1. Wenn Ihr uns das erste Mal besucht, lest euch bitte zuerst die Foren-Regeln durch.
    Information ausblenden

Neu Auftragsimport: falsche MwSt.-Sätze gesetzt, wenn Option "Preis darf 0 sein" = Nein

Dieses Thema im Forum "JTL-Wawi-Ameise Verbesserungsvorschläge, Lob und Kritik ab Version 1.0" wurde erstellt von Mander, 9. November 2017.

  1. Mander

    Mander Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2016
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo,

    ich bin mir nicht sicher, ob es sich wirklich um einen Bug handelt, daher eröffne ich das Thema hier im Unterforum.

    Wir importieren per Ameise Aufträge, in deren csv-Dateien keine Angaben zum Artikelpreis gemacht werden. Damit für den Auftrag die Preise aus der WaWi gezogen werden, haben wir die Option "Preis darf 0 sein" auf "Nein" gesetzt. Die Zuweisung der Preise funktioniert wunderbar und erfolgt anhand der eingepflegten Preise in der angegebenen Kundengruppe.
    Problem: es werden nicht die korrekten MwSt.-Sätze genommen, die für die jeweiligen Artikel in der WaWi gesetzt sind. Es werden pauschal immer 19% MwSt. gesetzt, auch wenn der Artikel de facto nur mit 7% besteuert wird.

    Übersehen wir hier irgendeine Einstellung, oder ist das wirklich ein Bug?

    Vielen Dank und mit besten Grüßen,
    Mander
     
  2. Enrico W.

    Enrico W. Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27. November 2014
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    18
    Welche Version der Wawi nutzt du aktuell?
     
  3. Mander

    Mander Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2016
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo Enrico,

    wir nutzen die 1.3.11.0, allerdings hatten wir das Problem auch schon mit der 1.3.8 und den normalen, stabilen Versionen vor Änderung der Release-Struktur bei JTL.
     
  4. BPD_MR

    BPD_MR Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2017
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ist bei uns auch so, zum Glück ist es den Kunden meist leicht möglich den Steuersatz in den Export zu ergänzen. Damit klappt das - auch ohne Preisimport.

    Mindestens so schlimm ist, dass der Gewinn auf per Import angelegte Aufträge nicht berechnet wird :eek:
     

Diese Seite empfehlen

Verstanden Weitere Informationen

JTL-Software benutzt Cookies, teilweise von Drittanbietern, um Funktionalitäten auf unseren Webseiten zu ermöglichen.