Neu Neuer 24/7 Server, gerne auch gebraucht.

madeby

Gut bekanntes Mitglied
23. Dezember 2011
374
20
Aktuell suche ich auch einen neuen Home-Server, unser ist schon ein wenig in die Jahre gekommen. (Aus 2011)

Aktuell:
Dell PowerEdge T110 II mit 16GB und Intel Xeon E31220 mit 3,1GHz mit 2x SSD 500 GB..
Ich suche für den Ersatz. Aktuell installiert - SQL 2016 Standard Edition mit Windows Server 2012 R2 - SQL Backup mit Anbindung an Synology NAS.
Aktuel ca 60.000 Artikel mit je 4 Bildern. Angebunden sind 3 Clients.

Kann mir einer eine Empfehlung aussprechen... nach JTL Vorgaben, 32GB gerne mehr. Und mindestens 4 Platten a 1TB
Er kann gerne gebraucht sein als Tower oder 19Zoll. Ich suche aber etwas gebrauchtes. Es muss also kein High End sein.

Ich würde gerne SQL 2019 oder höher installieren und mindestens Windows Server 2019 oder höher.
 

madeby

Gut bekanntes Mitglied
23. Dezember 2011
374
20
Ist hier kein Mensch, der was dazu schreiben kann ?
z.B. welcher Prozessor dafür geeignet ist ?
 

Fabrice

Gut bekanntes Mitglied
4. September 2012
101
10
Hi
Was du da suchst ist recht generisch. Da kannst gefühlt alles auf dem Markt kaufen. Such dir einen Hersteller raus und schau was der Markt bietet. Wir betreiben den SQL Server in einem Docker Container auf einem Hetzner Server und sind bei 41k Artikel mit vielen Bildern sehr zufrieden. Die CPU sollte viel SingleThread Leistung haben und ne sehr gute SSD (oder mehrere) sind quasi Pflicht.
 

madeby

Gut bekanntes Mitglied
23. Dezember 2011
374
20
Ok.. aber welche CPU ? Ich denke aktuell an einen Dell mit einem Xeon E-2186G, 32GB ECC unbuffered und 4x SSD


Würde mich wirklich sehr freuen, wenn mir einer was dazu sagen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fabrice

Gut bekanntes Mitglied
4. September 2012
101
10
Ok.. aber welche CPU ? Ich denke aktuell an einen Dell mit einem Xeon E-2186G, 32GB ECC unbuffered und 4x SSD


Würde mich wirklich sehr freuen, wenn mir einer was dazu sagen kann.
Kann man machen. Langweilt sich der Server auf jeden Fall :) Wir haben Zwölf Wawi Clients und aktuell wird gepackt. Das ist ein

24 x AMD Ryzen 9 3900 12-Core Processor (1 Socket)
Hetzner->Proxmox->VM->Docker

Ich schätze du wirst wenig merken an der Performance zu deinem aktuellen Setup.

Bildschirmfoto 2022-08-16 um 12.34.23.png
 

madeby

Gut bekanntes Mitglied
23. Dezember 2011
374
20
Nun.. mir ist wichtig, den Server für die kommenden 5 bis 7 Jahren einzusetzen, da müsste ich jetzt nicht am Minimum kratzen...

Eine GraKa bring keine Vorteil nehme ich an ? Weil die gibt es auch mit NVIDIA Quadro RTX 4000 oder P2000 / P4000 GraKa
 

Fabrice

Gut bekanntes Mitglied
4. September 2012
101
10
Eine Grafikkarte bringt soweit ich weiss für einen SQL Server keine Vorteile.

Wie ausgelastet ist denn dein Server jetzt?
Wo sind die Engpässe in deinem aktuellen Setup?
Was erhoffst du dir durch ein Upgrade?
Was willst du ausgeben?

Nur weil ein Server als ist, muss man ihn nicht abstoßen. Vielleicht reicht ein Upgrade einer Komponente.
 

madeby

Gut bekanntes Mitglied
23. Dezember 2011
374
20
Ich muss den SQL neu installieren und würde gerne SSD Platten nachrüsten.
Ich habe halt nicht so die Ahnung und dachte, dann könnte ich ihn gleich ersetzen.
Also beim Arbeitsspeicher steht immer ca 57% Auslastung und beim Prozessor ca 10 bis 20%.
Es gibt auch noch einen größeren Prozessor für mein Board, der c.a 20% mehr Leistung hätte wie den, den ich jetzt verbaut habe. (1270v2 )
(Ich hatte oben geschrieben, dass 2x SSD 500GB verbaut sind, es sind aber 2x 1TB SCSI Raid1, hatte mich da verschrieben)

War auch schon am überlegen nur 4x neue SSD einzubauen, von 16 auf 32GB und den etwas größeren Prozessor.
Kosten ca. 200€ (Proz 40€ und Ram etwa 150€)
Platten, weiß ich noch nicht.

Wenn ich nun alles neu kaufe, liege ich bei ca. 1300€ mit Platten. Dell Precision 3630 Workstation mit Xeon E-2186G, 32 GB DDR4 ECC und 4x 1TB SSD
 

sebjo82

Gut bekanntes Mitglied
3. Juni 2021
364
84
Anstatt einen superstarken Server zu kaufen, der niemals ausgelastet sein wird, hol dir lieber 3+ mittelstarke Server, die du dann clustern kannst
 

Fabrice

Gut bekanntes Mitglied
4. September 2012
101
10
Ich muss den SQL neu installieren und würde gerne SSD Platten nachrüsten.
Gute Idee. Auch wenn dafür keine Neuinstallation notwendig ist.
Ich habe halt nicht so die Ahnung und dachte, dann könnte ich ihn gleich ersetzen.
Also beim Arbeitsspeicher steht immer ca 57% Auslastung und beim Prozessor ca 10 bis 20%.
Das würde ich dann nicht ersetzen. Wenn Der Ram ständig voll ist UND dein System das Swappen beginnt, kannst nachschieben. Die CPU würde ich erst ersetzen, wenn die dauerhaft über 70% läuft oder zu Stoßzeiten länger auf 100% steht.

Es gibt auch noch einen größeren Prozessor für mein Board, der c.a 20% mehr Leistung hätte wie den, den ich jetzt verbaut habe.

War auch schon am überlegen nur 4x neue SSD einzubauen, von 16 auf 32GB und den etwas größeren Prozessor.
Kosten ca. 200€ (Proz 40€ und Ram etwa 150€)
Platten, weiß ich noch nicht.

Die SSD's so du sie ersetzen möchtest, sollten möglichst viele IOPS haben. Ansonsten so flott wie möglich angebunden. Was sagt denn die Datenträgerauslastung?

Wenn ich nun alles neu kaufe, liege ich bei ca. 1500€ mit Platten. (Ich hatte oben geschrieben, dass 2x SSD 500GB verbaut sind, es sind aber 2x 1TB SCSI Raid1, hatte mich da verschrieben)
Das würde ich durch zwei SSD ersetzen :) Ihr habt ne kleine Datenbank, nur drei Clients. Das sollte dann merklich Performance bringen.
 

madeby

Gut bekanntes Mitglied
23. Dezember 2011
374
20
Die DB ist jetzt ca 30gb groß. Also keine 4 Festplatten? Wollte nach JTL WAwi Anleitung installen?
Dann kommt ja auch hinzu, ich würde gerne auf SQL 2019 wechseln, da laut JTL das für den 1.6er empfohlen wird. Ist halt die Frag, es es auf meinem Server noch läuft, also vernünftig.

Ist das hier die Auslastung ? Bin allerdings nun alleine hier. Derzeit greift keiner zu.
 

Anhänge

  • ausl.JPG
    ausl.JPG
    110,4 KB · Aufrufe: 8
Zuletzt bearbeitet:

Fabrice

Gut bekanntes Mitglied
4. September 2012
101
10
Die DB ist jetzt ca 30gb groß. Also keine 4 Festplatten? Wollte nach JTL WAwi Anleitung installen?
Dann kommt ja auch hinzu, ich würde gerne auf SQL 2019 wechseln, da laut JTL das für den 1.6er empfohlen wird. Ist halt die Frag, es es auf meinem Server noch läuft, also vernünftig.
30GB find ich nicht groß. Die JTL Anleitung (https://guide.jtl-software.de/jtl-wawi/installation/sql-server-optimal-einrichten/) ist gut und das Setup berechtigt. Nur wenn dein Server sich jetzt schon langweilt, wird er es danach noch mehr :) Jeder Schritt im Guide hilft dir ein wenig mehr Performance zu bekommen. Es wird dennoch Dinge im Alltag geben, wo der Server einfach nur zusammenbrechen möchte.
Wir nutzen Docker und den SQL Server 2019. Der Schluckt nicht soviel, wie man erwarten würde. Unter Windows geht es.
Ist das hier die Auslastung ? Bin allerdings nun alleine hier. Derzeit greift keiner zu.
Ja das ist sie aber prüf das mal bitte, wenn du alle Leute dran arbeiten hast. Frag deine Mitarbeiter, wann die Wawi lang braucht oder sogar hängen bleibt und schau zu diesem Zeitpunkten auf die Auslastung.

Aufgrund deiner Erzählungen würde ich zumindest keine neue Hardware kaufen. Ok vielleicht zwei SSD im Raid 1.
 

sebjo82

Gut bekanntes Mitglied
3. Juni 2021
364
84
Clustern mit Microsoft SQL Server hab ich noch nicht probiert. Läuft da ein eigener LoadBalancer davor?
Du installierst dir Proxmox oder ähnliches, unter dem dann die einzelnen Server mit ihren jeweiligen VMs oder Containern laufen. Fällt eine sogenannte Node (Server) aus, kann Proxmox die VM auf einer anderen Node des Clusters automatisch hochfahren. Festplatten werden zu einer großen (die man auch noch weiter partitionieren kann) und man kann auch dezidierte Speicherserver hier hinzufügen. Ist eigentlich ganz cool, wenn man sich da reinfuchst. MSSQL-Server läuft seit einer Weile auch auf Linux (offiziell unterstützt), aber man könnte auch Windows als VMs unter Proxmox laufen lassen, falls man die extra Umstellung nicht wünscht
 

Fabrice

Gut bekanntes Mitglied
4. September 2012
101
10
Also die Performance kann ich nicht einstellen. (Siehe hier. https://forum.jtl-software.de/threa...enschaften-fehlermeldung.188221/#post-1006504)
Bitte nochmal wegen der Info der SSD. JTL Sagt 4 Platten. Oder meintest du 2x Raid1 = 4 Platten
Ich meinte deine zwei Platten durch SSD ersetzen und der Ausfallsicherheit halber in Raid 1 betreiben. Was JTL im Guide beschreibt ist was anderes. Die sorgen dafür, dass die Platten am besten ausgenutzt sind. Das wäre bei deinem Setup aber weggeworfenes Geld.
Du hast nur drei Clients :)
 

Fabrice

Gut bekanntes Mitglied
4. September 2012
101
10
Du installierst dir Proxmox oder ähnliches, unter dem dann die einzelnen Server mit ihren jeweiligen VMs oder Containern laufen. Fällt eine sogenannte Node (Server) aus, kann Proxmox die VM auf einer anderen Node des Clusters automatisch hochfahren. Festplatten werden zu einer großen (die man auch noch weiter partitionieren kann) und man kann auch dezidierte Speicherserver hier hinzufügen. Ist eigentlich ganz cool, wenn man sich da reinfuchst. MSSQL-Server läuft seit einer Weile auch auf Linux (offiziell unterstützt), aber man könnte auch Windows als VMs unter Proxmox laufen lassen, falls man die extra Umstellung nicht wünscht
Ja das machen wir ja schon. Ich dachte daran den SQL Server zu Clustern, damit die Anfragen von mehreren Servern bedient werden können. In dem was du da beschreibst, ist ja immer noch die Hardware eines Nodes das Limit.
 

madeby

Gut bekanntes Mitglied
23. Dezember 2011
374
20
Ich dachte wegen dem hier:

  • Festplatte 1: Installieren Sie den SQL-Server auf derselben Festplatte, auf der auch das Betriebssystem installiert ist.
  • Festplatte 2/3: Speichern Sie sowohl die .mdf-Datei als auch die .log-Datei auf getrennten Datenträgern.
  • Festplatte 4: Wählen Sie als Speicherort der Temp-DB ebenfalls eine eigene, idealerweise die schnellste Festplatte.
 

Fabrice

Gut bekanntes Mitglied
4. September 2012
101
10
Ich dachte wegen dem hier:

  • Festplatte 1: Installieren Sie den SQL-Server auf derselben Festplatte, auf der auch das Betriebssystem installiert ist.
  • Festplatte 2/3: Speichern Sie sowohl die .mdf-Datei als auch die .log-Datei auf getrennten Datenträgern.
  • Festplatte 4: Wählen Sie als Speicherort der Temp-DB ebenfalls eine eigene, idealerweise die schnellste Festplatte.
Kannst du machen. Wird etwas bringen. Du kannst dir aber auch nen Porsche kaufen um damit nur in der Stadt unterwegs zu sein :)
 
  • Haha
Reaktionen: madeby
Ähnliche Themen
Titel Forum Antworten Datum
Neu Neuer Button "Anfordern" im Packtisch Arbeitsabläufe in JTL-WMS / JTL-Packtisch+ 0
Neu JTL Shop 4.06 und neuer PayPal Checkout Plugins für JTL-Shop 6
Neu efsta mit neuer Smartcard Fragen rund um LS-POS 1
Neu JTL Datenbank von SQL Server 2017 in 2019 einbinden User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 8
Neu 02.09.2022 JTL-Shipping The remote server returned an error: (502) Bad Gateway JTL-ShippingLabels - Fehler und Bugs 35
Neu Umstellung von Server auf Einzelplatz Installation von JTL-Wawi 1
Neu SQL Server Sizing | Netzwerkinstallation, ~100 User Installation von JTL-Wawi 23
Neu Lizensierung SQL Server User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 7
Neu Beim Email versandt Fehler vom Server "bare line feed characters" Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 6
Beantwortet EA Server Probleme? Amazon-Anbindung - Fehler und Bugs 2
Neu JTL unter Windows Server 2022 Installation von JTL-Wawi 2
Beantwortet Update unter Windows Server 2012 R2 Installation von JTL-Wawi 5
Neu Windows Server 2019 - Fenster lassen sich nicht öffnen ? User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 2
Neu Wawi sehr träge mit externem Server User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 5
Neu Die zugrunde liegende Verbindung wurde geschlossen: Eine Verbindung, deren Aufrechterhaltung erwartet wurde, ist vom Server geschlossen worden.. JTL-ShippingLabels - Fehler und Bugs 0
Neu SQL Server Express -> Standard Installation von JTL-Wawi 5
Neu Beschreibung auf einem Server Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 1
Neu Lohnt wechsel des Server - Specs Vergleich Installation von JTL-Wawi 5
SQL Server 2008 oder 2014 JTL-Wawi 1.6 3
Neu SQL Server Standard 2017 oder 2019 Installation von JTL-Wawi 29
Neu Hat sich geklärt, kann gerne dicht JTL-Wawi - Fehler und Bugs 3

Ähnliche Themen