Anbindung eSc und eS an virtuemart

  • Wenn Ihr uns das erste Mal besucht, lest euch bitte zuerst die Foren-Regeln durch.

pulsum

Aktives Mitglied
30. Oktober 2006
240
0
#21
Und schon hat man einen Shop der zu Abmahnungen führen kann. Ich konnte keine Information bezüglich der USt. und der Versandkosten in der Nähe der Artikel finden. Weiter habe ich ihn mir nicht angesehen.
Ich denke mal das ist ein Auswahlkriterium das rudimentäre rechtliche Dinge einfach enthalten sind, deswegen sind in Virtuemart auch Basteleien nötig die man bei den bekannten "XYZ"-commerce Produkten nicht hat. Das man ein CMS wie z.B. Joomla dabei hat kann eigentlich nur förderlich sein, somit kann man z.B. gleich ein Supportforum anbieten und das Geschäftsfeld deutlicher darstellen.

Natürlich ist das mit den Abmahnungen nur meine laienhafte Einschätzung und keine Rechtsberatung.
 

Marcel

Sehr aktives Mitglied
14. September 2006
7.153
5
#22
Ja, in die Richtung geht es wohl.

Ich hab mir vor längerer Zeit Virtuemart mal etwas genauer angeschaut, als ich mich auch intensiver mit Joomla beschäftigt habe.

Der absolute Pluspunkt ist wirklich, daß es sich in ein CMS, also Joomla, super integriert. Ist eben wirklich schön "aus einem Guß", passt zum Joomla-Template usw. Damals wurde noch fleißig am Backend rumgebastelt, weil es an verschiedenen Stellen noch gehakt hat. Mir ist damals auch nix über den Weg gelaufen, womit man den Shop "füllen" könnte, außer eben über das Backend, zumindest hab ich seinerzeit nichts gelesen, daß es eine Wawi gibt, mit der Virtuemart zusammenarbeiten kann.

So manche rechtlichen Dinge lagen damals auch noch im Argen, wie eben die Sachen, die du angesprochen hast. Inwiefern sich da was geändert hat weiß ich nicht. Bin da nicht mehr up to date. Ich hab VM irgendwann etwas links liegen lassen, weil es mir von der Bedienung her eben vorrangig für Shops mit weniger "Ansprüchen" aussah.

Die Integration in Joomla hat mich damals echt überzeugt, der Rest eben leider noch nicht wirklich.
Andererseits wäre ich ansonsten aber wohl nie bei JTL gelandet :wink:
 

pulsum

Aktives Mitglied
30. Oktober 2006
240
0
#24
Zitat von Marcel:
Die Integration in Joomla hat mich damals echt überzeugt, der Rest eben leider noch nicht wirklich.
Andererseits wäre ich ansonsten aber wohl nie bei JTL gelandet :wink:
Aus meiner Sicht gibt es einige Faktoren (u.a. K.O. Faktoren) welche ein solches Produkt wieder aus dem Fokus wandern lassen.
Es zwar wunderbar wenn man im Backend an so ziemlich "jeder Schraube drehen kann", aber vor lauter Einstellungsmöglichkeiten und vor allem auch notwendigen Einstellungen kommt irgendwann der Punkt wo der Sinn und Zweck des Shops ausser acht gelassen wird: verkaufen!
VM bietet sehr viele und genaue Einstellungen, aber bis man seinen Shop soweit hat das man ihn "öffnen" kann, bedarf es m.E. zuviel Aufwand (rechtlich und optisch).
Dabei hat man das CMS - Joomla - noch garnicht angefasst bzw. auf eine CI ausgerichtet.
Hinzu kommt dann noch die "Problematik" das keine Anbindung an eine Wawi zu existieren scheint. Es geht natürlich auch ohne, aber eine "Leitung" vom Onlineshop zur Wawi erleichtert das Verkaufgeschäft.
Und da JTL eine Anbindung an diverse Open-Source Shoplösungen hat, bzw. einen eigenen Shop mit Wawi Anbindung, in ich nun auch hier gelandet. :)

So manche rechtlichen Dinge lagen damals auch noch im Argen, wie eben die Sachen, die du angesprochen hast. Inwiefern sich da was geändert hat weiß ich nicht.
Wenn man sich die aktuelle VM Version installiert scheinen nach wie vor die gleichen rechtlichen Probleme zu bestehen wie früher.
Diesen Umstand kann man durch eigenen Eingriff ins Template bzw. der notwendigen Dateien beheben, aber bei einem Update kommen diese Änderungen mit den ggf. neuen Templates oder sonstigen Dateiänderungen in Konflikt und der Shop "eiert" bis man wieder selbst eingreift. Irgendwann ist man nur noch mit Bastelei am Shop beschäftigt und - w.o. erwähnt - hat keine Zeit mehr sich um den Verkauf zu kümmern.
Diese Basteleien am Template kenne ich von xt-commerce, denn bei Updates wurde meistens etwas an der Template Struktur verändert und alle eigenen Änderungen waren hinfällig. Und bei einem derartig komplexen System wie VM kann man sich nun vorstellen was für ein Aufwand nötig ist.
 

Marcel

Sehr aktives Mitglied
14. September 2006
7.153
5
#25
Zitat von pulsum:
...kommt irgendwann der Punkt wo der Sinn und Zweck des Shops ausser acht gelassen wird: verkaufen!
Größtenteils gebe ich dir da recht. Klar soll verkauft werden. Allerdings kann man berechtigterweise fragen: und wie? Ich kann mir auch einen Shopsystem für 10.000 Euro zulegen. Das verkauft dann (leider) immer noch nicht von alleine. Ich sehe es mehr aus dem Ansatz heraus, daß VM im Zusammenspiel mit Joomla ein System ergibt, daß neben dem eigentlichen Verkaufen eben noch einen Mehrwert (für vorhandene und potenzielle Kunden) bietet. Das mag nicht für jede Branche, für jede Zielgruppe und auch nicht für jeden Verkäufer interessant sein. Aber für all diejenigen, bei denen der Verkauf nur ein Teil des Ganzen darstellt, ist das sicher ein richtiger Ansatz. Eine "Kunden-Community" verwalte und "unterhalte" ich damit sicherlich deutlich besser, als mit xyz-Commerce. Mir ist zumindest noch kein xyz-Commerce- Shop über den Weg gelaufen, bei dem der "Verkaufsteil" und der "Community-Teil" so nahtlos ineinander übergeht.

Zitat von pulsum:
VM bietet sehr viele und genaue Einstellungen, aber bis man seinen Shop soweit hat das man ihn "öffnen" kann, bedarf es m.E. zuviel Aufwand (rechtlich und optisch).
Dabei hat man das CMS - Joomla - noch garnicht angefasst bzw. auf eine CI ausgerichtet.
Nun gut, das kommt sicher auf die Ansprüche an (von den rechtlichen Dingen mal abgesehen). Für mich sehen 90% der xyz-Commerce-Shops doch irgendwie alle gleich aus. Ein paar andere Buttons hier und andere Farben dort. Hin und wieder findet man mal ein "außergewöhnliches" Template.
Ich kann nur für mich sprechen und sagen, daß ich mit dem Anpassen eines Templates nach meinen Vorstellungen bei VM/Joomla nur einen Bruchteil der Zeit verwendet habe, wie das wohl bei bei xyz-Commerce der Fall war. Zumindest hatte ich in deutlich kürzerer Zeit ein für mich zufriedenstellenderes Ergebnis.

Was die rechtlichen Punkte angeht...tja, wenn es, wie du sagst, eigentlich immer noch so ist, wie ich es damals kennengelernt habe, dann ist das natürlich definitiv ein K.O.-Kriterium, da hast du recht. Ich hatte eigentlich gehofft, daß sich diesbezüglich mal was geändert/gebessert hat...

Zitat von pulsum:
Hinzu kommt dann noch die "Problematik" das keine Anbindung an eine Wawi zu existieren scheint. Es geht natürlich auch ohne, aber eine "Leitung" vom Onlineshop zur Wawi erleichtert das Verkaufgeschäft.
Allerdings. Wäre mal interessant zu wissen, wie VM-User das derzeit tatsächlich in der Praxis handhaben.

Zitat von pulsum:
Und da JTL eine Anbindung an diverse Open-Source Shoplösungen hat, bzw. einen eigenen Shop mit Wawi Anbindung, in ich nun auch hier gelandet. :)
Jaja, ich wollte eigentlich auch "nur" eine Shoplösung und Warenwirtschaft.....und nun bin ich eingefleischter JTLer mit Moderatoren-Posten :wink:
 

Thomas Lisson

Administrator
Mitarbeiter
24. März 2006
15.332
110
Köln
#26
Hallo zusammen,

wir haben Virtuemart unter die Lupe genommen. Prinzipiell ist es möglich, 95% der Funktionen von der aktuellen Virtuemart Version 1.0.10 mit dem aktuellen Stand von JTL- Wawi abzudecken.

Die Frage ist und bleibt die Nachfrage nach einem solchen Connector. Gibt es eine deutsche Virtuemart Community(seite)?
 

NoRegret

Aktives Mitglied
12. Juni 2007
4
0
#27
Zitat von pulsum:
Und schon hat man einen Shop der zu Abmahnungen führen kann. Ich konnte keine Information bezüglich der USt. und der Versandkosten in der Nähe der Artikel finden. Weiter habe ich ihn mir nicht angesehen.
Ich denke mal das ist ein Auswahlkriterium das rudimentäre rechtliche Dinge einfach enthalten sind, deswegen sind in Virtuemart auch Basteleien nötig die man bei den bekannten "XYZ"-commerce Produkten nicht hat.
Sorry, aber ich finde, da machst du es dir ein wenig zu einfach. Es kann VM ja wohl nicht angekreidet werden, dass die Anzeige der MwSt konfigurierbar ist. Dies als (negatives) Auswahl-Kriterium zu nehmen ist sicherlich nicht ok. Die Tatsache, dass o.g. Suche 800.000 Treffer in Deutschland ergibt, sollte auch schon Indiz dafür sein, dass VM recht verbreitet ist (siehe http://www.merkur-fit.de/, http://www.alarm-tec.de, ...)

Ich war der Meinung, hier geht es um die Anbindung an VM und nicht darum, welcher Shop nun besser ist. Fakt ist, VM ist sehr erfolgreich und wird sehr oft eingesetzt. Und der grösste Teil der VM Anwender wünscht sich jetzt "nur" noch eine gute Anbindung an eine ordentliche WaWi zu ihrem Glück.

Grüsse.
 

Andreas Grambow

Sehr aktives Mitglied
5. August 2006
4.449
11
Dahlenburg / bei Lüneburg
#28
Zitat von Thomas Lisson:
Hallo zusammen,

wir haben Virtuemart unter die Lupe genommen. Prinzipiell ist es möglich, 95% der Funktionen von der aktuellen Virtuemart Version 1.0.10 mit dem aktuellen Stand von JTL- Wawi abzudecken.

Die Frage ist und bleibt die Nachfrage nach einem solchen Connector. Gibt es eine deutsche Virtuemart Community(seite)?
Der Entwickler ist Sören Eberhardt aus Neustadt Glewe (Deutschland)

Hier findest du evtl. Kontakt http://www.joomla.de/content/blogcategory/48/95/
 

pulsum

Aktives Mitglied
30. Oktober 2006
240
0
#29
Zitat von NoRegret:
Sorry, aber ich finde, da machst du es dir ein wenig zu einfach. Es kann VM ja wohl nicht angekreidet werden, dass die Anzeige der MwSt konfigurierbar ist. Dies als (negatives) Auswahl-Kriterium zu nehmen ist sicherlich nicht ok. Die Tatsache, dass o.g. Suche 800.000 Treffer in Deutschland ergibt, sollte auch schon Indiz dafür sein, dass VM recht verbreitet ist
Und bei einem dieser Shops sind schon wieder Eingriffe wegen Abmahnungen nötig. Warum hat man die nicht gemacht? Weil man davon ausgeht, dass der Shop schon alles Nötige mitbringt und "out of the box" genutzt werden kann. Leider falsch gedacht.
800.000 Treffer mögen sein - ich habe knapp 1.4 Mio gefunden (wobei da auch Foreneinträge erfässt sind, die nur das Wort selbst beinhalten) - aber sind das Shops nach deutschem Recht? Out of the Box kann ich VM hier nicht einsetzen, dass muss man einfach so festhalten und da sind umfangreiche Arbeiten nötig.
Dort wo umfangreiche Arbeiten auf den Betreiber zukommen, wird doch vermutlich auch nach Alternativen gesucht, welche diese Arbeiten nicht mehr benötigen. Entweder kosten diese Produkte sehr viel Geld oder man erwischt OpenSource.
Und daher zog ich meine Meinung, dass es vermutlich weniger Nutzer für VM gibt als für die anderen OpenSource Produkte. Die Suche nach os-commerce liefert mir 41.1Mio und xt-commerce knapp 1.9Mio Treffer - nur als Vergleich zu VM.

Ich war der Meinung, hier geht es um die Anbindung an VM und nicht darum, welcher Shop nun besser ist. Fakt ist, VM ist sehr erfolgreich und wird sehr oft eingesetzt. Und der grösste Teil der VM Anwender wünscht sich jetzt "nur" noch eine gute Anbindung an eine ordentliche WaWi zu ihrem Glück.
Ursprünglich ging es auch darum, wo bei dann das Thema aufkam wer daran Interesse haben könnte. Und Interesse wurde dann hier mit dem Einsatz gleichgesetzt wobei der Einsatz von mir an diversen Faktoren festgemacht wurde - Faktoren die wir hier in Deutschland nicht ignorieren können.
 

Marcel

Sehr aktives Mitglied
14. September 2006
7.153
5
#30
Zitat von NoRegret:
Ich war der Meinung, hier geht es um die Anbindung an VM und nicht darum, welcher Shop nun besser ist.
Es ging bzw. geht grundsätzlich erstmal um die Frage, wie sinnvoll es wäre, eine Anbindung zu schaffen. Und hart gesagt: nicht ob sinnvoll für VM-User, sondern ob sinnvoll für JTL. Dass der Großteil der VM-User eine Lösung begrüßen würde ist klar. Denn offensichtlich ist genau das ja derzeit das Manko.

Bekomm das bitte nicht in den falschen Hals. Wir diskutieren hier nicht über "besser oder schlechter"; aber wenn die Frage im Raum steht, ob man sich mit einer Anbindung an VM näher beschäftigt, dann musst du schon die Diskussion zulassen, welche Anwender z. B. VM nutzen, in welchen Fällen VM zum Einsatz kommt usw.
Wenn es sooo klar auf der Hand liegen würde, dann gäbe es nämlich das Manko einer guten Wawi-Lösung für VM sicher nicht.

Zitat von NoRegret:
Und der grösste Teil der VM Anwender wünscht sich jetzt "nur" noch eine gute Anbindung an eine ordentliche WaWi zu ihrem Glück.
Genau darum geht es. Wenn du VM-Nutzer bist, dann bist du ja vielleicht auch in entsprechenden Foren unterwegs? Trommel doch mal ein wenig, damit wir hier vielleicht mal ein paar zusätzliche Meinungen und Anregungen bekommen. Zusätzliche Meinungen schaden fast nie.
 

NoRegret

Aktives Mitglied
12. Juni 2007
4
0
#31
Zitat von Thomas Lisson:
Hallo zusammen,

wir haben Virtuemart unter die Lupe genommen. Prinzipiell ist es möglich, 95% der Funktionen von der aktuellen Virtuemart Version 1.0.10 mit dem aktuellen Stand von JTL- Wawi abzudecken.

Die Frage ist und bleibt die Nachfrage nach einem solchen Connector. Gibt es eine deutsche Virtuemart Community(seite)?
Hallo Thomas,

Sören, der (Haupt-) Entwickler ist selbst Deutscher, VirtueMart ist das erfolgreichste Joomla!-Addon (http://joomlacode.org/gf/), es gibt mehrere Foren, u.A. http://www.joomlaportal.de/joomla-e-commerce-loesungen.html (deutsch) und Sörens eigenes (englisches) Forum unter http://virtuemart.net/index.php?option=com_smf&Itemid=71.

Somit würde ich deine Frage definitiv ,it "Ja" beantworten ...

Gruss
 

NoRegret

Aktives Mitglied
12. Juni 2007
4
0
#32
Zitat von Marcel:
Genau darum geht es. Wenn du VM-Nutzer bist, dann bist du ja vielleicht auch in entsprechenden Foren unterwegs? Trommel doch mal ein wenig, damit wir hier vielleicht mal ein paar zusätzliche Meinungen und Anregungen bekommen. Zusätzliche Meinungen schaden fast nie.
Guter Vorschlag .... und schon erledigt. ;)

@pulsum: ich möchte hier auch wirklich keine Anzahl Äpfel mit einer anderen Anzahl Birnen vergleichen. Aber die Anzahl Treffer für alle genannten Systeme ist doch schon enorm ... Und wenn du wirklich die Tatsache, dass man ein Häkchen an die Option "Anzeigen von "(inkl. XX% MwSt.)"? " (kopiert aus der VM Konfig-Maske) als Kriterium siehst, das VM nicht "Out-of-the-Box" einsetzbar ist, dann muss ich passen. ;)

Love & Peace :)
 

pulsum

Aktives Mitglied
30. Oktober 2006
240
0
#33
Zitat von NoRegret:
Und wenn du wirklich die Tatsache, dass man ein Häkchen an die Option "Anzeigen von "(inkl. XX% MwSt.)"? " (kopiert aus der VM Konfig-Maske) als Kriterium siehst, das VM nicht "Out-of-the-Box" einsetzbar ist, dann muss ich passen. ;)
Es fehlt der Hinweis auf die Versandkosten. :)
Aber ok, es wird jetzt nur zu detailliert und mal sehen was die "Jungs" hier von JTL daraus machen. Vielleicht kann die Wawi Anbindung noch mehr VM User ziehen. Aber nicht das dann VM zu sehr in Konkurrenz zu dem Shop2 von JTL steht und der nicht mehr gertiggestellt wird ;)
 

Marcel

Sehr aktives Mitglied
14. September 2006
7.153
5
#35
Außerdem müsste man ja dann OSC, XTC und ZenCart gewissermassen auch als Konkurrenz sehen. Und so isses ja nunmal nicht :wink:
 

Maverix

Aktives Mitglied
14. Juni 2007
225
0
#37
Nach ein paar ersten Gehversuchen mit JTL WaWi muß ich sagen....ich bin begeistert. :D
Gratulation den Entwicklern zu diesem tollen Produkt...und....meine Hochachtung, daß es sowas heute noch umsonst gibt.
Ich prüfe jetzt noch die Funktionalitäten von eazyauction....und werde dann vermutlich von TurboLister umsteigen.
Eine Anbindung meiner VM-Shops würde dann die ganze Sache noch komplettieren. Ich freue mich schon darauf.

Grüße
Kai
 

atomino

Aktives Mitglied
20. Juni 2007
7
0
#39
Hallo, ich bitte auch. Betreibe 2 Webshops und wäre über eine WaWi Anbindung sehr dankbar. Sollten Tester gebraucht werden, einfach her damit!!
Gruss, atomino