Gelöst Mwst. ersetzen auch für Angebote

Serverhero GmbH

Aktives Mitglied
13. Februar 2020
81
5
Guten Tag zsm,

wir finden die "Mwst. ersetzen" Funktion wirklich hilfreich und nutzen diese weiterhin (trotzdessen, dass Sie damals wg der Mehrwertsteuerumstellung in DE eingeführt wurde).

--> Könnte man diese auch bei den JTL Workflows unter "Angebote" integrieren?

Danke schonmal & viele Grüße
Finn
 

Serverhero GmbH

Aktives Mitglied
13. Februar 2020
81
5
Hey @Björn Ponsen ,

danke für die schnelle Antwort!

Habe aus unserem Vertrieb das Feedback bekommen, dass bei Freipositionen der Mwst. auf 0% springt, wenn man den Kunden des Auftrags wechselt.
Da dies scheinbar häufiger bei uns vorkommt wäre der Workflow perfekt für uns.

Gruß
Finn
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Björn Ponsen

Björn Ponsen

Moderator
Mitarbeiter
1. Juli 2016
957
83
Ok danke für die Info. Ich sehe hier eher das Problem das die MwSt Sätze übernommen werden sollten wenn ein Auftrag aus einem Angebot generiert wird.
Die Frage ist nur, da ich das nicht nachstellen kann, wie geht ihr hier vor?
 

Serverhero GmbH

Aktives Mitglied
13. Februar 2020
81
5
Nein - wenn aus einem Auftrag ein Angebot erstellt wird werden die Mwst.-Sätze korrekt übernommen. Wenn man aber den Kunden bei einem bereits erstellten Angebot oder Auftrag ändert, springen die Mwst.-Sätze der Freipositionen auf 0%.

Habe gerade nochmal das Ganze nachvollzogen:
1. Ein Angebot/ Auftrag wird erstelltmit Freipositonen & Mwst. <> 0%
2. Angebot/ auftrag wird abgespeichert
3. Man geht ins Angebot/Auftrag rein (Rechnungsadresse=Lieferadresse n. gesetzt), klickt oben auf neuer Kunde, wählt einen Kunden aus und übernimmt
4. Man aktiviert den Button Rechnungsadresse gleich Lieferadresse, damit auch hier die neuen Kundendaten hinterlegt werden

--> Und schwupps fliegen die Mwst. -Sätze der Freipositionen auf 0% (meistens)

Hoffe das hilft beim Nachvollziehen, aber danke schonmal @Björn Ponsen
 

Björn Ponsen

Moderator
Mitarbeiter
1. Juli 2016
957
83
Nach Rücksprache mit den Kollegen kann ich euch hierzu folgendes Mitteilen:



Das Problem ist bekannt und kann technisch nicht anders gelöst werden.
Basis hierfür ist, wenn der Auftrag bzw. das Angebot nur Freipositionen enthält.

Eine Freiposition hat jedoch keinerlei Steuereinstellung, wird die Adresse geändert und die Steuerberechnung erneut getriggert, ergibt diese 0%.
Nur wenn es andere Artikel im Auftrag/Angebot gibt, bekommen die Freipositionen deren MwSt. zugewiesen.

Ich habe hierzu ein Feature Ticket im Bereich Workflows angelegt. Wann dieses Umgesetzt wird, kann ich euch allerdings nicht sagen.

Das Ticket könnt Ihr hier beobachten und Voten.
 

Ähnliche Themen