Neu ebay Variationsangebote - Warum noch mal einzelne (Dummy-)Artikel für jede Variante erstellen?

Xantiva

Sehr aktives Mitglied
28. August 2016
1.279
187
Düsseldorf
Hallo zusammen,

wir starten jetzt mit eBay und ich möchte Variationsangebote erstellen. Ich habe die Anleitung im Guide gefunden und frage mich nun, warum da noch zusätzliche Artikel für jede Variante erstellt werden müssen ...

Wenn ich es richtig verstanden habe soll man:
  • Variations-Vaterartikel (A) erstellen und eine Variante erstellen, die für jeden Artikel einen Variationswert beinhaltet.
  • VarKombis (B) erstellen lassen und die realen Artikel (C) als Stücklistenartikel von B anlegen.
Code:
A => B1 => C1
  => B2 => C2
  => B3 => C3
  => B4 => C4
  => B5 => C5
Warum kann ich nicht die realen Artikel direkt als Varkombis anlegen? Warum diese zusätzliche "Abstraktionsebene / Redundanz"?
Ich muss alle Bilder, Beschreibungen, etc. doppelt anlegen. Dann müssen die Varkombi Kinder alle die EAN / HAN ihrer Stücklistenartikel bekommen, oder? Was macht dann die Kasse (LS-POS), wenn ich mehrere Artikel mit der identischen EAN habe?
Code:
A => C1
  => C2
  => C3
  => C4
  => C5
 

Verkäuferlein

Sehr aktives Mitglied
29. April 2012
661
41
Hallo,

ja leider ist das so, wie im Guide beschrieben. Für ein kleines Sortiment ist das vielleicht auch praktikabel, aber ich stoße auch immer wieder an den Punkt, wo es zunächst viel Arbeit ist und anschließend unübersichtlich und verwirrend wird und die spätere Pflege auch ein riesen Aufwand ist (Preisanpassungen, Änderungen der Artikelbeschreibung, etc.).

Daher bin ich auch schon seit längerem am Überlegen, wie man das vielleicht über Tabellenkalkulation und Ameise etwas strukturierter und vor allem mit weniger Klickaufwand hinbekommen kann.

Meines Wissens ist es auch möglich die Bestandsführenden Artikel als Varkombi-Kinder über die Ameise zu deklarieren, aber das wirft dann wieder andere Probleme auf.

An dem Punkt bin ich leider bisher auch nicht über das Theoriestadium hinausgekommen.

Das Thema EAN ist aber kein Problem, da Du ja quasi eine 1zu1 Übersetzung hast. Stücklistenartikel -> Bestandsartikel

Schön wäre es aber auf jeden Fall, wenn man seitens JTL nochmal überlegen würde, wie man dies flexibler gestalten kann bzw. den Aufwand deutlich senken und die Übersichtlichkeit steigern kann. Eigentlich müsste vielleicht eine "1zu1-Direkt-Stückliste" in die Varkombis mit eingebaut werden (bzw. optional genutzt werden können), bei der nur die Artikelnummer und Menge des Bestandsführenden Artikels (neben den Bereits verfügbaren Infos) mit eingetragen werden kann und kein kompletter virtueller Artikel angelegt wird. Die Artikelbeschreibung wird ja in der Regel identisch mit der des Stücklisteninhalts sein oder sowieso über den Vaterartikel gepflegt.

Gruß
Verkäuferlein
 

Xantiva

Sehr aktives Mitglied
28. August 2016
1.279
187
Düsseldorf

Xantiva

Sehr aktives Mitglied
28. August 2016
1.279
187
Düsseldorf
Ich kenne jetzt leider einen Grund ...

Wenn ich den ursprünglichen Artikeln den eBay Variantenartikel direkt als Vaterartikel zuweise, dann verschwinden alle Artikel aus meinem Online- Shop ... Denn jetzt sind sie ja Kindartikel, nur dass der Vaterartikel kein Artikel ist, der im Onlineshop angezeigt wird. :(

Schlimmer ist allerdings, das alle "Kind-Artikel" in der Wawi gelöscht wurden, nachdem ich beim Vaterartikel in den VarKombis war und diese (aus meiner Sicht nur eine Zuordnung) gelöscht habe ... :mad:

Ich hoffe der Support kann da morgen noch etwas retten.
 

Über uns

  • In unserem moderierten JTL-Forum könnt Ihr Euch themenbezogen mit der JTL-Community rund um die Produkte von JTL, passende Erweiterungen und den E-Commerce im Allgemeinen austauschen, Tipps und Tricks teilen sowie Verbesserungswünsche und Fehler diskutieren.

    Unsere Forumsnutzer helfen sich untereinander auch gerne weiter, wenn Sie mal nicht weiterkommen oder einen Ratschlag benötigen.

Schnell-Navigation

Benutzer Menü