Neu Forum schließen wegen Corona ?

McAvity

Sehr aktives Mitglied
7. September 2016
327
78
Ich tipp mal eher darauf dass ab Mittwoch, den 18. März, in Bayern (und damit auch in Franken) alle Geschäfte des Einzelhandels geschlossen, die nicht zur Grundversorgung der Bevölkerung notwendig sind.

MfG

McAvity
 

holzpuppe

Sehr aktives Mitglied
14. Oktober 2011
1.387
138
Leipzig
Ich sitz im Laden und gugge raus. Das ist quasi alles was ich mache. Ich darf auf machen, Polizei und Ordnungsamt hat nicht gemeckert.
Um den ganzen Marktplatz hier haben drei Geschäfte offen und vier Restaurants. die drei Geschäfte sind wenigstens nebeneinander. xD
So kann ich mich wenigstens mit jemanden unterhalten. o_O
Und wenn nicht, ich bin Bestens versorgt mit Kippen und Aljehol!
Und wenn ich nichts mehr sehen kann, geh ich nebenan zum Optiker.
Und wenn ich keen Aljehol mehr trinken will, geh ich neben daneben und hol mir Tee.
Nur Essen ist etwas mau hier.

Ich fahr jetzt mal zu Selgros...da solls noch Klopapier geben.
 
  • Haha
Reaktionen: hula1499

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
11.035
393
Diese Info geht schon seit Anfang Februar an meine Mitarbeiter:

Es gibt viele Hinweise darauf, dass das Rauchen einer der großen Risikofaktoren dafür ist,
dass man
viel stärker
vom Coronavirus betroffen ist
oder sogar stirbt.

-> JETZT aufhören

Hintergrund:
Unsere Atemwege sind mit sogenannten Flimmerhärchen ausgekleidet, die für die Selbstreinigung der Atemwege sorgen.
Durch das Rauchen werden die Flimmerhärchen geschädigt.
Durch jede Zigarette werden diese zuerst "gelähmt" und damit inaktiv und bei starken Rauchern und auch bei jahrelangem Rauchen sterben mehr und mehr davon ab. So entsteht auch der typische Raucherhusten, der Schleim wird nicht mehr abtransportiert, sondern muss abgehustet oder abgeräuspert werden.

Das könnte dafür sorgen, dass die Viren es deutlich leichter haben, über die Lunge in den Körper einzudringen und sich dann weiter zu verbreiten.
Es gibt konkrete Hinweise, dass der Corona-Verlauf bei Rauchern häufig schwerer ist.
 

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
11.035
393
Vergesst nicht, dass vermutlich 60-80% von uns das Corona haben werden innerhalb der nächsten 2 Jahre.

Wer wird überleben ?
Leider nicht immer die Denker, mit Pfeife, Zigarre oder Zigarette, sondern leider viele Pfeifen.

Ich habe Mitarbeiter die sind mit Durchfall im Krankenstand, die scheißen sich psychisch betrachtet buchstäblich in die Hose. Corona hilf !
 

MagnusR

Gut bekanntes Mitglied
24. Januar 2012
472
4
Nähe Nürnberg
AAAh, Michael, dann sind Deine Leute die, die uns das begehrte Klopapier wegkaufen.

Wobei, ich erinnere mich an Zeiten, da wusste man noch, was man mit der Tageszeitung
sonst noch alles machen konnte. War außerdem informativ, beim sitzen.. (Wer ist gestorben, wer hat geheiratet...) ;)

Aber im ernst. Ich hoffe, meine Türschlösser halten.
Es steht doch an der Eingangstür: "Wir haben fertig."
Nein, es könte ja sein das der Typ (also ich) doch offen hat.
Und dann wird gerüttelt und geklopft... äh.
Unglaublich.
Aber eben auch die älteren Herrschaften. (vom alter entmannt und verblödet.)

PS.: Da Desinfektionsmittel aus sind, bin ich auf Alkohol umgestiegen.
Klappt ganz gut, aber die Nebenwirkungen sind verheerend.
 

MagnusR

Gut bekanntes Mitglied
24. Januar 2012
472
4
Nähe Nürnberg
Was mich noch nervt, ist, das jetzt das Reibach machen sich breit macht.
Wenn Du einen Kollegen fragst:"Wieso hast du geöffnet?"
Antwort.
Ja, mir hat ja keiner was gesagt. Gehöre ich jetzt dazu oder nicht?
Leute, wir gehören nicht zur Grundversorgung.
Das kann er überall nachlesen (wenn er das kann) und Schluß.

Wenn solche Betriebe deswegen überleben, und wir nicht?
Wo ist dann die Gerechtigkeit.
 

MagnusR

Gut bekanntes Mitglied
24. Januar 2012
472
4
Nähe Nürnberg
Tag 3:

Mir ist langweilig.

Eigentlich wollte ich Gestern (Freitag um 16.00Uhr)
nur mal wissen, wer mir Auskunft geben kann:

Zu was gehören wir?
Was müßen/dürfen wir tun und was nicht?
Dürfen wir Geräte annehmen zur Inspection?
u.s.w

Ich konnte mich dann über die Polizei, einige Zwischenstationen,
bis zum Bayrischen Innenministerium durchklingeln.
Es hieß, dort bekäme ich Auskunft.

Ausser Anrufbeantwortern, die erklärten das zu dieser Zeit keiner mehr
da sei, kam Nix.

ÄÄh, dazu würde mir jetzt auch noch einiges einfallen.