Verbindung zu Kundencenter geht verloren und Lizenz muss erneut abgteglichen werden

  • Wichtiger Hinweis Liebe Kunden, solltet Ihr den DATEV Rechnungsdatenservice 2.0 nutzen, dann müsst Ihr bis zum 30.06.2024 JTL-Wawi 1.9 installieren. Danach wird die Schnittstelle für ältere Versionen nicht mehr unterstützt.

lohkaes

Gut bekanntes Mitglied
27. April 2007
222
12
Hallo,

aktuell muss mehrmals die Verbindung zum Kundencenter neu durchgeführt werden, damit ein Abgleich über den Connector möglich ist.
Es kommt der Hinweis in der Lizenzverwaltung, dass der Mandant mit Kundenkonto verknüpft ist, wohl aber die Verbindung gestört sei.

Im Einsatz ist die WaWi-Version 1.8.11.1 mit der aktuellsten Connector-Version für Shopware.
Es sind 2 unterschiedliche Shops mit jeweils einer eigenen Wawi-Installation über ein Kundenkonto verbunden.

Es werden auch in der Lizenzübersicht beide Connectoren und URLs der Shops angezeigt. Ich hoffe jetzt mal nicht, das es daran liegt,
hatte vor der Umstellung auf die 1.8. Version extra beim Support angerufen und nachgefragt ob diese Konstellation Probleme verursachen könnte,
was verneint wurde. Es sind werden aktuell auch keine kostenpflichtigen Module etc. eingesetzt.

Wer hat den dieses Verhalten auch noch und hier eine Lösung dafür?

Danke.

Viele Grüße
 

gigi80

Sehr aktives Mitglied
3. Juni 2016
555
74
2 einzelen Wawi unter einem JTL Account?
da könnte schon das Problem liegen. mal schauen was JTL sagt.
 

iron2

Aktives Mitglied
7. Januar 2016
17
4
Schließen wir uns an: Infrastruktur: 2 Mandanten mit einem Kundenkonto verknüpft. Sollte laut JTL kein Problem darstellen. Ca. 40 Rechner im Einsatz und random kommt entweder beim anmelden oder ummelden folgende Fehlermeldung. Screenshot 2024-03-16 122702.png

So langsam ist es genug: Da werden Entscheidungen programmiert, die entweder nicht laufen oder fern der Praxis sind. JETZT ist es soweit, dass unter Umständen der Versand aufgrund "fehlender Lizenzen" am morgen nicht mehr ohne Administrator anwesend seine Arbeit beginnen kann. JTL support verweist an Buchhaltung, Buchhaltung an Vertrieb, Vertrieb wieder an support. Keiner hat einen Schimmer und die schei*** ist jeden Tag am dampfen.

Wir sind ja bei jeder Version auf "Überraschungen" gefasst; aber das hier ist das sinnfreiste was man fabrizieren konnte. Uns hat man gesagt, dass wurde gemacht um Probleme "besser handhaben und identifizieren" zu können. Vorschlag; weniger "Probleme" programmieren, dann läuft es auch!!!
 

dercoderkm

Offizieller Servicepartner
SPBanner
21. Dezember 2019
55
12
Firma
Made in Dortmund
2 Mandanten mit einem Kundenkonto verknüpft. Sollte laut JTL kein Problem darstellen.
Mit der 1.8 ist das nicht möglich. Jeder Mandant braucht einen eigenen Account.
So haben wir das auch bei einigen Kunden im Einsatz ( Multi-Mandanten und jeder hat einen Kundencenter Account mit seinen Lizenzen ).

Das ist tatsächlich auch keine Überraschung... Das hat JTL vorher schon angekündigt + Mailings rausgeschickt.
Bitte korrigiert mich einer sollte ich falsch liegen aber 1 Account = 1 Mandant.
 

css-umsetzung

Offizieller Servicepartner
SPBanner
6. Juli 2011
6.735
1.621
Berlin
Mit der 1.8 ist das nicht möglich. Jeder Mandant braucht einen eigenen Account.
So haben wir das auch bei einigen Kunden im Einsatz ( Multi-Mandanten und jeder hat einen Kundencenter Account mit seinen Lizenzen ).

Das ist tatsächlich auch keine Überraschung... Das hat JTL vorher schon angekündigt + Mailings rausgeschickt.
Bitte korrigiert mich einer sollte ich falsch liegen aber 1 Account = 1 Mandant.
Ja das ist auch meine Information und von JTL auch so gewollt.
 

lohkaes

Gut bekanntes Mitglied
27. April 2007
222
12
Mit der 1.8 ist das nicht möglich. Jeder Mandant braucht einen eigenen Account.
So haben wir das auch bei einigen Kunden im Einsatz ( Multi-Mandanten und jeder hat einen Kundencenter Account mit seinen Lizenzen ).

Das ist tatsächlich auch keine Überraschung... Das hat JTL vorher schon angekündigt + Mailings rausgeschickt.
Bitte korrigiert mich einer sollte ich falsch liegen aber 1 Account = 1 Mandant.
Hallo,

ich hatte damals vor der Umstellung extra telefonisch beim Support nachgefragt. Genau aus dem Grund, da es in den Beschreibungen ja so kommuniziert wurde, das pro Mandant nur ein Shop angebunden werden kann.
Mir wurde versichert das das in der Konstellation ein Kundenkonto zwei Shops ohne Problem funktionieren würde. Es ist ja wohl auch nicht möglich, ein zweites Kundenkonto auf die identische Firma anzumelden,
was das Problem ja eventuell auch lösen könnte.

Was mir nicht ganz klar ist, weshalb man das so "Verkomplizieren" muss. Im Kundencenter ist doch, in meinem Fall, für jeden Shopware-Shop-Connector eine Lizenz mit der entsprechenden URL verfügbar. Warum kann man nicht anhand dieser
die verbundenen Wawi's einmalig zuordnen und wenn nötig hierfür einen eineindeutigen Wert generieren der einfach im Kundencenter hinterlegt wird.

Viele grüße
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iron2

iron2

Aktives Mitglied
7. Januar 2016
17
4
Das ist eine weltfremde Geschichte vor dem Herrn. Wir haben Läden in AT bei denen die MwSt. jeden Tag überschrieben wird, weil Hauptsitz der Firma in DE. Empfehlung war hier einen weiteren Mandanten anzulegen auf die selbe Firma mit Sitz in AT, damit die MwSt. bleibt. Ebenso verwenden 2 Mandanten hier in DE den selben Versandhandel, was unterm Strich dann über Verrechnungssätze ausgeglichen wird, je nach Aufkommen pro Mandant. Es ist mir gelinde gesagt scheißegal was JTL damit bezwecken will. Die sollen Ihre Leute in die Wirtschaft und Firmen rausschicken, damit die mal die Praxis kennenlernen anstatt so einen Müll zu fabrizieren. Des weiteren haben wir 8 Shops im Einsatz und wir werden garantiert nicht unsere komplette Infrastruktur ändern nur weil JTL hier denkt die Welt neu erfinden zu müssen.

Ebenso habe ich auch geschrieben, daß die Lizenz nicht einfach verschwunden ist, sondern wie in der Fehlermeldung zu sehen ist, der Mandant zwar verbunden ABER die Verbindung gestört ist. Könnte natürlich auch sein, dass JTL es auch hier nicht schafft eine korrekte Fehlermeldung auszusteuern - was mich nicht wundern würde.
 

dercoderkm

Offizieller Servicepartner
SPBanner
21. Dezember 2019
55
12
Firma
Made in Dortmund
da es in den Beschreibungen ja so kommuniziert wurde, das pro Mandant nur ein Shop angebunden werden kann.
Mir wurde versichert das das in der Konstellation ein Kundenkonto zwei Shops ohne Problem funktionieren würde. Es ist ja wohl auch nicht möglich, ein zweites Kundenkonto auf die identische Firma anzumelden,
was das Problem ja eventuell auch lösen könnte.

Hier ist aber ganz viel zusammen gewürfelt... Also:
1 Mandant = 1 Kundenkonto und mehrere Shops = möglich und überhaupt kein Problem. Wir haben hier Kunden die haben 10 Shopify Shops in einem Mandanten angebunden mit einem Kundenkonto.
Willst du die Shops trennen und pro Mandant ein Shop anbinden brauchst du natürlich auch mehrere Kundenaccounts.
JTL hat in seinem Guide der per Mail auch rausging mitgeteilt wie man sich da verhalten soll.


Des weiteren haben wir 8 Shops im Einsatz und wir werden garantiert nicht unsere komplette Infrastruktur ändern nur weil JTL hier denkt die Welt neu erfinden zu müssen.
Das ist ja auch kein Problem. Nur eben nicht mit einem Kundenkonto verteilt auf X Mandanten. Sondern dann halt ein Kundenkonto = 1 Mandant.

Ebenso habe ich auch geschrieben, daß die Lizenz nicht einfach verschwunden ist, sondern wie in der Fehlermeldung zu sehen ist, der Mandant zwar verbunden ABER die Verbindung gestört ist. Könnte natürlich auch sein, dass JTL es auch hier nicht schafft eine korrekte Fehlermeldung auszusteuern - was mich nicht wundern würde.
Ja dein Fehler wird vermutlich aber daher kommen das du mehrere Mandanten angebunden hast. Falls nicht an den Support wenden die können dir dann dort mehr helfen.
 

iron2

Aktives Mitglied
7. Januar 2016
17
4
Hier ist aber ganz viel zusammen gewürfelt... Also:
1 Mandant = 1 Kundenkonto und mehrere Shops = möglich und überhaupt kein Problem. Wir haben hier Kunden die haben 10 Shopify Shops in einem Mandanten angebunden mit einem Kundenkonto.
Willst du die Shops trennen und pro Mandant ein Shop anbinden brauchst du natürlich auch mehrere Kundenaccounts.
JTL hat in seinem Guide der per Mail auch rausging mitgeteilt wie man sich da verhalten soll.



Das ist ja auch kein Problem. Nur eben nicht mit einem Kundenkonto verteilt auf X Mandanten. Sondern dann halt ein Kundenkonto = 1 Mandant.


Ja dein Fehler wird vermutlich aber daher kommen das du mehrere Mandanten angebunden hast. Falls nicht an den Support wenden die können dir dann dort mehr helfen.
Selbst wenn wir das umsetzen, wird immer noch das Problem Versandhandel und Shops im Ausland bleiben. Und ich gehe schwer davon aus, dass die Konzernführung hier nicht eine eigene Firma in AT eröffnen will und noch eine weitere Firma für den Versand, nur damit JTL funktioniert. Ich bin gespannt, wann der Fall eintritt, dass hier nicht rechtzeitig versendet werden kann und entsprechend Einschränkungen auf den Marktplätzen die Folge sind. Heute morgen um 5 Uhr ging das Thema nach dem WE schon los und der Versand stand über ne 1,5 Stunden still. Das bekommt man an nem normalen WE noch abgefangen, aber wenn da mal Feiertage mit reinfallen, dann wird das ne heiße Nummer bis zum Abholtermin. Na klar kann man die Bearbeitungszeit bei Amazon hoch setzen und sich damit einen Nachteil in der Buybox verschaffen.....aber wer ersetzt denn den entfallenen Gewinn ( nicht zu beziffern ) ? JTL? die haben vom gesamten Ablauf mit Shops, Marktplätzen etc. in der Praxis wie man sieht keine Ahnung!
 

lohkaes

Gut bekanntes Mitglied
27. April 2007
222
12
Hier ist aber ganz viel zusammen gewürfelt... Also:
1 Mandant = 1 Kundenkonto und mehrere Shops = möglich und überhaupt kein Problem. Wir haben hier Kunden die haben 10 Shopify Shops in einem Mandanten angebunden mit einem Kundenkonto.
Willst du die Shops trennen und pro Mandant ein Shop anbinden brauchst du natürlich auch mehrere Kundenaccounts.
JTL hat in seinem Guide der per Mail auch rausging mitgeteilt wie man sich da verhalten soll.



Das ist ja auch kein Problem. Nur eben nicht mit einem Kundenkonto verteilt auf X Mandanten. Sondern dann halt ein Kundenkonto = 1 Mandant.


Ja dein Fehler wird vermutlich aber daher kommen das du mehrere Mandanten angebunden hast. Falls nicht an den Support wenden die können dir dann dort mehr helfen.
Hallo,

danke für deine Antwort: Kurz zum Verständnis:
Bitte kurz um die genaue Definition eines "Mandanten". Bezieht sich der Mandant auf je einen Connector zu je einem eigenständigen Shop?
Also Shop1 mit der url: www.shop1.de, Mandant1 und Shop2 mit der url: www.shop2.de als Mandant2.
Oder wird als Mandant jeweils pro Shop eine JTL-Wawi-Installation mit eigenständigem SQL-Server gemeint.
Sorry, aber das ist doch alles sehr verwirrend.

Viele Grüße
 

Marc Völker

Moderator
Mitarbeiter
15. April 2014
1.886
191
Hürth
Also ein Mandant ist eigentlich nötig, wenn man 2 rechtlich Getrennte Firmen hat. Oder gewisse Prozesse weg abstrahieren will.
Zum eigentlichen Problem aber, jeder Mandant braucht einen eigenen Kunden Center Account. Und damit seine eigenen Lizenzen. Jeder Account muss auf eine eigene Email Adresse sein. Mehrere Accounts können problemlos die gleiche Firma sein.
Wir haben das nun einmal geändert, vorher haben wir es Toleriert, dass mehrere Mandanten die gleichen Lizenzen genutzt haben, und es somit auch möglich war, über 2 Mandanten mit 10 WMS Arbeitsplätzen zu arbeiten, jedoch nur 5 Plätze Lizensiert zu haben.
Wir betrachten jetzt aber jeden Mandanten einzeln. D.H. brauche ich 2 WMS in Mandant 1 und 3 in Mandant 2 dann müssen die auch entsprechend angemeldet sein.

Bei sowas wie Shop / Connector lizenzen, einfach kündigen und neu Buchen, sollten da längere Laufzeiten dran sein, ein ticket für die Buchhaltung öffnen, dann können die sich das anschauen und im Einzelfall die Lizenzen auf einen anderen Account übertragen.

Aber generell mit einem Kundencenter Account mehrere Mandanten / oder sogar Instanzen bedienen geht seit der neuen Lizenzverwaltung nicht mehr. Und wird auch zukünftig nicht mehr Unterstützt.
 

lohkaes

Gut bekanntes Mitglied
27. April 2007
222
12
Also ein Mandant ist eigentlich nötig, wenn man 2 rechtlich Getrennte Firmen hat. Oder gewisse Prozesse weg abstrahieren will.
Zum eigentlichen Problem aber, jeder Mandant braucht einen eigenen Kunden Center Account. Und damit seine eigenen Lizenzen. Jeder Account muss auf eine eigene Email Adresse sein. Mehrere Accounts können problemlos die gleiche Firma sein.
Wir haben das nun einmal geändert, vorher haben wir es Toleriert, dass mehrere Mandanten die gleichen Lizenzen genutzt haben, und es somit auch möglich war, über 2 Mandanten mit 10 WMS Arbeitsplätzen zu arbeiten, jedoch nur 5 Plätze Lizensiert zu haben.
Wir betrachten jetzt aber jeden Mandanten einzeln. D.H. brauche ich 2 WMS in Mandant 1 und 3 in Mandant 2 dann müssen die auch entsprechend angemeldet sein.

Bei sowas wie Shop / Connector lizenzen, einfach kündigen und neu Buchen, sollten da längere Laufzeiten dran sein, ein ticket für die Buchhaltung öffnen, dann können die sich das anschauen und im Einzelfall die Lizenzen auf einen anderen Account übertragen.

Aber generell mit einem Kundencenter Account mehrere Mandanten / oder sogar Instanzen bedienen geht seit der neuen Lizenzverwaltung nicht mehr. Und wird auch zukünftig nicht mehr Unterstützt.
Hallo Marc,

danke für die Rückmeldung und Erklärung, aber ich habs leider immer noch nicht verstanden, oder wir sprechen komplett aneinander vorbei.
Ich versuch es mal an einem Beispiel zu erklären:

Eine rechtliche Firma(Einzelunternehmen) hat zwei OnlineShops, jeder OnlineShop hat einen aktiven Connector für einen Shopware5-Shop,
jeder OnlineShop hat eine eigene SQL-DB, URL, sowie Wawi-Installationen, welche über einen Kundencenter-Account laufen. Die Urls sind
im Kundencenter vorhanden.

Als ich vor der Umstellung angerufen habe und genau diese Konstellation beschrieben habe, war die Aussage das das kein Problem
darstellt. Aktuell ist es aber so, das die verknüpften Lizenzen nicht kontinuierlich verbunden bleiben. Was ja eigentlich komisch ist, da die
beiden Connectoren ja mit der richtigen URL pro Shop lizenziert sind und so ja auch im Kundencenter stehen.

Aktuell scheint es mir so zu sein, das die eine Kopplung der anderen Kopplung die Verbindung/Lizenzen klaut.

Weshalb wird den nicht einfach die URL des Shops/Connector an die zu verbindente Wawi, anhand einer eineindeutige ID gekoppelt?
So kann man doch auch eine genaue Zuordnung von Lizenzen durchführen.

Viele Dank.
 

Marc Völker

Moderator
Mitarbeiter
15. April 2014
1.886
191
Hürth
Hallo @lohkaes
Eine rechtliche Firma(Einzelunternehmen) hat zwei OnlineShops, jeder OnlineShop hat einen aktiven Connector für einen Shopware5-Shop,
jeder OnlineShop hat eine eigene SQL-DB, URL, sowie Wawi-Installationen, welche über einen Kundencenter-Account laufen. Die Urls sind
im Kundencenter vorhanden.
Meinst du hier MS SQL Server DB? Da wäre die frage warum? Es macht so kein Sinn. Eine Firma = 1 Mandant. Hier lese ich kein Szenario raus, warum du das auf 2 Instanzen / Mandanten aufteilst.
Als ich vor der Umstellung angerufen habe und genau diese Konstellation beschrieben habe, war die Aussage das das kein Problem
darstellt. Aktuell ist es aber so, das die verknüpften Lizenzen nicht kontinuierlich verbunden bleiben. Was ja eigentlich komisch ist, da die
beiden Connectoren ja mit der richtigen URL pro Shop lizenziert sind und so ja auch im Kundencenter stehen.
Die frage ist, wann die aussage kamm. Früher haben wir das Toleriert, bzw rein auf den Shop betrachtet ist das wirklich kein Problem, da wir hier auf andere Informationen gucken, und die Shop seitige Lizenzprüfung ausserhalb der Wawi durchführt.

Eine Kopplung kann nur zu einem Mandanten durchgeführt werden, ein KC immer nur zu einem Mandanten.

Weshalb wird den nicht einfach die URL des Shops/Connector an die zu verbindente Wawi, anhand einer eineindeutige ID gekoppelt?
So kann man doch auch eine genaue Zuordnung von Lizenzen durchführen.
Ich weiß leider nicht wo hier der Connector explizit die Verknüpfung macht (müsste ich einmal intern klären). Ob die aus dem Shop oder der Wawi heraus erfolgt, fürchte aber das passiert aus der Wawi heraus.
Hier wäre der weg nur die Lizenzen auf 2 Accounts auf zu teilen.

Defacto bleibt es leider, dass die Kopplung zum Kundencenter immer nur von einem Mandanten erfolgen kann, mehrere geht einfach nicht.
 

lohkaes

Gut bekanntes Mitglied
27. April 2007
222
12
Hallo @lohkaes

Meinst du hier MS SQL Server DB? Da wäre die frage warum? Es macht so kein Sinn. Eine Firma = 1 Mandant. Hier lese ich kein Szenario raus, warum du das auf 2 Instanzen / Mandanten aufteilst.

Die frage ist, wann die aussage kamm. Früher haben wir das Toleriert, bzw rein auf den Shop betrachtet ist das wirklich kein Problem, da wir hier auf andere Informationen gucken, und die Shop seitige Lizenzprüfung ausserhalb der Wawi durchführt.

Eine Kopplung kann nur zu einem Mandanten durchgeführt werden, ein KC immer nur zu einem Mandanten.


Ich weiß leider nicht wo hier der Connector explizit die Verknüpfung macht (müsste ich einmal intern klären). Ob die aus dem Shop oder der Wawi heraus erfolgt, fürchte aber das passiert aus der Wawi heraus.
Hier wäre der weg nur die Lizenzen auf 2 Accounts auf zu teilen.

Defacto bleibt es leider, dass die Kopplung zum Kundencenter immer nur von einem Mandanten erfolgen kann, mehrere geht einfach nicht.
Danke für die Rückmeldung. Also muss ich einfach nur nochmal ein zusätzliches Kundenkonto, unter der selben Firma anlegen, damit alles so funktioniert wie vor der Umstellung auf die 1.8.xx Version?

Danke & viele Grüße
 
Ähnliche Themen
Titel Forum Antworten Datum
Neu Keine Verbindung zur Datenbank JTL-Wawi - Fehler und Bugs 3
Keine Verbindung zum Datenbankserver JTL-Wawi 1.8 1
Einschränkungen, wenn keine Verbindung zum Lizenzserver JTL-Wawi 1.8 0
WAWI 1.8.12.0 stürzt ab, wenn die Verbindung zur Datenbank unterbrochen wurde JTL-Wawi 1.8 23
Neu JTL-Installation- Verbindung zur Datenbank -SA Kennwort Installation von JTL-Wawi 22
keine Verbindung zur Datenbank JTL-Wawi 1.8 3
Neu JTL KundenCenter Login User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu EAN übertragen geht irgendwie nicht... WooCommerce-Connector 4
Neu DHL ShippingLabels nach Umstellung auf DHL Versenden 3.0 geht nicht JTL-ShippingLabels - Fehler und Bugs 11
Aufträge ausliefern - Auf Pickliste - geht nicht JTL-Wawi 1.8 1
Neu OPC geht nicht mehr (nach 5.3.1 Update) JTL-Shop - Fehler und Bugs 2
Gelöst Onepage Composer geht nicht mehr nach Update auf 5.3.1 JTL-Shop - Fehler und Bugs 2
Neu Artikelbeschreibung aktualisieren geht nicht Amazon-Lister - Fehler und Bugs 8
Token bei Amazon verlängert nun geht nichts mehr JTL-Wawi 1.7 6
Neu Warenkorb Menge aktualisiert nicht den Preis (Reload geht nicht) JTL-Shop - Fehler und Bugs 5
Neu Update von Wawi 17.15.4. auf 18.12.0 geht nicht, weil Primary voll ist JTL-Wawi - Fehler und Bugs 4
Info wenn Artikel mit Bestand leer geht JTL-Wawi 1.8 1

Ähnliche Themen