kostenloses responsive Design "Neapel" (nur Wawi 1.0+) - für ebay 2017

  • Wenn Ihr uns das erste Mal besucht, lest euch bitte zuerst die Foren-Regeln durch.

nmueller

Sehr aktives Mitglied
5. April 2011
1.232
69
Saarland
Das Template hat 28 KB. Das Framework 180 kb. Es selbst generiert also wohl kaum nennenswerte Ladezeiten.
Hast du dir denn mal angesehen, wie der waterfall bei deinem Pagespeed-Test aussieht und wo die ladezeiten entstehen? dann siehst du eigentlich direkt, ob du optimieren kannst (Produktbilder, FontAwesome/Schriftarten), oder ob die Problematik von ebay kommt. Und was hast du gemessen - DEIN Angebot im iframe oder "ganz ebay"?

Ansonst gib mir mal eine deiner Angebotsnummern, dann kann ich dir auch gerne sagen, was bei dir Ladezeiten verursacht und was nicht.

*edit* hab jetzt an meinem eigenen Angebot einen Pagespeed gemessen - bei meinem eigenen Angebot mit 'Neapel'-Vorlage bei 1,4 bis 1,6s, wovon 800-900 ms für auf den JTL-EA-Server entfallen und ca. 600-900 ms für die Schriftarten / Icons von meinem eigenen Server. (die Inhalte werden parallel geladen). Das CSS/HTML liegt bei 273 ms.

Wie gesagt - nenn oder PM mal eine Angebotsnummer, dann kann ich dir ziemlich genau sagen, wo deine Ladezeiten entstehen und ob/was du da machen kannst.
 
Zuletzt bearbeitet:

nmueller

Sehr aktives Mitglied
5. April 2011
1.232
69
Saarland
Kurzer Zwischenstand: Der Waterfall-Test bei webpagespeed.org hat ergeben, das die Ladezeiten durch eBay (bis zu 11 sek) und in geringerem Maße durch die EA-Server (2-6 sek) produziert werden. Die Vorlage selbst (HTML/CSS) läd in 0.9 Sekunden. Wir versuchen aktuell über eine Optimierung des Bildmaterials die Ladezeiten zu verbessern (Verringerung der Bildgrößen und Austausch des JTL-Standardlinks für Cross-Sellingbilder von $_57 auf $_18).
 
Zustimmungen: zhelyde

nmueller

Sehr aktives Mitglied
5. April 2011
1.232
69
Saarland
So, mal zum Vergleich:

Konkurrent: 1 Produktbild (580x600px), keine Cross-Seller, wenig Icons, 1 Schriftart / 86 Punkte
Nachtwächter: 4 Produktbilder (750x750px), 16 Cross-Seller (4x2 je Reiter), 3 Schriftarten (2 normale, 1 FontAwesome). / 62 Punkte

Im Konkreten Fall wurde Google Pagespeed Insights zum Vergleich genutzt.

Hauptproblem:
Googles Pagespeed Insights ist nicht vollumfänglich zum Vergleich geeignet, da es für seine Empfehlungen erstens: Serverzugriff und zweitens: entsprechendes Wissen im einschlägigen Bereich Web-Dev voraus setzt.
Google wünscht sich z.b. eine Bild-Optimierung mit z.b. ImageMagick (könnt ihr nicht bewerkstelligen), verbesserte First Byte Zeiten (könnt ihr genauso wenig liefern) oder asynchrones Laden von Inhalten (geht nicht > Javascript).

Was ihr generell - und nicht nur bei meinen, sondern bei all Euren eBay-Angeboten machen könnt bzw. solltet:
  • nicht jedes Cross-Selling ist hilfreich. Plant und testet, welche XSeller mit Eurer Wawi-Datenlage Sinn machen und für den Kunden hilfreich sind. Nur, weil ihr (ich übertreibe jetzt) 4 Reiter mit je 20 XSellern einbaut, generiert das nicht zwangsläufig mehr Verkäufe. Überlegt Euch genau, was Ihr anbieten wollt und ja - standardmäßig haben auch meine Vorlagen mehrere "vorinstallierte" Cross-Seller. Die sind jedoch nicht zwingend der Weisheit letzter Schluss. Da ich Eure Datenlage nicht kenne, kann ich Euch nur per Anleitung und Test-Dateien alle Tools in die Hand geben, Euer Optimum zu finden.
  • reduziert die Bildgrößen mithilfe eines Fotoprogramms. Speichert nicht in 100% Datenqualität (90% geht auch), nutzt eine jgp-Komprimierung (baseline, progress).
  • Pakt als "Logo" keine den Bildschirm füllende Banner mit 10 Textzeilen rein. Testet, wann die Dateigröße des Logos kleiner ist, ob besser als jpg oder png gespeichert wird.
  • komprimiert vlt. auch die HTML/CSS-Dateien. Bei Auslieferung sind die Dateien unkomprimiert, damit man sie "lesen" und auch möglichst einfach editieren kann. Wenn Ihr Eure Vorlage nach Euren Wünschen eingestellt habt, exportiert Eure Datei aus der Wawi. Danach komprimiert Ihr sowohl das HTML als auch das CSS z.b. auf https://htmlcompressor.com/compressor/.
  • Wer keine Schriftarten will, baut Sie im CSS aus:

    Code:
    /* open-sans-regular - latin */@font-face {
      font-family: 'Open Sans';
      font-style: normal;
      font-weight: 400;
      src: url('https://fonts.nmb-media.de/open-sans-v15-latin-regular.eot'); /* IE9 Compat Modes */
      src: local('Open Sans Regular'), local('OpenSans-Regular'),
           url('https://fonts.nmb-media.de/open-sans-v15-latin-regular.eot?#iefix') format('embedded-opentype'), /* IE6-IE8 */
           url('https://fonts.nmb-media.de/open-sans-v15-latin-regular.woff2') format('woff2'), /* Super Modern Browsers */
           url('https://fonts.nmb-media.de/open-sans-v15-latin-regular.woff') format('woff'), /* Modern Browsers */
           url('https://fonts.nmb-media.de/open-sans-v15-latin-regular.ttf') format('truetype'), /* Safari, Android, iOS */
           url('https://fonts.nmb-media.de/open-sans-v15-latin-regular.svg#OpenSans') format('svg'); /* Legacy iOS */
    }
    /* open-sans-700 - latin */
    @font-face {
      font-family: 'Open Sans';
      font-style: normal;
      font-weight: 700;
      src: url('https://fonts.nmb-media.de/open-sans-v15-latin-700.eot'); /* IE9 Compat Modes */
      src: local('Open Sans Bold'), local('OpenSans-Bold'),
           url('https://fonts.nmb-media.de/open-sans-v15-latin-700.eot?#iefix') format('embedded-opentype'), /* IE6-IE8 */
           url('https://fonts.nmb-media.de/open-sans-v15-latin-700.woff2') format('woff2'), /* Super Modern Browsers */
           url('https://fonts.nmb-media.de/open-sans-v15-latin-700.woff') format('woff'), /* Modern Browsers */
           url('https://fonts.nmb-media.de/open-sans-v15-latin-700.ttf') format('truetype'), /* Safari, Android, iOS */
           url('https://fonts.nmb-media.de/open-sans-v15-latin-700.svg#OpenSans') format('svg'); /* Legacy iOS */
    }
    entfernen und alle

    Code:
    font-family: 'Open Sans', Arial, Helvetica, sans serif;
    ändern in

    Code:
    font-family: Arial, Helvetica, sans serif;
  • Achtet darauf, die neuesten Vorlagengenerationen zu nutzen. Alle Schriftarten und auch FontAwesome werden dort von meinem Webserver bereit gestellt, und nicht von Google Fonts. Einerseits befriedigt das die DSGVO-Unsicherheit, andererseits verringert Ihr unterschiedlichen Inhaltsquellen.
  • Wer FontAwesome einsparen will, muss es manuell ausbauen. Das ist - zugegeben - aufwendiger. Wer will, kann sich ein eigenes Set mit z.b. Fontello zusammen stellen das nur die benötigten Icons enthält, so lässt sich auch ca. 3/4 der Dateigröße für die Icons einsparen.
Fazit: lasst Euch nicht von Google (oder auch so manchem SEO Spezi) verrückt machen, ignoriert aber deswegen auch nicht die "Zahlen". Klingt jetzt bestimmt wirr :)
Aber: wenn Ihr Euch selbst in Eigenarbeit an derartige Ladezeiten-Optimierungen setzt, seid Euch im klaren, dass Ihr nicht vermeiden könnt, euch mit "dem ganzen drum herum" zu beschäftigen. Ihr müsst wissen, wo Ihr Optimieren könnt und wie, oder was einfach für Euch nicht erreichbar ist (ebays Server sind genauso ausser Reichweite wie die JTL Server).

Alle Vorlagen - egal ob für ebay oder euren Webshop - sind in einem gewissen Maße standardisiert - Ihr selbst und Euer Angebot ist jedoch individuell. Versucht, das auch in Euren Angeboten zum Ausdruck zu bringen - was interessiert Eure Kunden, welche Informationen suchen sie, liegt eine für den Kunden hilfreiche, informative Produktbeschreibung vor, was könnte der Kunde als "Zubehör" zum Kauf brauchen. Was macht Sinn, was ist Unsinn.

Meiner Meinung nach bringt das viel mehr, viel schneller und auch dann "als Beiprodukt bei Google" positiven Erfolg als manch andere Technik-Baustelle. Zudem bewegt Ihr euch in einem Bereich - nämlich Eurem Produktportfolio - in dem ihr vollumfänglich Ahnung habt, ohne stundenlanges Einlesen und rumprobieren. Das schreibe ich nun auch ganz losgelöst von Nachtwächters Problem, seine Frage war nur der ausschlaggebende Punkt für mich, das Thema einmal ausführlich anzuschneiden. Sein Angebot sieht "aus Kundensicht" für mich nämlich (inhaltlich und optisch) viel besser und hilfreicher aus, als das seines Konkurrenten. Wie gesagt - Pagespeed nicht vernachlässigen, aber erstmal das Angebot inhaltlich und von der Präsentation her optimieren, und dann die technischen Baustellen angehen.

In meinen Augen ganz hilfreich, besonders im Hinblick auf die Ladezeitenverteilung: https://www.webpagetest.org/
- und bitte messt nur den Inhalt des iframes, nicht das "ganze ebay drum rum" :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Zustimmungen: zhelyde
Ähnliche Themen Forum Antworten Erstelldatum des Themas
Plugins für JTL-Shop 0
Plugins für JTL-Shop 2

Ähnliche Themen