Neu Retouren anmelden über die Ameise

Enrico W.

Moderator
Mitarbeiter
27. November 2014
3.605
415
Retouren können aktuell mit der Ameise weder exportiert noch importiert werden. Für den Export gibt es bereits ein Ticket. Wieviele Retouren müsst ihr denn anmelden, damit sich die Massenbearbeitung mit der Ameise lohnt?
 

IT-WEFA

Mitglied
3. April 2019
137
5
Mein Plan ist, deie Retouren aus dem DHL Portal zu exportieren und mit der Ameise zu importieren und somit alle Retouren angelegt sind.
Menge der retouren ist unterschiedlich, kann von 10 pro Tag bis 50 ca. steigen. Je nach sale Aktion etc.


Retouren können aktuell mit der Ameise weder exportiert noch importiert werden. Für den Export gibt es bereits ein Ticket. Wieviele Retouren müsst ihr denn anmelden, damit sich die Massenbearbeitung mit der Ameise lohnt?
Was bringt mir ein Export der Retouren? ein Import der ankommenden ist doch viel interessanter.
 

Enrico W.

Moderator
Mitarbeiter
27. November 2014
3.605
415
Der Export wird für statistische Zwecke gewünscht.
Welche retour-relevanten Daten stehen denn im DHL-Portal zur Verfügung? Geht das über Adresse des Kunden und eure Anschrift hinaus?
 
Zuletzt bearbeitet:

IT-WEFA

Mitglied
3. April 2019
137
5
Ich bekomme nur die Auftrags-Nr und die Adresse etc. aus den Portal.
Mit der AuftragsNr.Würd ich dann die entsprechenden Informationen aus der DB ziehen und eine Importdatei für die Ameise bereitstellen.

Welche angaben brauch ich für den Import?
 

Enrico W.

Moderator
Mitarbeiter
27. November 2014
3.605
415
Ich fürchte, dass das nicht ausreicht.
Die CSV müsste z.B. auch enthalten, welche Artikel retourniert werden sollen. Wir können da leider nicht einfach davon ausgehen, dass alle Positionen retourniert werden. Diese Angaben sind auch bei der manuellen Anlage von Retouren zwingend notwendig.
 

Enrico W.

Moderator
Mitarbeiter
27. November 2014
3.605
415
Halte ich persönlich für zu Fehleranfällig. Beim Anlegen einer Retoure muss ich angeben, wieviele Stücke der jeweiligen Position retourniert werden sollen. Die Ameise müsste zwingend immer alle Positionen anmelden, auch wenn von den 43 Stück nur eins kaputt ist.
Ein Mitarbeiter, der gerade nicht aufpasst und schon wird der Bestand zerschossen, weil 42 zu viel eingebucht werden.
Das manuelle anlegen zwingt die User ja nicht umsonst, die Anzahl der Retourenpositionen anzugeben.

Versteh mich bitte nicht falsch. Ich möchte die Thematik nicht von vornherein abwürgen. Nur, wenn wir so etwas an die Entwicklung geben, müssen wir solche Geschichten leider auch bedenken. Dabei müssen die Importe für alle User nutzbar sein, die die entsprechenden Module - wie hier die Retouren - benutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

IT-WEFA

Mitglied
3. April 2019
137
5
Versteh mich bitte nicht falsch. Ich möchte die Thematik nicht von vornherein abwürgen. Nur, wenn wir so etwas an die Entwicklung geben, müssen wir solche Geschichten leider auch bedenken. Dabei müssen die Importe für alle User nutzbar sein, die die entsprechenden Module - wie hier die Retouren - benutzen.
Nein, versteh dich voll.
Ich werde es im Team noch besprechen, ggf finde wir eine Lösung, dass der Kunde die Retouren ankündigt mit den entsprechenden Mengen.
Aktuell entnehmen wir es aus den Retourenformular, welches im Paket bei liegt.