Neu Rechnungskorrektur Skonto-Gegenbuchung

  • Wichtiger Hinweis Liebe Kunden, solltet Ihr den DATEV Rechnungsdatenservice 2.0 nutzen, dann müsst Ihr bis zum 30.06.2024 JTL-Wawi 1.9 installieren. Danach wird die Schnittstelle für ältere Versionen nicht mehr unterstützt.
  • JTL-Connect 2024: Ihr habt noch kein Ticket? Jetzt Early Bird Ticket zum Vorzugspreis sichern! HIER geht es zum Ticketverkauf

itb_janbrockmann

Aktives Mitglied
14. August 2019
71
15
Hallo Zusammen,

wir haben in der JTL 1.6 folgendes Problem mit Rechnungskorrekturen:

Bei einer Rechnung mit Vorkasse 1% werden z.B. von 1000 € Rechnungsbetrag 990 € bezahlt und zugewiesen, sowie automatisch 10 € Skonto. Die Rechnung gilt als bezahlt und kann ausgeliefert werden - alles OK.
Bei einer Rechnungskorrektur wird der Gesamtbetrag um eine Skontogegenbuchung reduziert. Somit entsteht eine Differenz von, in diesem Fall, 10 €. Das wirft Probleme bei Dekodi bzw. beim Steuerberater auf und ist auch m.E. falsch, da ein Restumsatz von 10 € bleibt und nicht gutgeschrieben wird.

Kann man verhindern, dass diese Skontogegenbuchung erstellt wird bzw. habe ich da einen Denkfehler im Arbeitsablauf?
 

Markus Hütz

Moderator
Mitarbeiter
4. März 2014
427
197
Hi,

schreib mir bitte mal eine PN, dann telefonieren wir mal. Ich bin mir nicht sicher, ob ich Dein Problem verstehe.

Die 10€ Skonto hast Du ja nie bekommen, die hast Du dem Kunden ja "geschenkt". Darum generieren wir bei der Rechnungskorrektur eine Skontogegenbuchung, damit Du Deinem Kunden den Skontowert nicht erstattest.


Gruß,

Markus
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: itb_janbrockmann

itb_janbrockmann

Aktives Mitglied
14. August 2019
71
15
Danke für das Angebot, nehme ich gerne an. :)

Bei einer eventuellen Rückzahlung muss das natürlich auch berücksichtigt werden - für den Fall ist das korrekt, gehört aber "nur" in die Zahlungen.
Wenn eine Rechnungskorrektur über die volle Höhe der Rechnung ausgestellt werden soll, muss der Betrag m.E. bei beiden Belegen übereinstimmen, ohne die Berücksichtigung vom Skonto. Anders wäre es bei einem Rabatt o.ä., der bereits den tatsächlichen Rechnungsrabatt schmälert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MichaelH

Ähnliche Themen