SEO-Agenturen Welche Erfahrungen?

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
13.131
1.221
AW: SEO-Agenturen Welche Erfahrungen?

Bei den Büchern ist es wie mit den Agenturen ... musst mal die Bewertungen auf Amazon lesen ... :) ... wie dort einer schreibt: Wer in Google nach "How to: SEO Optimiereung" sucht findet PDFs die mehr bieten auf 20-30 Seiten als das Buch mit 800 Seiten.
 

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
13.131
1.221
AW: SEO-Agenturen Welche Erfahrungen?

Hi !

Wir sprechen hier von "Kleinen" nicht von "Großen" ... :) ... wer sich´s leisten kann der zahlt auch einen Buchhalter, Steuerberater, Grafikbüro, Fotografen, Marketing-Agentur, etc. etc. - meine Erfahrung bislang ist, dass keine Agentur etwas macht "für den Anfang", sondern es geht sofort um Bindung über Monate und mehrere tausend Euro, auch fehlt mir im Anwerbe-Gespräch das Wissen um den JTL- Shop und seine Möglichkeiten.
Man wird gezwungen die Katze im Sack zu kaufen. Und was nützen mir 10 Keywords (!) bei 4000 Produkten oder der Aufbau von gekauften Links - siehe Google-Video. Basisarbeit ist gefragt, On-Site Optimierung und praktische Tipps vom Fachmann gegen Bezahlung.
Noch konnte mich keine Agentur überzeugen. Ich warte auf die Agentur für Einsteiger ... :)

Google ist schlauer als man denkt und m.E. ist das was die SEO-Agenturen heute machen nur nützlich für diejenigen die fortlaufend Google schlau zuspammen so lange es geht und dann ihre Strategie wechseln bis hin zu einer neuen Domain - und "Täglich grüßt das Murmeltier" - so was kann man natürlich nur auslagern.

SG,
Michael
 

B.N.C

Gut bekanntes Mitglied
20. März 2012
712
20
Brandenburg
AW: SEO-Agenturen Welche Erfahrungen?

@Michael

Das muss ich Dir widersprechen. Es gibt durchaus Agenturen die gleich die dicken Summen aufrufen. Es gibt aber auch kleinere Firmen die, die Arbeit zufriedenstellend ausführen und das ohne irgendwelchen Knebelverträgen.
Egal ob Seo, Grafik, Content usw. Es kommt natürlich daruf an wie die Ansprüche sind. Ich kann für einen günstigen Preis keine Wunder erwarten, aber wenn das Geschäft täglich Stück für Stück wächst wurde nichts falsch gemacht.
Ich denke mal 90% die hier mit JTL arbeiten sind eher klein oder größerklein. ;) Die ganz großen da kan man nicht dran stinken, da kostet die Wawi schon soviel wie manche guten Onlinehändler im Jahr an Umsatz machen!

Wenn Du Dir von den 4000 Produkten erstmal 10 sehr gefragte Produkte aussuchst und die Optimierst, dann hast auch wieder das Geld für die nächsten 20 Produkte. Und ca. 50% machen vielleicht kein Sinn zu optimieren, weil die Margen zu klein sind etc. Die legt der Kunde dann aber als Zusatzartikel mit in den Warenkorb.

Ich habe selber auch versucht Bilder und Videos zu machen. Da ich aber nicht vom Fach bin kam da nur ein mittelmäßiges Ergebnis raus. Und bevor ich meine Kunden verschrecke oder den Eindruck mache, ich hätte zwischen Gassi gehen und kurzer Pause nen Foto oder Video gemacht, lasse ich das besser machen. Zumal man auch mal die Zeit einrechnen muss. Bis mein Video für den Kunden zumutbar ist, vergehen Stunden. Die Zeit kann ich dann auch im Wald verbringen und lasse das machen. :)

Und was den Buchhalter angeht. Ja den zahlen wir auch bzw. haben wir eine Aushile die das macht. Wenn ich das Wort Buchhaltung schon höre dann wird mir schlecht. Daher wird das übergben und die Zahlen stimmen für das Finanzamt zu 100% und jeder Prüfer hat seinen Spass weil er nichts suchen muss. :)

Wo Du voll recht hast, CONTENT ist KING und wird es bis auf weiteres bleiben. Der Shop muss sich im Design und Textlich abheben!
 

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
13.131
1.221
AW: SEO-Agenturen Welche Erfahrungen?

Wir sind hier in einem SEO-Beitrag und Empfehlungen wurden ja schon gemacht, also her mit deinen kleinen SEO-Firmen ohne Knebelvertrag ... :)

Der Rest klingt schon bekannt, es geht aber nicht um 10 Produkte, sondern um 10 Keywords und die müssen Kosten von 3000 Euro einbringen und zwar so, dass der zusätzliche Aufwand gedeckt ist und mind. 6000 Euro (netto) einbringen, damit man sagen kann es hat sich gelohnt. Ob diese Milchmädchenrechnung aufgeht wage ich zu bezweifeln. Kannst aber gerne ein Beispiel bringen - von dir ?!
Wo sind die erfolgreichen SEO-Beauftrager die man hier im Forum kennt ?
 

john_the_bad

Aktives Mitglied
27. April 2011
203
0
AW: SEO-Agenturen Welche Erfahrungen?

SEO (und SEM) sind seriös/unseriös immer langfristige Verträge. Wir machen fast kein SEO mehr, aber wenn dann legen wir die Kampagnen gleich auf 1-3 Jahre fest, mit absolutem minimum 600€ / Monat. Drunter geht es einfach nicht.

Wer nur ein kleines Budget zur Verfügung hat oder sich nicht langfristig binden möchte, der sollte andere Marketing Strategien fahren.
 

john_the_bad

Aktives Mitglied
27. April 2011
203
0
AW: SEO-Agenturen Welche Erfahrungen?

Sag mir doch mal was du unter kleinem Budget verstehst und was du damit erreichen möchtest ? Wie soll der Erfolg gemessen werden wenn du nicht wenigstens ~2000€ mehr im Monat umsetzt ? (Davon wären dann 600€ fürs SEO ausgegeben)

Bitte nicht falsch verstehen, möchte nicht streiten oder so.. Aber nennt doch einmal konkrete Zahlen. Bei z.B. 4000 Produkten bewegt sich dein Umsatz ja sicher im 5-stelligen Bereich. Wie viel Geld würdest du gerne investieren um wieviel Umsatzplus zu erreichen ?

Wie soll der SEO seine Preise gestalten ohne gleich zum Anfang 20+ Stunden für die Einarbeitung in die Materie, Beratung etc.. in Rechnung zu stellen ?
 

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
13.131
1.221
AW: SEO-Agenturen Welche Erfahrungen?

OK, 20 Stunden sind eine Größe mit der man kalkulieren kann, aber nicht 20 Stunden x 36 Monate = 720 Stunden
Wie gesagt mir fehlt eine Schritt für Schritt SEO/SEM-Agentur.

Analyse -> Maßnahmen nach Priorität festlegen.
Maßnahmen mit Kosten beziffern.

Vorgangsweise und Bezahlung je nach Maßnahme.
Erfolgsgarantie gibt es so oder so nicht, ob ich nun Maßnahme für Maßnahme kaufe oder 36 Monate Pauschalbetreuung. Mit einem Knebelvertrag sind Probleme eher vorprogrammiert ...

Ich bin der Überzeugung dass gerade die ersten Maßnahmen am meisten bringen - somit kann eine Agentur hier gute Erfolge erzielen. Wenn diese nach ggf. 2-6 Monaten da sind bzw. eine Tendenz ersichtlich ist, dann bin ich als Geschäftsmann auch bereit vom wirtschaftlichen Erfolg etwas abzugeben und zu investieren bis hin zum outsourcen von Maßnahmen die ich z.B. vom Aufwand her gar nicht selber machen will oder kann.

Aber nein - es gibt nur 1 Vorgangsweise -> die der Agenturen. Friss oder stirb. :)


Maßnahmen:

Von einer SEO/SEM Agentur brauche ich keine Design-Vorgaben sondern On-Site Optimierungen die davon zeugen dass sich jemand auch mit den Warengruppen auseinander gesetzt hat.

Die Agentur sollte die Shop-Software des Kunden nicht nur kennen, sondern die Möglichkeiten, Automatisierung, Generierung - im Sinne von Fachwissen - optimieren können, Laie bin ich selber.

Link-Kauf ist eine fragliche Maßnahme die Link-Firmen füttert oder Link-Projekte ermöglichen über deren Wert und Langfristigkeit man diskutieren kann - für Mode-/angesagte Produkte mit kurzer Lebensdauer interessant, aber um einen Shop aufzubauen und vom Wert her langfristig zu verbessern keine geeignete Maßnahme.


Alternative - Bezahlung nach Erfolg:

Umsatz bringt eine Durchschnittsmarge in % in der Vergangenheit (ist ja bekannt)
z.B. 10.000 Nettoumsatz = Marge 30 % 3000 Euro

Umsatzsteigerung über einen definierten Zeitraum und davon einen %-Margenanteil der Steigerung für die Agentur.
z.B. 20.000 Nettoumsatz = Marge 30 % 6000 Euro

Differenz 3000 Euro - davon ein %-Anteil für die Agentur.
Je besser die Agentur arbeitet um so mehr bekommt sie auch - automatisch.

Kosten für SEM müssten abgesteckt werden, Budget-Freigabe durch den Shopbetreiber. Mit SEM den Umsatz kaufen kann ich selber auch und die SEM-Optimierungen die ich bislang so vernommen habe sind lächerlich !


Im weitesten Sinne ist dies vergleichbar mit einem Außendienstmitarbeiter der auf Umsatzprovision arbeitet statt mit Fixgehalt. :)
Wird ein Buchhalter, Grafiker, Fotograf, etc. nach Aufwand bezahlt oder pauschal für 6 Monate bis 3 Jahre im voraus ?!


Letztlich: Alles diskutierbar mit einem Dienstleister der dem Kunden maximalen Erfolg bei geringsten Kosten bieten will und die Kosten im Vordergrund stehen.

Zu guter letzt: Auch Firmenwachstum muss geplant werden, Erfolg zu haben, Umsatz zu steigern bedeutet auch immer mehr Warenumschlag, mehr Kapitalbindung, mehr Personalzeit und damit verbundene Investitionen die in der Zeit des Wachstums vom Unternehmer getragen werden müssen. Ich meine damit nicht Umsatzsteigerung um 5 % sondern von 50 % und mehr.
Das sieht auch keiner.
 

john_the_bad

Aktives Mitglied
27. April 2011
203
0
AW: SEO-Agenturen Welche Erfahrungen?

Dü wärst also bereit erst einmal 800€ (10 stunden) für eine erste Analyse und noch einmal 800-1600€ für die vorbereitungen und ersten änderungen zu bezahlen ?

Und ja Buchhalter, Fotografen Grafiker etc.. werden oft für lange Zeit gebucht. Oder glaubst du ein guter Buchhalter möchte nicht für wenigstens 6 Monate in voraus planen ?
 

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
13.131
1.221
AW: SEO-Agenturen Welche Erfahrungen?

Wenn mir eine Agentur glaubhaft machen kann, dass sie 80 Euro in der Stunde Wert ist, dann schon.

Und nach deiner Milchmädchenrechnung Zitat "Sag mir doch mal was du unter kleinem Budget verstehst und was du damit erreichen möchtest ? Wie soll der Erfolg gemessen werden wenn du nicht wenigstens ~2000€ mehr im Monat umsetzt ? (Davon wären dann 600€ fürs SEO ausgegeben)" wären die 600 Euro also 7,5 Stunden Arbeit die ich für dieses Pauschal-Abo bekommen würde ?!
Anders gerechnet, wenn einer 130 abrechenbare Stunden im Monat erreicht, dann sind das 10.400 Euro Brutto im Monat ?!
-> Das müsste dann aber schon ein Voll-Voll-Profi sein der meine Branche kennt und dem ich nicht erst erklären muss um was es geht, der den JTL- Shop voll im Griff hat, mir das auch mit professionellen Antworten auf einfache Fragen beweisen kann, der in seinem vorbereiteten Kundengespräch mit mir auch glaubhaft erläutern kann dass er Hilfsmittel beherrscht und somit sein Geld auch Wert ist.
Einem Lehrling zahle ich keine 80 Euro, aber 15 Euro in der Stunde und das Buch "SEO für Einsteiger", dass er dann für meinem Shop vorschlagen und umsetzen darf. Dazu nette Seiten verfasst und verlinkt, meine Texte neu schreibt, Information zu Produkten sammelt, etc. etc.

Beispiel dazu:
Wenn ich einen Shop umfangreich umbauen lasse, mit Eingriff in die Basis und Umgestaltung der Oberfläche dann bin ich bereit dafür zu zahlen, auch 80 Euro in der Stunde, aber nur jemandem der mir auch entsprechende Arbeiten, Pflichtenheft und was so dazu gehört von anderen Projekten vorlegen kann und je nach Dauer und Umfang der Arbeit einen Termin vorgibt der bei Nicht-Erreichen z.B. zu Auftragsstorno oder Honorarminderung führt.


Und ja Buchhalter, Fotografen Grafiker etc.. werden oft für lange Zeit gebucht. Oder glaubst du ein guter Buchhalter möchte nicht für wenigstens 6 Monate in voraus planen ?

Ob ich jemanden für länger engagiere oder nicht, bezahlt wird nach Aufwand und nicht für den Willen. Den Aufwand / Monat muss mir ein Buchhalter im Voraus bekannt geben, z.B. Anzahl der Belege, Reports die er für mich erstellt, etc. etc. und was der dafür berechnet. Das macht Leistung vergleichbar.
Wenn jemand länger für mich nach Aufwand bezahlt werden will, egal ob Buchhalter, Grafiker, Fotograf dann wird er dies mit Leistung erreichen müssen und nicht mit einem Beschäftigungsvertrag auf 36 Monate die ihm auch für´s nichts-tun und für nicht erreichte Ziele sein Einkommen sichern.

Ich denke du willst hier eine Vorgangsweise der Agenturen rechtfertigen die aus meiner Sicht beispiellos ist ...
Nenn mir doch eine Dienstleistung ohne Erfolgsgarantie die auf eine monatelange Dauer ausgerichtet ist die fix honoriert ist und zudem zusätzliche Kosten generiert die auf "handwerklicher Arbeit" basiert ?




 

john_the_bad

Aktives Mitglied
27. April 2011
203
0
AW: SEO-Agenturen Welche Erfahrungen?

Vorweg: Ich will gar nichts rechtfertigen, ich will diskutieren.

Aber wieso Milchmädchenrechnung ? Kein ernster SEO würde für 5k/Monat arbeiten, oder ? Ich meine dann würde er doch selber einen Shop aufmachen..

Gerade Unternehmen die (teure) Fachleute und/oder eine teure Infrastruktur betreiben brauchen planungssicherheit und wollen natürlich etwas verdienen.

Was ist dein Gegenentwurf ? Was soll SEO kosten und wie soll es bezahlt werden ? Wie soll sich die Agentur dagegen absichern das du nicht 3 Monate zuschaust was sie machen und dann machst du es selber ?

Wie gesagt, ich bin der letzte der dir einen langfristigen Vertrag empfehlen möchte. Aber ich kenne kein Unternehmen das dir auf Dauer seine Mitarbeiter zur Verfügung stellt ohne im Gegenzug etwas Planungssicherheit abzuverlangen.
 

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
13.131
1.221
AW: SEO-Agenturen Welche Erfahrungen?

Vorweg: Ich will gar nichts rechtfertigen, ich will diskutieren.

** Ich auch, keine Sorge !


Aber wieso Milchmädchenrechnung ? Kein ernster SEO würde für 5k/Monat arbeiten, oder ? Ich meine dann würde er doch selber einen Shop aufmachen..

** Hm, tja, wenn alle SEO-Agenturen nur 1-Mann-Betriebe wären und keine Angestellten hätten - hast du recht. ABER meinst du dass jeder angestellte Vertriebler der mich bislang kontaktierte und jeder "Techniker" der im Hintergrund werkelt und mich dann betreuen soll mehr als 5.000 Euro verdient ?! Wer ist "SEO" ?! :)


Gerade Unternehmen die (teure) Fachleute und/oder eine teure Infrastruktur betreiben brauchen planungssicherheit und wollen natürlich etwas verdienen.

** Ein Projekt hat ein Anfang und ein Ende und ein Ziel das zu erreichen ist. Ich sehe aber nur Anfang und Ende - kein Ziel. Wenn die Fachmänner schon so tolle Fachmänner sind, dann sollen sie ihre Leistung auch beschreiben können. Wenn du dir die Vertragswerke aber ansiehst, dann bleibt von dem BlaBlaBla am Telefon vertraglich aber rein gar nichts übrig.


Was ist dein Gegenentwurf ? Was soll SEO kosten und wie soll es bezahlt werden ? Wie soll sich die Agentur dagegen absichern das du nicht 3 Monate zuschaust was sie machen und dann machst du es selber ?

** Hm, wenn dieses Fachwissen durch zuschauen kopierbar ist und das offensichtlich durch jedermann, dann bezeichne ich das Fachwissen aber nicht als besonders wertvoll. Im Gegenzug, wenn der Kunde sieht, dass viel dahinter steckt, einiges an Aufwand das man selber kaum oder gar nicht bewerkstelligen kann und das von Monat zu Monat wächst und somit etwas Wert ist (und der Wert steigt), dann gibt auch keinen Grund eine Agentur NICHT zu beschäftigen. Oder anders gesagt - wer weiß was er leistet, wer weiß dass er anderen im Wissen und Erfahrung voraus ist, der muss sich auch keine Sorgen um sein Wissen machen, denn der Vorsprung bleibt, weil jemand der erst jetzt beginnt Wissen aufzubauen kann nicht so weit sein wie ein Fachmann der dies schon jahrelang macht.
Umkehrschluss - wer bescheidenes Wissen teuer verkaufen will, der muss den Kaufenden knebeln damit er ihm nicht davon rennt ... :) ... und diesen Eindruck habe ich von den Agenturen bislang.


Wie gesagt, ich bin der letzte der dir einen langfristigen Vertrag empfehlen möchte. Aber ich kenne kein Unternehmen das dir auf Dauer seine Mitarbeiter zur Verfügung stellt ohne im Gegenzug etwas Planungssicherheit abzuverlangen.

** Die Alternative ist eine Analyse zu verkaufen und eine Vorgangsweise. Oder wie schon erwähnt ein Stufensystem das eine Umsetzung Schritt für Schritt erlaubt und bei den Schritten erkennbar ist ob es fruchtet. Einerseits versucht man die Kunden monatelang zu binden, andererseits erlaubt man dem Kunden nicht ein Package zu kaufen und das nächste Package dann wenn es vom Kunden gewünscht ist.
Alles zusammen ist das sehr verdächtig und klingt für mich nach wie vor nach Abzocke, Kauf die Katz im Sack und der Vertrag den du unterschreibst gibt dir 0 Sicherheit gegen einen leeren Sack etwas zu unternehmen. Warum das bislang vermutlich nicht breit getreten wurde liegt wohl daran, dass es nur Firmen betrifft und keine Endkunden (in Massen) und es vermutlich ausreichend Firmen gibt die (viel Geld gezahlt haben) letztlich doch zufrieden sind.
Wenn eine Firma ein Marketingbudet von 500.000 Euro hat, 1 - 2 Mitarbeiter bezahlt, Print-Inserate kauft, Prospekte erstellt, etc. etc. die merken gar nicht wirklich ob ihnen 50.000 Euro für eine SEM wirklich auch mehr als 50.000 bringen, so lange die Firma und die Marke erwähnt wird mag es für eine solche Firma einfach schon rentabel sein. Daher sind Marken und bekannte Firmen in SEO-Referenzen für meiner-eins völlig wertlos.
 

john_the_bad

Aktives Mitglied
27. April 2011
203
0
AW: SEO-Agenturen Welche Erfahrungen?

In ein paar Punkten gebe ich dir recht. Aber nochmal nachgehakt:

-> Was soll so ein erstes Beratungspacket kosten ? Was soll ein "kleines" SEO Packet für einen Betreiber wie dich kosten ?

Eine "erfolgsgarantie" kann es einfach nicht geben. Nur die Garantie das X Stunden für dich gearbeitet wird. Dein Traffic kommt von Google, nicht vom Seo.

Nachtrag: Referenzen sind für dich wertlos ? Das sehen Firmen die so etwas über Jahre machen sicher anders.. https://www.google.de/#hl=de&safe=o...3908a783e9fb0&bpcl=40096503&biw=1386&bih=1378
 

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
13.131
1.221
AW: SEO-Agenturen Welche Erfahrungen?

In ein paar Punkten gebe ich dir recht. Aber nochmal nachgehakt:
-> Was soll so ein erstes Beratungspacket kosten ? Was soll ein "kleines" SEO Packet für einen Betreiber wie dich kosten ?

** Es ist eine Frage der Leistung - wie schon gesagt, die Leistung die bislang angeboten wurde mit einem Katz-im-Sack-Vertrag für 2-3000 Euro ist nix wofür ich Geld ausgebe. Die Vorbereitung der Kundengespräche war dürftig, Vorab-"Analysen" die als Basis dienen sollten oder die Sinnhaftigkeit eines Vertrages untermauern sollten waren unbrauchbar und zeugten vom Minimal-Aufwand der aber einen Vertrag um mehrere 1000 Euro generieren sollte. Also denn - wenn eine Wertigkeit mit Langfristigkeit erreicht werden soll, dann muss der Kunde auch entsprechend beackert werden, aber nicht mit langem Blabla und ungenügender Sicht auf den Shop, sondern eben das Gegenteil.
Warum soll die Leistung (danach) besser sein, wenn ich dafür bezahle ?
Warum geht ein Anbieter nicht in Vorausleistung ?
Die Kundenbindung beginnt mit dem 1. Kontakt. Leistung anbieten, Information einholen und sein Können zumindest im 2. Gespräch unter Beweis stellen. War bei mir aber bislang nix.
Auch bin ich nicht der Dümmste im SEO und SEM und eine Agentur sollte auf das eingehen können und dem Kunden ein auf ihn (mein Wissen, was ich schon gemacht habe, was ich habe) eingehen und den Mehrwert darstellen können. Bin ich vom Mehrwert überzeugt, dann kaufe ich mir diesen ! Ganz einfach.
Und sollte es nur ein Praxis-Crash-Kurs (oder up(to)date) sein, dann mach ich das - z.B. weil ich mir damit Zeit erspare es selber zu erkunden, mir anzueignen oder es umständlich generieren müsste, wenn eine Agentur es für mich grad so ex & hopp macht. Toll, dann zahle ich 500 Euro und hab´s innerhalb kürzester Zeit. Und wenn ich dann sehe, dass es mir nicht das bringt was auf mich zugeschnitten angeboten wurde, dann werde ich dort nicht mehr kaufen.

Eine "erfolgsgarantie" kann es einfach nicht geben. Nur die Garantie das X Stunden für dich gearbeitet wird. Dein Traffic kommt von Google, nicht vom Seo.

** OK, keine Garantie und auch keine Beschreibung der Vorgangsweise und mit was die X-Stunden verbracht werden in denen für mich Leistung erbracht wird = "Die Katze im Sack".
** "Hey, Fotograf, mach mir ein paar tolle Bilder von meinen ollen Produkten, du weißt ja besser als ich was ich brauche, mach´s einfach, 10 Stück, die Liste der Produkte sende ich dir." = "Die Katze im Sack" = Für den Preis gab´s dann aber nur Polariod und wenn ich mehr bezahle (meinen Vertrag upgrade) dann bekomme ich den Schrott auch Digital mit 32 Megapixel (= ein 32 Megapixel Foto vom Polariod) - bis ich mich dann entschloss doch einen anderen Fotografen exklusiv für meine Shop-Fotos zu engagieren um Farb-Polariods zu bekommen. Macht´s klick ?
Und zu den Referenzen: Und weil ich nicht zugeben wollte ein Vollkoffer zu sein der einen solchen Vertrag mit dem Fotografen abgeschlossen hat war ich sogar einverstanden auf der Referenzseite erwähnt zu werden - mit Logo - ist ja Werbung (für mich).


Nachtrag: Referenzen sind für dich wertlos ? Das sehen Firmen die so etwas über Jahre machen sicher anders.. https://www.google.de/#hl=de&safe=o...3908a783e9fb0&bpcl=40096503&biw=1386&bih=1378

** Ähem, hast schon gelesen was ich geschrieben habe ?! Die Referenzen (sofern du das mit dem Link meinst) stammen von Endkunden, also nicht von Firmen mit 500.000 Euro Budget. In diesem Sinne wären solche SEO-Referenzen im SEO-Bereich wertvoll in dem ersichtlich ist, dass eine 1-Mann Bude mit SEO zur 3-Mann Bude gewachsen ist oder eine 3-Mann Bude zur 10-Mann Bude oder dass sich ein Umsatz verdoppelt hat oder oder oder also Erfolgsstories (=Mehrzahl). Oder dass sich ein Shop Markt-Anteile erwerben konnte (=Umsatz) die er zuvor nicht hatte, auch z.B. für ein bereits eingeführtes oder bekanntes Produkt.
Oder sinngemäß Vergleichbares.
Und eine SEO-Agentur die mich als Kunden kennt und Erfahrung hat (die ja sooo wertvoll/teuer ist) sollte in der Lage sein mir entsprechende Referenzen zu übergeben.
 

john_the_bad

Aktives Mitglied
27. April 2011
203
0
AW: SEO-Agenturen Welche Erfahrungen?

Ok, wir drehen uns im Kreis. Nur das ich es richtig verstehe: Beratung, Vorgespräche, Beschreibung der Leistung und einarbeiten in den shop sollen gratis sein, die anhaltenden Kosten niedrig, der Erfolg schnell meßbar und das ganze natürlich monatlich (oder jederzeit) kündbar ?

Das Fotografen Beispiel ist übrigens super: Die Kosten schnell zwischen 500€ (Anfänger) und 25k (Profi mit Team und Models) und du hast vorher keine Ahnung ob dir das Ergebnis gefällt..
 

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
13.131
1.221
AW: SEO-Agenturen Welche Erfahrungen?

Mein lieber John - wenn das die Konklusio für dich aus dem von mir geschriebenen ist ...

Nur das ich es richtig verstehe:

Beratung,

** Welche Beratung ? Information von mir für den Berater damit er überhaupt mal versteht um welche Art von Geschäft es sich handelt ?


Vorgespräche,

** Natürlich. Ein Profi stellt die richtigen Frage und verschafft sich kundenspezifisch rasch einen fachlichen Überblick um sein Angebot entsprechend auszurichten. Außer es gibt eben nur 1 Angebot das man im Gespräch durchdrücken will.


Beschreibung der Leistung

** Wenn es eine Agentur nicht zum ersten Mal macht, dann ist der Aufwand überschaubar. So wie ein Branchen-Programmierer Soll-Konzepte seiner Branche aus der Schublade holt und mit dem Kunden auf das zuschneidet das der Kunde letztlich programmiert haben will - der Aufwand (Softwarekonzept und SEO-Konzept) ist allerdings nicht vergleichbar, sondern soll nur ein Beispiel sein.


und einarbeiten in den shop sollen gratis sein,

** Ähem - ich suche keinen Basic-Programmierer für ein Java-Projekt und keinen Oxid-SEO-Techniker für meinen JTL-Shop. Wenn ich im Gespräch merke, dass derjenige mein JTL nicht kennt, tja, dann wird es sich wohl das Wissen aneignen müssen und dafür werde ich ihn nicht bezahlen.


die anhaltenden Kosten niedrig,

** Golf-Klasse für Golf-Fahrer, Mercedes für Mercedes-Fahrer.


der Erfolg schnell meßbar und

** Wo steht das ? Maßnahmen werden gesetzt und Veränderung wird festgestellt. Der Zeitrahmen hängt von der Maßnahme ab. SEO braucht Zeit, SEM geht schnell.


das ganze natürlich monatlich (oder jederzeit) kündbar ?

** Weder noch - es gibt ja eine Leistungsbeschreibung in der das definiert ist. Nur "pauschal" und wir machen das aber ohne Garantie für irgendwas - nun, das kann ich auch - das kann sogar JEDER. :)


 

Crosseo

Aktives Mitglied
4. Juli 2012
23
0
AW: SEO-Agenturen Welche Erfahrungen?

Gut, wenn ich mich hier mal einmischen darf...

@Michael:

Wir hatten bereits Kontakt, ich habe vorab eine Analyse des Shops erstellt (gratis), mit allen Maßnahmen, die nach aktuellen Standards sinnvoll und wichtig sind, und dir diese vorgelegt. Allein das lassen sich große Agenturen umfangreich honorieren.
Wenn dann diese vorgeschlagenen Maßnahmen komplett in den Wind geschlagen werden und gesagt wird "brauche ich alles nicht" oder "das ist für mich nicht relevant", dann hat jeder noch so professionelle Berater von vornherein keine Chance, weil du gefährliches Halbwissen an den Tag legst, das deinen Shop mit der Zeit ins Abseits befördert. Klar, er existiert schon lange und ist unter den entsprechenden Keywords irgendwo zu finden, aber ein wirklich gutes Ranking ist nicht festzustellen, weil an allem chaotisch herumgedoktert wurde. Soviel mal zu meiner ehrlichen Einschätzung. Aber nein, ich habe dir ein Step-by-Step-Konzept vorgeschlagen, das weder als Abo noch als bindender Vertrag galt. Im Gegenteil. Die Leistungen sollten nach und nach erfolgen, damit auch die Kosten im Rahmen bleiben. Dass der messbare Erfolg dadurch ein wenig länger auf sich warten lässt, ist auch klar.

Ich glaube, du sammelst überall Informationen und Analysen (gratis), die du dann ein paar Studis vorlegen kannst, die das dann zum Nulltarif für dich umsetzen.
Ich habe mein Unternehmen zwar noch nicht lange und bin gerade erst im Wachstum, aber solche Kunden hatte ich auch noch nicht. Die haben Fragen gestellt, Vorschläge gemacht, aber niemals eine komplette Analyse in der Luft zerrissen, weil sie meinten, alles besser zu wissen.

Daher kam ja auch meine abschließende Antwort, dass meine Leute und ich uns nicht weiter mit dem Projekt beschäftigen. Effizientes Arbeiten sieht einfach anders aus...sorry.
Kein SEO kann zaubern und er kann nur damit arbeiten, was man ihm vorlegt. Das erfordert gesprächsbereitschaft und ein wenig Vertrauen seitens der Kunden. Wenn aber schon im Bereich Content (der in besagtem Shop echt dürftig ist) jeder Vorschlag mit den Worten "mein Bekannter sagt, das reicht so" zerrissen wird, wundert es mich nicht, dass du keine "passende" Agentur findest.

So, Dampf ist abgelassen. Mein abschließender und gut gemeinter Rat: Wer sich als SEO oder Texter ausgibt und sich Zeit für eine umfangreiche Analyse nimmt (GRATIS!!!), der kann nicht soooo verkehrt sein. Traue auch anderen einfach mal ein wenig Fachwissen zu.

Gruß
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Ähnliche Themen
Titel Forum Antworten Datum
Neu Sind Artikelsticker (Labels) ein SEO-Problem? Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 0
Neu SEO Weiterleitungen können nicht als CSV in Shop 5 importiert werden Betrieb / Pflege von JTL-Shop 0
Neu SEO Indexierungs Probleme mit JTL Shop Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 3
Neu Artikelbilder SEO import Abbruch bei nicht Erreichbarkeit der URL JTL-Ameise - Fehler und Bugs 0
Neu SEO URL Pfad beim Artikel fehlerhaft JTL-Wawi - Fehler und Bugs 0
Neu SEO URL Pfad beim Artikel fehlerhaft User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 6
Neu Eigene Übersichten - Anzeige zu Artikel welcher Kunde hat wann welche Menge zu welchem Preis gekauft Individuelle Listenansichten in der JTL-Wawi 0
Neu Umfrage: Welche Daten sind euch für eine Auswertung in Form einer Statistik wichtig? JTL-Plan&Produce - Ideen, Lob und Kritik 1
Neu Verwendung von linerless Labeln für Versand (DHL, GLS, DPD) - Welche Drucker passen, welche lassen sich upgraden / umrüsten? Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 0
Neu Welche Position in welchem Paket ? Tabelle tVersand + tVersandPos Individuelle Listenansichten in der JTL-Wawi 4
Hauptprodukt kann beliebig angepasst / Konfiguiert werden - welche Möglichkeiten gibt es? JTL-Wawi 1.6 1
In Diskussion SQL 2019 - welche Version und wieviele CALs braucht man? JTL-Wawi 1.6 22
Beantwortet Welche MDE Geräte Installation von JTL-WMS / JTL-Packtisch+ 5
Updates für JTL Wawi 1.5xxx kommen da noch welche JTL-Wawi 1.6 20
Neu Welche Rechte für den Worker? User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 4

Ähnliche Themen