Neu DotLiquid Preise runden

  • Temporäre Senkung der Mehrwertsteuer Hier findet ihr gesammelt alle Informationen, Videos und Fragen inkl. Antworten: https://forum.jtl-software.de/threads/mehrwertsteuer-senkung-vom-01-07-31-12-2020-offizieller-diskussionthread-video.129542/

pebro

Neues Mitglied
9. Oktober 2019
4
0
Hallo liebe JTL-Nutzer und Experten,

wir sind aktuell dabei auf JTL umzustellen und benötigen eine Möglichkeit, auftragsbezogen Etiketten zu drucken.

Das soll wie folgt geschehen:

Im Kunde (Kd Nr. 4711) wird in eigenen Feldern "Kalkulationsfaktor" z.B. 3,0 hinterlegt, sowie "Rundung" 0,90

Das heißt, dass mit dem Abschließen eines Auftrags für diesen Kunden 4711 passende Etiketten gedruckt werden sollen, welche dann auch dem Paket beigelegt werden.
Auf den Etiketten sollen die folgenden Infos abgedruckt werden:

- Logo
- EAN-Code
(bis hier hin noch zu realisieren)
- Verkaufspreis

Dieser Verkaufspreis setzt sich wie folgt zusammen: VK netto x Kalkulationsfaktor (in Kunde hinterlegt) und dann eben gerundet auf 0,90€.

Ist es möglich, dies in JTL zu realisieren ?
So dass der Workflow über DotLiquid auf die im Kunde hinterlegten Daten zugreift, den Preis berechnet und auch passend rundet ?

Über eure Hilfe würden wir uns sehr freuen.

Liebe Grüße
Lucas Brodkorb
 

Patrick Liedtke

Aktives Mitglied
27. Juni 2018
26
3
Sollte so funktionieren (Ich nehm mal den VK (Also den Kunden-EK) als 'Zu multiplizierender Wert'):

Runden ( Kalkulationsfaktor x VK ) Minus ( 1 Minus Rundung )

Runden (3,0 x 3,14 [= 9,42]) [=9] - ( 1 - 0,90 [=0,1]) = 8,90 ¥

ROUND(Val(Alias$("Kalkulationsfaktor",CustomerAttribute.AttributeValue)) * SalesOrderPosition.GrossPricePerUnit,2)-(1-Val(Alias$("Rundung",CustomerAttribute.AttributeValue)))

Also wenn es wirklich "Runden" sein soll...

Falls es immer nach oben geglättet werden soll:

KommastellenIgnorieren ( Kalkulationsfaktor x VK ) Plus Rundung

Ganzzahl (3,0 x 3,14 [= 9,42]) [=9] + 0,9

Int(Val(Alias$("Kalkulationsfaktor",CustomerAttribute.AttributeValue)) * SalesOrderPosition.GrossPricePerUnit)+Val(Alias$("Rundung",CustomerAttribute.AttributeValue))

Ja okay, bei der 1. Variante bist du auch nicht wirklich akkurat, da (wie oben im Bsp. zu erkennen) unter 0,5 VOR Abzug der Rundungsdifferenz schon runtergerundet wird.

WertVorKomma(3,0*3,14) [=9] +
Runden(WertHinterKomma(3,0*3,14) [=0,42] - (1-0,90) [=0,32]) [=0] -
(1-0,90) [=0,10] ) [=8,90]

Prüfung: (Erhöhen wir den EK-Wert bis nach der Multiplikation Ein Wert >0,5 rauskommt -> 3,3)

WertVorKomma(3,0*3,3) [=9] +
Runden(WertHinterKomma(3,0*3,3) [=0,9] - (1-0,9) [=0,8]) [=1] - (1-0,9) [0,9]) = [9,90]

Also falls es um Atome spalten oder ähnlich feinfühlige Werte geht:

Heißt dann übersetzt:

Int(Val(Alias$("Kalkulationsfaktor",CustomerAttribute.AttributeValue)) * SalesOrderPosition.GrossPricePerUnit)+
ROUND(Frac(Val(Alias$("Kalkulationsfaktor",CustomerAttribute.AttributeValue)) * SalesOrderPosition.GrossPricePerUnit)-(1-Val(Alias$("Rundung",CustomerAttribute.AttributeValue))))
-(1-Val(Alias$("Rundung",CustomerAttribute.AttributeValue)))


Denke, jetzt hast du für alle Eventualitäten jeweils eine Formel... Bei Copy-Paste empfehle ich, die Klammern abzuzählen, denn ich hab das ohne die Wawi geschrieben und ... Naja ... Klammern sind halt die Interpunktionszeichenifizierten Feuerameisen in der Boxershort unserer Sandkastenkindheit...

Viel Spaß damit :D

Patrick
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: pebro

pebro

Neues Mitglied
9. Oktober 2019
4
0
Sollte so funktionieren (Ich nehm mal den VK (Also den Kunden-EK) als 'Zu multiplizierender Wert'):

Runden ( Kalkulationsfaktor x VK ) Minus ( 1 Minus Rundung )

Runden (3,0 x 3,14 [= 9,42]) [=9] - ( 1 - 0,90 [=0,1]) = 8,90 ¥

ROUND(Val(Alias$("Kalkulationsfaktor",CustomerAttribute.AttributeValue)) * SalesOrderPosition.GrossPricePerUnit,2)-(1-Val(Alias$("Rundung",CustomerAttribute.AttributeValue)))

Also wenn es wirklich "Runden" sein soll...

Falls es immer nach oben geglättet werden soll:

KommastellenIgnorieren ( Kalkulationsfaktor x VK ) Plus Rundung

Ganzzahl (3,0 x 3,14 [= 9,42]) [=9] + 0,9

Int(Val(Alias$("Kalkulationsfaktor",CustomerAttribute.AttributeValue)) * SalesOrderPosition.GrossPricePerUnit)+Val(Alias$("Rundung",CustomerAttribute.AttributeValue))

Ja okay, bei der 1. Variante bist du auch nicht wirklich akkurat, da (wie oben im Bsp. zu erkennen) unter 0,5 VOR Abzug der Rundungsdifferenz schon runtergerundet wird.

WertVorKomma(3,0*3,14) [=9] +
Runden(WertHinterKomma(3,0*3,14) [=0,42] - (1-0,90) [=0,32]) [=0] -
(1-0,90) [=0,10] ) [=8,90]

Prüfung: (Erhöhen wir den EK-Wert bis nach der Multiplikation Ein Wert >0,5 rauskommt -> 3,3)

WertVorKomma(3,0*3,3) [=9] +
Runden(WertHinterKomma(3,0*3,3) [=0,9] - (1-0,9) [=0,8]) [=1] - (1-0,9) [0,9]) = [9,90]

Also falls es um Atome spalten oder ähnlich feinfühlige Werte geht:

Heißt dann übersetzt:

Int(Val(Alias$("Kalkulationsfaktor",CustomerAttribute.AttributeValue)) * SalesOrderPosition.GrossPricePerUnit)+
ROUND(Frac(Val(Alias$("Kalkulationsfaktor",CustomerAttribute.AttributeValue)) * SalesOrderPosition.GrossPricePerUnit)-(1-Val(Alias$("Rundung",CustomerAttribute.AttributeValue))))
-(1-Val(Alias$("Rundung",CustomerAttribute.AttributeValue)))


Denke, jetzt hast du für alle Eventualitäten jeweils eine Formel... Bei Copy-Paste empfehle ich, die Klammern abzuzählen, denn ich hab das ohne die Wawi geschrieben und ... Naja ... Klammern sind halt die Interpunktionszeichenifizierten Feuerameisen in der Boxershort unserer Sandkastenkindheit...

Viel Spaß damit :D

Patrick

Hi Patrick !

Wow, vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Das probiere ich heute Abend gleich mal aus.

Wir benötigen diese Formel, da wir Etiketten aus dem Auftrag mit den individuellen Kundenpreisen drucken müssen, die wir dann dem Paket beilegen.

Nun stehen wir nur noch vor dem „Problem“, dass die Etikettenanzahl der Anzahl der bestellten Artikel entsprechen muss.
Gibt es denn auch hierfür eine Lösung ?

Also wenn Kunde XY den Artikel 0815 drei Mal bestellt, dass dann automatisch drei passende Etiketten gedruckt werden, welche den Preis anhand deiner oben beschriebenen Formel tragen ?

Wenn du mir auch hier eine passende Lösung hast, wäre das der pure Wahnsinn. 😍

Liebe Grüße
Lucas
 

Patrick Liedtke

Aktives Mitglied
27. Juni 2018
26
3
Klar.

In den Seitenwechelbedingungen der Datentabelle "Ja" einstellen. (Falls es nicht eh schon ein Etikett ist)
Und bei Anzahl der Ausfertigungen Die Formel für die Anzahl der Artikelpositionen (jeweils) hinterlegen, Also SalesOrderPosition.Quantity in das Feld hinterlegen.
Bestellt:

10x Artikel1
5x Artikel412
33x Artikel0518

Dann druckt die Wawi jeweils die Menge an Etiketten.

Nur vorsicht: Solltest du teilbare Artikel haben, die auch in Teilmengen bestellt werden können... Also Etwa 0,25x ArtikelX, druckt dein Drucker wahrscheinlich 0,25x das Etikett, Bis er merkt dass das nicht geht... Rastet dann aus und hinterlässt eine Schneise der Verwüstung auf dem Weg, die Menschheit für dieses Vergehen zu bestrafen... Drucker hassen Menschen...

Also das war jetzt wenig professionell, aber... Es ist Sonntag :D
Gruß, Patrick
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: pebro

pebro

Neues Mitglied
9. Oktober 2019
4
0
Klar.

In den Seitenwechelbedingungen der Datentabelle "Ja" einstellen. (Falls es nicht eh schon ein Etikett ist)
Und bei Anzahl der Ausfertigungen Die Formel für die Anzahl der Artikelpositionen (jeweils) hinterlegen, Also SalesOrderPosition.Quantity in das Feld hinterlegen.
Bestellt:

10x Artikel1
5x Artikel412
33x Artikel0518

Dann druckt die Wawi jeweils die Menge an Etiketten.

Nur vorsicht: Solltest du teilbare Artikel haben, die auch in Teilmengen bestellt werden können... Also Etwa 0,25x ArtikelX, druckt dein Drucker wahrscheinlich 0,25x das Etikett, Bis er merkt dass das nicht geht... Rastet dann aus und hinterlässt eine Schneise der Verwüstung auf dem Weg, die Menschheit für dieses Vergehen zu bestrafen... Drucker hassen Menschen...

Also das war jetzt wenig professionell, aber... Es ist Sonntag :D
Gruß, Patrick
Hi Patrick !

Du bist der Hammer...
Auch wenn es "wenig professionell" war, sieht das nach einer Lösung von vielen unserer Probleme aus.

Ich bin gerade am Probieren, deine Formel einzubauen, bekomme da aber leider eine Fehlermeldung (siehe Screenshot anbei)...

Wahrscheinlich liegt es aber an mir und nicht an deiner Formel. :D
 

Anhänge

Patrick Liedtke

Aktives Mitglied
27. Juni 2018
26
3
Leider kann man im Screenshot nicht erkennen, an welcher Stelle du das eintragen willst.
Leg das ganze als Benutzervariable fest, dann kannst du von überall drauf zugreifen.

In deinem Screenshot sieht man, dass die Variable Customer... nicht verfügbar ist an der stelle (wäre sonst rot und in Fettschrift).

Gruß, Patrick
 
Ähnliche Themen Forum Antworten Erstelldatum des Themas
In Bearbeitung [DotLiquid] - Artikelbeschreibung via Workflow aus eigenen Feldern füllen Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 3
> 1.5.29.0 Dotliquid kann nicht mehr rechnen JTL-Wawi - Fehler und Bugs 5
Neu Dotliquid Variable Hilfe benötigt User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 1
Neu DotLiquid Textausrichtung linksbündig User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 2
Gelöst DotLiquid in Rechnungsvorlagen Gelöste Themen in diesem Bereich 4
Neu DotLiquid Workflow Wenn mehr als 1 Postion 2x ausdrucken User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Rechnen mit Dotliquid (Video) Umfragen rund um JTL 0
Neu Ebay Preise aktualisieren Einrichtung und Installation von JTL-eazyAuction 1
Neu Preise bei Varkombis können nicht aktualisiert und werden in Woocommerce auf 0,00 gesetzt WooCommerce-Connector 8
Neu Connector schickt ohne Ende Preise Shopware-Connector 7
Neu Kundengruppen Preise werden nicht korrekt ausgegeben JTL-POS - Fehler und Bugs 10
Neu Variable Preise für bestimmte Artikel Allgemeine Fragen zu JTL-POS 3
Neu Immer selbe Preise bei Varkombis User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 3
Neu Shopabgleich - Nur Preise anpassen Shopware-Connector 2
Neu Newsletter Preise bei Artikeln fehlen Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 1
Neu Preise ALLER Artikel prozentual verändern User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 3
Neu Aufträge werden Brutto (Artikelpreise) in die Wawi übertragen. Netto Preise mit 4 Nachkommastellen Shopware-Connector 3
Neu Wie verstecke ich die Preise von Produkten und zeige sie nach der Registrierung im Jtl Online-Shop? User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 2
In Bearbeitung Preise werden mit 4 Stellen (nach Komma) und einem Punkt anstatt Komma an den Shop gesendet WooCommerce-Connector 2
In Bearbeitung Negative Preise - POS-902 JTL-POS - Fehler und Bugs 1
Neu Preise für OnlineShop aus JTL-Wawi-Reiter für alle Artikel User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 1
Neu Option "Preise vorher löschen" - Variation Aufpreis JTL-Ameise - Fehler und Bugs 3
Neu Preise anderer Kundengruppen in Exportformat Einrichtung von JTL-Shop 2
Neu Preise / Bestand Import EAN Fehler JTL-Ameise - Fehler und Bugs 1
Neu Preise erst nach Anmeldung per Funktionsattribut steuern? Betrieb / Pflege von JTL-Shop 3
Neu Anpassung der Preise per Ameise | Indiv. VK-Brutto fehlt User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 3
In Diskussion Woocommerce zeigt nur Netto-Preise an! WooCommerce-Connector 3
Neu SQL Abfrage Rechnungspositionen und Preise User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Stücklisten Preise in Netto ? Einrichtung von JTL-Shop 0
Ähnliche Themen