Neu Einen Verpackungsartikel an einen Standard Artikel binden

Predpray

Gut bekanntes Mitglied
26. Oktober 2018
104
6
Verwirrend. - Ich möchte z.B. meine Flaschenhülsen in der WAWI mit Bestandsführung haben. Um diese zu nutzen, müsste jedes Mal wenn eine Flasche verkauft wird, eine Hülse automatisch mit gebucht werden. Soll der Kunde nicht sehen. Ähnlich wie bei der Kartonage. Die zählt ja auch runter.
Aber ich sehe gerade nicht wie ich das realisieren kann.

Wisst Ihr mehr?
 

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
12.972
1.174
Du musst die Flaschen auf Überverkäufe NEIN setzen, wenn du das nicht willst, denn ansonsten wäre es ja richtig, wenn du Überverkäufe zulässt.
 

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
12.972
1.174
"Klappt nicht. Dann nutzt die WAWI die Menge der Hülsen die auf Lager sind und nicht die tatsächliche Menge der Flaschen."

Dann wäre das ein Bug in der Anzeige.

Versuch doch mal bei einem Bestand von 100 Stück Flaschen und 1000 Stück Hülsen (als Beispielmengen) 101 Stück in den Warenkorb zu legen, das wird nicht klappen.
Wenn auch dies klappt dann ist es ein doppelter Bug.
 

Predpray

Gut bekanntes Mitglied
26. Oktober 2018
104
6
Also ich habe 100 Hülsen und 50 Flaschen auf Lager. Bevor ich einen Artikel zur Stückliste machen kann, muss der Lagerbestand dieses Artikels NULL sein. Dazu habe ich die 50 entnommen und eine Stückliste mit einer Hülse angelegt.
Jetzt kann ich bei dem Artikel der die Hülse benötigt, keinen Lagerbestand mehr verändern. Dort steht nun Lagerbestand 100 (die Anzahl der Hülsen).
Da war ich heute schon einmal.

Mit einer Artikel "Beispielbox" habe ich 2 Kindartikel angelegt (Beispielbox rot, schwarz) . Diesen Artikeln habe ich Inhalt (andere Artikel als Stückliste hinzugefügt und den entsprechenden roten Karton der ja auch berechnet werden muss.) Da die Beispielbox rot nur dann verfügbar ist, wenn es auch die Artikel ausreichend gibt funktioniert das hier. Bei den Flaschen aber nicht, da ich dort die Lagermenge kontrollieren muss.

Habe es jetzt so gelöst, das es einen Packhinweis gibt, wenn im Auftrag ein Artikel aus einer bestimmten Warengruppe liegt. Dann muss die Hülse händisch ausgebucht werden. Kann man mit Strichliste machen und dann mit einem Mal buchen. Ist nicht schön aber so behält man das vieleicht auf dem Schirm.
 
Zuletzt bearbeitet:

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
12.972
1.174
Ich vermute du hast ein Denkproblem:
Artikel A = Flasche mit Hülse hat selbst keinen Bestand, daher kannst du diesen auch nicht buchen
Artikel B = Flasche ohne Hülse mit Bestandsführung
Artikel C = Hülse mit Bestandsführung

Artikel A hat in der Stückliste Artikel B und Artikel C.
 

Predpray

Gut bekanntes Mitglied
26. Oktober 2018
104
6
jaaa das könnte man so auch machen. Das bedeutet wohl, das ich Artikel anlege die heissen z.B. Sherry mit Hülse 🤨 den mache ich zum Stücklistenartikel und füge dem dann den Sherry und die Hülse zu.
In meiner Wawi würde dann jede Flasche 2x angelegt?
 

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
12.972
1.174
Na ja, so ist das nun mal, wenn du Kombinationsartikel mit Lagerführung haben willst, wie soll das sonst funktionieren ?

Wir haben nicht genau deinen Fall, aber wenn wir "Verbrauchsmaterial" haben, dann buchen wir ganze Kartons oder Paletten ein und entsprechend aus, wenn diese ins Lager kommen um verbraucht zu werden.
So haben wir Lagerbestand (Reserve) + Restbestand im Lager zur Entnahme.
Und der Bedarf ist somit auch ermittelbar.

Das genügt auf längere Sicht gesehen vollkommen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Predpray

Predpray

Gut bekanntes Mitglied
26. Oktober 2018
104
6
Na ja, so ist das nun mal, wenn du Kombinationsartikel mit Lagerführung haben willst, wie soll das sonst funktionieren ?

Wir haben nicht genau deinen Fall, aber wenn wir "Verbrauchsmaterial" haben, dann buchen wir ganze Kartons oder Paletten ein und entsprechend aus, wenn diese ins Lager kommen um verbraucht zu werden.
So haben wir Lagerbestand (Reserve) + Restbestand im Lager zur Entnahme.
Und der Bedarf ist somit auch ermittelbar.

Das genügt auf längere Sicht gesehen vollkommen.
Ja da hast Du Recht. Ich werde versuchen das ganze nicht komplizierter als nötig zu machen. Dann muss eben am Ende des Tages geschaut werden wieviel Flaschen sind durch gegangen und dann werden die Hülsen ausgebucht. Anders ist das viel zu aufwendig. Bin ja kein Weinhandel. Aber man lernt hierbei eben doch sehr schnell die Grenzen dieser WAWI kennen.
 

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
12.972
1.174
Ich würde nicht mal Flaschen zählen, denn das stimmt doch eh nie, sondern nur Kartons mit Hülsen die z.B. an die Packtische gebracht werden.

"die Grenzen dieser WAWI kennen."
Ich sehe keine Grenzen, man sollte nur vorher wissen was man braucht ...