Neu Amazon FBA IT/FR, PRIME und IT generell

hula1499

Sehr aktives Mitglied
22. Juni 2011
3.624
470
Heho,

eine kleine Übersicht über die derzeitige Situation, vorallem mit/bei Amazon FBA/FBM.

Um euch vor unnötigen Zusatzkosten/verärgerte Kunden zu schützen, solltet Ihr vielleicht "PRIME durch Verkäufer" überdenken:
DPD arbeitet daran, dass möglichst viele Paketshops auch weiterhin wie gewohnt nutzbar sind.Wir klären kurzfristig mit den Shop-Betreibern, welche Standorte aktuell weiter nutzbar sind. Bis zum Abschluss dieser Klärung ist die Abgabe und Abholung von Paketen für kurze Zeit ausgesetzt.
https://www.dpd.com/de/de/support/coronavirus-aktuelle-informationen-zum-paketversand/
= 1 Zustellversuch, danach zurück zum Versender

FBA IT und FR
“We will temporarily stop taking orders on some non-essential products on Amazon.it and Amazon.fr,” Amazon.com said in a statement. “This lets fulfillment center associates focus on receiving and shipping the products customers need most at this time.”
https://www.reuters.com/article/us-...o-consumers-in-italy-and-france-idUSKBN2180YZ

Essential ist: Lebensmittel, Babyprodukte, Gesundheit/Haushalt, Körperpflege, Heimtierbedarf gemeint -> alles andere hat derzeit einen Stop.
Hier geht es jedoch NICHT! um die Einlagerung ins Ama Lager, sondern um die Auslieferung zu Kunden!
Hat Ama eure Waren verteilt, sind die mal in IT/FR geblockt (und bleiben es auch mal vorerst).
Diese Einschränkung ist, natürlich, nur für FBA gültig und hat keine Auswirkung auf eure FBM Angebote (abgesehen von Paketdienstlieferzeiten etc).

Remissionsaufträge bei Amazon sind ausgesetzt (mal vorerst für 30 Tage, jedoch mit der Option auf >90 Tage).

Italien generell:
Die Coronakrise wirkt sich europaweit auf das Postwesen aus. Während es innerhalb Österreichs großteils reibungslos läuft, kann es bei Sendungen ins Ausland zu Verzögerungen kommen. Nach Italien sind derzeit gar keine Paketsendungen durch die Post möglich. Expressdienste sind eine Alternative....
Auch andere Paket- und Brief-Express-Dienste, wie DHL, übernehmen den Transport solcher Sendungen nach Italien. Auf der Unternehmenshomepage wird aber ebenfalls auf Laufzeitverzögerungen oder Einschränkungen bei internationalen Sendungen wegen der Coronavirus-Krise hingewiesen.
https://kaernten.orf.at/stories/3040296/
Zum jetzigen Zeitpunkt gibts weder von DHL noch von DPD eine andere Info diesbezüglich, da die Italiener gerade sehr ernst machen, würde es mich nicht wundern, wenn auch hier noch weitere Beschränkungen dazukommen (trifft uns hart, IT ist unser drittstärkstes Land).


Falls es jemanden interessiert:
Prime soeben für alle Artikel deaktiviert (war ein harter Kampf, aber ich hab kein Interesse verärgerte Kunden zu haben und - möglicherweise - tonnenweise Retouren zu bekommen).

In Überlegung:
Versandkosten nach IT + FR real anzugeben, ohne Mischkalkulation, für jeden Artikel Pauschal mit Wert XX (lässt sich über die Versandregeln ja simple bei Ama und auch im Shop ändern).
IT Versand unterbinden -> Prio high
FR Versand unterbinden -> Prio low

Bitte, spart euch irgendwelche sinnfreien: wer will schon Amazon / seit ja alle selbst schuld blabla Diskussionen.

Die Meldungen überschlagen sich die letzten Tage etwas, da alles davon auch für uns relevant ist, werde ich versuchen den Post aktuell zu halten.
 

hula1499

Sehr aktives Mitglied
22. Juni 2011
3.624
470
Update:

Amazon scheint seit heute Nacht ernst zu machen.

Bei vielen unserer "non essential" products, gibts - wenn FBA noch da ist - keine direkte Kaufmöglichkeit mehr.
Kunden müssen auf "Alle angebote" klicken und können den Artikel nicht mehr direkt in den Warenkorb legen (ausser Ama selbst ist auch noch drauf, da wir ja auch als Vendor für Ama agieren).
Aber auch dies ist nicht bei allen Produkten gleich. Manche Artikel mit Variationen werden weiterhin mit Prime (durch FBA) angezegit und sind mit 1-click im Warenkorb, manche nicht - scheint gesteuert vom jeweiligen warehouse zu sein (ich schätze mal hier auf eine Aktivitätsindex, pro warehouse).

Teilweise liegen bei FBA Angeboten die Lieferzeiten auf Mitte April, ebenfalls abhängig vom warehouse.
 

ROGUE

Gut bekanntes Mitglied
11. September 2013
332
24
1585047491147.png

"Registrierung Endet bald" - sieht es bei euch genau, so aus katastrophal aus und Ihr könnt da nichts machen, weil viele Angebote einfach deaktiviert wurden auf bestimmten Ländern? Amazon meinte, dass es viele Verkäufer betrifft und die es momentan prüfen. Problem ist, dass unsere Ware bei Amazon tot rumliegt und nicht verkauft wird.
 
  • Traurig
Reaktionen: hula1499

misterGST

Gut bekanntes Mitglied
23. September 2007
269
9
Im Klamotten-Bereich wird bei allen FBA-Artikeln UND bei den Amazon-Eigenen Artikeln einen Lieferzeit von 1 Monat angezeigt ...
Bleibt gesund und mental stark.

Gruss Georg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: hula1499

hula1499

Sehr aktives Mitglied
22. Juni 2011
3.624
470
Wir verwenden kein PAN EU. Wir listen in den diversen Ländern via Katalog im SC, kann daher leider nichts dazu sagen.

Ich sehs aber auch grad massiv am Umsatz. Verglichen mit den letzten paar Wochen ist der Umsatz im moment auf -50%.
Wir haben diverse Produkte im Haushaltsbereich, die gehen noch schön raus, auch "non essential", diese aber nurmehr schleppend. Wie oben schon erwähnt, bin ich überzeugt, dass nur manche warehouses diese 1 Monat Lieferzeit haben und in manchen noch alles im grünen ist.
Ama will ja auch seine Provision, daher werden die schon wo es nur geht, freischalten.

Bei einigen von unseren, derzeit noch:
GRATIS-Lieferung bis Donnerstag,
wenn Sie innerhalb von 3 Stdn. und 2 Min. bestellen. Siehe Details.
(bei dem hab ich am letzten Tag noch einen 2 monatsvorrat hochschicken lassen)

Problem ist, dass unsere Ware bei Amazon tot rumliegt und nicht verkauft wird.
Zurückschicken kannst sie dir auch nicht lassen, jo.
 

hula1499

Sehr aktives Mitglied
22. Juni 2011
3.624
470
Achtung bei DHL -> keine Lieferungen mehr nach FR bei Paketen >60x60x60.
DPD spinnt etwas und schreibt jetzt lustig in diversen Trackinglinks: Paketzustellung abgebrochen: höhere Gewalt (für DE)

Etwas überraschen und auch ohne legliche Info an Händler:
Aktualisierung der Rückgabebedingungen
Die meisten der zwischen dem 15. Februar und dem 30. April 2020 bei Amazon oder unseren Verkäuferpartnern bestellten Artikel können jetzt bis zum 31. Mai 2020 zurückgegeben werden