Neu Absturz unter win 11 bei Versand Ausliefern

E_of_K

Aktives Mitglied
29. Dezember 2016
8
0
@ E_of_K

Fantastisch und ich gratuliere! Da es bei mir schon jahre her ist, dass ich die Vorlagen eingerichtet habe und verständlicherweise mein Wissen diesbezüglich verrostet ist, kannst Du bitte kurz schreiben, welche Schritte man machen muß, um aus der alten Vorlage eine neue zu erstellen, damit ich mir nicht noch das halbwegsfunktionierende System zerschieße? Danke!!
Also, es funktioniert nicht einwandfrei, ich habe einfach meine "alte" vorlagen exportiert und dann eine Standartvorlage hinzugefügt. Ich habe die so wenig wie möglich manipuliert damit es überhaupt läuft.
 

TDS2018

Sehr aktives Mitglied
25. Oktober 2018
436
65
@ E_of_K

Ich verstehe nur Bahnhof. Du schreibst, daß es funktioniert und dann wieder, daß es nicht funktioniert. Was nun? Wenn es funktioniert, schreibe bitte wie Du die alte Vorlage exportiert und ob Du sie einfach wieder importiert hast. Denn eine Standarvorlage ist wohl nicht die exportierte Vorlage oder doch? Ich hatte damals viel Zeit in die Vorlagen reingesteckt und habe nun keine Lust, mir auch noch die Vorlagen zu verschießen. Bin froh um jede eingesparte Minute (wohl eher Stunde), die ich mich nicht mit der Wawi beschäftigen muß :) Ich habe noch kein Verkausfprogramm gesehen, wo es wöchentliche Updates gibt. Die bei manchen wie am Start des Updates warnt, mehrere Stunden dauern können.
 

Mike.K

Training & Standards
Mitarbeiter
12. Oktober 2016
188
45
Hürth / HO
@TDS2018 , ich bin auch grade verwundert.

Also, im Test gestern hat alles funktioniert.
Ob es nun nicht mehr geht, kann ich dir nicht sagen.

Ich kann dir Schritt für Schritt erklären, was wir gemacht haben, um zumindest den Black Friday ohne Probleme abzuwickeln.

  1. Es wurde die Vorlage exportiert und gesichert.
  2. Dann wurde diese komplett entfernt und eine neue Standardvorlage (ALT) genutzt. Wichtig hierbei: Die alte haben wir absichtlich erst einmal nicht mehr eingefügt.
Sobald wir hier genauer wissen, warum es zu Problemen kommt, teilen wir es euch selbstverständlich mit, aber aktuell tappen wir noch im Dunkeln.
Ihr könnt zumindest die Standardvorlage anpassen, damit die Ausgabe wieder funktioniert."
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Marc Völker

Groundhog

Sehr aktives Mitglied
11. Januar 2011
375
32
Austria
Scheinbar betriffts jetzt schon mehrere Leute. Ich hab das Problem bereits seit Umstieg auf Win 11 und Wawi Update ferner 1.5 - das hakt jetzt bei mir seit fast 2 Monaten und nach komplettem Hardwareaustausch von AMD zu Intel kann ich ein Hardwareproblem mit Sicherheit ausschließen da sich ALLE Komponenten (sowie deren Treiber) geändert haben. Es kann also nur mehr an WIN 11 liegen, denn seit dem Umstieg gibts die Probleme mit der Ausgabe.

Ticket wurde auch bereits erstellt (Ticket#2023091110002462) - leider bisher ohne Erfolg - da es sich einfach nicht zuverlässig reproduzieren lässt. Manchmal läufts auch einen Tag problemlos, dann friert die Wawi aber auch wieder bei (fast) jeder Ausgabe ein. Das aber auch nur am Client mit WIn 11 - Packtisch auf Win 10 sowie Serverrechner mit Win 10 funktionieren problemlos.

Bei uns haben wir das Problem allerdings nicht nur beim Ausliefern, sondern auch bei Picklistenausgabe, Lieferantenbestellung mailen und manchmal auch beim Rechnung mailen - also im Prinzip immer während der Erstellung des PDFs. Die Picklisten, oder Lieferantenbestellungen werden in der Wawi angelegt - dann während sie ausgegeben werden sollten, friert sie ein.

EDIT 29.11. - 10:53 h: Ich habe jetzt mal Net Framework 3.5 SP1 wie von @Erazor vorgeschlagen nachinstalliert...ich berichte ob sich was tut
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: E_of_K

TDS2018

Sehr aktives Mitglied
25. Oktober 2018
436
65
Guten Morgen,

nach einer Woche Arbeit mit der Sharp Version hatte ich keinen Absturz mehr. Vorsichtig sage ich, das war's. Gleichzeitig, daß es damit ein Armutszeugnis ist, daß der Hinweis, die Sharp Version zu verwenden, nicht GANZ OBEN angepinnt wird. Ich frage mich, wieso das zuständige JTL-Team unsere Diskussion nicht verfolgt und wenn doch, nicht von alleine auf die Idee kommt. Wie schon zuvor angemerkt, schreibt JTL irgendwo ganz leise zu der Sharp Version, daß man diese bei "Problemen" versuchen kann aufzurufen. Unmöglich!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Groundhog und mvh

mvh

Sehr aktives Mitglied
26. Oktober 2011
621
200
Guten Morgen,

nach einer Woche Arbeit mit der Sharp Version hatte ich keinen Absturz mehr. Vorsichtig sage ich, das war's. Gleichzeitig, daß es damit ein Armutszeugnis ist, daß der Hinweis, die Sharp Version zu verwenden, nicht GANZ OBEN angepinnt wird. Ich frage mich, wieso das zuständige JTL-Team unsere Diskussion nicht verfolgt und wenn doch, nicht von alleine auf die Idee kommt. Wie schon zuvor angemerkt, schreibt JTL irgendwo ganz leise zu der Sharp Version, daß man diese bei "Problemen" versuchen kann aufzurufen. Unmöglich!
Weil es noch nicht die offizielle Version ist. Aber anscheinend demnächst wird. Wir haben es bei uns intern für die Mitarbeiter freigeben, manche finden diese Version besser.
 

TDS2018

Sehr aktives Mitglied
25. Oktober 2018
436
65
Also mit "manche finden diese Version besser" ist leicht untertrieben :)

Die "normale" Version hat mich zum Wahnsinn gebracht und viele haben sich hier wochenlang den Kopf zerbrochen. Die Version "sharp" aufzurufen sind drei Mausklicks und es geht nichts dabei "kaputt".

Pinnt das doch ganz klar oben an mit den Tags "Windows 11 & Absturz & Drucken & ...". Kann auch sein, daß es Abhilfe schafft bei Windows 10.

Dann können viele anderen Benutzer sofort eine Abhilfe schaffen. Im Übrigen habe ich bislang nichts festgestellt, was an der "sharp" nicht funktionieren würde :)
 

mvh

Sehr aktives Mitglied
26. Oktober 2011
621
200
Also mit "manche finden diese Version besser" ist leicht untertrieben :)

Die "normale" Version hat mich zum Wahnsinn gebracht und viele haben sich hier wochenlang den Kopf zerbrochen. Die Version "sharp" aufzurufen sind drei Mausklicks und es geht nichts dabei "kaputt".

Pinnt das doch ganz klar oben an mit den Tags "Windows 11 & Absturz & Drucken & ...". Kann auch sein, daß es Abhilfe schafft bei Windows 10.

Dann können viele anderen Benutzer sofort eine Abhilfe schaffen. Im Übrigen habe ich bislang nichts festgestellt, was an der "sharp" nicht funktionieren würde :)
Versuche das Jtl-WaWi- Logbuch aufzurufen. Funktioniert es ?
 

Natusat

Aktives Mitglied
13. Januar 2021
45
4
Guten Morgen,

was wir in unseren Tests bereits herausgefunden haben, ist, dass die Abstürze/Verzögerungen nicht mehr auftreten, sobald man die vorhandenen Vorlagen entfernt und eine neue Standardvorlage anlegt. Derzeit prüfe ich noch, wo hier der Zusammenhang zu suchen ist. Daher bitte ich euch, als Erstes die Vorlagen an der Stelle zu exportieren und zu sichern. Dann legt bitte vorübergehend neue Vorlagen an.

Sollten wir bei der Analyse der Vorlage herausgefunden haben, was hier im Zusammenspiel mit Windows 11 dieses Verhalten verursacht, teilen wir euch das mit, damit die alten Vorlagen wieder genutzt werden können.

Bis dahin danke ich euch für euer Verständnis und eure Geduld.
Bei uns funktioniert es auch nicht mit den neuen Vorlagen egal ob standard, standard veraltet usw..

Was wir bisher sehen konnten ist das die CPU Auslastung wenn das Problem auftritt, auf 100% steigt aber nur auf einem Kern.
Der Fehler kommt auch nicht konstant aber bei Drucken/Speichern dauert es bei ca. 80% der Vorgänge zwischen 3 und 37 Minuten bis der Druck kommt bzw. die Rechnung gespeichert wird.

Wir nutzen auch kein Windows 11 sondern noch W10.
 

Verkäuferlein

Sehr aktives Mitglied
29. April 2012
2.325
827
Bei uns funktioniert es auch nicht mit den neuen Vorlagen egal ob standard, standard veraltet usw..

Was wir bisher sehen konnten ist das die CPU Auslastung wenn das Problem auftritt, auf 100% steigt aber nur auf einem Kern.
Der Fehler kommt auch nicht konstant aber bei Drucken/Speichern dauert es bei ca. 80% der Vorgänge zwischen 3 und 37 Minuten bis der Druck kommt bzw. die Rechnung gespeichert wird.

Wir nutzen auch kein Windows 11 sondern noch W10.

Es kommt ja darauf an, wieviele Kerne die Software überhaupt nutzen kann, wenn das nur einer ist, steigt auch nur bei einem die Last.

Ansonsten sind das aber ingesamt nur sehr wenige Informationen. Wie groß sind denn z.B. auch PDF-Rechnungen nach dem Speichern?
Welche Wawi-Version kommt zum Einsatz?
Tritt das Problem nur bei von Dir angepassten Vorlagen oder allgemein auf?
etc. pp.
 

Groundhog

Sehr aktives Mitglied
11. Januar 2011
375
32
Austria
Update zu https://forum.jtl-software.de/threa...11-bei-versand-ausliefern.180586/post-1132246

Nach der Installation des Net Framework 3.5 SP1 wie von @Erazor vorgeschlagen, läuft die Wawi jetzt mal seit 2 Tagen ohne Absturz. Allerdings ist die Ausgabe soooooo langsam -> Ich speichere jetzt bereits seit 6 Stunden!!!! lächerliche 200 Rechnungen für die Buchhaltung. Was die Größe dabei angeht, hat jede Rechnung jetzt etwa 260 kb. Das ist m.E. nach auch viel zu groß. Das nervt schon ziemlich.


Sharp Wawi - läuft auch bislang ohne Absturz - allerdings ist auch hier die Ausgabe gleich langsam.
 

SebiW

Sehr aktives Mitglied
2. September 2015
2.397
989
Also mit "manche finden diese Version besser" ist leicht untertrieben :)

Die "normale" Version hat mich zum Wahnsinn gebracht und viele haben sich hier wochenlang den Kopf zerbrochen. Die Version "sharp" aufzurufen sind drei Mausklicks und es geht nichts dabei "kaputt".

Pinnt das doch ganz klar oben an mit den Tags "Windows 11 & Absturz & Drucken & ...". Kann auch sein, daß es Abhilfe schafft bei Windows 10.

Dann können viele anderen Benutzer sofort eine Abhilfe schaffen. Im Übrigen habe ich bislang nichts festgestellt, was an der "sharp" nicht funktionieren würde :)
Doe Sharp Wawi hat halt andere Probleme und ist noch in der Beta, nicht ohne Grund. Sowas hier:

https://issues.jtl-software.de/issues/WAWI-73266
https://issues.jtl-software.de/issues/WAWI-72899
https://issues.jtl-software.de/issues/WAWI-72852
https://issues.jtl-software.de/issues/WAWI-72385

Muss man halt sehr genau abwägen welche Probleme für einen überwiegen.
 

Natusat

Aktives Mitglied
13. Januar 2021
45
4
Es kommt ja darauf an, wieviele Kerne die Software überhaupt nutzen kann, wenn das nur einer ist, steigt auch nur bei einem die Last.

Ansonsten sind das aber ingesamt nur sehr wenige Informationen. Wie groß sind denn z.B. auch PDF-Rechnungen nach dem Speichern?
Welche Wawi-Version kommt zum Einsatz?
Tritt das Problem nur bei von Dir angepassten Vorlagen oder allgemein auf?
etc. pp.


Da wir mit der 1.7.13.1 irgendwann so viele abstürze hatten, haben wir am 22.11.23 die version 1.7.15.3 installiert. Danach ist in der Logistik aufgefallen das zu den Versandscheinen immer wieder keine Rechnungen ausgedruckt werden oder diese extrem viel später kommen. Dann haben wir auf 1.8.8.1 und anschließend auf 1.8.8.2 upgedatet in der Hoffnung das der Bug gefixed wurde. Das ist aber nicht geschehen.


Die Rechnungen sind zwischen 69 und 117KB groß.
Das Problem entsteht nur beim Auftragsbestätigungs- und Rechnungsdruck bzw. beim Speichern. Lieferscheine, Picklisten, Angebote, Mahnungen usw. funktionieren alle. Leider speichert/druckt er dann auch nicht alle, es fehlen immer wieder zwischendrin Rechnungen und Auftragsbestätigungen. Was für die Rechnungsmails auch wieder nicht gut ist. In der History beim Kunden steht nämlich das die Rechnungsmail rausgegangen ist. Sie kommt aber leider nicht an.
Egal ob wir neue Standardvorlagen oder unsere Angepassten verwenden entsteht immer das Problem. Dabei ist es auch egal ob nur eine oder mehrere Vorlagen da sind. Wir haben alle gelöscht, neu importiert, neu erstellt (aktuell und veraltet) die Datenbank neu gestartet, unseren gesamten Server neu gestartet, dass alles mehrere Male bei jeder neuen Konfiguration. Es dauert trotzdem zwischen 3 und 37 min bis ein Vorgang gespeichert/gedruckt wird. Bei manchen muss es händisch nochmal angestoßen werden. dann wieder warten warten warten.
In der Zeit ist es auch schwierig für alle anderen zu arbeiten, weil die Performance dann absolut räudig ist. Die Eingabe ist dann extrem verlangsamt, dass man die Buchstaben einzeln im Abstand von ca. einer Sekunde auftauchen sieht.


Erstaunlicherweise geht es aber bei manchen Vorgängen ganz normal und es funktioniert alles. Das sind aber vielleicht 5% aller Vorgänge die generiert werden.

Nachdem die Datenbank bzw. der Server neu gestartet wurde haben meist die ersten 1-4 Vorgänge normal funktioniert spätestens nach dem 4 ging es aber wieder von vorne los.

In unserem Server sind der JTL WAWI, 4 Kerne und 6 GB Arbeitsspeicher zugeordnet. Der Speicher ist nur für ist nur für JTL WAWI 1TB SSD. Der Shop hat eine eigene Konfiguration und Festplatten Partition.

Edit: Mahnungen funktionieren auch nicht.
 

Verkäuferlein

Sehr aktives Mitglied
29. April 2012
2.325
827
@Mike.K

Das in der 1.8.9.1 umgesetzte Ticket ist jetzt aber nicht die Lösung für die hier aufgetretenen Probleme, oder?
https://issues.jtl-software.de/issues/WAWI-73728

Was hat das für eine konkrete Bedeutung, kann ich in der Rechnungsvorlage dann trotzdem noch die SalesOrderNumbers aufrufen?

EDIT: @Manuel Pietzsch das Video () ist dann in Teilen wohl auch erstmal hinfällig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mike.K

Training & Standards
Mitarbeiter
12. Oktober 2016
188
45
Hürth / HO
Liebe Community,

ich hoffe, ihr habt einen guten Morgen!

Wie versprochen, haben wir intensiv an der Lösung des Themas gearbeitet. Dank der Unterstützung einiger von euch konnten wir wertvolle Erkenntnisse gewinnen und den ein oder anderen Fehler erfolgreich reproduzieren.
Dies ermöglichte uns, einen Lösungsansatz zu entwickeln.

Ich freue mich, bekannt zu geben, dass in der aktuellen Version 1.8.9.1 diese Fehler behoben wurden,
und wir das zuvor berichtete Fehlverhalten nicht mehr feststellen konnten.

Vielen Dank an alle, die aktiv dazu beigetragen haben!
Grüße Mike
 
  • Gefällt mir
  • Ich liebe es
Reaktionen: Erazor und Carsten-R

Mike.K

Training & Standards
Mitarbeiter
12. Oktober 2016
188
45
Hürth / HO
@Mike.K

Das in der 1.8.9.1 umgesetzte Ticket ist jetzt aber nicht die Lösung für die hier aufgetretenen Probleme, oder?
https://issues.jtl-software.de/issues/WAWI-73728

Was hat das für eine konkrete Bedeutung, kann ich in der Rechnungsvorlage dann trotzdem noch die SalesOrderNumbers aufrufen?

EDIT: @Manuel Pietzsch das Video () ist dann in Teilen wohl auch erstmal hinfällig.
@Verkäuferlein In unseren Tests war die komplette Thematik mit dem Update nicht mehr reproduzierbar.
Die Erstellung der Vorlagen hatte keinerlei Verzögerung mehr.

Sollten nach dem Update noch immer Probleme auftreten müssen wir uns das gesondert auftreten.

Grüße MIke