Neu Mehrwertsteuerumstellung 2021: Das müsst ihr zum Jahreswechsel beachten {YouTube-Video}

Manuel Pietzsch

JTL-Wawi
Mitarbeiter
2. Januar 2012
2.444
645
Hückelhoven
Hi Freunde,

Mehrwertsteuerumstellung und Sylvester feiern? Das geht!
Zur Mehrwertsteuerumstellung 2021 habe ich ein Video erstellt. Ich habe dazu alle Fragen aus der letzten Umstellung aufgegriffen und beantwortet.
Weiter zeige ich ein paar coole Änderungen in der JTL-Wawi, die euch die Umstellung leichter machen.
Fühlt euch frei eure Fragen hier loszuwerden (aber schaut euch vorher das Video an und lasst mir ein :thumbsup: da)


Abkürzungen/Sprungmarken:
  • Wichtiges vorab - 00:00
  • JTL- Worker beenden & Datenbank sichern - 2:43
  • MwSt Änderung - Globale Einstellungen: "Globale Einstellungen" - 3:39
  • MwSt Änderung - Steuerverwaltung Einfach: "Steuersätze anpassen" - 4:07
  • MwSt Änderung - Steuerschlüssel Buchungskonten prüfen: "Buchungskonten prüfen" - 6:47
  • MwSt Änderung - Amazon und eBay Angebote: "Amazon und eBay" - 7:11
  • MwSt Änderung- JTL- Shop: "JTL-Shop" - 8:26
  • MwSt Änderung - JTL Connector Was muss ich tun: "JTL-Connector" - 8:50
  • MwSt Änderung - JTL-POS: "JTL-POS" - 10:09
  • Bruttopreise - Erklärung Ameise: "Bruttopreise behalten" - 10:49
  • Bruttopreise Export: "Bruttopreise exportieren" - 11:19
  • Bruttopreise Import "Bruttopreise importieren" - 12:33
  • UVP - Sonderpreise - Konfigurator: "Sonderpreise - UVP - Konfigurator" - 14:00
  • Lieferantenartikel Export: "Lieferantenartikel anpassen" - 14:29
  • Aufträge manuell umstellen: "Aufträge umstellen (manuell)" - 15:58
  • Aufträge mit Workflow ändern: "Aufträge umstellen (Workflow)" - 16:41
  • Teillieferungen korrekt versteuern: "Teillieferung" - 18:59
  • Abos umstellen "Abonnements" - 20:16
  • FAQ - Leistungsdatum auf der Rechnung ausgeben: "Leistungsdatum auf Rechnung" - 20:47
  • FAQ - Versandarten ändern: " FBA Bestellungen" - 22:46
  • FAQ Rechnungskorrekturen: "Rechnungskorrekturen" - 23:34
  • FAQ Amazon VCS: "Amazon VCS" - 23:53
Hier geht es zum Blogbeitrag: https://www.jtl-software.de/blog/loesungen-von-jtl/mehrwertsteuerumstellung-2021

Hier die FAQ aus der letzten Umstellung:

--
Frage: Was muss ich bei Amazon / eBay Angeboten beachten?
Antwort: https://www.jtl-software.de/blog/lo...ertsteuersenkung#accordion-1592309548-628-436
--
Frage: Müssen bei eBay - Laufende Angebote der Steuersatz geändert werden? Wofür gibt es in der eBay Maske des Angebots, einen Steuersatz?
Antwort: Ja, bei z.B. eBay UK wird dieser Satz für ausländische Angebote angezeigt. Zusätzlich gibt es bei eBay Angebote wo der Netto- und Bruttobetrag (Business Kategorien) angezeigt wird. Hier wird dieser Steuersatz herangezogen. Dieser kann über die Massenänderung angepasst werden. Selbes muss man dann noch mit den Vorlagen machen und anschließend einen abgleich.
Anleitung: https://www.jtl-software.de/blog/lo...ertsteuersenkung#accordion-1592309548-628-436


Das hier sind die gemeinten Business-Kategorien:

Die Änderung der ebay-Vorlagen kann per Ameise vorgenommen werden:

Siehe auch: https://forum.jtl-software.de/threa...ler-diskussionthread-video.129542/post-719777
Achtung: Der Steuersatz im Auftrag wird letztlich von der JTL-Wawi anhand der dort hinterlegten Sätze (Steuerklasse des Artikels) ermittelt.
https://guide.jtl-software.de/jtl-eazyauction/bei-ebay-verkaufen/angebotsverwaltung/#massenaenderung

--
Frage: Wie aktualisiere ich meine Preise im JTL- Shop?
Antwort: Zuerst in den Wartungsmodus versetzen, dann über einen Komplett-Artikelabgleich. Parallel dazu haben wir aber auch ein Plugin bereitgestellt (siehe: https://forum.jtl-software.de/threads/senkung-der-mehrwertsteuer-jtl-ust-changer.130712/) um bei großen Datenbanken lange Abgleiche zu vermeiden.
--
Frage: Warum muss ich beim JTL-Shop einen Komplett-Artikelabgleich machen wenn ich nur die Steuersätze änder?
Antwort: In jedem Artikel ordnet ihr die Steuerklasse zu. Die Steuerklasse selbst wird im Shop aber nicht gespeichert, sondern die dazu gehörige USt. Das bedeutet im Shop wird für jeden Artikel idie MwSt gespeichert. Standardmäßig zeigt der Shop erstmal aber die Steuer an, die durch die Steuerdaten kommen; deswegen reicht auf den ersten Blick den Steuersatz ab zu ändern. Die MwSt aus dem Artikel selbst wird aber an 69 weiteren Stellen im Code benutzt, z.B. bei Email-Vorlagen. Plugins können es benutzen und wer im Shop Consistent Gross Prices aktiviert hat, geht sogar primär immer nur darauf.
Achtung: Es ist bei "Komplettabgleich" hier immer nur der Artikelabgleich gemeint.
--
Frage: Was passiert, wenn der JTL Shop für den Abgleich nicht in den Wartungsmodus gesetzt wird? Wir haben Sorge, dass während des Wartungsmodus Google vielleicht einen Index durchlaufen lässt.
Antwort: Solange der Wartungsmodus nicht eine Woche aktiv ist passiert nichts mit dem Ranking. Der Shop sendet einen entsprechenden Status bei Zugriffen durch Google & Co.
--
Frage: Wie behalte ich meine Bruttopreise wenn ich zusätzlich mit einem anderen Shop im Ausland zu einem anderen Steuersatz verkaufe?
Antwort: Für den Shop müssen individuelle Preise je Kundengruppe hinterlegt werden, dann können diese mit der Ameise angepasst werden:
  1. Abgleiche + Worker deaktivieren
  2. Bruttopreise für den gewünschten Shop + Kundengruppen exportieren
  3. Steuersatz für Deutschland (!) auf den Satz vom Shop ändern <- Damit rechnet die JTL-Wawi nämlich den Netto zurück
  4. Bruttopreise importieren für den gewünschten Shop + Kundengruppen
  5. Steuersatz für Deutschland wieder korrekt einrichten
  6. Abgleiche und Worker wieder aktivieren
--
Frage: Ich arbeite mit Kupons im JTL-Shop, was muss ich hier beachten?
Antwort: Wenn Kupons im Shop verwendet werden und eine neue Steuerklasse gemacht wurde, muss diese dort auch geändert werden. Bei meiner vorgeschlagenen Vorgehensweise wird ja bei vorhandenen Steuerklassen der Steuersatz geändert, dementsprechend würden Kupons bei neuen Bestellungen auch die korrekte USt ziehen; wenn aber neue Steuerklassen ins Spiel kommen und die alten weiterhin mit dem alten Steuersatz vorhanden sind, dann würden die Kupons auch den alten Steuersatz ziehen.
--
Frage: Was passiert wenn wir während des Imports der alten Preise jetzt Aufträge vom Shop runterladen; schließlich muss das Tagesgeschäft weitergehen?
Antwort: Vor dem Import wurden die Steuersätze ja bereits angepasst. Dann käme der alte Preis im Auftrag mit dem neuen Steuersatz rein und der Netto würde von der Wawi umgerechnet werden.
--
Frage: Ich nutze den Konfigurator und habe Preise in meinen Konfigurationsartikeln hinterlegt, wie muss ich diese anpassen?
Antwort: Wenn du die Bruttopreise von nicht verknüpften ODER im Konfigurator via Preisliste vom verknüpften Artikel abweichenden Preise behalten möchtest, musst du dafür genau so vorgehen wie mit anderen Preisen: Via Ameise Brutto exportieren und wieder importieren nach USt. Änderung.
Alternativ hilft dir dieses Skript: https://forum.jtl-software.de/attac...artikeln_anpassen-2020-06-30_15-14-zip.41438/
--
Frage: Wie passe ich die MwSt für JTL-Connector-Shops (z.B. Shopware, Gambio etc.) an?
Antwort: https://www.jtl-software.de/blog/lo...ertsteuersenkung#accordion-1592309673-899-336
Achtung: Für alle Steuereinstellungen die nach Deutschland versenden, egal ob man diese auch nutzt. muss der Satz geändert werden, sonst kann der Connector den Steuersatz nicht korrekt mappen.
Shopify: Bei Shopify muss der Steuersatz bei uns im Kundencenter angepasst werden


Woocommerce: hier müssen vorher die Steuersätze gelöscht werden im Shop: WooCommerce -> Status -> Werkzeuge (ist ein Tab) die Steuersätze komplett löschen
"WooCommerce-Steuersätze löschen" ). Siehe: https://forum.jtl-software.de/threa...ler-diskussionthread-video.129542/post-718970.
Anmerkung: Diese Option löscht ALLE deine Steuersätze, verwende sie mit Vorsicht. Diese Aktion kann nicht rückgängig gemacht werden.
Alle Steuersätze müssen dann per Hand neu erstellt werden!
--
Frage: Wie prüft ihr das mit Amazon-FBA? Die Bestellung wird am 30.06. versendet, aber vielleicht erst am 01.07.2020 importiert bzw in Rechnung gestellt
Antwort: Das Erstell- und Versanddatum kann im Verkauf eingesehen werden. Hier müsst ihr Aufträge prüfen die nach der Umstellung eingelesen, aber vor der Umstellung verschickt wurden. Für die Umstellung vieler Aufträge kann der Workflow der 1.5.24.1 in Video 2 (Sprungmarke) genutzt werden.

--
Frage: Wir nutzen Amazon VCS (Umsatzsteuerberechnungsservice). Da muss ich mich auf Amazon verlassen, dass die für Käufe ab dem 1.7. die richtig Ust eintragen, oder?
Antwort: Ja genau, wir importieren hier die MwSt.
--
Frage: Variationsaufpreise: Gibt es auch noch Umstellungsmaßnahmen für die Aufpreise bei Variantenartikeln, die über die Ameise erledigt werden müssen?
Antwort: Nach Änderung des Satzes werden auch die Aufpreise im JTL-Shop automatisch angepasst. Wer seine Bruttopreise behalten möchte muss sie genauso wie bei den Artikelpreisen mit der Ameise ex- und importieren.
--
Frage: Greift die Funktion "Preise kalkulieren" auch bei allen Variationskombinationen? Reicht es die Bruttopreise der Kinder genauso wie im Video beschrieben zu ex- und zu importieren?
Antwort: Ja da Variationskombinationen normale Artikel sind, der einzige Unterschied zu normalen Artikeln ist die Verknüpfung über den Vaterartikel.
Achtung: Die Artikel müssen aber auch genauso markiert werden. Dazu oben rechts in der Artikelverwaltung die Variationskombinationen mit anzeigen lassen.



--
Frage: Wie kann ich die Bruttopreise nur von 7% (Bücher) importieren, da dort der Bruttopreis zwingend stehen bleiben muss und nicht Rabattiert werden darf. (Buchpreisbindung)
Antwort: Hier einfach auf die entsprechenden Artikel eingrenzen beim Export mit der Ameise wie im Video erklärt.
--
Frage: Ich möchte alle Kundengruppen- und Staffelpreise löschen, so dass nur noch der Standard-VK verwendet wird. Wie geht das?
Antwort: Beim Import mit der Ameise nur den Standard-VK importieren und dabei die Option wählen vorhandene Preise zu löschen.

--
Frage: Meine Spalten für Staffelpreise in der Ameise werden nicht vollständig dargestellt, was muss in tun?
Antwort: Die Spalten können manuell vergrößert werden mit der Maus.

--
Frage: Was passiert mit den Sonderpreisen? Die müssten ja auch angepasst werden
Antwort: Diese können auch mit exportiert und importiert werden mit der Ameise über den gleichen Ex- und Import wie im Video erklärt.
Achtung: Beim Export muss das Startdatum mit übermittelt werden, ohne funktioniert der Import nicht.
--
Frage: Wie sieht es mit dem Steuerfeld in den Lieferantenartikeln aus?
Antwort: Die Lieferantenartikel müssen ebenfalls angepasst werden! Am besten dazu die Ameise nutzen.

Achtung: Es müssen zusätzlich die Lieferantennamen zu den Artikeln in der Import-Datei angegeben sein, sonst wird keine USt. geschrieben.
Der Ablauf muss also sein:
1. Export der Artikeldaten mit Artikelnummer, Lieferant und USt. in %
2. Ändern der Steuersätze auf 16% / 5%in der csv
3. neu Importieren
Siehe auch: https://forum.jtl-software.de/threads/mwst-umstellung-zum-01-07-2020.131078/post-718952
--
Frage: Wie sind das mit dem Steuerfeld in den Globalen Einstellungen unter Zahlungen aus, muss das angepasst werden?
Antwort: Ja bitte auch anpassen, es wird immer dann herangezogen wenn keine Steuerklasse ermittelt werden kann (hier: Freipositionen)

--
Frage: Der Datev Export meldet "Ungültiges oder nicht konfiguriertes Steuerkonto" was muss ich tun?
Antwort: In den Steuerschlüsseln muss ein passendes Buchungskonto angegeben werden damit der Export läuft

--
Frage: Ich arbeite mit UVPs, was muss ich hier beachten?
Antwort: Die UVPs können über die Ameise exportiert und nach Anpassung wieder importiert werden. Hier eine Anleitung wie ich es machen würde:
Anleitung: https://forum.jtl-software.de/attachments/anleitung-uvp-aendern-pdf.40961/
Excel Datei aus der Anleitung: https://forum.jtl-software.de/attachments/jtl-export-artikeldaten-24062020-zip.40964/
Achtung: Änderung des UVP löst einen Komplettabgleich der Artikeldaten aus, dabei werden die Bilder aber nicht abgeglichen.
--
Frage: Wie kann ich ohne Ameise die Bruttopreise beibehalten, auch wenn Artikel in mehreren Kategorien sind?
Antwort: Im zweiten Video beschreibe ich die Änderung der Bruttopreise über die Kategorie. Wenn ich alle Artikel in eine Kategorie verschiebe, kann ich über diese Kategorie die Anpassung vornehmen. <- Das geht auch schon mit früheren Wawi Versionen ohne Update.
Einfach eine temporäre Kategorie in der Wawi anlegen und ALLE Artikel mit der Ameise zusätzlich da rein bringen. Dann Preisanpassung NUR über die temporäre Kategorie laufen lassen.
--
Frage: Der Import von Staffelpreisen funktioniert nicht, was mache ich falsch?
Antwort: Es lassen sich die Staffelpreise aber nur importieren, wenn wir die "Menge ab" Anzahl der Staffel mit importieren. Das ist im Video auch falsch angegeben.
--
Frage: Bei meinen Staffelpreisen werden die Texte nicht vollständig dargestellt, ich kann das Fenster auch nicht vergrößern, was kann ich tun?
Antwort: Das werden wir noch angehen, so lange hilft hier ein kleiner Workaround: Benennt die Shops für den Ex- und Import kürzer, danach könnt ihr sie wieder umbenennen.


--
Frage: Was ist, wenn in allen Kundengruppen der "Standard-VK des Artikels" genutzt wird und alle Staffelpreise eine prozentuale Anpassung besitzen?
Antwort: Dann genügt der Ex- und Import des Standard-VK. Die anderen Preise berechnen sich anhand diesem dann neu.
--
Frage: Was passiert wenn man die MwSt. Sätze auf 16% ändert, werden da die Preise in der Wawi und bei den Plattformen geändert?
Antwort: Nein, bei Amazon und eBay werden die Bruttopreise gespeichert. Der Nettopreis würde entsprechend höher sein wenn der Auftrag in der Wawi ankommt.
--
Frage: Wann muss ich die MwSt Sätze ändern, kann ich das jetzt schon machen?
Antwort: Wenn sichergestellt ist, dass keine weitere Lieferung mehr im Juni erfolgt. Dann liegt das Datum der Leistungserbringung aller offenen und neuen Aufträge im Juli und somit bei 16 %.
--
Frage: Wie ist es mit Aufträgen die bereits mit 19% geschrieben wurden aber erst ab 01.07.2020 versendet werden? Muss ich alle durchgehen und bei jeder Position die MwSt
ändern?
Antwort: Ja, dabei unterstützt euch der Workflow der 1.5.24.1 aus Video 2 (Sprungmarke)
--
Frage: Wie weise ich das Versanddatum auf der Rechnung aus
Antwort A: Am einfachsten ist es die Rechnung mit der Auslieferung per Workflow (oder manuell) erstellen zu lassen, so ist immer sicher, dass das Rechnungsdatum dem Versanddatum entspricht.
Antwort B: Wenn das Versanddatum auf der Rechnung relevant ist, kann es per SQL Directquery ausgegeben werden:
Code:
JTL_DirectQuery ("SELECT FORMAT(MIN(tVersand.dVersendet), 'dd.MM.yyyy', 'de-DE') AS Versanddatum
FROM dbo.tRechnung
JOIN dbo.tLieferschein ON trechnung.tBestellung_kBestellung = tLieferschein.kBestellung
JOIN dbo.tVersand ON tLieferschein.kLieferschein = tVersand.kLieferschein
WHERE    tVersand.dVersendet IS NOT NULL
        AND tRechnung.kRechnung = " + ToString$(Vorgang.InterneRechnungsnummer))
--
Frage: Im Video wird im Workflow auf das Lieferland DE eingeschränkt, ich verkaufe aber in die anderen EU Länder auch zu 19% da ich keine Lieferschwelle überschritten habe. Was muss ich hier beachten?
Antwort: Die Einschränkung der Lieferländer auf DE im Video ist nur exemplarisch, hierbei würden die anderen Länder der Steuerzone (sind ja auch 19%) nicht berücksichtigt werden. Der Workflow ersetzt ja nur 19% und 7%, da diese nur für Deutschland gelten ist hier keine Einschränkung auf ein Lieferland nötig. Es genügt hier sicherzustellen, dass Lieferung nicht nach Rumänien oder den griechischen Teil von Zypern gehen, da gelten nämlich auch 19%. 7 % sind m.E. nur in Malta zu berücksichtigen. werden.
--
Frage: Kann ich im Workflow irgendwo mit dem Versanddatum von Amazon arbeiten, welches ja offensichtlich mit in die Wawi kommt?
Antwort: Das Versanddatum von Amazon wird in den Paketen zum Lieferschein des Auftrags hinterlegt, dazu kann eine erweiterte Eigenschaft im Workflow genutzt werden
Achtung: Parallel dazu noch abfragen ob der Auftrag auch komplett geliefert wurde wie im Video beschrieben.
Code:
{{ Vorgang.Lieferung.Lieferscheine.ErstesObjekt.Pakete.ErstesObjekt.Versanddatum | FormatDate: 'yyyy-MM-dd', 'de-DE' }}
Wichtig ist hier die Formatierung vom Datum (siehe Screenshot): "2020-07-01"





--
Frage: Muss die MwSt in den Versandarten auch geändert werden?
Antwort: Die ist ohne Funktion und gibt es in zukünftigen Versionen auch nicht mehr.
--
Frage: Ich ordne die neuen Steuerklassen aus dem Video allen DE Ländern zu, dann steht bei allen nicht-DE-Ländern ein Ausrufezeichen. Ist das problematisch?
Antwort: Die JTL-Wawi geht davon aus, das Steuerklassen im Artikel hinterlegt werden und weißt mich darauf hin. Diese hier sind aber nur für den Export und damit sind die Ausrufezeichen nicht schlimm. Allerdings erhalte ich so bei jedem Wawi start einen Hinweis die nächsten 6 Monate. Ich würde mir die schnell hinzufügen und die Ausrufezeichen und Meldungen beim Start somit wegmachen.
--
Frage: Welches Datum ist entscheidend für die Umstellung? Kaufdatum, Erstelldatum, Zahlungsdatum oder Lieferdatum?
Antwort: Die JTL-Wawi kopiert den Wert aus der Rechnung (z.B. 19%). Entscheidend ist hier aber das Datum der Leistungserbringung, also der Lieferung. Im Video erkläre ich nur wie es technisch ist.
--
Frage: Ich erstelle meine Rechnungen automatisch per Workflow, was muss ich da beachten?
Antwort: Die Rechnung sollte für den Wechsel der MwSt nur nach Auslieferung erstellt werden, denn dann ist das Datum der Leistungserbringung klar.
--
Frage: Kann ich die MwSt automatisch nach Lieferung anpassen um dann automatisch die Rechnung zu erstellen?
Antwort: Ja das in Video 2 (Sprungmarke) erklärte Workflowereignis der 1.5.24.1 kann auch bei dem Event "Lieferschein erstellt" aufgerufen werden


--
Frage: Wie sieht es mit Teillieferrungen aus, wenn das Lieferdatum ja entscheidend ist,
Antwort: Sofern notwendig kann der Auftrag bei Lieferung gesplittet werden, damit kann der neue Auftrag mit 16 % abgerechnet werden.
--
Frage: Ich habe viele Vorbestellung, muss ich alle offenen Aufträge im Juli manuell anpassen?
Antwort: Dazu gibt es einen Workflow ab Version 1.5.24.1, siehe Video 2.
--
Frage: Muss bei der Aboumstellung auch der Aboauftrag die MwSt korrigiert werden? Ein Abo besteht ja aus dem einen Eintrag wo die Laufzeit etc festgelegt wird und der Auftrag, wo die Kundendaten / Lieferadresse etc. hinterlegt ist.
Antwort: Nein, es genügt das Abo selbst unter Verkauf -> Abonnements umzustellen
--
Frage: Wie kann ich die Mehrwertsteuer in allen Abonnements anpassen ohne alle einzeln zu ändern?
Antwort: Mit folgendem Skript (Netto bleibt gleich)
https://forum.jtl-software.de/attachments/mwst-in-abonnements-aendern-zip.53149/
--
Frage: Wie kann ich die Mehrwertsteuer in vielen Aufträgen anpassen ohne alle einzeln zu ändern?
Antwort: Per Workflow ab Version 1.5.24.0 oder mit folgendem Skript (Kommentare im Skript lesen, dort können auch Einstellungen vorgenommen werden!):
SQL-Skript (Für JTL-Wawi 1.5): https://forum.jtl-software.de/attac...ege_aendern_stand-02-07-2020_15-51-zip.41810/
--
Frage: Eigentlich müssten meine Aufträge jetzt eine Überzahlung haben, da der Bruttopreis geändert wurde. Erst nach Öffnen und Schließen der Aufträge wird die Überzahlung dargestellt.
Antwort: Das ist ein Fehler aus einem älteren Skript und mittlerweile korrigiert. Alle fehlerhaften Aufträge können mit folgendem Skript aktualisiert werden:
Skript: https://forum.jtl-software.de/attachments/korrektur_der_eckdaten_02-07-2020_16-01-zip.41813/
--
Frage: Ich finde den Rückhaltegrund "Prüfung notwendig" nicht aus dem Video, was muss ich tun?
Antwort: Die Rückhaltegründe können im Menü oben unter Versand anlegt werden.
--
Frage: Wie sieht es möglichen Anpassungen in Partnersoftware aus?
Antwort: Hier liste die Antworten die wir von unseren Partnern erhalten haben auf, gebe das aber nur weiter und übernehme da keine Verantwortung. Ich bin wie gesagt kein Steuerberater. :)
--


Ich bin kein Steuerberater, ich zeige euch wie es technisch funktioniert ;)

Weihnachten.jpg

In diesem Sinne wünsche ich euch (unter den gegebenen Umständen) frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Lass euch nicht unterkriegen und bleibt bitte gesund :)

Euer Manuel
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

M°M

Mitglied
15. Oktober 2020
122
15
Alles super erklärt und jeder sollte das Video bis zum Ende ansehen.

FBA Händler müssen aber warten, bis der letzte Abgleich durch ist, in dem Amazon noch Orders mit Versanddatum in 2020 an die WaWi übergeben könnte. Und je nachdem wann oder wie oft der Abgleich über die JTL eazyAuction Server läuft, könnte das ja theoretisch auch noch am 01.01. der Fall sein. In dem Fall muss ich bei der Rechnungserstellung eben aufpassen und diese nicht automatisch erledigen lassen.
 

tresor-online

Gut bekanntes Mitglied
15. Juni 2015
232
7
Frage: Wir verabschieden uns ab 23.12. in den Betriebsurlaub. Es werden also keine Lieferungen mehr zwischen Weihnachten und Silvester durchgeführt.
Können wir die Umstellung von 16% zurück auf 19% dann schon am 23. durchführen oder muss man bis 31.12. warten?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: AHB

oliverthoma

Aktives Mitglied
3. Mai 2019
57
48
Ulm
Wenn ihr nicht automatisch vorab über workflow z. B. Rechnungen erstellt, könnt ihr die Umstellung direkt nach eurem letzten Versand in diesem Jahr vornehmen. Die nächsten Rechnungen werden dann ja erst mit den ersten Lieferungen im neuen Jahr erstellt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Manuel Pietzsch

tbrenner

Aktives Mitglied
5. September 2019
101
14
Hallo wir haben ein Verständnisproblem.
Wir sind ab 21.12 in Betriebsurlaub.
Was machen wir mit Onlinebestellungen aus dem JTL Shop ?? Die kommen ja immer noch mit 16% rein und sind ja auch per Paypal schon bezahlt. Die werden aber erst dann ab 04.01 ausgeliefert und da auch erst Rechnung gedruckt mit 19%
Da stimmt ja dann die Beträge nicht zusammen. Wir können ja nicht die Differenz vom Kunden nachfordern. Das Lieferdatum ist ja für die Steuer maßgeblich.
Wie macht Ihr das so,
Danke Tom
 

trennscheibenwelt

Sehr aktives Mitglied
17. März 2017
976
203
Herne
Ihr Stellt die MwSt schon am 21 nach der Letzten bestellung um und wenn Heute euer letzter tag ist dann könnt ihr heute schon umstellen dann hast du alles richtig in 2021
Ihr habt dann jetzt schon alles auf 19% und die Rechnungen kommen ja im Januar
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Manuel Pietzsch

tbrenner

Aktives Mitglied
5. September 2019
101
14
Hallo Patrick,
das war ja auch unser Gedanke, aber dann bezahlt ja der Kunde bei Bestellung über den Shop im alten Jahr schon 19%. Da kriegen wir lauter Anfragen warum und wieso
Das verstehen die nicht
 

oliverthoma

Aktives Mitglied
3. Mai 2019
57
48
Ulm
Hallo wir haben ein Verständnisproblem.
Wir sind ab 21.12 in Betriebsurlaub.
Was machen wir mit Onlinebestellungen aus....
Die Lösung von trennscheibenwelt funktioniert aber achtet darauf, dass worker und alles dazu aus ist also keine neuen Bestellungen während der Umstellung falsch reinkommen. Zur Sicherheit würde ich vor Versand im neuen Jahr den von Manuel beschriebenen workflow durchlaufen lassen, damit keine "falschen" reingerutscht sind.
 

oliverthoma

Aktives Mitglied
3. Mai 2019
57
48
Ulm
Hallo Patrick,
das war ja auch unser Gedanke, aber dann bezahlt ja der Kunde bei Bestellung über den Shop im alten Jahr schon 19%. Da kriegen wir lauter Anfragen warum und wieso
Das verstehen die nicht
Das ist ja auch richtig, da das Datum der Leistungserbringung gilt (also im neuen Jahr mit 19 %)

Aber ihr könnten z.B. um das abzufangen einen Kuponcode mit 3 % gültig nur für Versand nach DE einrichten. Kupon Plus von Webstollen kann das in der aktuellen Version. https://www.webstollen.de/Kupon-Plus
Diesen Kupon also zeitlich begrenzen bis 31.12.20 23:59 und auf Versandland DE

und in einem Dropper (sofern ihr Habt) darauf hinweisen, dass ihr Betriebsferien habt und deshalb erst wieder im neuen Jahr versendet aber die 3 % auf diesem Weg weitergebt.
Das macht sich gut, ist transparent und hat hohe Akzeptanz.
 

tbrenner

Aktives Mitglied
5. September 2019
101
14
Da brauch ich das Plugin von Webstollen nicht, das kann der Shop auch so. Was ich mir gewünscht hätte dass das Plugin autmatisch bei jedem Warenkorb 3% abzieht ohne dass man einen Code eingeben muss.
Ich werd das in den Versandarten bei den Zahlungsarten einstellen. Sollte gehen
 
Zuletzt bearbeitet:

oliverthoma

Aktives Mitglied
3. Mai 2019
57
48
Ulm
Da brauch ich das Plugin von Webstollen nicht, das kann der Shop auch so. Was ich mir gewünscht hätte dass das Plugin autmatisch bei jedem Warenkorb 3% abzieht ohne dass man einen Code eingeben muss.
Ich werd das in den Versandarten bei den Zahlungsarten einstellen. Sollte gehen
Über den Screenshot, wie du das einstellst wurde ich mich freuen.
Die Idee mit dem umsetzen als Rabatt Code kam mir in Juni, den Rabatt bewusst und offen transparent als Rabatt mit Code anzuzeigen und auch nur an DE Kunden weiter zu geben und webstollen war so nett das einzubauen. Im template wurde dann die ersparnis dargestellt. Das war psychologisch wichtig.
Ergebnis nach 6 monaten
Hohe Akzeptanz und Lob der Kunden das die 3 % so offen dargestellt und durchgereicht werden. In sozial Media und Co top Kommentare und Postings.
Keine Weitergabe der 3 % an Kunden außerhalb DE. Brutto blieb gleich.
Nur 30 % haben den Code überhaupt eingelöst und das ist dann der Kracher. Hoher 5stelliger Betrag Marge+
Also nur ne Idee, die ich gern weiter gegeben habe.


Also warum verstecken?
Transparenz is alles.
 

AHB

Aktives Mitglied
27. April 2015
10
0
Aber ihr könnten z.B. um das abzufangen einen Kuponcode mit 3 % gültig nur für Versand nach DE einrichten. Kupon Plus von Webstollen kann das in der aktuellen Version. https://www.webstollen.de/Kupon-Plus
Diesen Kupon also zeitlich begrenzen bis 31.12.20 23:59 und auf Versandland DE

und in einem Dropper (sofern ihr Habt) darauf hinweisen, dass ihr Betriebsferien habt und deshalb erst wieder im neuen Jahr versendet aber die 3 % auf diesem Weg weitergebt.
Das macht sich gut, ist transparent und hat hohe Akzeptanz.
Diese Frage haben wir uns auch gestellt und einen Kupon in Erwägung gezogen. Allerdings müssen dann die 3% Differenz vom Händler getragen werden.
Und für jemanden mit Betriebsferien von 2 Wochen kann da schon eine ganz schöne Summe an Bestellungen zusammenkommen.... hmmm....
Wie seht ihr das? Tragt ihr die Differenz?
 

oliverthoma

Aktives Mitglied
3. Mai 2019
57
48
Ulm
Irgendeinen Tod muss man sterben. Entweder am 31.12. Arbeiten und da umstellen oder die 3 % des. Kupons tragen und als Marketing verbuchen oder vorher umstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

xuadrob

Mitglied
14. März 2019
67
4
Danke für das Video!
Würde es nicht Sinn machen, wenn man ohnehin in den Zonen der Steuerverwaltung ist, auch gleich UK auf NON-EU zu buchen?
Am 31. sollte man es ja dann wissen?
 

Derdiedas

Mitglied
9. Oktober 2019
18
5
Ab Minute 19.00 bzgl. Teilliefrung: Es wird ja empfohlen Teillieferungen zu splitten. Wie verhält es sich aber bei Teillieferungen die Stand heute bereits versendet sind, und der Rest der Lieferung dennoch erst im Januar 2021 verschickt wird? Wie gehen wir dabei am besten vor?

Danke für die Info!
 

fashioncase

Aktives Mitglied
6. Februar 2018
69
13
Mir fällt gerade auf, dass das Lieferdatum auf der Rechnung immer identisch mit dem Rechnungsdatum ist, auch wenn das tatsächliche Versanddatum unterschiedlich sind.
Versendet man den Auftrag am 30.12.2020, erstellt die Rechnung aber erst am 04.01.2021, so wird auf der Rechnung auch der 04.01.2021 als Lieferdatum stehen.

Die Variable Report.ServiceDate gibt den falschen Wert aus. Kann man das vielleicht kurzfristig fixen? Noch vor 2021?
 

roots

Aktives Mitglied
9. April 2018
53
4
Bei uns klappt es mit der Änderung der USt beim Lieferanten nicht.
Ich folge der Anleitung aus dem Video, Abschnitt 04-03 - Lieferantenartikel Export: "Lieferantenartikel anpassen": Dennoch bleibt nach dem Import die USt unverändert. Egal ob der Artikel eine Liferantenartikelnummer hat oder nicht.
Hat da noch wer Probleme damit? Lösung?

Ich mache das ganze in einer Testdatenbank, die mit den anonymisierten Daten aus der Produktiv-Datenbank bestückt ist.
Es spuckt beim Import diese Warnung aus: "Es ist kein Lieferant in der Spalte und auch kein Standardlieferant angegeben. Lieferantendaten werden nicht aktualisiert!"
Ich habe also nochmal einen Export gemacht, diesmal inklusive Lieferant. Dadurch gibt es keine Warnung mehr. Allerdings wird dann einfach nur ein neuer Lieferant hinzugefügt - zwar mit der korrekten Ust aber ohne alle sonstigen Informationen - wie zu erwarten. Der alte Lieferant wird nicht aktualisiert.

1609021099382.png
 
Ähnliche Themen
Titel Forum Antworten Datum
Neu MwSt Digitalpaket 01.07.2021 Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 1
Neu Google Shopping country [Land] ab 15.September 2021 Plugins für JTL-Shop 4
Beantwortet Version 1.6.22.0 Veröffentlicht am 17.03.2021 ? Gelöste Themen in diesem Bereich 1
Neu Klappe die x-te: Amazon - Rate gültiger Sendungsverfolgungsnummern 19. April 2021 Amazon-Anbindung - Fehler und Bugs 52
Neu 10.03.2021 - eBay Abgleich gestört? eBay-Anbindung - Fehler und Bugs 4
Neu DHL Warenpost national ist der Witz 2021 Smalltalk 11
Neu Shop 5.0 Ware bestellt. 10 Stk voraussichtlich ab dem 17.03.2021 verfügbar Stückzahl muss weg Templates für JTL-Shop 4
Neu Version 1.6.19.2 Veröffentlicht am 05.02.2021: Betaversion? [GELÖST] Installation von JTL-Wawi 5
Neu Amazon hat seine Datenschutzvorgaben verschärft - seit 01.02.2021? Amazon-Anbindung - Ideen, Lob und Kritik 14
Neu UstID Prüfung - wie wird geloggt? amtliche Bestätigung ab 01.01.2021 weggefallen - keine Briefe mehr. User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 4
In Diskussion 16.01.2021 16:54:27Originalmeldung Meldung: Fehler beim Erstellen der HTTP-Anforderung für https://api.jtl-shipping.de/dhl/JtlWebApi.svc. JTL-ShippingLabels - Fehler und Bugs 2
Neu JTL Software + Shop + Ebay/Amazon lohnt sich das? Starten mit JTL: Projektabwicklung & Migration 3
Neu Wo finde ich das JTl Wawi Email Log ? User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Immer wieder Überverkäufe (auch Amazon) - wo ist das Problem? eBay-Anbindung - Fehler und Bugs 7
In Diskussion DPD Cloud und Mehrpaketsendungen (damit nur noch eine Rechnung auf das erste Paket muss) JTL-ShippingLabels - Ideen, Lob und Kritik 0
Neu Wie macht Ihr das, Barzahlung mit POS, Kunde möchte aber noch eine Rechnung? User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 2
Neu Das Versandetikett konnte nicht heruntergeladen werden Internetmarke Warenpost international JTL-ShippingLabels - Fehler und Bugs 3
Neu Shop 5 Coockie Dialog - zerstört das Layout JTL-Shop - Fehler und Bugs 1
In Diskussion JTL Shipping und das leidige Gewicht JTL-ShippingLabels - Ideen, Lob und Kritik 1
Neu Zustands Auswahl felerhaft oder kann ich das irgendwie updaten? eBay-Anbindung - Fehler und Bugs 0
Geht das Update auch fehlerfrei? Upgrade JTL-Shop4 auf JTL-Shop5 21
Neu Formularanpassung Fehlermeldung Das Designobjekt konnte nicht bezogen werden User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 2
Neu Formularanpassung Fehlermeldung Das Designobjekt konnte nicht bezogen werden User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 1
Neu Zulassen der Eingabe von Buchstaben in das Feld Telefonnummer (der Lieferadresse) Technische Fragen zu Plugins und Templates 2
Neu Das gleiche Produkt (gleiche SKU) selbst und über Amazon versenden User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 1
Beantwortet Workflow für das aufschalten von Angeboten auf Amazon JTL-Workflows - Ideen, Lob und Kritik 4
Neu Nachdem Einrichten des Layouts mit dem OnPage Composer ist das dargestellte Bild nicht zentriert. Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 2
Gelöst Erstellung einer neuer Seite über das Adminpanel Einrichtung JTL-Shop5 1
Neu Benutzt hier jemand Amazon Pay OHNE das Zahlungsmodul von JTL? User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 3
Neu Wann wird das es das nächste/erste (?) Bugfix/Update für Shop 5.0.0 geben? Installation / Updates von JTL-Shop 2
Gelöst Im Bon per email fehlt im pdf das Logo? JTL-POS - Fehler und Bugs 2
Neu Wie bekomme ich das aus dem Footer "* Alle Preise inkl. gesetzlicher USt., zzgl. Versand" Templates für JTL-Shop 5
SPAM über das Kontaktformular Einrichtung JTL-Shop5 3
In Diskussion Wie komme ich an das älteste MHD Datum? JTL-Workflows - Ideen, Lob und Kritik 3
In Bearbeitung Das Kürzel Kalenderwoche Suffix zählt die Artikelnummer nicht hoch. JTL-Wawi - Fehler und Bugs 1
Neu Wie bekommt man das Theme "Midnight" in das NOVAChild Templates für JTL-Shop 9
Neu Wie bekomme ich das Datum des letzten Tages des letzten Monats auf der Rechnung? Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 0
Neu Separater Bestellnummernkreis für jeden Lieferanten - geht das? User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 1
Neu Das Verzeichnis /mediafiles, oder: wohin mit den Datenblättern? JTL-Shop - BETA - Feedback und Bugmeldungen 2
Neu Wie bekomme ich das aktuelle Datum im Format MM/YYYY auf das Artikeletikett? User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 1

Ähnliche Themen