Issue angelegt Artikel im Zulauf / Überverkauf begrenzen

GBFeuerwerk

Aktives Mitglied
30. April 2018
62
13
Hi,

mein Lagerbestand bei Produkt X ist aktuell bei 0. Der Artikel kann bereits per Vorbestellung erworben werden. Beim Lieferanten sind aktuell 20 Stück bestellt. Die Belieferung durch den Lieferanten erfolgt Mitte Dezember. Kann die WaWi dieses Szenario überhaupt umsetzen?

Wenn ich die Lieferantenbestellung eintrage, werden mir die Artikel im Zulauf angezeigt, in diesem Fall 20 Stück. Der Kunde kann über den Shop aber nichts bestellen, weil Lagerbestand = 0.

Wenn ich Überverkäufe aktiviere, kann es aber doch passieren, dass ein Kunde 100 Stück bestellt und dann?

Was muss ich machen, dass der Überverkauf nur so lange aktiv bleibt, bis die verkaufte Zahl gleich der Artikel im Zulauf ist?

Beste Grüße
Manuel
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Neumann

Enrico W.

Administrator
Mitarbeiter
27. November 2014
5.931
928
Nein, ein solches Szenario kann mit der JTL-Wawi nicht abgebildet werden. Du kannst aber problemlos deine Kunden einschränken, indem Du den betroffenen Artikeln das Funktionsattribut "max bestellmenge" mitgibst. Damit kannst du selbst festlegen, wieviele Positionen dieses Artikels ein Kunde kaufen darf.
https://guide.jtl-software.de/JTL-Shop_über_Attribute_steuern

Eine Idee - das müsstest Du aber bitte prüfen: Eventuell kannst Du dann noch per Workflow abfragen, wieviele Reservierungen es für einen Artikel gibt und dann das Funktionsattribut "unverkaeuflich" an den Artikel hängen. Hier kann ich aber nicht mit Gewissheit sagen, ob das funktioniert oder ob du Zugriff auf diese Informationen per Workflow erhälst.
 

cdx

Sehr aktives Mitglied
13. März 2013
1.541
42
Wäre für uns auch interessant @JulianG und @Enrico W.
Heißt:
Es gibt eine Lieferantenbestellung und dadurch Artikel im Zulauf.
Die Artikel bekommen ein Erscheinungsdatum und sollen im Shop schon kaufbar sein.
Allerdings nur die Menge die im Zulauf ist! Ein Überverkauf ist hier keine Option.

Wie macht man das am besten?
 

Dalibor Josic

Sehr aktives Mitglied
22. Dezember 2014
1.107
118
Gaildorf
Ich würde den Lieferantenbestand auf 20 setzen. Würde auch mit einem Workflow und SQL funktionieren. Wenn Artikel im Zulauf, dann Lieferantenbestand auf Zulaufmenge aktualisieren, sonst 0 setzen. Zusätzlich, wenn Zulauf gleich 0, dann Bestand aus Bestandsliste des Lieferanten setzen oder eben 0 lassen.
 

cdx

Sehr aktives Mitglied
13. März 2013
1.541
42
Klingt nach einer Möglichkeit. Aber ich kann mir nicht so recht erklären, warum es diese Möglichkeit nicht von Haus aus gibt.
Spricht da irgendwas dagegen was wir übersehen?

Denn es gibt bestimmt einige Händler, die Artikel gern verkaufen wollen welche ein zukünftiges Verfügbarkeitsdatum haben, aber eben auch NUR die Menge aus dem Zulauf verkaufen können/wollen, weil sie sonst Überverkäufe hätten die sie nicht bedienen können.
 

Neumann

Gut bekanntes Mitglied
18. Juni 2015
220
12
Ich würde den Lieferantenbestand auf 20 setzen. Würde auch mit einem Workflow und SQL funktionieren. Wenn Artikel im Zulauf, dann Lieferantenbestand auf Zulaufmenge aktualisieren, sonst 0 setzen. Zusätzlich, wenn Zulauf gleich 0, dann Bestand aus Bestandsliste des Lieferanten setzen oder eben 0 lassen.

Das ist im Prinzip leider die einzige Möglichkeit, jedoch nahezu unbrauchbar (für uns), wenn der Artikel erst in 2-4 Monaten erscheint und wirklich JEDE/R Kund*In nachfragt, warum die Bestellung noch nicht verschickt wurde. Wir hätten da auch gerne eine schicke Lösung.
 

Enrico W.

Administrator
Mitarbeiter
27. November 2014
5.931
928
Der Zulauf besagt doch nur, dass es hier zu den Artikeln offene Lieferantenbestellungen gibt. Auf welcher Basis gibt es die? Zum einen kann man den nötigen Bestand kalkulieren. Wenn es zusätzlich Bestellungen gibt, die ein so dringendes Nachdenken nötig machen, würde ich die Frage in den Raum stellen wollen, ob die Kalkulation evtl. überdacht werden sollte.
Die andere Möglichkeit, es gibt bereits Kundenbestellungen, dieser Zulauf soll diese dann bedienen.
Dann steht dieser Zulauf aber auch nicht (in Gänze) für den Verkauf zur Verfügung. Somit wäre die Möglichkeit, diesen Bestand an die Plattformen zu übermitteln, in meinen Augen auch irgendwie... ich möchte nicht sagen falsch, aber zumindest merkwürdig.
 

cdx

Sehr aktives Mitglied
13. März 2013
1.541
42
Derzeit gibt es im Shop leider nur die Möglichkeit Überverkäufe zu erlauben, wenn man die Artikel verkaufen möchte, aber noch nicht auf Lager hat.
Dafür sind Vorverkäufe ja da...

Das birgt aber die Gefahr dass man mehr verkauft als am Ende kommen.

Wie soll bzw kann man es denn sinnvoll abbilden/lösen @Enrico W. ?

UND im Shop soll nicht einfach "Sofort verfügbar" da stehen am Artikel obwohl es ein Vorbestelldatum gibt.
Hier schön zu sehen: https://demo.jtl-shop.blackbike-forest.de/Manoshi-Skibrille
 

Enrico W.

Administrator
Mitarbeiter
27. November 2014
5.931
928
Und was spricht dagegen, bei derartigen Vorverkäufen automatisch weitere Lieferantenbestellungen zu generieren?
Bitte verzeih mir, wenn ich mich vielleicht etwas doof anstelle. Aber bei welchen Artikeln ist man derart bei der Menge eingeschränkt?
 
Zuletzt bearbeitet:

cdx

Sehr aktives Mitglied
13. März 2013
1.541
42
Und was spricht dagegen, bei derartigen Vorverkäufen automatisch weitere Lieferantenbestellungen zu generieren?
Bitte verzeih mir, wenn ich mich vielleicht etwas doof anstelle. Aber bei welchen Artikeln ist man derart bei der Menge eingeschränkt?
Beispielsweise bei Sondereditionen, PC-Spielen, Büchern in Kleinstauflage, Elektroartikel (von denen man nur ein gewisses Kontingent zur Verfügung gestellt bekommt), sonstige Limitierte Produkte...
 

cdx

Sehr aktives Mitglied
13. März 2013
1.541
42
Wenn du den Lieferantenbestand auf die Zulaufmenge setzt, dann kannst du nicht mehr verkaufen als im Zulauf ist, da die Menge reserviert wird.
Da wäre die Frage wie man das genau umsetzen kann!?
Also wann greift welcher Workflow damit dies sauber klappt?
Und vor allem wie schaut der Workflow aus?

Meine Aussage mit der "Gefahr" bezog sich übrigens auf die Option "Überverkäufe erlauben", was eben leider keine Option darstellt.
 

Dalibor Josic

Sehr aktives Mitglied
22. Dezember 2014
1.107
118
Gaildorf
Ich habe für einen Kunden das mit einer gespeicherten Prozedur gelöst. Du übermittelst einfach den kArtikel an die SP und diese erledigt den Rest. Wie diese aussehen soll, kommt ganz darauf an was du genau möchtest.
 

jendris

Sehr aktives Mitglied
1. April 2011
1.309
131
Kiel
Wir haben dafür schon vor einigen Jahren folgenden Klimmzug eingerichtet:

Im WMS haben wir einen "Umlagerungsplatz" eingerichtet.
Sobald wir eine Lieferantenbestellung in Bearbeitung haben, deren Artikel vorab angeboten werden sollen, simulieren wir schon VOR dem Wareneingang
den Wareneingang, und verschieben diese Artikel auf den Umlagerungsplatz.

Der Vorteil dabei ist, das von Umlagerungsplätzen kann kein Bestand für eine Pickliste reserviert werden.
Dies funktioniert erst dann, wenn man die Ware dann tatsächlich erhält und den Bestand in ein bestandsführenden Lagerplatz umbucht.
 
Ähnliche Themen
Titel Forum Antworten Datum
Neu Zulauf von Artikel (Menge und Datum) in Shopware übertragen Shopware-Connector 1
Neu Artikel Asublenden Shopware-Connector 2
Neu Amazo akzeptiert am 30.08. automatisch Rücksendeanträge / Personalisierter Artikel wo deklarieren Amazon-Anbindung - Ideen, Lob und Kritik 0
Neu Der Artikel besitzt nicht die korrekte Anzahl von Variationen - Amazon Lister Problem Amazon-Lister - Fehler und Bugs 2
Neu Der Artikel besitzt nicht die korrekte Anzahl von Variationen Amazon-Anbindung - Fehler und Bugs 0
Neu Artikel von 25 Gramm bis 25 Kg User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 1
Neu $Warenkorb->PositionenArr[]->Artikel->fLagerbestand im Bestellvorgang Templates für JTL-Shop 0
In Bearbeitung Artikel mit -1 Verkaufen für Gutschriften Allgemeine Fragen zu JTL-POS 1
Neu Artikel duplizieren - Eigene Felder User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Artikel mit mehreren Stücklisten User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 3
In Diskussion Nicht angelegte Artikel rutschen beim Kassiervorgang ohne Erfassung durch JTL-POS - Fehler und Bugs 1
Neu Artikel werden beim Upload immer erst gelöscht Shopware-Connector 0
Neu Artikel Kurzbeschreibung in Rechnungstext, keine Versandart angezeigt User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Artikel können nicht gesendet werden - Call to a member function getIso() on null Shopware-Connector 3
Neu Artikel bei Stücklisten hinzufügen User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 1
Standardsortierung Eigene Seiten/Besondere Artikel-Seiten Einrichtung JTL-Shop5 1
Neu Charge, MHD und Menge je Lager anzeigen in "Artikel" Individuelle Listenansichten in der JTL-Wawi 0
Neu SW5 - Nach Connector Update - Bilder werden Artikel nicht zugewiesen Shopware-Connector 2
Neu Rechnung nur über gelieferte Artikel Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 7
Neu JTL-Wawi verkaufte Artikel in eBay Marktplätze behalten User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 2
Neu Artikel hat mehrere HAN (MPN) User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 1
Neu JTL Shop 4 - Artikel mit Pfand kann nicht in EU verschickt werden Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 1
Neu Wawi überträgt bei jedem Abgleich alle Artikel. JTL-Shop - Fehler und Bugs 4
Neu Aus Amazon-Angeboten JTL-Wawi-Artikel erzeugen: erstmaliger Angebots-Import klappt nicht. WARUM? Amazon-Anbindung - Fehler und Bugs 4
Neu Hinweis unter die Rechnungen wenn Artikel aus xy Warengruppe vorhanden Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 3
Neu Fertige Stücklisten als Artikel einlagern JTL-Wawi - Ideen, Lob und Kritik 3
Neu Alle Artikel werden übertragen bei Shopabgleich nach Datenbankumzug JTL-Wawi - Fehler und Bugs 1
Neu Artikel Vorbestellung nicht mit Lieferbaren Artikeln kombinierbar User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 3
Neu Einzelne Artikel nicht uploadbar? Shopware-Connector 2
Neu Artikel nicht aus Shop löschen wenn in WaWi nicht aktiv. Gambio-Connector 3
In Bearbeitung Artikel-Rabatt wird auf alle Stückzahlen angewendet JTL-POS - Fehler und Bugs 6
Neu Verfügbarkeitsbestätigung wird nicht gesendet, obwohl Artikel wieder verfügbar ist JTL-Shop - Fehler und Bugs 7
Neu Artikel Import Lagerbestand Konvertierung Schnittstellen Import / Export 10
Neu Sonderpreise für viele Artikel setzen Amazon-Anbindung - Ideen, Lob und Kritik 3
Neu Artikel in Lagereinheiten speichern (Gestückelte Lagermengen) Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 0
In Bearbeitung Ist es möglich, auf dem Kassenbon außer dem Artikelnamen auch den Artikel Hersteller zu drucken Allgemeine Fragen zu JTL-POS 5
Issue angelegt Gebinde-EAN multipliziert beim Picken des einzelnen Artikel die geforderte Menge [WAWI-39105] JTL-WMS / JTL-Packtisch+ - Fehler und Bugs 3
Neu Downloads im Kundenbereich pro Shop Artikel gruppieren JTL-Shop - Ideen, Lob und Kritik 0
Neu Set-Artikel - bei einer bestimmten, enthaltenen Zeichenfolge soll der TARIC-Code ein- bzw. ausgeblendet werden Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 0
Neu Eigene Formulare für bestimmte Artikel per Funktionsattribut JTL-Shop - Ideen, Lob und Kritik 2
Varkombis als unterschiedliche Artikel in Galerie anzeigen Einrichtung JTL-Shop5 0
Neu Artikel durch Amazon und Händler versenden? Wie? Amazon-Anbindung - Ideen, Lob und Kritik 2
Neu Artikel Lagerführung aktiv / nicht aktiv eBay-Anbindung - Ideen, Lob und Kritik 0
Neu Artikel Vorbestellung nicht mit Lieferbaren Artikeln kombinierbar User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 1
In Bearbeitung POS-1444 - Bonrabatt auf Artikel mit Kenner "Rabatte ignorieren" JTL-POS - Fehler und Bugs 1
Neu Artikel im Shop5 aber nicht in der Wawi User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 2
Neu Wie gebe ich im JTL Exportformat alle Kategorien aus, in denen sich ein Artikel befindet Einrichtung von JTL-Shop4 0
Neu Einkauf > Eigene Übersicht (Eigenes Feld aus Artikel) Individuelle Listenansichten in der JTL-Wawi 1
Neu Eigene Übersicht - ARTIKEL Individuelle Listenansichten in der JTL-Wawi 2
Neu Verletzung der UNIQUE KEY-Einschränkung beim Artikel Duplizieren JTL-Wawi - Fehler und Bugs 4

Ähnliche Themen