500.000 Artikel zwingen die Listenansicht in die Knie

jendris

Sehr aktives Mitglied
1. April 2011
922
55
#1
Hallo,

wir haben testweise mal mehr als 500.000 Artikel aus unserem Amazon Account in die EA Angebotsverwaltung einlesen lassen,
um einmal zu schauen, ob JTL mit diesen Angebotsmengen umgehen kann. Soweit funktioniert es ganz gut.

Allerdings dauert der Seitenaufbau (oder heißt es Tabellenaufbau?) der Angebotsverwaltung recht lange, teilweise einige Minuten, da ohne Filter immer alle 500.000 Angebote geladen werden.
Die Angebote werden von uns dann noch als " WaWi-Artikel" angelegt, wodurch das Problem mit dem Seitenaufbau dann auch in der Produkt Kategorie entsteht.

Ich fände es sinnvoll, man hätte einen Filter zur Verfügung, der die Listenlänge begrenzt. Z.B. das nur 100 Angebote angezeigt werden, oder was auch immer.
Und das dieser auch nach jedem Neustart der WaWi aktiv bleibt, bis er wieder geändert wird. Derzeit werden die Filter beim Schließen der WaWi inaktiv.

VG Jendris
 

Thomas Lisson

Administrator
Mitarbeiter
24. März 2006
15.382
124
Köln
#2
AW: 500.000 Artikel zwingen die Listenansicht in die Knie

Hi,

das ist ein Thema, das wir auf dem Schirm haben. Es zieht sich allerdings durch die ganze Wawi. Kurzfristig können wir da kaum Abhilfe schaffen, leider.
 

jendris

Sehr aktives Mitglied
1. April 2011
922
55
#3
AW: 500.000 Artikel zwingen die Listenansicht in die Knie

Schade, besteht denn die Möglichkeit, nur die Amazon Bestellungen in JTL einlesen zu lassen, und nicht die Bestände.
Dann würden ohne Bestandsverwaltung arbeiten.
 

Thomas Lisson

Administrator
Mitarbeiter
24. März 2006
15.382
124
Köln
#4
AW: 500.000 Artikel zwingen die Listenansicht in die Knie

Hi,

ja, in der Wawi im Amazonkonto den Haken rausnehmen, dass Bestände abgeglichen werden sollen
 

Michael Rose

Moderator
Mitarbeiter
3. Juli 2019
44
4
#5
Meinst Du einen Filter zur Anzeige der Artikel in den Marktplätzen oder worum geht es genau?
 

jendris

Sehr aktives Mitglied
1. April 2011
922
55
#6
Es geht einerseits um die Anzeige, aber grundsätzlich erstmal darum, ob es inzwischen überhaupt möglich ist,
meinen Amazon Account mit ca. 1.000.000 Angeboten an EA anzubinden.
Damals war das Problem, dass es bei 500.000 Artikeln Perfomanceeinbußen gab, wenn EA die Lagerbestandsdateien abgeglichen hat.
 

Michael Rose

Moderator
Mitarbeiter
3. Juli 2019
44
4
#7
Es gibt unter den globalen Einstellungen die Möglichkeit "die Elemente in der Marktplatzverwaltung" auf einen Wert zu begrenzen, so daß z.B. nur 1000 Artikel in der Listenansicht angezeigt werden.

Bzgl. Performance hat sich auch einiges getan und letztendlich wird es an der Wawi Version liegen die man einsetzt und dem Server der da dranhängt.
Wir haben Kunden mit großen Datensätzen die Ihre Abwicklung mit JTL machen.
 

jendris

Sehr aktives Mitglied
1. April 2011
922
55
#8
Ja, dass ist mir bekannt mit der Listenlänge.
Auch dass es Kunden mit mehr als 2.000.000 Artikeln in der DB gibt.
Die Frage ist, ob ich mit einem Artikelstamm von ca. 1.000.000 Artikel, tatsächlich auch Amazon anbinden kann.
Aufträge abholen lassen, Artikel abgleichen, Preise ändern, die normalen EA Funktionen halt.
Da war damals so nicht möglich. Artikelstamm in der Menge ja, aber nicht in Verbindung mit Amazon.
 

Ähnliche Themen