Neu Briefporto wird berechnet, jedoch nicht in der Wawi erkannt.

  • Wenn Ihr uns das erste Mal besucht, lest euch bitte zuerst die Foren-Regeln durch.

dc-nico

Sehr aktives Mitglied
17. März 2011
2.123
55
Brandenburg an der Havel
#1
Wie schon mehrmals gepostet, gibt es hin und wieder Probleme mit dem Porto.
Auch wenn der Fehler laut JTL bei der Internetmarke liegt, muss in der Wawi gekauftes Porto erkannt werden.
Wenn dies nicht möglich ist, muss die Schnittstelle besser Programmiert werden.
Regelt das mit der Internetmarke, denn mir ist das hier zu dumm, jedes mal alles manuell überprüfen und ausdrucken zu müssen.

Gruß

NICO
 

neuling-help

Gut bekanntes Mitglied
15. Mai 2016
105
6
#2
Das mit dem A Task was canceled haben wir leider auch ZU HÄUFIG. Ich weiß nicht, wie man das handeln soll. Mitarbeiter exportiert. Es funktioniert nicht. Exportiert ein zweites mal - ES funktioniert.

Ich will nich, dass der MItarbeiter nach jedem Fehler ins Büro latscht und sagt bitte ausdrucken. Dann muss ich die Mails durchforschen und die entsprechende Marke suchen. (Mache ich natürlich nicht, da bei 15-30 fehlermeldungen ich keine Lust drauf habe).

Wie habt Ihr dieses Problem gelöst? Ich will echt nicht wissen, wieviel Kohle wir da rausgehauen haben in den letzten Jahren.

Grüße
neuling-help
 

dc-nico

Sehr aktives Mitglied
17. März 2011
2.123
55
Brandenburg an der Havel
#3
Wir müssen auch jede Marke per PDF öffnen bis der richtige Auftrag gefunden wurde und drucken diese dann über das PDF aus.
Kann nicht sein und darf auch nicht sein.
Sollen die Programmierer von JTL oder Internetmarke den Kopf etwas anstrengen.
Es wird ja wohl möglich sein, eine Rückmeldung mit einzubauen, welche den Erhalt der Daten bestätigt.
Gab es schon vor 20 Jahren.
 

neuling-help

Gut bekanntes Mitglied
15. Mai 2016
105
6
#4
@dc-nico haben wir zu beginn auch gemacht :) Mittlerweile einfach keine Lust mehr dazu. Hoffe auch, dass in Zukunft eine Lösung hierzu kommen wird. Denke der Post ist es egal, die kassieren ja in diesem Fall mehrfach ab ;) Eigentlcih WIN WIN für die. Ob JTL hier was machen kann, i dont know . Ich hoffs jedoch auch.
 

dc-nico

Sehr aktives Mitglied
17. März 2011
2.123
55
Brandenburg an der Havel
#6
Ich habe soeben ein entsprechendes Schreiben per E-Mail an die Internetmarke versendet.
Auch habe ich ein mal darauf hingewiesen, dass sich hier Im Forum unzählige Betroffene äussern und man vielleicht ein mal vorbeisehen will.
Da sich bis heute niemand zu meinen Reklamationen gemeldet hat, sollte man vieleicht ein mal andere Wege gehen.
Ich mag keine schlampige Programmierung.
 

elevennerds.de

Sehr aktives Mitglied
23. September 2015
924
107
#7
Ich habe ein Postfach nur für die Internetmarke, und dieses ist in den Packtischen eingerichtet, sodass die Mitarbeiter direkt die Mail suchen und nachdrucken können.
 

dc-nico

Sehr aktives Mitglied
17. März 2011
2.123
55
Brandenburg an der Havel
#9
Hallo,

es gibt da leider nur die "internetmarke@deutschepost.de".
Alle anderen Abteilungen haben nichts mit der Intentetmarke via API Schnittstelle zu tun.
Auch im Vorstandsbüro der Deutschen Post habe ich schon für andere Sachverhalte vorgesprochen.
Jedoch auch dort schreibt man die zuständige Abteilung nur an.
Damals ging es darum, dass die stornierten Marken keinen eindeutigen Bezug zum ursprünglichen Auftrag haben, was so nicht zulässig ist.
So wie eine Gutschrift bei uns immer einen Bezug zur ursprünglichen Rechnung haben muss, ist es auch bei der Erstattung von Internetmarken.
Versuch doch ein mal, anhand der Gutschrift die dazugehörige Marke zu finden.
Das geht nicht, da die Spalte zur Auftragsnummer fehlt.
Auf unsere Beschwerde hin hat man mitgeteilt, dass eine Änderung in der Übersicht "Meine Buchungen" geplant ist.
Hier ist auch wieder fast ein Jahr vergangen.

Gruß

NICO
 

dc-nico

Sehr aktives Mitglied
17. März 2011
2.123
55
Brandenburg an der Havel
#10
@JTL, es wäre angebracht, dass Ihr als Vertragspartner ein mal mit der Internetmarke für Klärung sorgt.
Man kann nicht darauf hoffen, dass sich das Problem ohne Druck lösen wird.
Der Aufwand, welche durch diese ständigen Fehlbuchungen entsteht, ist so nicht mehr zu vertreten.
Also bitte ich JTL darum, sich mit der Internetmarke kurz zu schließen und für eine Lösung zu sorgen.
Man kann nicht die User für solche Klärungen verantwortlich machen.

Gruß

NICO