In Bearbeitung EazyShipping - Auftrag unvollständig = Etikett drucken mit Auftragsnummer? Richtiges verhalten bei Fehlbeständen? [WAWI-48055]

  • Temporäre Senkung der Mehrwertsteuer Hier findet ihr gesammelt alle Informationen, Videos und Fragen inkl. Antworten: https://forum.jtl-software.de/threads/mehrwertsteuer-senkung-vom-01-07-31-12-2020-offizieller-diskussionthread-video.129542/

Tsuc

Mitglied
28. Januar 2020
48
2
Hallo an alle,

Wie geht man richtig vor, wenn mal nicht ausreichend Artikel für den Pick vorhanden sind? (zB durch Fehleinlagerung, defekter Artikel, ...)

Wir drücken in dem Fall auf den Mobilen Endgeräten (Sammelkommissionierung) den Button Leer und buchen damit den Fehlbestand aus.
(https://guide.jtl-software.de/uploads/artikel-auf-pickliste-sammelkommissionierung-wms-mobile.png)

Da bei uns die Aufträge meist größer als 1 Artikel sind, können diese dann später über Eazyshipping nicht (vollständig) versendet werden. Es kommt die Meldung: unvollständiger Auftrag.
Wir haben dann die Möglichkeit, die vorhandenen Artikel teilzuliefern. Das möchten wir aber nicht!

Wir halten Rücksprache mit unseren Kunden und Lagern die Ware zwischen. Genau hier haben wir momentan ein Problem.

Im Versand wird manuell die Auftragsnummer aufgeschrieben und an die Artikel geheftet. Dort können sich Fehler einschleichen.
Daher würde ich es bevorzugen ein Etikett drucken zu können. Zum Beispiel eine Druckvorlage per Workflow.
Das geht zB, wenn wir "teilliefern" gedrückt haben. Dann können wir einen Workflow auszuführen.
Leider splittet JTL nach dem Klick auf "teilliefern" die lieferbaren von den nicht lieferbaren. Dadurch läuft der komplette Auftrag in der Wawi nicht mehr im Fehlbestand. Nur der gesplittete nicht lieferbare Artikel/Auftrag wird angezeigt. Der andere mit den lieferbaren Artikel ist (für uns fälschlicherweise) sofort Lieferbar.

Momentan entfernen wir die Artikel von der Pickliste und buchen diese auf den Lagerplatz "Nachpicken".
Dadurch kann dann, wenn der Auftrag vom Kundendienst bearbeitet wurde (Ersatzartikel, Artikelstorno) erneut gepickt werden.
Oder gibt es für den Prozess eine bessere Version?

Würde mich sehr über eure Erfahrungen zu dem Thema freuen.
Zusätzlich auch über die Möglichkeit ein Etikett im "unvollständiger Auftrag" drucken zu können.

Freundliche Grüße
Tsuc

PS: Das Thema Sonderfälle im Guide, konnte mir leider auch nicht weiterhelfen.
https://guide.jtl-software.de/jtl-w...issionierung-mit-jtl-wms-mobile/#sonderfaelle
 

Tsuc

Mitglied
28. Januar 2020
48
2
Hallo @trennscheibenwelt

Vielen Dank für den Link.

Das Thema habe ich auch schon vor längerer Zeit gelesen gehabt. Daher heißt unserer Lagerplatz auch "Nachpicken". ;)
Aber das was dort steht ist genau unser Problem. Unterdessen ist es 2 Jahre her.

Alleine die Picklisten raussuchen und auf Nachpicken buchen ist schon ein Aufwand den wir sparen möchten.

Versandboxen war auch eine Idee, leider haben wir nicht die räumlichen Vorraussetzungen.

Gerne würden wir bei Eazyshipping bleiben und uns den Zugriff auf die Workflows in der "Auftrag unvollständig"-Übersicht freuen?
Ist das machbar? Dann kann ich mein eigenes Label mit der Auftragsnummer als Barcode drucken.


Freundliche Grüße
Tsuc
 

Stephan Handke

Moderator
Mitarbeiter
2. Juli 2009
4.021
348
Hürth
Ist in dem Dialog "Teillieferung durchführen" keine Auftrags-Infobox? Die könnten wir dort ggf. integrieren, dann stehen auch die Manuellen Workflows automatisch zur Verfügung.

Die Artikel auf "Nachpicken" umbuchen ist einfach sehr einfach über den Dialog "Positionen bearbeiten" in der Picklistenübersicht möglich oder indem ihr einfach die Pickliste löscht und dann auswählt "Gepickte Positionen umbuchen". Nun könnt ihr alle offenen Positionen in einem Rutsch auf den "Nachpicken"-Platz umlagern.

Die bereits gepickten Artikel über EazyShipping z. B. in eine Versandbox umzulagern ist derzeit nicht möglich, wäre aber in der Tat ein tolles Features, welches aber auch die Verwendung der Versandboxen voraussetzen wird, sobald es mal umgesetzt wurde.

Ein Zurückstellen des Auftrags und Nachpicken einzelner Positionen zu einer bestehenden Pickliste ist derzeit nicht geplant, dafür ist das Feature zu komplex und in anbetracht der seltenen Fälle zum Verhältnis der fehlerfrei versendeten Aufträge als gering einzustufen.

Den automatischen Auftragssplit könnt ihr in den Lageroptionen übrigens deaktivieren und ab Version 1.6 wird dieser ohnehin komplett entfallen.
 

Tsuc

Mitglied
28. Januar 2020
48
2
Hallo @Stephan Handke,

Um Verständnisprobleme zu vermeiden unterscheide ich zwischen Kunde und Endkunde (Sicht eines Fulfillers)
Wir nutzen das WMS-Lager.


Ist in dem Dialog "Teillieferung durchführen" keine Auftrags-Infobox? Die könnten wir dort ggf. integrieren, dann stehen auch die Manuellen Workflows automatisch zur Verfügung.
Anbei ein Screenshot von der Übersicht, wo wir uns gern den manuellen Auftrags- Workflow Button wünschen. Cool wäre natürlich auch der automatischer Druck bei solcher Meldung ;)
nicht_vollstaendig_dialog.PNG

Die Artikel auf "Nachpicken" umbuchen ist einfach sehr einfach über den Dialog "Positionen bearbeiten" in der Picklistenübersicht möglich oder indem ihr einfach die Pickliste löscht und dann auswählt "Gepickte Positionen umbuchen". Nun könnt ihr alle offenen Positionen in einem Rutsch auf den "Nachpicken"-Platz umlagern.
So handhaben wir es momentan. Leider müssen wir immer warten, bis der Rest der Pickliste abgearbeitet ist. Sonst würden wir Artikel aus lieferbaren Aufträgen umbuchen.
Zusätzlich kontrollieren wir trotzdem nochmals die Zuordnung der Positionen zu dem Auftrag, damit uns da keine Fehler passieren.

Unser Ablauf:
in der Wawi den Auftrag raussuchen -> in der Wawi die Pickliste suchen -> in der Wawi gucken ob alle anderen Aufträge von der Pickliste versendet sind -> wechsel in das WMS -> in dem Suchfeld unter Picklisten nach der Pickliste suchen -> Pickliste löschen inkl Umbuchung auf "Nachpicken"


Da bei uns sich der Kundendienst um diese Belange kümmert und auch die Klärung mit dem Kunden übernimmt, wäre es vielleicht besser, dies über die Wawi regeln zu können. zB Rechtsklick auf den Auftrag -> zurücksetzen (Nachpicken buchen).
So benutzt der Kundendienst unsere WMS Lizenzen für die Umbuchungen auf "Nachpicken" und muss den oben genannten Weg nutzen.

Ein Zurückstellen des Auftrags und Nachpicken einzelner Positionen zu einer bestehenden Pickliste ist derzeit nicht geplant, dafür ist das Feature zu komplex und in anbetracht der seltenen Fälle zum Verhältnis der fehlerfrei versendeten Aufträge als gering einzustufen.
Schade, das Thema kommt bei uns leider relgelmäßig vor. Bestimmt min 3. am Tag. Das liegt daran, dass wir mit unseren Kunden (nicht den Endkunden) eine VE-Einlagerung vereinbart haben. Bedeutet wir übernehmen die Mengen die draußen auf der Verpackungseinheit stehen. Leider entstehen dadurch viele Bestandabweichungen.
Jedenfalls wäre es schön, wenn etwas in die Richtung getan werden könnte.

Den automatischen Auftragssplit könnt ihr in den Lageroptionen übrigens deaktivieren und ab Version 1.6 wird dieser ohnehin komplett entfallen.
Das wäre super. Konnte die Einstellung für unser WMS-Lager nicht finden bzw ist bei uns der eine Haken nicht gesetzt, siehe Bild.
Kannst du mir bitte sagen, wo ich das abstellen kann?
splitten.PNG
 

Stephan Handke

Moderator
Mitarbeiter
2. Juli 2009
4.021
348
Hürth
Anbei ein Screenshot von der Übersicht, wo wir uns gern den manuellen Auftrags- Workflow Button wünschen. Cool wäre natürlich auch der automatischer Druck bei solcher Meldung ;)
Den Anhang 43487 betrachten
Genau hier scheint ein Bug zu sein. Es müsste so sein, wie im "Auftrag verpacken"-Dialog. Wenn kein Artikel ausgewählt ist, sollen die Auftragsinformationen angezeigt werden - wenn das behoben ist, wird man darüber auch die manuellen Workflows für den Auftrag erreichen.


Unser Ablauf:
in der Wawi den Auftrag raussuchen -> in der Wawi die Pickliste suchen -> in der Wawi gucken ob alle anderen Aufträge von der Pickliste versendet sind -> wechsel in das WMS -> in dem Suchfeld unter Picklisten nach der Pickliste suchen -> Pickliste löschen inkl Umbuchung auf "Nachpicken"
JTL- WMS > Warenausgang > Auftragsübersicht > nach der Picklistennummer suchen > geht schneller und du hast hier auch Zugriff auf die Auftragsworkflows. Keine "Büroarbeit" ( Wawi-Arbeit) notwendig.


Da bei uns sich der Kundendienst um diese Belange kümmert und auch die Klärung mit dem Kunden übernimmt, wäre es vielleicht besser, dies über die Wawi regeln zu können. zB Rechtsklick auf den Auftrag -> zurücksetzen (Nachpicken buchen).
So benutzt der Kundendienst unsere WMS Lizenzen für die Umbuchungen auf "Nachpicken" und muss den oben genannten Weg nutzen.
Klingt gut, wird aber wie oben beschrieben so schnell leider nicht kommen.

Schade, das Thema kommt bei uns leider relgelmäßig vor. Bestimmt min 3. am Tag. Das liegt daran, dass wir mit unseren Kunden (nicht den Endkunden) eine VE-Einlagerung vereinbart haben. Bedeutet wir übernehmen die Mengen die draußen auf der Verpackungseinheit stehen. Leider entstehen dadurch viele Bestandabweichungen.
Jedenfalls wäre es schön, wenn etwas in die Richtung getan werden könnte.
Kannst du diese Vereinbarung etwas genauer erläutern und die Probleme, die ihr damit habt? Das klingt nicht unbedingt nach dieser Teillieferungsproblematik, sondern nach einem Problem, der an einer völlig anderen Stelle sitzt und die häufigen Teillieferungen eher ein Folgeproblem davon ist.



Das wäre super. Konnte die Einstellung für unser WMS-Lager nicht finden bzw ist bei uns der eine Haken nicht gesetzt, siehe Bild.
Kannst du mir bitte sagen, wo ich das abstellen kann?
Der Haken ist NICHT gesetzt, wie du selbst erkannt hast. Genau diesen Haken einfach AKTIVIEREN :) dann ist der Auftragssplit deaktiviert.


⚠ ⚠ ⚠
Zudem solltet ihr prüfen, weshalb ihr so viele Diskrepanzen in den Lagerbeständen habt, dass das Problem mit "Platz leer" über JTL-WMS Mobile so häufig auftritt.
Insbesondere als Fulfiller ist es wirklich kein gutes Aushängeschild, wenn Ware aus dem Lager verschwindet. Da müsst ihr das Problem an der Wurzel packen!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Tsuc

Tsuc

Mitglied
28. Januar 2020
48
2
Vielen Dank schonmal für die kompetente Hilfe @Stephan Handke


JTL- WMS > Warenausgang > Auftragsübersicht > nach der Picklistennummer suchen > geht schneller und du hast hier auch Zugriff auf die Auftragsworkflows. Keine "Büroarbeit" ( Wawi-Arbeit) notwendig.
Das sieht super aus um die Workflows manuell auszuführen.
Schön wäre, wenn man dort den Auftrag von der Pickliste löschen könnte.

Dann könnte der Kundendienst über die Wawi den Auftrag stornieren oder ähnliches, dem eine Farbe zuordnen und wir könnten dann den Auftrag im WMS umbuchen/pickliste löschen.

An dem Auftrag wird erst was gemacht, wenn wir eine Info vom Kunden haben. Es könnte ein Komplettstorno, Teilstorno oder ein Ersatzartikel geben.
Bei Teilstorno könnte der Auftrag versendet werden. Dann spart man sich das buchen auf "Nachpicken".

Ein sofortiges umbuchen auf Nachpicken birgt die Gefahr, dass die Artikel dann für andere Aufträge reserviert werden, und dann nicht ausreichend für den ursprünglichen Auftrag vorhanden sind. Oder gibt es dafür eine Lösung? zB Komplettlieferung mit vorheriger Reservierung?

Der Haken ist NICHT gesetzt, wie du selbst erkannt hast. Genau diesen Haken einfach AKTIVIEREN :) dann ist der Auftragssplit deaktiviert.
Danke, ich hätte mal den Text hinter dem Fragezeichen lesen sollen.

Kannst du diese Vereinbarung etwas genauer erläutern und die Probleme, die ihr damit habt? Das klingt nicht unbedingt nach dieser Teillieferungsproblematik, sondern nach einem Problem, der an einer völlig anderen Stelle sitzt und die häufigen Teillieferungen eher ein Folgeproblem davon ist.
Zudem solltet ihr prüfen, weshalb ihr so viele Diskrepanzen in den Lagerbeständen habt, dass das Problem mit "Platz leer" über JTL-WMS Mobile so häufig auftritt.
Insbesondere als Fulfiller ist es wirklich kein gutes Aushängeschild, wenn Ware aus dem Lager verschwindet. Da müsst ihr das Problem an der Wurzel packen!
Das sehe ich genauso. Leider ist das nicht anders machbar, da unser Kunde keine Einzelzählung der Artikel wünscht. Wir sollen nur die Mengen auf den Verpackungseinheiten ungeprüft einbuchen. Wir würden das ja machen, aber der Kunde möchte den Aufwand nicht tragen. Kann ich aber auch verstehen, da dies Cent-Artikel ohne großen Wert sind. Da ist die Zählung teuer als der Artikel.
 

Stephan Handke

Moderator
Mitarbeiter
2. Juli 2009
4.021
348
Hürth
Schön wäre, wenn man dort den Auftrag von der Pickliste löschen könnte.
Top Vorschlag. Werde ich aufnehmen.

Dann könnte der Kundendienst über die Wawi den Auftrag stornieren oder ähnliches, dem eine Farbe zuordnen und wir könnten dann den Auftrag im WMS umbuchen/pickliste löschen.
Dürfte der Lagerist direkt über manuelle Workflows über JTL- WMS lösen, nachdem die Positionen vom Auftrag von der Pickliste genommen sind.


Ein sofortiges umbuchen auf Nachpicken birgt die Gefahr, dass die Artikel dann für andere Aufträge reserviert werden, und dann nicht ausreichend für den ursprünglichen Auftrag vorhanden sind. Oder gibt es dafür eine Lösung?
Auftrags-FIFO erfüllt genau diesen Zweck. Der Auftrag mit dem ältesten Datum bekommt die Ware auch als ersten. Zu finden in den globalen Einstellungen von JTL-Wawi.




Das sehe ich genauso. Leider ist das nicht anders machbar, da unser Kunde keine Einzelzählung der Artikel wünscht. Wir sollen nur die Mengen auf den Verpackungseinheiten ungeprüft einbuchen. Wir würden das ja machen, aber der Kunde möchte den Aufwand nicht tragen. Kann ich aber auch verstehen, da dies Cent-Artikel ohne großen Wert sind. Da ist die Zählung teuer als der Artikel.
Okay, klingt einleuchtend. Danke für die Erklärung.

Dann den Kunden impfen, dass euch durch die Fehlbestände eine MEHRARBEIT für die manuellen Korrekturen der Picklisten und Aufträge entstehen und ihr diese Rechnung stellen müsst, wenn euer Kunde das Problem nicht in den Griff bekommt und die VPEs sauber beschriftet und gezählt sind.

Vielleicht wird dann besser - vor allem wenn die Kosten für die Korrekturen höher sind, als euch die Stückzahlen selbst prüfen zu lassen.

Oder einfach neue Kunden suchen, die ordentlicher arbeiten und diesen Kunden kündigen, sobald das Income-Loch gestopft ist 🤣 als Fulfiller ist der "Kunde" ja mehr oder weniger Ware. Als Online-Händler würdet ihr genauso handeln. Der Artikel, der viel Arbeit, aber wenig Cashflow erzeugt, wird aussortiert. Wenn der Kunde viel Mühe produziert, aber nicht mehr dafür bezahlt als andere Kunden, gehört er aussortiert.
 

Tsuc

Mitglied
28. Januar 2020
48
2
Dürfte der Lagerist direkt über manuelle Workflows über JTL- WMS lösen, nachdem die Positionen vom Auftrag von der Pickliste genommen sind.
Da sich der Kundendienst um die Auftragsbearbeitung/änderungen und Kundenkommunikation kümmert. Wird der Bereich des (Teil-)Storno und Ersatzartikel immer dort bleiben.
Die Picklisten löschen und auf Nachpicken umbuchen, wäre m.E. auch ein Teil für den Kundendienst (ergänzend), weil diese schon den Auftrag am Wickel haben und durch die dortige Umbuchung der Prozess viel schneller funktioniert. Sonst müsste der Kundendienst das Lager informieren (zb internes Ticketsystem (kein JTL)). Bis das dann bearbeitet wird, können auch mal Stunden vergehen. Der normale Auftragsdurchlauf wird da priorisiert bearbeitet.


Auftrags-FIFO erfüllt genau diesen Zweck. Der Auftrag mit dem ältesten Datum bekommt die Ware auch als ersten. Zu finden in den globalen Einstellungen von JTL-Wawi.
Ich stelle mir jetzt folgenden Ablauf vor:
Der Kunde wünscht nur Komplettlieferungen. Wir haben einen Auftrag, wo uns beim Picken ein Artikel fehlt. Wir löschen die Pickliste und buchen die Artikel auf "Nachpicken". Jetzt läuft der komplette Auftrag in der Wawi in "Fehlbestand". Es kann keine neue Pickliste erzeugt werden.
Reserviert JTL die Artikel trotzdem, obwohl der komplette Auftrag dann unter "Fehlbestand" läuft?

Wir hatten vorher eine andere Wawi genutzt. Da gab es extra Einstellungen am Auftrag: Komplettlieferung mit vorh. Reservierung, Komplettlieferung ohne vorh. Reservierung und Teillieferung. Dort würde die Einstellung "Komplettlieferung mit vorh. Reservierung" genau das Thema lösen.


Oder einfach neue Kunden suchen, die ordentlicher arbeiten und diesen Kunden kündigen, sobald das Income-Loch gestopft ist 🤣 als Fulfiller ist der "Kunde" ja mehr oder weniger Ware. Als Online-Händler würdet ihr genauso handeln. Der Artikel, der viel Arbeit, aber wenig Cashflow erzeugt, wird aussortiert. Wenn der Kunde viel Mühe produziert, aber nicht mehr dafür bezahlt als andere Kunden, gehört er aussortiert.
Langfristig ist das richtig. Bei uns, wie bei bestimmt bei vielen anderen Fulfillern, ist das eine Mischkalkulation. Da der Cashflow insgesamt passt wird er weiterhin unser Kunde bleiben. Da nimmt man auch mal Mehrarbeit in Kauf.

Dann den Kunden impfen, dass euch durch die Fehlbestände eine MEHRARBEIT für die manuellen Korrekturen der Picklisten und Aufträge entstehen und ihr diese Rechnung stellen müsst, wenn euer Kunde das Problem nicht in den Griff bekommt und die VPEs sauber beschriftet und gezählt sind.
Wenn es für die Abrechnung da eine Lösung innerhalb von JTL geben würde...(Bestenfalls auch außerhalb von FFN) :)
Generell stellen wir sowas in Rechnung. Müssen dabei leider auf externe Tools (Ticketsystem, Excel) zurückgreifen. Wir als Dienstleister haben uns vorgenommen, für den Kunden (wenn möglich) jeden Wunsch zu erfüllen. An jeder Dienstleistung hängt dann halt ein Preisschild (je nach Aufwand). Solange sich das für uns rechnet ist alles gut :)
 

Stephan Handke

Moderator
Mitarbeiter
2. Juli 2009
4.021
348
Hürth
Ich stelle mir jetzt folgenden Ablauf vor:
Der Kunde wünscht nur Komplettlieferungen. Wir haben einen Auftrag, wo uns beim Picken ein Artikel fehlt. Wir löschen die Pickliste und buchen die Artikel auf "Nachpicken". Jetzt läuft der komplette Auftrag in der Wawi in "Fehlbestand". Es kann keine neue Pickliste erzeugt werden.
Reserviert JTL die Artikel trotzdem, obwohl der komplette Auftrag dann unter "Fehlbestand" läuft?
Wieso geht der Auftrag auf "Fehlbestand"? Da ihr die Artikel auf einen Lagerplatz "Nachpicken" umbucht, verändert sich der Lagerbestand doch gar nicht. Der Auftrag bleibt für JTL- WMS lieferbar.

In JTL-Wawi reduziert sich ggf. der verfügbare Lagerbestand für Onlineshops/Ebay/Amazon, falls ihr "Nachpicken" für den verfügbaren Bestand gesperrt habt, das hat auf den lieferbaren / reservierbaren Lagerbestand von JTL-WMS keinen Einfluss.

Die Antwort ist also: Ja.

Wir hatten vorher eine andere Wawi genutzt. Da gab es extra Einstellungen am Auftrag: Komplettlieferung mit vorh. Reservierung, Komplettlieferung ohne vorh. Reservierung und Teillieferung. Dort würde die Einstellung "Komplettlieferung mit vorh. Reservierung" genau das Thema lösen.
So eine Lösung stand für Version 1.6 auf unserer ToDo, wird bis zum Release aber nicht fertig. Im Laufe 2021 kann man eventuell mit einer solchen Funktion rechnen. Derzeit gibt es keine entsprechende Alternative.


Wenn es für die Abrechnung da eine Lösung innerhalb von JTL geben würde...(Bestenfalls auch außerhalb von FFN) :)
Generell stellen wir sowas in Rechnung. Müssen dabei leider auf externe Tools (Ticketsystem, Excel) zurückgreifen. Wir als Dienstleister haben uns vorgenommen, für den Kunden (wenn möglich) jeden Wunsch zu erfüllen. An jeder Dienstleistung hängt dann halt ein Preisschild (je nach Aufwand). Solange sich das für uns rechnet ist alles gut :)
Es gibt gar kein Forum für Fulfillment 🙄 Ich würde es mal hier versuchen: https://forum.jtl-software.de/forums/arbeitsablaeufe-in-jtl-wawi.196/ mit dem Abrechnungssystem bin ich leider nicht vertraut.
 

Tsuc

Mitglied
28. Januar 2020
48
2
Wieso geht der Auftrag auf "Fehlbestand"? Da ihr die Artikel auf einen Lagerplatz "Nachpicken" umbucht, verändert sich der Lagerbestand doch gar nicht. Der Auftrag bleibt für JTL- WMS lieferbar.
Dem Auftrag fehlt doch ein Artikel. Da müsste doch der komplette Auftrag in Fehlbestand angezeigt werden.

Hier der Ablauf zur Veranschaulichung:
Wenn der Endkunde mit Auftrag 1: Artikel A und Artikel B bestellt. Artikel A wird beim picken ausgebucht, weil fehlt.
Im Versand kommt dann nur noch Artikel B an.
Der Auftrag mit dem Artikel B wird auf Nachpicken gebucht. Damit ist der Auftrag nicht mehr komplett lieferbar und müsste dann im Fehlbestand auftauchen (oder irre ich mich da? Habe zu diesem Zeitpunkt kein aktuellen Fall)

Jetzt die Frage:
Wie kann ich sicherstellen, dass für Auftrag 1 der vorhande Artikel B reserviert wird, damit dieser, wenn Artikel A wieder eingetroffen ist zusammen versendet werden kann?
Nicht das andere Aufträge in der Zwischenzeit den Artikel B aufbrauchen und dann keiner mehr vorhanden ist, wenn Artikel A wieder geliefert wurde.
 

Stephan Handke

Moderator
Mitarbeiter
2. Juli 2009
4.021
348
Hürth
Dem Auftrag fehlt doch ein Artikel. Da müsste doch der komplette Auftrag in Fehlbestand angezeigt werden.
* Wenn du alle übrigen Positionen /Artikel B) ausgeliefert hast, dann ja.
* Ansonsten landet er unter "Teillieferbar".

Wie kann ich sicherstellen, dass für Auftrag 1 der vorhande Artikel B reserviert wird, damit dieser, wenn Artikel A wieder eingetroffen ist zusammen versendet werden kann?
Nicht das andere Aufträge in der Zwischenzeit den Artikel B aufbrauchen und dann keiner mehr vorhanden ist, wenn Artikel A wieder geliefert wurde.
Wie schon weiter oben erwähnt: Globale Einstellungen Auftrags-FIFO aktivieren oder mit Vorkommissionieren (JTL- WMS Versandboxen) arbeiten
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Tsuc
Ähnliche Themen Forum Antworten Erstelldatum des Themas
Abgelehnt Versand aus dem Wareneingang mit Eazyshipping - Positionen werden nicht ausgebucht, wenn per Workflow dazugebucht Arbeitsabläufe in JTL-WMS 10
Neu Workflow Etikett während Verpacken mit WMS EazyShipping drucken User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 8
Abgelehnt Eazyshipping - Lieferantenartikelnummern anzeigen lassen JTL-WMS - Ideen, Lob und Kritik 3
Neu Versandkosten auf Null nach Auftrag fertigstellen JTL-Wawi - Fehler und Bugs 0
Neu Problem Auftrag geändert JTL-Workflows - Fehler und Bugs 1
In Bearbeitung Angebot zum Auftrag umwandeln JTL-Wawi - Fehler und Bugs 5
In Bearbeitung Auftrag als versendet markiert aber kein Lieferschein zu finden JTL-Wawi - Fehler und Bugs 1
Neu Seriennummer wird nicht in die Dokumente Auftrag/Lieferschein/Rechnung übernommen User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Auftrag Artikel zuordnen Listenansicht Spalten ändern User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 6
Neu Auftrag geändert wird nicht ausgeführt JTL-Workflows - Fehler und Bugs 9
In Bearbeitung Leere Rechnungsadresse im Auftrag JTL-Wawi - Fehler und Bugs 1
Gelöst WMS Auftrag splitten bei Teillieferung Arbeitsabläufe in JTL-WMS 4
Offen Vom WF Auftrag auf Rechnungsvariablen zugreifen JTL-Workflows - Fehler und Bugs 2
Neu Umlagerung exportieren via Auftrag speichern schlägt mit neuen Vorlagen fehl Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 0
Neu Auftrag zu vergeben für Ersteinrichtung -JTL WAWI Dienstleistung, Jobs und Ähnliches 2
Neu Auftrag - Stornogrund Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 8
Neu PP überträgt Auftrag ohne Kundendaten trotz Zahlungseingang User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 1
Neu Angebot / Auftrag Einkaufspreis für Freipositionsartikel Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 1
Gelöst Pflichtfreitext im Auftrag / Angebot wo reinschreiben Gelöste Themen in diesem Bereich 2
Neu Auftrag per Mail versendet hat 1 CSV-Datei mit Positionsaufstellung im Anhang User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 1
Offen Workflow Gesamtzahl der Artikel im Auftrag zählen JTL-Workflows - Ideen, Lob und Kritik 5
Neu Optimierung nach Auftrag picken/verpacken mit Packtisch+ oder WMS - Anregungen gesucht User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 5
Neu JTL Workflow Auftrag Preise anpassen User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
In Bearbeitung Workflow wird bei JTL-POS Auftrag nicht ausgeführt JTL-Workflows - Fehler und Bugs 4
Offen Automatische Stornomail wenn Auftrag storniert JTL-Workflows - Ideen, Lob und Kritik 6
Neu Vorgang.Auftrag.Rechnungskauftext in JTL-Shop Bestellbestätigung Plugins für JTL-Shop 0
Offen Dummy-Position im Auftrag WooCommerce-Connector 3
Neu Paket nachträglich zum Auftrag senden - Altes Etikett verschwindet JTL-ShippingLabels - Fehler und Bugs 4
In Bearbeitung Auftrag erscheint nicht im Dropshipping JTL-Wawi - Fehler und Bugs 1
Neu PDF an Auftrag anhängen? User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 5
Gelöst Packtisch+ Pickliste bearbeiten, Auftrag schieben Arbeitsabläufe in JTL-WMS 4
Neu Voraussichtliches Lieferdatum auf Auftrag User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
In Bearbeitung Artikelsuche im Auftrag funktioniert nicht richtig JTL-Wawi - Fehler und Bugs 2
Neu Charge, MHD, Warenausganglager als Eigene Überischt etc. beim Verkauf -> Auftrag & Rechnung & Rechnungskorrkektur Individuelle Listenansichten in der JTL-Wawi 1
Neu Tatsächlicher Shopname / Herkunft der Bestellung im Auftrag (Shops, eBay, Amazon, Unicorn 2 mit Etsy, Real etc) Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 6
Neu Vorausrechnung, Abschlussrechnung zu einem Auftrag User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Gelöst Paypal Auftrag stornieren mit Rückzahlung Gelöste Themen in diesem Bereich 1
In Bearbeitung Feature Wunsch: Auftrag in JTL POS anlegen JTL-POS - Ideen, Lob und Kritik 7
Neu Stücklistenartikel im Auftrag ändern - möglich? User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 5
Neu Auftrag und Rechnung splitten - Versand über Packtisch User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Einzelner Auftrag wurde nicht übernommen WooCommerce-Connector 2
Gelöst Auftrag und Rechnung splitten bei Teillieferung - Versand über Packtisch Arbeitsabläufe in JTL-WMS 1
In Bearbeitung eBay Hinweis / Notizen etc. auf Lieferschein & Auftrag anzeigen lassen Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 1
Offen Workflow Auftrag erstellt wird nicht richtig ausgeführt, Prime Ampel JTL-Workflows - Fehler und Bugs 1
Neu Versandart in der Rechnung / im Auftrag User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 3
Neu Teilerstattung vor Auslieferung wie lösen / Rechungskorrektur bei Auftrag offen bzw. ausstehend Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 1
Gelöst Im Auftrag Formular auswählen Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 2
In Diskussion JTL- Workflow Auftrag Splitt JTL-Workflows - Ideen, Lob und Kritik 3
Neu Packtisch+ "Auftrag verpacken" Infoübersicht anpassen Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 0
Neu Auftrag ausliefern, Etikett und ein zweiter nutzloser Schein wird gedruckt User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 1
Ähnliche Themen