Neu Erstimport von Shopware, 18000 Artikel, klappt nicht

feuershow.de

Neues Mitglied
11. November 2019
16
7
Hallo,
wir versuchen gerade die Artikel aus Shopware 5 mit dem aktuellenConnector in die aktuelle JTL Wawi zu importieren.
Kunden sowie Aufträge hat einwandfrei funktioniert nachdem ich wie hier beschrieben teilweise die Anzahl pro Paket auf 20 reduziert hatte.

Beim Versuch Artikel und Kategorien klappt es aber nicht. Der Server der Homepage wird extrem langsam und der Connector steigt aus mit der Meldung:

Fehler:
Exception: Die zugrunde liegende Verbindung wurde geschlossen: Die Verbindung wurde unerwartet getrennt..
Die zugrunde liegende Verbindung wurde geschlossen: Die Verbindung wurde unerwartet getrennt..
Artikel-Empfangen-Fehler: Bitte beachten Sie, dass zur Fehler-Diagnose ebenfalls die Log-Datei des Servers und das Abgleich-Log der JTL-Wawi notwendig sind!
Exception bei product.pull: Die zugrunde liegende Verbindung wurde geschlossen: Die Verbindung wurde unerwartet getrennt..

Ich habe jetzt die Anzahl pro Paket auf 1 reduziert (und Bilder nicht ausgewählt) und jetzt geht der Server halbwegs, aber nach 51 Minuten sind 15 von 18257 Artikeln importiert.
Eigentlich haben wir nur 400 Artikel, der Rest kommt durch Varianten zustande z.B. Hula Hoop Generatoren mit extrem vielen Varianten.

Gibt es denn eine Möglichkeit nicht alle Artikel zu importieren bzw. die Variantenartikel kurzfristig zu deaktivieren für den Import? Oder gibt es einen anderen Workaround? Odergeht das prinzipiell auch mit 18.000 Artikeln und es liegt sowieso nicht daran?

Merci Sam

Edit: Habe inzwischen abgebrochen, die Artikel, die ankamen, schauen sauber aus.

Edit 2: Über die Ameise habe ich jetzt die 400 Artikel erst einmal reinbekommen, das langt vorerst :)
 
Zuletzt bearbeitet:

feuershow.de

Neues Mitglied
11. November 2019
16
7
Kurzer Nachtrag, falls jemand mal dasselbe Problem hat.
Der Import per Ameise lief gut (Artikel, Aufträge etc.) aber die bestellten Positionen wurden den Artikeln nicht zugeordnet, vermutlich weil in der Shopware Export csv die Kategorien nummerisch waren und nicht nach Namen.
Letztlich nach vielen erfolglosen versuchen, das zu verbinden, habe ich die Variantenartikel mit extrem hohen Anzahlen als Nicht-Variantenartikel gespeichert in Shopware.
Jetzt mal schauen, wie es funzt, werde weiter berichten :)
 
Zuletzt bearbeitet:

feuershow.de

Neues Mitglied
11. November 2019
16
7
Hallo Adrian,

Danke schön, ja das Problem war evtl. die execution time, hosteurope ist da ziemlich rigoros beim managed server.
Aber so hat es ja geklappt und ich teste es jetzt direkt mit eurem Shop, dann bin ich den Shopware- Connector auch los :)