Neu Barcode Anpassung in Artikeletikett anhand Eigene Felder

Dingelhopperw

Neues Mitglied
6. Februar 2024
3
0
Hallo alle zusammen, ich führe gerade die Ersteinrichtung in JTL WaWi und der WMS durch. In unserem bisherigen System hatten wir für unsere Artikeletiketten eine Vorlage um mehrere Herstellernummern mit jeweils eigenem Barcode auf dem Etikett zu drucken.

Problem ist eben leider dass bei unseren Produkten die Hersteller mehrere Referenznummern führen. In manchen Fällen gibt es nur eine Hersteller-Ref Nummer, manchmal 2 und manchmal bis zu 5 Herstellernummern für das gleiche Produkt.
In JTL nennt sich das ja anscheinend HAN. Nur leider erlaubt JTL hier wohl nur ein Feld für HAN. Wenn wir nun all unsere Herstellernummern in das Feld HAN hineinscheiben ( mit Komma als Trennzeichen) dann ist es immerhin möglich das Produkt über die interne Suche zu finden.. Doch beim Artikeletikett und für den Wareneingang/Ausgang wird es schon problematisch, zumindest wenn wir alle Ref.Numemrn in ein und demselblen HAN Feld durch Komma verwalten. Ein Beispiel: HAN: ABD550,ABD552

Auf dem Artikeletikett wird dies 1:1 als Barcode angezeigt. nur leider bringt uns das nichts, denn die originalen Etiketten der Hersteller ( mit ihren eigenen Barcodes) entalten ja nur eine dieser beiden! Entweder ist dort ABD550 auf dem Etikett, oder eben ABD552. Niemals beide zusammen. Somit wird ein Match durch abscannen beim Wareneingang unmöglich. oder ? Gleiches dann auch beim kommisionieren und auch für unsere Kunden wenn diese unsere Etiketten abscannen wollen..

Ich hatte schon versucht über Eigene Felder zu arbeiten. Dafür habe ich 5 eigene Felder angelegt. PN1 , PN2, PN3, Pn4, PN5... Und darin dann jeweils die einzelne Herstellerreferenznummer hinterlegt. Bsp: PN1: ABD550 und PN2: ABD552
So weit so gut. Das geht natürlich.
Aber Problem 1. Bei Nutzung der Suche in JTL Wawi wird dann kein Treffer gefunden.
Und Problem 2 ist mindestens die Barcode Ausgabe auf dem Artikeletikett. Ich habe bisher keine Möglichkeit gefunden diese Eigenen Felder hier auszugeben.

Hat jemand Lösungsideen oder vielleicht schon Praxiserfahrung hiermit ? In der Auto-Industrie ist es ja auch normal mit mehreren Herstellercodes zu arbeiten.

Vielen Dank vorab.
 

ple

Sehr aktives Mitglied
20. August 2019
454
59
Also, eigene Felder auf Artikeletikett bekommst du so hin.
Code:
Alias$ ("Veredelung",Artikel.EigeneFelderAlsText,"")

Hilft dir aber wahrscheinlich nicht weiter.
Aber ich frag mich echt, wie kann ein Hersteller mehrere, normalerweise eindeutige, Nummer rausgeben? Da findet man ja nie was wieder.

Zu deinen Problem, nur grob aus der Hüfte geschossen, wären Variationen eventuell was? Dann hast den Artikel mehrmals als Kinder in der Datenbank, aber würde sicherlich auch bescheiden aussehen im Shop, wenn von einem Artikel 3 Variationen gibt, die angezeigt werden. Also auch blöde.
Die Unterschiedlichen Artikelnummern vom Hersteller mit in den Artikelnamen für Wawi mit reinhacken, den Teil aber für Shop und Rechnung usw. ausblenden, aber wie dann Wareneingang/ausgang gebucht werden kann, wüsste ich so auch nicht.
Also, ich glaub, das geht so einfach nicht. Denke da müsstest du mal einen fähigen SP'ler anfragen.

Gruß
 

Dingelhopperw

Neues Mitglied
6. Februar 2024
3
0
Vielen Dank für die Rückmeldung und den Code Vorschlag!

Die Ausgabe der Eigenen Felder als Barcode wäre schon gut. Nur es darf eben dann nur jeweils eines davon sein. Nicht alle Eigenen Felder. Das liefert dann am Ende ja wieder das gleiche Problem , dass mehrere Datensätze in einem Barcode stehen, was eben zu keinem Match führen wird.

Es muss einzeln sein. Als Beispiel nur der Inhalt vom Eigenen Feld 1 = "ABD550" und/ oder nur der Inhalt von Feld2 ==> PN2: "ABD552"
Wenn das machbar ist per Code die Eigenen Felder aufzutrennen dann ist das für mich praktikabel. Ich würde mir dann eines oder mehrere Barcode Ausgaben auf das Etikett basteln.

-
zu deiner Idee mit den Variationen: Das ist tatsächlich ein sehr umfangreicher Umweg und würde zu extrem multiplem Mehraufwand in der Praxis führen, weil dann jeder Artikel mehrmals eingekauft und unterschiedlich gepflegt/verwaltet werden muss, obwohl wir über das gleiche Produkt sprechen. Das ist also ein NoGo.

Bisher hatten wir einfach in unserem System mehrere Felder für die Herstellernummer und alles war einfach. Hier löst dies anscheinend massive Probleme aus.

Der Post ist ja noch jung. Vielleicht meldet sich noch jemand. Aus der Autobranche vielleicht !?