Neu Rechtstexte für internatione Ebay-Marktplätze pflegen und verwalten

  • Wenn Ihr uns das erste Mal besucht, lest euch bitte zuerst die Foren-Regeln durch.

ongnamo

Gut bekanntes Mitglied
31. März 2013
699
11
#1
Hallo,

bin nicht sicher, aber es in diese Forum gehört, doch ich versuchs mal.

Wenn man bei den Ebay-Angeboten Versandkosten für EU-Versand hinterlegt, werden automatisch auch Angebote für die anderen europäischen Marktplätzen generiert.

Jetzt denkt man zunächst, prima, ist ja leicht auf anderen Ebay-Marktplätzen zu verkaufen (ca. 13 an der Zahl). Doch was ist mit den Rechtstexten? Muss man also 13 verschiedene, ebay-spezifische Widerrufsbelehrungen und AGBs managen?

Wie macht Ihr das?

Grüße
Thomas
 

ongnamo

Gut bekanntes Mitglied
31. März 2013
699
11
#2
Ist anscheinend das falsche Forum hier oder keiner hat Lust zu antworten. Dann führe ich halt ein Selbstgespräch. Vielleicht interessiert es jemanden.

Eben mit dem Ebay-Support telefoniert: Es gibt keine Möglichkeit, mit einem ebay.de-account internationale Rechtstexte zu hinterlegen, es sei dann, man registriert sich auf den jeweiligen landesspezifischer Ebay Marktplätzen erneut. Und freut sich anschließend darüber, dass man nicht nur landesspezifische Rechtstexte hinterlegen kann, sondern auch pro Land die jeweiligen Gebühren zahlen darf.

Mein Fazit: Es gibt außer dem letztgenannten Weg keine Möglichkeit, auf Ebay rechtssicher international zu verkaufen. Da helfen uns auch Webinterpret & Co nicht weiter.
 

RealCasi

Aktives Mitglied
18. August 2016
44
3
Duisburg
#3
Lustig, dass du das Thema vor genau einer Woche angegangen hast, habe gerade genau die gleiche Frage...
Es wäre sehr schade, wenn der ebay-Verkäuferservice in dem Punkt Recht hat, ansonsten liest man ja überall auf den ebay-Seller-Seiten, dass nur ein Verkäuferkonto benötigt wird. Dann wären die ebay-Seller-Supportseiten ja echt komplett für die Tonne.

Hast du schon mit der Registrierung der verschiedenen Verkäufer-Konten begonnen? Weil, dazu habe ich gerade gelesen, dass man ein Verkäufer-Konto in einem anderen Land nur anmelden kann, wenn man dort auch eine Meldeadresse hat, Damit würde dann das nächste Fass aufgehen.

LG Carsten
 

ongnamo

Gut bekanntes Mitglied
31. März 2013
699
11
#4
oh, doch noch jemand im Forum, der sich dafür interessiert :) Hatte mich schon gewundert, dass die Resonanz gleich Null ist.

Die Problematik Rechtssicherheit und die damit verbundene Komplexität wird von den Marktplätzen Amazon und Ebay gern unter den Tisch gekehrt, um die Verkäufer nicht abzuschrecken. Aber leider ist es so, das trotz angebeblicher Harmonisierung des Kaufrechts in der EU immer noch gravierende Unterschiede bestehen, auf die mit unterschiedlichen Rechtstexten zu reagieren ist. Wenn das nicht geht, sollte man besser nicht international verkaufen.

ast du schon mit der Registrierung der verschiedenen Verkäufer-Konten begonnen? Weil, dazu habe ich gerade gelesen, dass man ein Verkäufer-Konto in einem anderen Land nur anmelden kann, wenn man dort auch eine Meldeadresse hat, Damit würde dann das nächste Fass aufgehen.
Nein, werde ich aufgrund der Mehrfachgebühren (und teilweise sprachlicher Schwierigkeiten) auch nicht tun. Vielleicht irgendwann mal UK, aber definitiv nicht vor Weihnachten...
Die Sache mit der Meldeadresse wäre mir neu und kann ich mir auch nicht vorstellen. Woran man allerdings evtl. denken sollte, ist evtl . eine lokale steuerliche Registrierung in dem jeweiligen Land.

Grüße
Thomas