden. Das eine Umlagerung mal ne Woche dauern kann, können wir noch verstehen, aber wir warten bei einigen Artikel bereits 43 Tage darauf, dass die Artikel obwohl sie im FBA-Lager eingebucht wurden trotzdem zusätzlich im Streckenlager auftauchen.

Das führt bei uns zu folgendem Problem: Wir haben bei gewissen Artikeln lt. JTL mehr Bestand, als physisch wirklich vorhanden. Hierzu auch ein konkretes Beispiel:
upload_2018-3-13_18-24-14.png

Hier mal ein Beispiel (weiter oben sind Artikel mit "Unterwegs seit 1...3 Tage", die aber auch schon bei Amazon eingebucht sind):
upload_2018-3-13_18-1-11.png

Wir haben schon im Forum gesucht und den Passus gefunden mit dem Haken bei der Anbindung
"Regelmäßige aktuelle Inventardaten anfordern" aktiviert.

Danach erfolgten sowohl händische Abgleiche mit Amazon, als auch über den Worker, der standardmäßig auf einem Server läuft. Mal mit dem Haken gesetzt, mal ohne den Hacken. Hier sehen wir dann keine Unterschiede.

Wo kann ich ein Protokoll darüber sehen, ob wir überhaupt von Amazon die Inventardaten erhalten, um den Fehlerort einzukreisen? Kann man diese Daten händisch von Amazon einfordern / importieren oder kann das nur über den Abgleich / Worker erfolgen.

Danke für Eure Hilfe & Schönen Abend noch,
Axel
 
Zuletzt bearbeitet:

Rico Giesler

Administrator
Mitarbeiter
10. Mai 2017
6.649
528
#2
Wenn ihr dauerhaft Probleme mit den Abgleichen habt dann wendet euch bitte an unseren Support. Die Kollegen können nachvollziehen was übertragen wurde und was auch nicht.
 

Pinkman

Aktives Mitglied
14. April 2016
274
19
#3
Hallo Axel

Wir lagern auch einiges pro Woche an Amazon um und das Problem haben wir auch immer wieder. Der Support hat auch schon öfters bei uns drauf geschaut und es gibt keine Abhilfe dafür, außer ab und zu selber manuell korrigieren. So ist der Stand bei uns.

Liebe Grüße
Pinkman
 

aivz

Mitglied
12. März 2017
45
0
#4
  • aivz

Hallo,
danke für den Tipp, anders haben wir das jetzt auch nicht gelöst, als das per Manueller Buchung zu korrigieren. Jetzt passen die Bestände erstmal, ist aber auch nur ein Workaround. Das ist aber etwas, dass kann vermutlich JTL nicht lösen, da das ein Problem von Amazon ist. Schön wäre es vielleicht hier auch eine Funktion proaktiv zu bauen, die die Bestände bei Amazon abfragt und dann daraus Rückschlüsse bildet, dass Amazon die Umbuchung ordnungsgemäß vereinahmt hat.
 

mariox

Neues Mitglied
6. Januar 2018
6
0
#5
Hallo,

wir haben gleiches Problem festgestellt. Wir haben 10 Artikel ans FBA-Amazon-Lager gesendet. Alle 10 Artikel wurden von Amazon verbucht. Im Streckenlager bleiben bei dieser Umlagerung jedoch 2 Artikel über. Mittlerweile sind auch schon mehr als 3 Wochen vergangen. Nichts bewegt sich.
Ich gehe davon aus, dass dieser Bug in nächster Zeit nicht behoben wird und werde beide Artikel und folgende Umlagerungen manuell verbuchen. Danke für den Notlösungs-TIPP hierfür.

Gruß
 

Loads

Aktives Mitglied
26. Februar 2013
401
3
#6
Hallo,

hier eben das gleiche Problem festgestellt.
Jede Menge Artikel die bei Amazon eingebucht sind aber in der Wawi noch im Streckenlager hängen.
Das führt bei uns nun auch zu Bestandsproblemen.
Ist JTL hier dran?