Neu Was hält dich noch auf der 1.5?

wawi-dl

Sehr aktives Mitglied
29. April 2008
5.870
561
Die wurden umgezogen, das wird auch immer so bleiben ... anschauen und parallel Scripte/Tools umbauen.
 

DITH-Shop

Sehr aktives Mitglied
8. Juli 2013
2.639
140
Die wurden umgezogen, das wird auch immer so bleiben ... anschauen und parallel Scripte/Tools umbauen.
Nope, da bleibe ich eher auf der 1.5.55
Jetzt umbauen, dann wird wieder was geändert und ich baue wieder um? Nein Danke

Solange nicht das in der Wawi implementiert ist was dringend benötigt wird und ich daher auf eigene Funktionen angewiesen bin ändere ich nichts mehr.
Dasselbe mit Shop5 - solange dringend benötigte Zahlungsoptionen nicht verfügbar sind - wird auch da nichts mehr investiert (ich habe aber dummer Weise die Shop5 Lizenz gekauft und kann sie nicht einsetzen)

Aber Danke für den Link.
Hat mir etliche Tage Arbeit und hohe Kosten erspart
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Harald Weingaertner

Rektor

Sehr aktives Mitglied
22. November 2011
592
189
hab grade gesehen, dass wir das schon gemacht haben. Wäre nett wenn du mal schaust und mir ggf. deine 50 Cent dazu gibst auf Anwendersicht. Können da gern noch optimieren.
Der Schritt von 1.6 auf 1.7 ist Kinderkram, wüsste nicht mal was man da groß prüfen soll, also speziell auf die 1.7 bezogen.
Genau das ist in erster Linie das Problem.
Als Administrator passt die Beschreibung, jedoch ist der Anwender bzw. Mitarbeiter hierbei überfordert.
Wie ich gelesen hatte, wurden wichtige Bedienfunktionen an anderer Stelle untergebracht, welche eigentlich zum Standard der Bedienung der Wawi gehören, somit eine Beschreibung der Änderungen sinnvoll ist.
Die allgemeine Bedienung mit Änderungen, z.B. das eine Rechnung nicht mehr geändert werden kann, gehören auch zur Doku, sowie weitere Änderungen in der Bedienfunktion.
Klar gesagt, ist der einfache Anwender mit den ganzen Änderungen überfordert. Auch als Admin müsste jede Änderung auf gut Glück erforscht werden und an den Anwender weiter gegeben werden.

Das die bisherige 1.7.XXX nicht unbedingt das Aushängeschild von JTL ist, wird im Forum auch ausführlich beschrieben. So bringt Ihr die Nutzer bestimmt nicht auf die aktuelle Version, was sehr bedauerlich ist...
 

Manuel Pietzsch

JTL-Wawi
Mitarbeiter
2. Januar 2012
2.851
1.013
Hückelhoven
Genau das ist in erster Linie das Problem.
Als Administrator passt die Beschreibung, jedoch ist der Anwender bzw. Mitarbeiter hierbei überfordert.
Wie ich gelesen hatte, wurden wichtige Bedienfunktionen an anderer Stelle untergebracht, welche eigentlich zum Standard der Bedienung der Wawi gehören, somit eine Beschreibung der Änderungen sinnvoll ist.
Die allgemeine Bedienung mit Änderungen, z.B. das eine Rechnung nicht mehr geändert werden kann, gehören auch zur Doku, sowie weitere Änderungen in der Bedienfunktion.
Klar gesagt, ist der einfache Anwender mit den ganzen Änderungen überfordert. Auch als Admin müsste jede Änderung auf gut Glück erforscht werden und an den Anwender weiter gegeben werden.

Das die bisherige 1.7.XXX nicht unbedingt das Aushängeschild von JTL ist, wird im Forum auch ausführlich beschrieben. So bringt Ihr die Nutzer bestimmt nicht auf die aktuelle Version, was sehr bedauerlich ist...

Verstehe. Ich gebe das mal weiter. In Grunde meinst du eine knackige Textversion meiner Videos. Damit wäre man gut abgeholt was die neuen Prozesse angeht.

https://youtube.com/playlist?list=PL44cp2iiTsTV8fwCbOVfR3W9cguJlFnuJ

Probleme der 1.7 sind aktuell in Zusammenhang mit der aktuellen List und Label Version ein Thema, das wir sehr intensiv verfolgen. Wir testen aktuell den Wechsel auf eine neue Version der Komponente mit einem Kunden. Ich bin zuversichtlich, dass wir es dann bald für alle ausrollen können.

Wenn dir da noch was spezielles auf dem Herzen liegt gerne raus damit. Freue mich sehr über euren tollen Input.

Gruß und Danke

Manuel
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SebiW

mh1

Sehr aktives Mitglied
4. Oktober 2020
1.208
318
Das ist doch genau das was ich bereits schrieb.
Abgesehen davon das ich es mir nicht leisten kann für >3000 Euro ein Testsystem aufzusetzen (Windows Server + SQL DB + Hardware), habe ich auch nicht die Zeit (und Lust) immer wieder Updates, Backups, nochmal Update, nochmal Backup etc. durchzuführen um jeden einzelnen Fehler zu finden, zu beheben.. .
Ich wollte in meinem Beitrag nur darauf hinweisen, dass man eben NICHT Tausende von Euro investieren muss, um ein Testsystem aufzusetzen. Ein alter Office PC reicht aus.
Nur für den Test braucht es keine Performance und lizenzieren muss man auch nichts (wenn die Expressversion aufgrund der DB Größe nicht ausreicht kann evtl. Standard als Testversion genommen werden, da nicht Produktiv eingesetzt oder die Developerversion).
Ich meinte allerdings auch nicht, alle Funktionen durchzuspielen und Abläufe zu testen, sondern nur um zu schauen, ob das Update durchläuft und ob die Datenbank mit allen Daten auf die neue Version konvertiert werden kann.

Ich kann mich wirklich anders beschäftigen.
Fürs Abläufe durchspielen und z.b. kucken ob ein best. Workflow noch funktioniert oder so hat doch keiner hier Zeit.
JEDER, der die Wawi produktiv nutzt bzw. nutzen muss kann sich anders beschäftigen ;)

Dennoch ist mein Tipp, das Update erstmal auf einem System außerhalb der Produktivumgebung durchzuführen, nur um sicherzustellen, dass nicht morgens 15 Mitarbeiter Däumchen drehen müssen weil man nachts das Update gestartet hat und jetzt die Datenbank mehr nicht hoch kommt (es gibt ja mehrere solche Berichte hier im Forum)...


Ein simples SQL Script welches prüft ob Tabellenänderungen durchgeführt werden können, oder ggf Felder in zugreifenden Views ein Update sperren, ist hingegen recht einfach umzusetzen.
So einfach umzusetzen ist das nicht. Und ich würde solch einem Skript, das dann irgendwas prüft auch nicht vertrauen - Du?
Könntest du dich beruhigt zurücklehnen, wenn solch ein SQL Skript dir dann sagt, es sei alles in Ordnung für ein Update?
Es gibt ja schon immer diesen Haken "Update simulieren". Aber bringt das was?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DITH-Shop

DITH-Shop

Sehr aktives Mitglied
8. Juli 2013
2.639
140
Nur für den Test braucht es keine Performance und lizenzieren muss man auch nichts (wenn die Expressversion aufgrund der DB Größe nicht ausreicht kann evtl. Standard als Testversion genommen werden, da nicht Produktiv eingesetzt oder die Developerversion).

<Stirnklatscher> Ja klar- Developerversion - daran habe ich ja gar nicht mehr gedacht
Danke für den Schubser
 

forumjtlolshopag

Sehr aktives Mitglied
6. Juni 2018
614
163
Super - vielen Dank.

und schon bin ich raus aus allem was über 1.5.55 hinausgeht.

Für mich dringend notwendige Tabellen sind rausgeflogen

dbo.trechnung​

dbo.tReserviert​

dbo.tVersandInfo​

Bin in einer ähnlichen Situation wie du. Musst aber nochmal genauer schauen. Einige alte Tabellen sind aus Kompatiblitätsgründen noch als VIEWs vorhanden. dbo.trechnung gibts also unter 1.7 noch, wenn ich das richtig sehe. Zum Auslesen von Werten also noch brauchbar. Kritisch wird es eher, wenn du in diese Tabellen auch geschrieben hast.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Manuel Pietzsch

DITH-Shop

Sehr aktives Mitglied
8. Juli 2013
2.639
140
Bin in einer ähnlichen Situation wie du. Musst aber nochmal genauer schauen. Einige alte Tabellen sind aus Kompatiblitätsgründen noch als VIEWs vorhanden. dbo.trechnung gibts also unter 1.7 noch, wenn ich das richtig sehe. Zum Auslesen von Werten also noch brauchbar. Kritisch wird es eher, wenn du in diese Tabellen auch geschrieben hast.
Ich würde niemals in fremde Tabellen schreiben, aber ich erstelle VIEWS aus vorhandene Tabellen wenn notwendigen Daten nicht vorhanden sind.
Bspw. habe ich ein View welches mir Artikelpfade in Klartext zur Automatisierung einiger existenziellen Funktionen (zum Beispiel die vollautomatische Preisanpassung) bietet.
Wird versucht an den zugrundeliegenden Tabellen zu verändern (und sei es nur das Format des Feldes) blockiert das JTL Update weil SQL eine Warnung wirft.
 

mh1

Sehr aktives Mitglied
4. Oktober 2020
1.208
318
Ich würde niemals in fremde Tabellen schreiben, aber ich erstelle VIEWS aus vorhandene Tabellen wenn notwendigen Daten nicht vorhanden sind.
Bspw. habe ich ein View welches mir Artikelpfade in Klartext zur Automatisierung einiger existenziellen Funktionen (zum Beispiel die vollautomatische Preisanpassung) bietet.
Wird versucht an den zugrundeliegenden Tabellen zu verändern (und sei es nur das Format des Feldes) blockiert das JTL Update weil SQL eine Warnung wirft.
Rein aus Interesse (vielleicht gibts was zum Dazulernen): was bedeutet "Artikelpfade im Klartext"?
....und wie sieht solch eine SQL Warnung aus?
 

DITH-Shop

Sehr aktives Mitglied
8. Juli 2013
2.639
140
Rein aus Interesse (vielleicht gibts was zum Dazulernen): was bedeutet "Artikelpfade im Klartext"?
....und wie sieht solch eine SQL Warnung aus?
Die Warnung habe ich gerade nicht vorliegen, will sie auch nicht provozieren.
Sinngemäß "Kann Tabelle xyz, Spalte mno nicht ändern weil View abc darauf zugreift"

Gefunden habe ich in der DB nur Tabellen die die Kategorie / Oberkategoriezugehörigkeit anhand der DB-Einträge (Zahlen) speichert.
Ich bin faul und will nicht immer suchen und aufschlüsseln, also habe ich ein View mit nachfolgendem Ergebnis (maximal 5 Stufig, mehr brauche ich nicht)
Darüber kann ich jetzt "supereinfach" meine Tools suchen lassen.
Externe Marktplätze (bspw. Kaufland) brauchen Kategoriepfade im Klartext (für CSV Upload, alles andere ist bei > 70.000 Artikeln und 5 Marktplätzen viel zu langsam)


2023-05-09 08_25_30-SQLQuery1.sql - PROLIANT02_JTLWAWI.eazybusiness (sa (111))_ - Microsoft SQ...jpg

(Ja, Doubletten bei kArtikel sind erlaubt da DVDs auch in x Kategorien sein können)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Manuel Pietzsch

Verkäuferlein

Sehr aktives Mitglied
29. April 2012
2.325
827
Von mir nochmal ein Hinweis zum Thema Usability bzw. Kontinuität (meiner Ansicht nach auch ein Problem bei Updates):

1.) Das sind zwar Feinheiten, die aber immer wieder zu Konfliktpotenzial führen werden (weil unterbewusst abgespeichert):
Unter F6 - Verkauf unterhalb der Listview ist links (als 1.) "Kundenkommentar" und rechts (als 2.) "Anmerkungen" platziert.
In der Auftragsmaske unter Texte ist oben (als 1.) "Anmerkung" und darunter (als 2.) "Kundekommentar" platziert.

Neben der Tatsache, dass es 1x "Anmerkung" (mit Tooltipp) und einmal "Anmerkungen" (ohne Tooltipp) heißt, kommt hier auch noch die Reihenfolge zum Tragen. Bleibt das so, werden die einen sich schwer tun, das richtige Feld zu treffen, ändert Ihr das, werden sich die anderen schwertun, dass es plötzlich geändert ist.

Beachtet man die Kontinuität und Usability bereits während der Entwicklung, spart das Konfliktpotenzial und minimiert die Veränderungen (und damit Abwehrhaltung) bei möglichen Update-Sprüngen.

2.) F6 - Verkauf: Bei Kundenkommentar / Anmerkungen wurden irgendwann mal die Buttons "Bearbeiten" und "Speichern" eingeführt, kurz danach hatte ich schon gemeldet, dass es Probleme mit den Buttons gibt, wenn man beide Felder parallel bearbeitet. Das hat sich bis heute nicht geändert.

Klicke ich z.B. unter "Kundenkommentar" auf "Bearbeiten", wird das Feld Kundenkommentar weiß und der "Speichern"-Button darunter wird aktiv. Schreibe ich dann in das Feld "Kundenkommentar", wird auch der Button "Speichern" unter "Anmerkungen" aktiv. Klicke ich unter "Anmerkungen" auf den "Speichern"-Button, wird der Text aus "Kundenkommentar" gelöscht und beide Felder sind wieder inaktiv. Gleiches gilt, wenn ich beide Felder über "Bearbeiten" aktiviere, in beiden schreibe und dann einen der beiden "Speichern"-Buttons drücke. Es wird immer das andere Feld geleert bzw. die Änderung nicht übernommen.

Soetwas sollte bei der Prüfung der Implementierung auffallen, aber zumindest zeitnah gefixed werden, da man sich ansonsten an Fehlfunktionen gewöhnt und später wieder die Schwierigkeit hat, zum "Normalverhalten" zurückzufinden. Darüber hinaus demotiviert es auch, Bugs überhaupt zu melden, wenn man den Eindruck hat, dass dies auch nichts ändert und Fehler nur "durchgeschleppt" werden und neue hinzukommen, aber kein "Interesse" an Verbesserungen besteht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: aaha und SebiW

gnarx

Sehr aktives Mitglied
18. Januar 2018
3.823
524
"So etwas sollte bei der Prüfung der Implementierung auffallen, aber zumindest zeitnah gefixed werden, da man sich ansonsten an Fehlfunktionen gewöhnt und später wieder die Schwierigkeit hat, zum "Normalverhalten" zurückzufinden. Darüber hinaus demotiviert es auch, Bugs überhaupt zu melden, wenn man den Eindruck hat, dass dies auch nichts ändert und Fehler nur "durchgeschleppt" werden und neue hinzukommen, aber kein "Interesse" an Verbesserungen besteht."

Grade auch in Hinblick das es nicht allen Unternehmen momentan gut geht. Umsatzeinbrüche und Kostensteigerungen haben auch personelle Konsequenzen. Hier bin ich immer mehr gefordert die Abwicklung in der Wawi noch effizienter zu machen.
Momentan können sich da einige keine Fehler oder umschiffen von Problemen leisten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: aaha und SebiW

Star Piercing

Sehr aktives Mitglied
1. Dezember 2012
1.162
276
Also so langsam müsste JTL echt in die gänge kommen!
Seit 4 Wochen kann ich keine neuen Artikel mehr in den Shop laden weil das ganze vererben kaputt gemacht wurden, auch sonst dauern jetzt Aufgaben viel länger weil alles einzeln angewählt werden muss.

Ist JTL im Streik oder wieso gab es seit 4 Wochen (!) kein Wawi Update mehr?
Beim Shop ist es ja noch schlimmer, seit 4 Monaten (!!) kein Update mehr.

Das kann doch nicht sein?
Shop wollten wir schon lange update und alles ist schon vorbereitet inkl. neuen Plugins die ich endlich nutzen kann.

Und in diesem Thread ist auch grosse beteiligung, ausser von JTL selber, viel Feedback auf die kritischen Stimmen kommt hier nicht zurück.

Kann auch nicht verstehen das die Wawi 1.8 schon im Beta ist und die 1.7 nicht annähern so läuft wie es sollte... das ist doch alles doppelte Arbeit.
Man hat auch das Gefühl das man jetzt super schnell auf die 2.0 kommen muss und jetzt dauernd Betas raus knallt die dann derart verbuggt sind das es kein spass mehr macht.

Ich bin aktuell mehr als Enttäuscht von JTL!
 

SebiW

Sehr aktives Mitglied
2. September 2015
2.397
989
Naja, dass die 1.8 anrollt ist normal. Die Taktung der Majors sollte nach der 1.6 mit ihren massiven Änderungen ja wieder kleiner werden. Sind ja auch unterschiedliche Bereiche, ein Entwickler mit Spezialisierung auf das WMS kann beim Bugfixing von Artikelelementen der Wawi eher wenig helfen. Und ich halte es für nachvollziehbar, dass JTL Vollgas Richtung 2.0 entwickelt -> damit soll dann ja alles auf C# umgestellt sein, was die Arbeit an der Wawi sicher erleichtern wird.

Unabhängig davon ist der aktuelle Zustand sowohl bei Shop als auch bei Wawi natürlich unbefriedigend. Wir warten da wie Du insbesondere auf 5.2.3 und 5.3 (wobei diesmal hoffentlich die Servicepartner früh genug ins Boot kommen damit man im Anschluß nicht wieder ein halbes Jahr auf Plguin Updates warten muss...).
 

forumjtlolshopag

Sehr aktives Mitglied
6. Juni 2018
614
163
Naja, für mich bedeuten neue Major Versionen das neue Features reinkommen oder bestehende komplett überarbeitet / ersetzt werden. Was ich mir da aber eher mal wünschen würde, wäre eine Version, die möglichst viele existierende Bugs bereinigt. Ich hätte z.B. nix gegen ein 1.8 ohne neue Funktion, jedoch möglichst alle Bugs aus 1.4, 1.5, 1.6, 1.7 abgearbeitet und korrigiert. Sowie " Workflow" Verbesserungen die das Arbeiten mit der Wawi erleichtern. Uns bringen neue Funktionen nix, wenn nichtmal bestehende Baustellen korrigiert werden... Zu mal häufig aktuelle Bugs nicht bearbeitet werden, weil dieser Abschnitt in der Wawi gerade neu gebaut wird. Und wenn dann das neue kommt, kann es sein, das der Bug immer noch da ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Neumann und aaha

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
13.771
1.524
Naja, dass die 1.8 anrollt ist normal. Die Taktung der Majors sollte nach der 1.6 mit ihren massiven Änderungen ja wieder kleiner werden. Sind ja auch unterschiedliche Bereiche, ein Entwickler mit Spezialisierung auf das WMS kann beim Bugfixing von Artikelelementen der Wawi eher wenig helfen. Und ich halte es für nachvollziehbar, dass JTL Vollgas Richtung 2.0 entwickelt -> damit soll dann ja alles auf C# umgestellt sein, was die Arbeit an der Wawi sicher erleichtern wird.

Unabhängig davon ist der aktuelle Zustand sowohl bei Shop als auch bei Wawi natürlich unbefriedigend. Wir warten da wie Du insbesondere auf 5.2.3 und 5.3 (wobei diesmal hoffentlich die Servicepartner früh genug ins Boot kommen damit man im Anschluß nicht wieder ein halbes Jahr auf Plguin Updates warten muss...).

RC und "Stable"
Die Diskussion wegen RC und " Stable" hatten wir gerade erst geführt.
Mit keinem Ergebnis.
JTL sieht das einfach anders.

"alles auf c#"
Das wird wohl noch brauchen, wenn ich an die " Ameise" denke.
Entweder diese wird 1:1 umgestellt - was schon eine riesen Arbeit ist - oder alles neu und dann bin ich mal gespannt wie viele Bugs darin sein werden und Leute sich die Haare raufen werden, wenn nach einem Import-Update die Daten versaut sind. Ich möchte mir das gar nicht vorstellen ... müssen.
Alleine schon die Fehler zu finden und zu melden ist nicht einfach.
Und wie will man Massendaten korrigieren, wenn der Import buggy ist ?
 

Verkäuferlein

Sehr aktives Mitglied
29. April 2012
2.325
827
Ist JTL im Streik oder wieso gab es seit 4 Wochen (!) kein Wawi Update mehr?
Beim Shop ist es ja noch schlimmer, seit 4 Monaten (!!) kein Update mehr.

Ja, leider muss man aktuell ziemlich auf Bugfixes warten und auch wir würden liebend gerne Fortschritte beim Shop machen und natürlich auch Bugs aus der Wawi verschwinden sehen.

Im Moment waren halt viele Feiertage mit vielen Gelegenheiten für Brückentage, dann fängt jetzt auch langsam die Urlaubszeit an, so dass es bis Anfang/Mitte September ja sowieso hier etwas ruhiger wird.

Und in diesem Thread ist auch grosse beteiligung, ausser von JTL selber, viel Feedback auf die kritischen Stimmen kommt hier nicht zurück.

Eigentlich finde ich, dass @Manuel Pietzsch sich hier bisher sehr umfangreich der Kritik gestellt hat und auch dazu Stellung bezogen hat.

Kann auch nicht verstehen das die Wawi 1.8 schon im Beta ist und die 1.7 nicht annähern so läuft wie es sollte... das ist doch alles doppelte Arbeit.
Man hat auch das Gefühl das man jetzt super schnell auf die 2.0 kommen muss und jetzt dauernd Betas raus knallt die dann derart verbuggt sind das es kein spass mehr macht.

Gefühlt würde ich mal davon ausgehen, dass jetzt so im 3-6 Monatszyklus released wird und wir damit dann spätestens Mitte 2024 bei der 2.0 ankommen werden. Wenn das dann die "fertige" Sharp-Wawi ist, gehe ich mal davon aus, dass dann endlich viele alte Bugs weg sind und das Bugfixing vielleicht auch schneller angegangen wird, weil die Code-Struktur Wartungsfreundlicher ist.

Das wird wohl noch brauchen, wenn ich an die " Ameise" denke.

Wenn man in der aktuellen Sharp-Wawi die Ameise startet, öffnet sich das altbekannte Fenster, daher würde ich jetzt mal davon ausgehen, dass diese als "externer Programmteil" betrachtet wird und erst im Nachgang "neuentwickelt" wird.

Entweder diese wird 1:1 umgestellt - was schon eine riesen Arbeit ist - oder alles neu und dann bin ich mal gespannt wie viele Bugs darin sein werden und Leute sich die Haare raufen werden, wenn nach einem Import-Update die Daten versaut sind. Ich möchte mir das gar nicht vorstellen ... müssen.
Alleine schon die Fehler zu finden und zu melden ist nicht einfach.

Na ja, im Status Quo sind viele Bugs, Fehler und Fallstricke enthalten, die nicht mehr behoben werden oder nicht behoben werden können, weil Einschränkungen in der derzeitigen Basis vorhanden sind.

Vielleicht gibt es dann ja auch parallel die Sharp-Ameise und die alte Ameise und man kann sich aussuchen, welche der beiden die Artikeldaten "zerschießen" darf... 😁

Ansonsten wäre es natürlich praktisch, wenn man Teil-Backups durchführen und zurückspielen könnte (z.B. Artikel-Metadaten ohne Bestände / Statistikwerte), dann müsste man nicht ein komplettes Backup einspielen und hat dann das Problem, dass die sonstige Arbeit weitergelaufen ist und das damit nahezu unmöglich ist, wenn der Fehler nicht binnen kürzester Zeit bemerkt wird.

Am Ende des Tages bleibt uns leider nicht viel übrig als warten und hoffen.
 

Remen

Aktives Mitglied
5. Februar 2015
23
1
1.5 / 1.6 / 1.7 ?

Wer kann mir denn mal einen Tipp gegen, welche Version man nehmen soll, aktuell tendiere ich zu 1.5, ich habe leider keine Zeit dazu, alle Versionen auszuprobieren und verstehe den Sinn nicht, die Bedienbarkeit komplett umzustellen zwischen den Versionen

Und warum sind Kleinigkeiten so kompliziert und dann nicht an Ort und Stelle per link erklärt,

Beispiel DHL Sendungsverfolgung URL

Der muss es sein, welcher Laie soll das können:

https://nolp.dhl.de/nextt-online-public/set_identcodes.do?lang=de&idc=#IdentCode#

JTL kann sicher sehr viel, aber einfache Dinge bleiben leider oft verborgen
 

wawi-dl

Sehr aktives Mitglied
29. April 2008
5.870
561
Es hängt mal davon ab, von welcher Version man kommt, ob man Sicherheitsrisiko eingehen will oder in der Steinzeit bleiben will?!

1.5 wird nur noch bis Mitte 2024 supportet, die 1.6 hat größere Änderungen, zu 1.7 und 1.8 dann nicht mehr so gravierend.
Testsystem aufbauen und testen!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: recent.digital