In Diskussion KassenSichV 2020

  • Temporäre Senkung der Mehrwertsteuer Hier findet ihr gesammelt alle Informationen, Videos und Fragen inkl. Antworten: https://forum.jtl-software.de/threads/mehrwertsteuer-senkung-vom-01-07-31-12-2020-offizieller-diskussionthread-video.129542/

Janusch

Administrator
Mitarbeiter
24. März 2006
13.700
208
Hallo zusammen,
es erreichen uns immer mehr Fragen zu der kommenden KassenSichV 2020, deshalb möchte ich unsere aktuellen Informationen zu der kommenden gesetzl. Regelung und JTL-POS weiter geben.

Vor kurzem wurde die digitale Schnittstelle FsFinK-V 2.0 vom BZSt freigegeben. Diese wird von uns Zeitnah implementiert, so das spät. zum 1.1.2020 diese in der JTL-POS vorhanden ist.

Für das Thema der TSE (technische Sicherungseinrichtung) arbeiten wir mit mehren Partnern zusammen und nach aktuellem Stand werden wir zum Start 2020 drei Lösungen für JTL-POS zur Auswahl anbieten:

1. Hardware TSE-Modul als USB-Stick mit µSD Karte - Lösung komplett offline nutzbar. Wird nur ein freier USB-Port benötigt
2. Fiskal Cloud - nur online nutzbar keine extra Hardware benötigt. Daten werden zusätzlich im Belegarchiv gespeichert, womit weiteren Funktionen wie Kassenschau etc. in der Cloud möglich werden.
3. TSE-Modul im Drucker integriert. EPSON bietet bei wenigen Modellen (TM-T88VI-iHub , TM-m30F ) das Fiscal DE Modul an, dieses ist auch bei diesen Modellen nachrüstbar. Laut aktuellen Infos wird es hier möglich sein mehrer Kassen mit einem Drucker zu betreiben.

Zu beachten ist, das ein TSE-Modul nach der jetzigen gesetzl. Regelung spät. nach 5 Jahren ausgetauscht werden muss. Dies hängt damit zusammen, das ein TSE-Modul beim BSI zertifiziert werden muss und nach 5 Jahren eine erneute Zertifizierung erfolgen muss.

Alle Varianten wird man über uns direkt beziehen können. Die Preise für Lösung 1 und 2 sind noch nicht bekannt. Die Epson Drucker kosten ab 400€ Listenpreis.

Bereits laufende JTL-POS Kassen können dann auch mit der gewünschten Variante nachgerüstet werden, damit diese alle Anforderungen erfüllen.
Wir werden euch zeitnah ausführlicher über die Lösungen informieren damit jeder JTL-POS Nutzer entspannt auf die kommenden Änderungen blicken kann und ohne viel Aufwand die gesetzl. Vorgaben erfüllen kann.

Edit 10.12.2019: Unser Whitepaper zu dem Thema: https://www.jtl-pos.com/kassensicherungsverordnung/
 
Zuletzt bearbeitet:

pckasse

Gut bekanntes Mitglied
15. April 2010
336
16
Frankfurt(Main)
Hallo Janusch,

da ist ja mal eine Aussage. Da wird noch viel auf Euch zukommen, im positiven Sinne. Es gibt Wawi Anbieter mit angeflanschter Kasse, die das nicht umsetzen können und Ihre Kassenlösung deaktivieren. Auch kleinere Softwarehersteller werden wohl vom Markt verschwinden, die das nicht schaffen mit der TSE usw.

Prima.

weiter so!
 

jbtec

Aktives Mitglied
2. November 2011
60
5
Hallo zusammen,
es erreichen uns immer mehr Fragen zu der kommenden KassenSichV 2020, deshalb möchte ich unsere aktuellen Informationen zu der kommenden gesetzl. Regelung und JTL-POS weiter geben.

Vor kurzem wurde die digitale Schnittstelle FsFinK-V 2.0 vom BZSt freigegeben. Diese wird von uns Zeitnah implementiert, so das spät. zum 1.1.2020 diese in der JTL-POS vorhanden ist.

Für das Thema der TSE (technische Sicherungseinrichtung) arbeiten wir mit mehren Partnern zusammen und nach aktuellem Stand werden wir zum Start 2020 drei Lösungen für JTL-POS zur Auswahl anbieten:

1. Hardware TSE-Modul als USB-Stick mit µSD Karte - Lösung komplett offline nutzbar. Wird nur ein freier USB-Port benötigt
2. Fiskal Cloud - nur online nutzbar keine extra Hardware benötigt. Daten werden zusätzlich im Belegarchiv gespeichert, womit weiteren Funktionen wie Kassenschau etc. in der Cloud möglich werden.
3. TSE-Modul im Drucker integriert. EPSON bietet bei wenigen Modellen (TM-T88VI-iHub , TM-m30F ) das Fiscal DE Modul an, dieses ist auch bei diesen Modellen nachrüstbar. Laut aktuellen Infos wird es hier möglich sein mehrer Kassen mit einem Drucker zu betreiben.

Zu beachten ist, das ein TSE-Modul nach der jetzigen gesetzl. Regelung spät. nach 5 Jahren ausgetauscht werden muss. Dies hängt damit zusammen, das ein TSE-Modul beim BSI zertifiziert werden muss und nach 5 Jahren eine erneute Zertifizierung erfolgen muss.

Alle Varianten wird man über uns direkt beziehen können. Die Preise für Lösung 1 und 2 sind noch nicht bekannt. Die Epson Drucker kosten ab 400€ Listenpreis.

Bereits laufende JTL-POS Kassen können dann auch mit der gewünschten Variante nachgerüstet werden, damit diese alle Anforderungen erfüllen.
Wir werden euch zeitnah ausführlicher über die Lösungen informieren damit jeder JTL-POS Nutzer entspannt auf die kommenden Änderungen blicken kann und ohne viel Aufwand die gesetzl. Vorgaben erfüllen kann.
Vielen Dank, hilft wirklich weiter, vor allem, dass jeder JTL-POS Nutzer sich entspannt zurück legen kann.

Aber zu 1., wird jeder USB Stick der als TSE Modul zertifiziert ist mit JTL-POS nutzbar sein?
 

pckasse

Gut bekanntes Mitglied
15. April 2010
336
16
Frankfurt(Main)
Hallo JTL, wieso baut Ihr auf Epson? Die machen zwar ziemlich viel Werbung, aber sind gar nicht in der Zertifizierungsphase beim BSI?

siehe:

https://www.bsi.bund.de/DE/Themen/Z...ierteProdukte/inzertifizierungbefindlich.html

Oder habt Ihr andere Infos?

Ist eh der helle Wahnsinn, was da passiert. Diejenigen die eine Kasse haben, werden echt gegängelt, während die Kunden, die mit offener Kasse arbeiten, sich kaputt lachen....bis die Betriebsprüfer kommen. Vielen ist gar nicht klar was passiert, wenn man seine Kasse im Januar beim FA anmeldet und schreibt "keine"....die bekommen zuerst Besuch denn hier sind Schätzungen besser zu machen als bei Unternehmen, die sauber arbeiten bzw. namhafte Kassensysteme haben...

Natürlich variiert es auch noch von Betriebsprüfer zu Betriebsprüfer (Ich kenne Kunden, die mit Office Rechnungen schreiben, das ist ja nun wirklich nicht GOBD konform und selbst DIE sind bei Betriebsprüfungen nicht darauf aufmerksam gemacht worden.) Aber ich würde nicht vom Besten ausgehen...irgendwann kommt halt der Tagb der Abrechnung...
 

Janusch

Administrator
Mitarbeiter
24. März 2006
13.700
208
Hallo JTL, wieso baut Ihr auf Epson? Die machen zwar ziemlich viel Werbung, aber sind gar nicht in der Zertifizierungsphase beim BSI?

siehe:

https://www.bsi.bund.de/DE/Themen/Z...ierteProdukte/inzertifizierungbefindlich.html

Oder habt Ihr andere Infos?

Ist eh der helle Wahnsinn, was da passiert. Diejenigen die eine Kasse haben, werden echt gegängelt, während die Kunden, die mit offener Kasse arbeiten, sich kaputt lachen....bis die Betriebsprüfer kommen. Vielen ist gar nicht klar was passiert, wenn man seine Kasse im Januar beim FA anmeldet und schreibt "keine"....die bekommen zuerst Besuch denn hier sind Schätzungen besser zu machen als bei Unternehmen, die sauber arbeiten bzw. namhafte Kassensysteme haben...

Natürlich variiert es auch noch von Betriebsprüfer zu Betriebsprüfer (Ich kenne Kunden, die mit Office Rechnungen schreiben, das ist ja nun wirklich nicht GOBD konform und selbst DIE sind bei Betriebsprüfungen nicht darauf aufmerksam gemacht worden.) Aber ich würde nicht vom Besten ausgehen...irgendwann kommt halt der Tagb der Abrechnung...
Hallo,
das interessante an der Lösung ist, das man mit einem Drucker auch 2-3 Kassen betreiben kann : https://www.epson.de/verticals/business-solutions-for-retail/fiscal
Für TSE wird nur ein zertifiziertes Modul benötigt wie z.B. die µSD . Da kann es auch über andere Partner laufen.
 

pckasse

Gut bekanntes Mitglied
15. April 2010
336
16
Frankfurt(Main)
Hallo, ich schalte mich da mal ein.

Janusch, Du schreibst:

laut aktuellen Meldung bekommen wir etwas mehr Zeit für die Umstellung:

http://www.stmfh.bayern.de/internet/stmf/aktuelles/pressemitteilungen/24005/index.htm
Achtung, das ist nur eine Empfehlung und mit Stand heute ist immer noch die TSE Schittstelle und die DSFinV-K ab dem 1.1.2020 erforderlich. Alles andere ist nur Spekulation, genau wie teilweise Aussagen von Steuerberatern....
Solange das BMF (Bundesfinanzministrierium, wer es nicht weiss) kein Offizielles Schreiben herausbringt, würde ich mich nicht auf die "Nichtbeanstandungsphase" verlassen...

Fein raus sind derzeit ausschliesslich echte Registrierkassen Nutzer, die haben frist bis 2022, wenn Kasse nicht umrüstbar ist.

Hast Du bessere Infos?

Zum Thema Epson und TSE:

Epson arbeitet also an einer Lösung. OK, wo steht Epson denn bitte in der Zrtifizierungsphase beim BSI?

https://www.bsi.bund.de/DE/Themen/Z...ierteProdukte/inzertifizierungbefindlich.html

Nirgends....weil....Epson mit einem der dort gelisteten zusammenarbeitet...das ist ja im Prinzip auch OK....

Was man wissen sollte: Eine TSE in einen Drucker ein zu bauen....DAS Gerät was am ehesten kaputt geht ;)

Und....fragt Epson bitte mal nach der Gültigkeit der Zertifizierungsphase....haben die 3 oder 5 Jahre? Wenn die TSE fest verbaut ist, heisst das, alle 3 (5?) Jahre einen neuen Drucker kaufen....?

Da verwende ich lieber einen ESC Kompatiblen No Name POS Drucker und einen USB-TSE, wenn verfügbar. Kommt billiger.

Freue mich auf Feedback. Was sagen denn die JTL Partner, die sich mit der POS beschäfgtigen zu diesem ganzen rechtlichen Teil?
 

Janusch

Administrator
Mitarbeiter
24. März 2006
13.700
208
Nabend,
laut IHK sollte ein Schreiben über die Nichtbeanstandungsregel bald kommen: https://www.ihk-koeln.de/Registrierkassen.AxCMS

Ein TSE-Modul wird max. 5 Jahre oder 1.000.000 Signierungen halten, danach muss ein neues zert. Modul her. Egal welche Hardwarelösung.
Es ist eine µSD Karte die getauscht werden muss, auch beim Drucker (ähnliche wie der Tausch der SIM Karte im Handy), danach kann man wieder bis zum erreichen eines der beiden Maxima signieren.
Drucker kann kaputt gehen, USB-Stick kann schnell verloren/geklaut werden, bei der Cloudlösung kann es ein DDOS oder Netz Ausfall geben.
Jede Lösung hat ihre Vor - und Nachteile.
 

pckasse

Gut bekanntes Mitglied
15. April 2010
336
16
Frankfurt(Main)
Nabend,
laut IHK sollte ein Schreiben über die Nichtbeanstandungsregel bald kommen: https://www.ihk-koeln.de/Registrierkassen.AxCMS

Ein TSE-Modul wird max. 5 Jahre oder 1.000.000 Signierungen halten, danach muss ein neues zert. Modul her. Egal welche Hardwarelösung.
Es ist eine µSD Karte die getauscht werden muss, auch beim Drucker (ähnliche wie der Tausch der SIM Karte im Handy), danach kann man wieder bis zum erreichen eines der beiden Maxima signieren.
Drucker kann kaputt gehen, USB-Stick kann schnell verloren/geklaut werden, bei der Cloudlösung kann es ein DDOS oder Netz Ausfall geben.
Jede Lösung hat ihre Vor - und Nachteile.

Danke für die Auskunft. Wir werden bald in unseren Showroom auch die JTL-POS präsentieren. In der Kombi mit JTL Wawi schon ein immens gutes Werkzeug.
 

jbtec

Aktives Mitglied
2. November 2011
60
5
Hallo,
nein so einfach ist es leider nicht. Die Hardware wird man direkt bei uns beziehen können und die wird unterstützt werden.
Gut, damit habe ich kein Problem, machen wir gerne.

Zitat von Janusch:
Hallo,
das interessante an der Lösung ist, das man mit einem Drucker auch 2-3 Kassen betreiben kann : https://www.epson.de/verticals/business-solutions-for-retail/fiscal
Für TSE wird nur ein zertifiziertes Modul benötigt wie z.B. die µSD . Da kann es auch über andere Partner laufen.
Damit ich das Thema richtig verstehe, wenn ich einen Epson Thermodrucker bestimmter Baureihe verwende, kann ich irgendeine Micro SD Karten mit der entsprechenden BlaBlaBla Kassendings z. B. von der Bundesdruckerei etc. einsetzen.

Mit einem USB Adapter und einer solchen BlaBlaBla Kassendings von der Bundesdruckerei direkt am Tab geht es nicht siehe Quote 1, warum?

Hier steh ich gerade am Bahnhof.
 

Janusch

Administrator
Mitarbeiter
24. März 2006
13.700
208
Damit ich das Thema richtig verstehe, wenn ich einen Epson Thermodrucker bestimmter Baureihe verwende, kann ich irgendeine Micro SD Karten mit der entsprechenden BlaBlaBla Kassendings z. B. von der Bundesdruckerei etc. einsetzen.

Mit einem USB Adapter und einer solchen BlaBlaBla Kassendings von der Bundesdruckerei direkt am Tab geht es nicht siehe Quote 1, warum?

Hier steh ich gerade am Bahnhof.
Nein, der Epson Drucker hat ein extra TSE-Modul das in den Drucker eingesteckt wird. Dieses Modul muss auch von Epson kommen wenn es nachgerüstet wird. Dort ist die Micro SD schon enthalten.

Um die MicorSD eines anderen Herstellers mit Tablet zu nutzen, wird ein USB-Dongle benötigt. Dann kann man diesen direkt ins Tablet einstecken oder über ein Adapter nutzen.
 

Matthias1980

Mitglied
14. März 2019
8
0
Hallo,

wie sieht es mit dem Kosten für die Implementierung der TSE aus? Was wird welche Variante pro Monat ca. kosten? Bzw. welches Preismodell wird anvisiert? Einmalzahlung, Abo....? Gibt es Unterschiede in den Kosten zwischen Cloud und Hardware (Stick)?
Es würden hier "grobe" Angaben von Verantwortlichen bei JTL genügen, um diese anderen Lösungen und Anbietern gegenüber stellen zu können (bspw. unserem jetzigen Kassensystem).

Danke
 

Philipp K.

Moderator
Mitarbeiter
21. August 2018
307
154
Hückelhoven
Hallo @Matthias1980

die Nutzung der TSE-Anbindung ist kostenfrei, es kommen daher nur die Kosten durch den Kauf der TSE-Hardware bzw. durch die Nutzung eines TSE-Cloud Anbieters auf euch zu. Aktuell planen wir mit zwei TSE-Anbietern zu starten:

Epson (3/5 Jahre Gültigkeit)
Variante A: Erweiterung eines bestehenden Druckers um TSE-Hardware mittels "Epson Upgrade Kit" (ca. 180€ netto)
Variante B: Neuer Bondrucker Tm-m30 mit integrierter TSE-Hardware (ca. 380€ netto)
zzgl. den Kosten für die eigentliche TSE-MicroSD Karte (ca. 170€ netto)

Cryptovision (5 Jahre Gültigkeit)
USB-Stick mit TSE-MicroSD Karte (ab ca. 300€)

Weitere Anbieter folgen selbstverständlich...

Die benötigte Hardware wird wenn der Startschuss fällt auch von uns über den JTL-Store vertrieben werden.

Viele Grüße

Philipp
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Christian_MIMO

tbrenner

Mitglied
5. September 2019
89
14
Hallo Phillipp,
wird das Epson TSE Upgrademodul auch bei Euch zu beziehen sein?
Wir haben im Vorfeld (da wir zum Januar starten) schon einen Epson TM-30m besorgt. Den können wir ja dann damit "nachrüsten"
Ansonsten läuft die JTL POS derzeit im Testbetrieb bei uns sauber und ohne Problme - Bondruck wahnsinnig schnell mit dem TM-30m
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Philipp K.

Philipp K.

Moderator
Mitarbeiter
21. August 2018
307
154
Hückelhoven
Hey @tbrenner

freut mich, dass euch unsere App gefällt und alles läuft wie es soll. :)

Genau, wir werden u. a. auch das Epson Upgrade Kit anbieten, dass dann an den Tm-m30 angesteckt werden kann. So sieht das dann aus:

epson tse.jpg

Viele Grüße

Philipp
 

Christian_MIMO

Sehr aktives Mitglied
7. November 2016
256
42
Epson (3 Jahre Gültigkeit)
Variante A: Erweiterung eines bestehenden Druckers um TSE-Hardware mittels "Epson Upgrade Kit" (ca. 180€ netto)
Variante B: Neuer Bondrucker Tm-m30 mit integrierter TSE-Hardware (ca. 380€ netto)
zzgl. den Kosten für die eigentliche TSE-MicroSD Karte (ca. 170€ netto)

Cryptovision (5 Jahre Gültigkeit)
USB-Stick mit TSE-MicroSD Karte (ab ca. 300€)
Hallo Philipp, wird eine Lösung mit einer reinen Micro-SD-Karte auch kommen, d.h. die ich dann beim Android-Tablet einfach in den Karten Slot stecken kann? (wenn das technisch überhaupt möglich ist)

Hintergrund ist:
Usere Interessenten finden die Lösung Android-Tablet und Bluetooth-Drucker (gerne auch ein No-Name-China-Kracher) sehr interessant. Wenn ich jetzt aber per USB-Stick ans Tablet ran muss, dann bekomme ich keinen Strom mehr (wenn die TSE-Lösung überhaupt OTG funktioniert) oder ich muss mir dann den Epson-Drucker kaufen, dann habe ich Vorteil mit dem <100€ No-Name-Drucker nicht mehr.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: bigloopfan

Philipp K.

Moderator
Mitarbeiter
21. August 2018
307
154
Hückelhoven
Hallo @Christian_MIMO,

ob das technisch alles einwandfrei klappt können wir aktuell noch nicht sicher sagen, da (nach heutigem Stand) keiner unserer TSE-Anbieter bereits die fertige Hardware vertreibt und eine abgeschlossene Zertifizierung hat. Aber die von Dir beschriebene Möglichkeit eine TSE einzubinden ist auch unser Ziel! Zusätzliche Komponenten wie USB-Sticks sind deshalb notwendig, da dort der eigentliche Rechenchip für die Verschlüsselung verbaut ist. Sofern ich das richtig verstanden habe, gibt es aber inzwischen auch Micro-SD Karten mit eingebautem Chip welche unter anderem auch für die TSEs verwendet werden sollen. Ein anderer Faktor ist dann noch, wie Android damit umgeht. Ich denke bis Januar wissen wir deutlich mehr!

-> Mittelfristig werden wir auch eine Cloud-TSE anbinden, für die keine Hardware erforderlich ist. (Keine Sorge, wir haben Spielraum falls die Verbindung abbricht ;) )
-> USB-TSEs können auch ins lokale Netzwerk eingebunden werden.

Wie sieht es mit einem USB-Hub aus, dann wären die "Problemchen" doch erstmal erledigt?

Dieses Hub hier von Novoo nutze ich und kann den Epson Bondrucker und die TSE via USB anbinden, Internet durch LAN (WLAN aus), USB-Scanner von Datalogic werden erkannt und aufladen des Samsung Tab A ist auch kein Problem. ;)

Viele Grüße

Philipp
 

Janusch

Administrator
Mitarbeiter
24. März 2006
13.700
208
Hallo,
wir haben erfahren das Epson auch für Multikassenbetrieb einen TSE-Server anbieten wird siehe: https://www.epson.de/products/sd/pos-printer/fiscal-server-for-germany-eps-tse-server-3
Sobald wir mehr Infos haben, werden wir das auch bekannt geben.

Da wir die Nichtbeanstandungsregel bis zum 30.9.2020 haben, sollten wir da auch nichts überstürzen.

Für alle Interessierten, wir haben einen Whitepaper zu dem Thema kassensichV erstellt, den man hier kostenfrei anfordern kann: https://www.jtl-pos.com/kassensicherungsverordnung/
 
Ähnliche Themen Forum Antworten Erstelldatum des Themas
Gelöst Falls JTL nicht weiß was es mir zu Weihnachten 2020 schenken soll! Gelöste Themen in diesem Bereich 3
Gelöst DHL Störung 10.11.2020 Gelöste Themen in diesem Bereich 0
Neu Amazon Sendungsnummer wird seit dem 2.11.2020 nicht mehr übertragen Amazon-Anbindung - Fehler und Bugs 5
Neu Ameise Export Rechnungen - Buchungskonto = SKR03/04 Konto (Ab Oktober 2020) JTL-Ameise - Fehler und Bugs 0
Gelöst 03.11.2020 Amazon Abgleich - Fehler 500 Amazon-Anbindung - Fehler und Bugs 5
Neu Störung DHL Versenden 03.11.2020 JTL-ShippingLabels - Fehler und Bugs 0
Gelöst Internetmarke Wartungsfenster 29.10.2020 Gelöste Themen in diesem Bereich 0
Gelöst Internetmarke Wartungsfenster 27.10.2020 Gelöste Themen in diesem Bereich 0
Neu Die Master v. 02.10.2020 und das EVO Template? JTL-Shop - BETA - Feedback und Bugmeldungen 4
Gelöst 02.10.2020 Ebay Abgleich Fehler Gelöste Themen in diesem Bereich 2
Gelöst [Deutsche Post] Internetmarke Wartungsfenster 25.09.2020 Gelöste Themen in diesem Bereich 0
Gelöst 23.9.2020 9:27 Amazon Abgleich geht nicht Gelöste Themen in diesem Bereich 4
Gelöst 17.9.2020 - Ebay Abgleich Fehler Gelöste Themen in diesem Bereich 70
Gelöst 07.09.2020 Internetmarke Schnittstellen über ProdWS nicht erreichbar JTL-ShippingLabels - Fehler und Bugs 3
Gelöst 18.08.2020 11:31:14: [Error][Code:21919490] eBay Sicherheits-Grundsätze werden bald nur noch HTTPS-Ressourcen -und kein HTTP- in Angeboten zulassen. B eBay-Anbindung - Fehler und Bugs 6