Neu Frage zu Auftragsimport via Ameise

  • Wenn Ihr uns das erste Mal besucht, lest euch bitte zuerst die Foren-Regeln durch.

gboehm

Gut bekanntes Mitglied
30. Januar 2011
884
15
#1
Moin zusammen,

ich beschäftige mich gerade mit dem Auftragsdatenimport über die Ameise. Für die ersten Tests habe ich meine Daten an die aus dem Guide angelehnt:
Ku-Nr;Bestellnummer;Vorname;Name;Strafle;PLZ;Ort;Land;Artikelnummer;Artikelname;Preis (Brutto);Menge;Positionstyp
testimport-1;1;Peter;Franke;Hauptstrafle 12;12345;Teststadt;Deutschland;ART123;T-Shirt;10;2;Artikel
testimport-1;1;Peter;Franke;Hauptstrafle 12;12345;Teststadt;Deutschland;ART124;Hose;15;1;Artikel
testimport-1;1;Peter;Franke;Hauptstrafle 12;12345;Teststadt;Deutschland; ;Expressversand;4;1;Versandposition
testimport-2;2;Marina;Peters;Berliner Platz 1;54321;Beispieldorf;Deutschland;ART125;Bluse;20;1;Artikel
testimport-2;2;Marina;Peters;Berliner Platz 1;54321;Beispieldorf;Deutschland;ART126;Rock;15;2;Artikel
testimport-2;2;Marina;Peters;Berliner Platz 1;54321;Beispieldorf;Deutschland; ;Versandkostenfrei;2,50;1;Versandposition
Wenn ich nun versuche diese zu importieren bekomme ich folgende Fehlermeldung hinsichtlich der Versandpostion:
Datensatz 3: Versandart [Standardversand] ist ungleich dem Versandpositionsnamen []! Versandposition wird nicht gespeichert! #ÜBERGEHE DATENSATZ#
...
Datensatz 6: Versandart [Standardversand] ist ungleich dem Versandpositionsnamen []! Versandposition wird nicht gespeichert! #ÜBERGEHE DATENSATZ#
Ich kann aber in den Standardwerten die Versandart nicht "abschalten". Wie kann man denn dann Versandpositionen importieren?

Meine Einstellungen:

Kunden-Nr [1] Ku-Nr
K_Vorname [3] Vorname
K_Nachname [4] Name
K_Straße [5] Straße
K_PLZ [6] PLZ
K_Ort [7] Ort
K_Land [8] Land
Externe Belegnummer [2] Bestellnummer
Artikelnummer [9] Artikelnummer
Artikelname [10] Artikelname
Menge [12] Menge
VK Brutto [11] Preis (Brutto)
Positionstyp [13] Positionstyp

Präfixe / Suffixe
-----------------
Kunden-Nr Präfix: Suffix:

Standardwerte
-------------
Währung EUR
Als Angebot importieren N
Positionstyp Freiposition

Einstellungen
-------------
Datei Encoding auswählen : windows-1252
Identifizierung der zu importierenden Artikel je Position anhand: Artikelnummer
Serie zusätzlich zur Identifizierung heranziehen : nein, nur das Identifizierungsfeld
Bei nicht vorhandenen Artikeln : Position als Freipostion anlegen
Preis darf 0 sein : ja
Bei nicht angegebener Bestellnummer nächste freie nehmen und Anhand der Kunden-Nr die Aufträge trennen: Ja
Dezimaltrennzeichen : ( , ) Komma
Tausendertrennzeichen : ( . ) Punkt

Firma: Sannes Stickdesign

Standardsprache: Deutsch

Versandland: Deutsch

KundenGruppe: Endkunden

Lieferant: kein Standardlieferant

Versandart: Standardversand

Zahlungsart: Vorkasse Überweisung
Keine Steuerbefreiung
 

Enrico W.

Moderator
Mitarbeiter
27. November 2014
1.995
184
#2
Du kannst die Standardwerte abschalten, indem Du einen Wert in der CSV angibst.

Bezüglich Deinem Problem ist es so, dass Du unterscheiden musst zwischen Versandart und Versandposition.
Die Versandart wird gesetzt um den Auftrag darüber ausliefern zu können. Der Import der Versandart sorgt nicht dafür, dass die Versandart auch berechnet wird. Dafür ist die Versandposition notwendig - in deinem Besipiel in Zeile 3 und Zeile 6.

Lösung ist daher: Füge deiner CSV eine weitere Spalte mit der jeweiligen Versandart hinzu und mappe diese entsprechend. Im Idealfall sind die Versandart und die Benennung der Versandposition identisch.
 

gboehm

Gut bekanntes Mitglied
30. Januar 2011
884
15
#3
Hallo Enrico,

hmmm.... da klemmt es bei mir logisch und technisch noch irgendwie.
Dass die Versandposition für die eigentlichen Kosten des Versands notwendig sind leuchtet ein. Dass über die Versandart letztendlich zum ausliefern benötigt wird auch. Was mir aber nicht einleuchtet, warum wird die Versandposition nicht importiert, wenn sie anders benannt ist als die Versandart. Diese Fehlermeldung tritt nach wie vor auf - auch mit expliziter Versandart in der CSV:
Versandart [Standardversand] ist ungleich dem Versandpositionsnamen [Paket]
Letztendlich ist der Versandpostionsname doch eigentlich nur Schall und Rauch. Die Kosten stehen in der Zelle drin und die Versandart kann ich entweder über die Standardwerte steuern oder, wie du sagtest, durch ein entsprechendes Feld in der CSV.
Ist es tatsächlich so, wenn ich die Daten von einem externen System bekomme, dass ich erst alle Bezeichnungen der Versandpositionen auf Namen von tatsächlich existierenden Versandarten mappen muss, bevor ich importieren kann? Wenn Versandart = Versandpositionsnamen sein muss, warum muss ich dann noch eine Versandart angeben?

Oder denke ich in eine falsche Richtung?
 

Enrico W.

Moderator
Mitarbeiter
27. November 2014
1.995
184
#4
Das muss sein, da du Aufträge ja auch noch in der Wawi manuell bearbeiten kannst.
Änderst Du dort die Versandart, dann wird auch die Versandposition neu gesetzt. Das wäre nicht mehr möglich, wenn diese unterschiedlich sind.
 

gboehm

Gut bekanntes Mitglied
30. Januar 2011
884
15
#6
Darf ich noch ein/zwei Fragen nachschieben?

  • Müssen Informationen, wie zB die Versandart in jeder Zeile stehen oder reicht es sie bei den Versandpositionen unterzubringen?
  • Für den automatischen Auftragsimport, was ist den besser/einfacher/sicherer? Über Ameise und csv oder xml und worker? Da ich die Dateien selbst erstelle, hätte ich das in der Hand.
  • gibt es irgendwo ein HowTo für den autom. xml import via worker - habe im Guide nur etwas zu Ameise/csv gefunden
 

elevennerds.de

Sehr aktives Mitglied
23. September 2015
868
95
#7
Nimm den XML Import. Der CSV-Ameisen-Import ist nach meinen Erfahrungen nicht nutzbar, da er zu viele Fehler enthält.

Der XML-Import enthält zwar auch einige Fehler, mit denen kann man aber leben indem man die Daten danach per SQL grade zieht.
 

SebiW

Sehr aktives Mitglied
2. September 2015
748
139
#8
@elevennerds.de : in der 1.4. sind wir von XML auf CSV umgestiegen weil der neu geschrieben XML nur so vor Fehlern strotzt. Eine Auswahl:

https://issues.jtl-software.de/issues/WAWI-33025
https://issues.jtl-software.de/issues/WAWI-32476
https://issues.jtl-software.de/issues/WAWI-33540
https://issues.jtl-software.de/issues/WAWI-32131

Dazu gabs UTF-8 Fehler, die Doku war falsch und man konnte Länder lange nicht via ISO2 importieren sondern nur über Langnamen.

Ich würde das also stark von der eingesetzten Version abhängig machen. In der 1.3. lief der XML bei uns auch problemlos.
 

gboehm

Gut bekanntes Mitglied
30. Januar 2011
884
15
#10
Danke. Da wir schon auf 1.4.x sind wird es dann wohl csv
Einige der obigen Issues wären auch für uns relevant, insbesondere die mit dem Workflows..
 

Ähnliche Themen