Neu Server Performance: Macht ein schnellerer Server Sinn?

Stephs182

Gut bekanntes Mitglied
21. Januar 2015
148
8
Hallo,

wir betreiben ja seit einigen Jahren ein paar JTL Shops und seit der 4.0 ist die Performance des Shops ja so eine Sache. Grundsätzlich geht das aber zur Zeit gut.

Nun hat ja Google den Page Speed mit ins Ranking aufgenommen und natürlich merkt man die deutlich bessere Conversionrate in einem schnellen Shop.

Zur Zeit sind wir aus Kosten gründen bei Netcup auf einem Vserver mit SSD mit dem großen Shop (2500 - 3000 Besucher am Tag). Der Pagespeed von Google sagt 80 - 86. Analytics sagt etwas über 3 Sek. Seitenladezeit.

Im Netz liest man viel von "max 2. Sek"...

Wir haben uns nun mal einen Rootserver der komplett dahin gehend optimiert ist angemietet, den wir aber kurzfristig wieder abgeben können. Haben dort man eine Kopie des Shops abgelegt und den Pagespeed gemessen: Dort kommen wir mit dem PageSpeed 90 - 96. Aber haben natürlich auch keine Besucher dadrauf. Für Analytics haben wir zu wenige Besucher um dort Werte angezeigt zu bekommen.

Der Root Server kostet etwa 3 x soviel wie der vServer.

Wie seht ihr das Thema? Klar... gute Serverzeiten = gute Conversionrate. Aber man muss ja auch den Umzug von IP1 auf IP2 sehen und stehen Kosten und Nutzen im Verhältnis bzw. wie kann man absehen ob das eben nicht nach hinten los geht, weil der Umzug gemacht wurde und Google uns man den Organischen Traffic killt?!

Wäre schön mal Meinungen zu dem Thema zu hören.
 

elevennerds.de

Sehr aktives Mitglied
23. September 2015
944
109
Wieviel Umsatz musst Du machen, um die Server-Mehrkosten wieder drin zu haben? Da kannst Du Dir schnell ausrechnen, ob sich das lohnt.

Amazon hat wohl mal geäußert, dass 0.1 Sekunden Ladezeit-Unterschied schon an den Conversions messbar sind. Die betreiben ja nicht umsonst einen riesigen Aufwand um die Ladezeiten zu minimieren.

Google Pagespeed lässt sich aber auch mit anderen Sachen optimieren, wie css-Splitting, richtiges Caching und richtig optimierte Grafiken usw.

Wenn man den Umzug richtig anstellt, verliert man auch kein Ranking in der organischen Suche.
 

Xantiva

Sehr aktives Mitglied
28. August 2016
1.279
187
Düsseldorf
Wir haben uns nun mal einen Rootserver der komplett dahin gehend optimiert ist angemietet, ...
Und wie "optimiert" ist Dein bisheriger vServer bzw. wie hoch der durchschnittliche "Load"? Läuft der Shop schon unter PHP7? Caching des Shops (z. B. REDIS) aktiviert? MySQL-Datenbank optimiert?

Bei einem "Standard-(v)Server" sind auch die Konfigurationen normalerweise erst mal nur Standard. Wenn die nicht angepasst werden, dann wird die Performance des Servers u. U. gar nicht ausgeschöpft.
 

Stephs182

Gut bekanntes Mitglied
21. Januar 2015
148
8
Und wie "optimiert" ist Dein bisheriger vServer bzw. wie hoch der durchschnittliche "Load"? Läuft der Shop schon unter PHP7? Caching des Shops (z. B. REDIS) aktiviert? MySQL-Datenbank optimiert?

Bei einem "Standard-(v)Server" sind auch die Konfigurationen normalerweise erst mal nur Standard. Wenn die nicht angepasst werden, dann wird die Performance des Servers u. U. gar nicht ausgeschöpft.
Hallo,
ja, PHP7 & Redis sind aktiv und auch sie MySql ist bereits bis zum Ende vom Profi über eine lange Weile optimiert worden. Die CPU Last ist gar nicht mehr soooo hoch, aber die Iops auf die SSD / HDD sind ausgeschöpt und da können wir nicht mehr optimieren. Deshalb die Überlegung auf einen Root zu gehen. Der Root hat 2 HDD's für das "normale" und 2 SSD's für die MYSQL sowie die Daten vom Cache.

@elevennerds.de: Danke für den Tip. So hätte ich es auch getan bzw. habe ich es immer gehalten. Aber man lernt ja nie aus und mal andere Meinungen hören ist nie verkehrt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: elevennerds.de

css-umsetzung

Offizieller Servicepartner
SPBanner
6. Juli 2011
4.238
602
Berlin
Ich nutze derzeit die Strato Server, den D410 mit SSD die Teile sind mit Redis echt schnell, ich bin der Meinung sas SSD nur für SQL und den Cache zu wenig ist und bevorzuge ein komplettes SSD System.

Den D410 habe ich mehrfach im Einsatz.

Ich weiß ha nicht wo bei euch teuer anfängt aber V-Server sind für mich mittlerweile ein NoGo
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: hula1499

hula1499

Sehr aktives Mitglied
22. Juni 2011
3.124
305
Kann mich da Andreas nur anschliessen.

V-Server für einen Shop, bei 3k Besuchern / Tag, ist ein absolutes NoGo, Webhosting mit geteilten Ressourcen erst recht.
Nimm dir einen anständigen Root/Managed, kostet gradmal ~80-100 Euro / Monat.

Ein IP Wechsel ist Google vom Ranking her quasi egal, solang keine "grössere" downtime besteht.
 

Stephs182

Gut bekanntes Mitglied
21. Januar 2015
148
8
Vielen Dank für euer Feedback. Das bestätigt meinen Eindruck vom Ganzen.

Nimm dir einen anständigen Root/Managed, kostet gradmal ~80-100 Euro / Monat.
Naja gut, das kann ich nicht bestätigen, denn ein "Anständiger" kostet schon mehr. Bei Netcup nennen sie die vServer auch "RootServer" und es sind vServer. Da komme ich mit der Summe gut hin mit Lizenzen. Aber bei einem richtigen Root Server oder gar Managed Server, ist da keine Chance zu dem Preis. Oder man bekommt einen Intel Pentium / Celeron, was ich auch schon gesehen habe und das ist für mich nix Richtiges.
 

hula1499

Sehr aktives Mitglied
22. Juni 2011
3.124
305
Aber bei einem richtigen Root Server oder gar Managed Server, ist da keine Chance zu dem Preis. Oder man bekommt einen Intel Pentium / Celeron, was ich auch schon gesehen habe und das ist für mich nix Richtiges.
Keine Ahnung, wovon du sprichst....

Wahllos nur mal bei Hetzner geschaut:

Informationen
  • 2x RAM 8192 MB DDR3
  • 1x SSD SATA 240 GB
  • 2x HDD SATA 4,0 TB Enterprise
Intel Core i7-3770(CPU-B 9445
Preis
  • € 83,00 monatlich inkl. Mehrwertsteuer.

    Ich glaub, für jemanden der bei netcup mit seiner Businesspräsenz ist, für den ist das MEHR wie ein anständiger Server :D
 

css-umsetzung

Offizieller Servicepartner
SPBanner
6. Juli 2011
4.238
602
Berlin
Vielen Dank für euer Feedback. Das bestätigt meinen Eindruck vom Ganzen.


Naja gut, das kann ich nicht bestätigen, denn ein "Anständiger" kostet schon mehr. Bei Netcup nennen sie die vServer auch "RootServer" und es sind vServer. Da komme ich mit der Summe gut hin mit Lizenzen. Aber bei einem richtigen Root Server oder gar Managed Server, ist da keine Chance zu dem Preis. Oder man bekommt einen Intel Pentium / Celeron, was ich auch schon gesehen habe und das ist für mich nix Richtiges.
  • Intel® Xeon®
    E3-1230v6
    (Kaby Lake)
  • 4 x 3,5 GHz
  • 32 GB ECC RAM
    DDR4
  • 2 x 4 TB HDD oder
    2 x 480 GB SSD (optional)
  • NEU: Inklusive GBit Uplink

Kostenpunkt mit Acronis Backup und den 2 SSD Platten = 74,- Brutto
Das ist kein Managed, das ist richtig, das Problem mit Managed ist immer das man nicht immer alle seine Wünsche erfüllt bekommt.

Ich habe nen Kunden der hat einen Server Managed für schlappe 200,- bei All Incl. wo auch alles über SSD läuft.
Der ist nicht wirklich schneller als der oben genannte.
 

Christian ausm Westerwald

Gut bekanntes Mitglied
7. Januar 2017
120
4
  • Intel® Xeon®
    E3-1230v6
    (Kaby Lake)
  • 4 x 3,5 GHz
  • 32 GB ECC RAM
    DDR4
  • 2 x 4 TB HDD oder
    2 x 480 GB SSD (optional)
  • NEU: Inklusive GBit Uplink

Ist dieser hier auch geeignet ersteinmal nur die Datenbank drauf zu hosten? Im Moment habe ich eine Datenbankhosting worüber der Worker und Unicorn läuft.
Aber da zahle ich ja mehr wie die 64 Euro bei dem obigen angebot von Strato. Und mein Datenbankhosting ist um einiges langsamer so wie es mir scheint.



 

Über uns

  • In unserem moderierten JTL-Forum könnt Ihr Euch themenbezogen mit der JTL-Community rund um die Produkte von JTL, passende Erweiterungen und den E-Commerce im Allgemeinen austauschen, Tipps und Tricks teilen sowie Verbesserungswünsche und Fehler diskutieren.

    Unsere Forumsnutzer helfen sich untereinander auch gerne weiter, wenn Sie mal nicht weiterkommen oder einen Ratschlag benötigen.

Schnell-Navigation

Benutzer Menü