Gelöst Internetmarke / Briefmarke direkt auf Rechnung / Lieferschein drucken

Stickerfreaks

Aktives Mitglied
4. Februar 2018
5
1
Hallo im Prinzip geht es um diesen Beitrag der angeblich als gelöst geschlossen ist https://forum.jtl-software.de/threads/14160-internetmarke-fragen.78282/

Wo finde ich diese Lösung bzw. eine Anleitung zur Umsetzung?

Wir arbeiten mit jtl packtisch und möchten da wir unsere Ware ausschließlich in Briefumschlägen mit Sichtfenster versenden die gekaufte/erzeugte Internetmarke direkt auf die Rechnung drucken. So das im Adressfeld eben die Lieferadresse inklusive der Internetmarke durch das Sichtfenster sichtbar ist.

Entsprechend entfällt der Etikettendruck und das seperaten bekleben mit der Briefmarke.

Bin für jede Hilfe dankbar, leider hat meine Recherche keinen Erfolg gebracht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: joker888

Christopher.S

Moderator
Mitarbeiter
1. August 2019
175
93
Hallo @Stickerfreaks,

grundsätzlich ist es möglich abzubilden, was dir vorschwebt. Es ist jedoch nötig die Ausgabe des Lieferscheins zu verzögern, damit das Label der Internetmarke sich im Speicher befindet bevor der Lieferschein ausgegeben wird. Dies kann über Zeitverzögerte Workflows erreicht werden. Außerdem ist es sinnvoll hier eine eigene Lieferscheinvorlage in einem neuen Vorlagenset zu erstellen und in den Workflowbedingungen auf bestimmte Versandarten zu prüfen, damit auch tatsächlich nur bei Briefsendungen das Label auf dem Lieferschein ausgegeben wird.

Du kannst wie folgt vorgehen:
1. Unter Admin -> Druck-/ Email-/ Exportvorlagen eine zweite Vorlage für Lieferscheine Drucken anlegen.
-> Die Vorlage bearbeiten und wie gewünscht anpassen.
-> Hier nun eine pdf hinzufügen, die an die gewünschte Stelle gesetzt wird und als Inhalt Report.ShippingLabel verwenden und abspeichern.
2. Unter Admin -> JTL-Workflows -> Versand -> Versendet -> Workflow anlegen und hier als Bedingung die Eingrenzung auf die gewünschten Aufträge vornehmen(Sinnvoll wäre z.B. die Versandarten auszuwählen).
3. Als Aktion Ausgabe mit dem Ausgabemodus Drucken und das eben erstellte Vorlagenset wählen.
4. Oben Rechts im Workflow nun noch einen Ausführungsplan in Stunden:Minuten auswählen, 0 Stunden und z.B. 1 Minute auswählen und den Haken für Nur letzten ausführen setzen und den Workflow abspeichern
5. Für die Nutzung über JTL-Wawi im Auslieferungsprozess nun für die betroffenen Aufträge auf die Ausgabe des Lieferscheins verzichten(Dieser wird ja automatisch ausgegeben). Für WMS / Packtisch+ noch die Ausgabe der Lieferscheine unter Versand -> Packtiisch +/WMS Ausgabe die Ausgabe des Lieferscheins beschränken, so dass hier alle Aufträge ausgegeben werden, die nicht über den Workflow abgearbeitet werden. Zusätzlich muss für die Internetmarke die Ausgabe des Labels noch verhindert werden, indem hier in WMS / Packtisch+ kein Drucker für die Internetmarke hinterlegt wird.

Wichtig hierbei ist, dass der Worker für Zeitversetzte Workflows immer im Hintergrund läuft und der Zeitraum für die Verzögerung so gewählt wird, dass sich das Label definitiv im Speicher von JTL-Wawi befindet, damit bei der Ausgabe des bearbeiteten Lieferscheins die Briefmarke auch vorhanden ist.

Viele Grüße

Christopher Serf
 

Ähnliche Themen