Neu Zuverlässigkeit DPD

  • Temporäre Senkung der Mehrwertsteuer Hier findet ihr gesammelt alle Informationen, Videos und Fragen inkl. Antworten: https://forum.jtl-software.de/threads/mehrwertsteuer-senkung-vom-01-07-31-12-2020-offizieller-diskussionthread-video.129542/

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
11.398
561
Zuerst musst du einen guten Status bei deinem Deport vor Ort haben, das ist schon mal viel Wert.
Ansonsten - bei uns ist DPD sehr flott, in AT und auch bei Versand nach DE, unsere Pakete sind am gleichen Abend im Systemverteiler BRD und dort 1. Zustellung meist am nächsten Tag außer ein paar Regionen im Norden bei denen es über 2. Depots läuft. Das wird aber nicht zu ändern sein bei diesen Entfernungen von Süd nach Nord.
 

igel-max

Sehr aktives Mitglied
3. August 2009
2.772
39
Tja DPD die wollten uns auch tag täglich anrufe dann haben wir zugesagt nach 2 x versuchen das der Vertreter rechtzeitig kommt (angeblich immer im Stau stecken geblieben) kam dann endlich.
2 Stunden Vertreter rum Gequatsche wie die zuverlässig sind, wie man das und jenes machen kann (ist allerding bei allen andere Versender das gleiche) haben wir dann uns unsere Lager angeschaut und alle die Sendungen die man so versendet.
Ja ja bei DHL Standard 120x60x60 cm und davon haben wir so pro Woche 10/20/30 und vor Weihnachten noch mehr..
Der Junge hat es gesehen und seit 3 Wochen haben wir von Ihm nichts gehört..ich denke das hat sich mit dem Versand durch DPD erledigt.
Den DPD kommt nur mit Sprinter und da wäre die Abholung mit mehreren Fahrzeugen notwendig und das lohnt sich halt nicht..
Service sieht halt anders aus..
 

Marc3108

Gut bekanntes Mitglied
3. Oktober 2006
189
4
2 Stunden Vertreter rum Gequatsche wie die zuverlässig sind, wie man das und jenes machen kann (ist allerding bei allen andere Versender das gleiche) haben wir dann uns unsere Lager angeschaut und alle die Sendungen die man so versendet.
Da musste ich gerade schmunzeln. Verlässlich ist bei mir im Gebiet nur der Stammfahrer. Der reißt sich den Ar.... auf. Den Rest kannste bei DPD (Depot und Zentrale) in die Tonne kloppen. Habe deswegen den Prime by Seller Versand bei Amazon bereits auf Eis gelegt. Mehrfach die Prio Pakete nicht fristgerecht versendet (sind 1-2 Tage im Depot verschwunden und dann wiedergefunden worden).
Mittlerweile versende ich wieder mit DHL.....ob es besser ist, ist fraglich.
 

vitalmarcel

Gut bekanntes Mitglied
22. August 2014
109
9
Wir haben 8 Jahre mit DPD zusammengearbeitet.

Support bei DPD ist erstklassig. Wenn etwas mit dem Paket ist, ist es problemlos zu klären.

Wenn man auf Amazon Prime anbietet, ist das Überregional mit DPD möglich. Mit DHL leider nicht.

Leider, so unsere Erfahrung ist das große Problem, dass es keine automatischen 2. und 3. Zustellungen mehr gibt und die Pakete nach dem 1. misslungenen Zustellung in einem Paketshop gebracht wird. Hier gibt es massive Probleme, Paketshops sind unzählige Kilometer weg vom Kunden, der Kunde kennt solche Abholungen in irgendeinem Paketshop/Kiosk nicht sonderlich gut. Verkehrsanbindung zum Paketshop schlecht. Angaben zum Paketshop falsch. Kunde fährt nach Paketshop X wie es auf dem Schein steht, Paket liegt aber im Paketshop Y. Das Thema Benachrichtigungskarten bei DPD ist seit 8 Jahren ein Thema. Gut 60% der Kunden sagen, sie haben keine Benachrichtigungskarte erhalten. Bei DHL sind es 0,5%.
Früher war vieles im Preis inbegriffen. Vieles bezahlt man heute extra.
Den GPS tracker bei DPD ist für die Katz, zumindest für unser Klientel (ü50), sind froh wenn sie eine Bestellung auslösen können.

DHL/Post hat den Vorteil, dass der Kunde weiß, ich war nicht zu Hause, ich geh zu meiner Post, und fertig.

Der Grund wieso wir nicht mehr mit DPD zusammenarbeiten ist einfach der, dass diese 2x nicht abgeholt haben, wir hier mit 2000 Paketen saßen, trotz unzähligen Anrufen.
Am 3. Tag kam nach gefühlten 50 Anrufen dann mal einer., spät Abends um 7.... Der Fahrer sah so aus, als wenn er gerade von einer Couch abgeordnert wurde.
Im Onlinebusiness, ein no go, dass die Pakete nicht abgeholt werden.

Wir sind (außer auf den Support mit Paketanfragen) mit DHL viel zufriedener.

Der Preis ist bei beiden in etwas der Selbe.
 

vitalmarcel

Gut bekanntes Mitglied
22. August 2014
109
9
Wir hatten auch mal beide für 1 Jahr parralel laufen. Gut 80% der Kunden wählten im Bestellprozess DHL aus. Nicht ohne Grund :)

Würde DPD verlässliger sein, würde ich weiterhin beide anbieten. Der Kunde kann entscheiden, welcher Dienstleister in welcher Region besser zustellt. Ist glaube ich noch die sinnvollste Lösung.
 

vitalmarcel

Gut bekanntes Mitglied
22. August 2014
109
9
Da musste ich gerade schmunzeln. Verlässlich ist bei mir im Gebiet nur der Stammfahrer. Der reißt sich den Ar.... auf. Den Rest kannste bei DPD (Depot und Zentrale) in die Tonne kloppen. Habe deswegen den Prime by Seller Versand bei Amazon bereits auf Eis gelegt. Mehrfach die Prio Pakete nicht fristgerecht versendet (sind 1-2 Tage im Depot verschwunden und dann wiedergefunden worden).
Mittlerweile versende ich wieder mit DHL.....ob es besser ist, ist fraglich.
Deswegen wurden wurde unser Amazonaccount am 31.12.16 gesperrt.
Es hat 3 Monate gedauert, bis wir wieder online waren. Bei gut 40% des Umsatzes über Amazon bei 35.000 Paketen im Monat, kannst Du Dir vorstellen, was da los war :)
 

maydo

Sehr aktives Mitglied
28. März 2011
2.119
81
DE-Fulda
Wir haben 8 Jahre mit DPD zusammengearbeitet.

Support bei DPD ist erstklassig. Wenn etwas mit dem Paket ist, ist es problemlos zu klären.

Wenn man auf Amazon Prime anbietet, ist das Überregional mit DPD möglich. Mit DHL leider nicht.

Leider, so unsere Erfahrung ist das große Problem, dass es keine automatischen 2. und 3. Zustellungen mehr gibt und die Pakete nach dem 1. misslungenen Zustellung in einem Paketshop gebracht wird. Hier gibt es massive Probleme, Paketshops sind unzählige Kilometer weg vom Kunden, der Kunde kennt solche Abholungen in irgendeinem Paketshop/Kiosk nicht sonderlich gut. Verkehrsanbindung zum Paketshop schlecht. Angaben zum Paketshop falsch. Kunde fährt nach Paketshop X wie es auf dem Schein steht, Paket liegt aber im Paketshop Y. Das Thema Benachrichtigungskarten bei DPD ist seit 8 Jahren ein Thema. Gut 60% der Kunden sagen, sie haben keine Benachrichtigungskarte erhalten. Bei DHL sind es 0,5%.
Früher war vieles im Preis inbegriffen. Vieles bezahlt man heute extra.
Den GPS tracker bei DPD ist für die Katz, zumindest für unser Klientel (ü50), sind froh wenn sie eine Bestellung auslösen können.

DHL/Post hat den Vorteil, dass der Kunde weiß, ich war nicht zu Hause, ich geh zu meiner Post, und fertig.

Der Grund wieso wir nicht mehr mit DPD zusammenarbeiten ist einfach der, dass diese 2x nicht abgeholt haben, wir hier mit 2000 Paketen saßen, trotz unzähligen Anrufen.
Am 3. Tag kam nach gefühlten 50 Anrufen dann mal einer., spät Abends um 7.... Der Fahrer sah so aus, als wenn er gerade von einer Couch abgeordnert wurde.
Im Onlinebusiness, ein no go, dass die Pakete nicht abgeholt werden.

Wir sind (außer auf den Support mit Paketanfragen) mit DHL viel zufriedener.

Der Preis ist bei beiden in etwas der Selbe.
ich kann das alles im groß und ganzen bestätigen.

lieber etwas mehr bei DHL zahlen, obwohl wir an dem "Katastrophen" Paketzentrum Obertshausen hängen, es passiert alle paar wochen wieder mal, dass "alle" Pakete tagelang in Obertshausen ohne ersten Scan liegenbleiben.

Nicht mehr ganz so extrem wie noch vor zwei Jahren, ist mir aber immer noch lieber als DPD.

Schadensregulierungen sind bei DHL eine Katastrophe, das können alle anderen viel besser.
Seit Anfang des Jahres haben wir noch GLS mit on Board und bis jetzt sehr zufrieden, def. besser als DPD.
 

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
11.398
561
"dass "alle" Pakete tagelang in Obertshausen ohne ersten Scan liegenbleiben. " "Schadensregulierungen sind bei DHL eine Katastrophe " ... ja, ähem, viiiel besser als DPD.

Kannst du das noch irgendwie toppen, äh, ich meine untermauern oder ist das Ironie ? :):);)
 

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
11.398
561
Diese Diskussionen sind immer witzig.
So lange JEDER Kunde auch von DPD beliefert wird, von uns oder von irgendeinem anderen Shop, werden die Kunden auch bestellen, ob mit DHL, DPD oder wem auch immer beliefert.

Insofern ist der beste Dienstleister für mich derjenige der MICH am Besten bedient. Und da ist bei uns DPD unschlagbar super in der Kommunikation, Schaden- und Problemabwicklung.
 

holzpuppe

Sehr aktives Mitglied
14. Oktober 2011
1.462
174
Leipzig
Hach....das leidige Thema. Wir hatten dieses Jahr für 6 Monate DPD (Depot Krostitz) genutzt und dann gekündigt. Der Aufwand für uns stand nicht mehr im Verhältnis zum Preis und der Qualität. Die Abholung hatte nach ein paar Tagen problemlos funktioniert. Unserer DPD Fahrer war immer zur Abholung da. Was uns als erstes gestört hatte waren die fast versteckten Kosten (jedes Paket wird auf Inhalt geprüft und dementsprechend kostet es extra. Ob diese Pakete wirklich überprüft wurden weiß keiner, darüber gibt es keinen Nachweis). Und dann kamen alle Nase lang Adresskorrekturen in Berechnung. Und hier kann man als Versender nichts machen. DPD hat seine eigenen Adressregeln. DHL sagt einem wenigstens via JTL Shipping das etwas nicht stimmt und man kann es ohne Zusatzkosten beheben.
Problem mit einem verschwundenem Paket hat 2-3 Monate gedauert und ein ewiges hin und her an E-Mails. Wir hatten den Verdacht, dass man da nur ungerne Klarheit schaffen wollte. Ein Paket mit Schaden wurde mehrfach ignoriert und fast schon aggressiv abgebügelt. Auf den Kosten sind wir sitzen geblieben.
Fazit wird sind wieder nur mit DHL unterwegs und das seit 1996. Hier gab es, klar, auch Probleme in den 90igern, aber seit dem kein verschwundenes Paket oder andere Konflikte.

Vielleicht werden wir es mal mit Hermes als 2. Dienstleister probieren. Aber die Anbindung an Shop und Wawi ist komplizierter durch die Größenberechnung.

@MichaelH Keiner bestreitet deine positiven Erfahrungen mit DPD. Bei dir klappt es, bei anderen wahrscheinlich auch, sonst gäbe es DPD nicht mehr.
Bei mir hat DPD nur mit der Abholung (matt)geglänzt, DHL holt auch Samstags ab. In der Kommunikation und Regulierung war es katastrophal. Ich mache das nicht am gesamten DPD fest. Das ist ein regionales Problem.
"Zuerst musst du einen guten Status bei deinem Deport vor Ort haben, das ist schon mal viel Wert."
Wenn DPD was an uns nicht gepasst haben sollte, dann haben Sie das nicht kommuniziert. Sonst hätte man vielleicht einen besseren Status gehabt. Wobei ich mich frage: Was soll den ein guter Status? Jeder Kunde sollte den haben, wenn er seine Rechnungen korrekt begleicht und seine Sendungen adequat verpackt. Alles andere ist Dünkel.

Naja.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: hula1499

TonyB64

Aktives Mitglied
5. August 2015
23
1
Schadensquote DPD nahe 30 % - Regulierung auf Kulanz angeboten... nicht mal 20% des Wertes, abgesehen von Umsatzverlusten. Arrogant bis Selbstherrlich, kein DIENST leister. Seit 4 Jahren DHL, Schadensquote 0,1% wer diskutiert über Paketpreise und geringfügige unterschiede?! Außer in der Hochzeit vor Weihnachten, wenn überall Aushilfen als Zusatzkräfte eingesetzt werden, das ganze Jahr über Ruhe. Wenig Diskussion, wenige Verluste. Und in der Weihnachszeit steigt zwar die Quote, aber auch das Aufkommen, somit deutlich unter 3% auch in dieser Zeit!
No Way für DPD, die durch die französische Post ausschl. auf Marktanteile aus sind und diese Steigerungen gar nicht bewältigen können. SORRY Gelb ist in
 

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
11.398
561
@holzpuppe: Wenn dir dein DHL Betreuer sagt du sollst einen Anwalt einschalten, dann ist das so, wenn man mit Anwalt droht dann läuft's sagte er. Das war dann das Ende mit DHL.
Bei DPD kennen wir die Leute persönlich mit denen wir zu tun haben und die uns im Depot betreuen, weil man sich auch mal sehen lassen kann.
Also, pauschal kann man das einfach nicht festmachen, aber man kann Tipps geben.
DHL war für uns ein Konzern der sich auch so auf verhalten hat, bei DPD kommen wir uns vor wie ein Kunde und Partner.

@TonyB64: in so gut wie jedem Paket von uns ist Glas drin, von ein paar 100 Gramm bis 30 KG und wenn wir auch nur 1 x 3% Problempakte hätten würde ich mir die Kugel geben. Wir haben > 60% länderüberschreitende Pakete.

In Summe: Wir alle müssen froh sein dass es DHL, DPD, UPS, HERMES & Co und diese Vielfalt gibt. Gäbe es nur DHL würde es uns vermutlich gar nicht (mehr) geben. :)
 

stein

Aktives Mitglied
17. Juni 2015
97
6
Meine Erfahrung:

Erst UPS
Absolut Top, Fahrer und Abwicklung absolute Spitze.
Leider Aufpreis bei Zustellung an Privatkunden.
Reklamationsrate = 0
Nachteil: UPS ist nicht so auf das Endkundengeschäft eingestellt. Wenn die zwischen 8 und 17 Uhr nicht zustellen können, wird es schwierig.

Dann gewechselt zu DPD
DPD hatte den Vorteil, dass die auch Gefahrengut (z.B. große Litium Ionen Packs) mitnehmen. Anfangs soweit OK.
Mit den Jahren wurde es immer chaotischer. Viele Beschwerden von Kunden, dass die Fahrer die Pakete einfach vor die Türe gelegt haben und andere Nettigkeiten.
Dann wurde es mit den Abholern immer kritischer. Zum Schluss klappte es weder in Deutsch, noch in englisch und ich hatte dann offen gesagt auch keine Lust, russisch zu lernen um mit meinem Abholer zu kommunizieren.

Seit kurzem wieder bei DHL und zufrieden.
Abholung ist OK, man kann auch zwischendurch die Pakete dem Postboten in die Hand drücken oder bei irgendeiner Postannahmestelle abgeben.
Zustellung an Paketstationen und das dichte Netz der Filialen, wenn der Kunde das Paket mal abholen muss, weil er 2 x nicht da war, sind auch ein Vorteil.
Auslandsversand ist TOP und die Preise sind bei entsprechendem Paketvolumen auch mehr als in Ordnung. Und selbst wenn die ein paar Cent pro Paket teurer sind, ist das auch egal.
Jeder Paketverlust oder jede Kundenbeschwerde kostet Umsatz und bedeutet Aufwand, da habe ich keine Lust drauf.
 

snake-bikes

Aktives Mitglied
7. Juli 2013
31
0
DPD Abholquittung / Tagesabschlussliste

Hallo

wir haben ein kleines Problem mit DPD wegen einem verschollenen Paket. Laut DPD muss jede Abholung durch den Fahrer mit einer Abholquittung bestätigt werden. Darauf sollten dann auch die Anzahl der Pakete und die Sendungsnummern stehen.
Diese Tagesabschlussliste kenne ich von DHL, allerdings kann ich die bei MYDPD nirgends finden.

Weiß jemand, wo die zu generieren ist?

Gruß
Alex