Neu Allgemeine Fragen: FiBu, PayPal etc

  • Temporäre Senkung der Mehrwertsteuer Hier findet ihr gesammelt alle Informationen, Videos und Fragen inkl. Antworten: https://forum.jtl-software.de/threads/mehrwertsteuer-senkung-vom-01-07-31-12-2020-offizieller-diskussionthread-video.129542/

jn.tbr

Mitglied
4. Januar 2019
3
0
Hallo Zusammen,

schwer zu erkennen, bin ich neu in der JTL Welt und probiere seit einigen Tagen an dem System rum. Ich wechsle von WISO: Mein Büro und bin daher in einigen dingen vielleicht verwöhnt. Was cih an JTL gut finde, ist die direkte Übertragung an Amazon und eBay wie auch den Bestandabgleich und alles was damit zu tun hat. Aber nun komm ich zum Thema, was ich bisher vermisse in JTL und hoffe dass ihr mir weiter helfen könnt:

1. Eingangsrechnungen ohne Warenfluss (Beispiel Verpackungsmateriel kaufen) und die FiBu:
Ich habe langsam gemerkt, dass JTL ein "fast" reines Warenwirtschaftsprogramm ist und man hier keinerlei Schnittstelen zu Elster oder sowas hat. Aber auch Eingangsbelege kann ich nicht buchen bzw. verarbeiten, da kein wirklicher Wareneingang ist. Ich habe mich schon bissel belesen und glaube mittlerweile zu wissen, dass ich für die Buchhaltung und so ein extra Programm benötige- die meisten Buchhaltungsprogramme aber haben ja rechnugsfukntionen und Zahlungsabgleiche drinnen und so- um doppelte Arbeit zu sparen die Frage:
- Wie macht ihr das? Welche Systeme nutzt ihr, neben JTL, um die FiBu selber zu machen und die Steuervoranmeldungen zu erledigen? Kann man hier etwas empfehlen?

2. PayPal:
Es gibt ja das Zahlungsmodul PayPal- alles toll, die Zahlungen werden abgerufen und automatisch zugeordnet an die Rechnungen- TOP! Das gab es bei WISO nicht, da musste man nach abruf manuell die Zahlungen Zuordnen.. aber das geht ein wenig einher mit der ersten Frage....

- Wenn ich den Abgleich starte, werden nur Zahlungen gezogen (Also Artikel kostet 10 €, die 10€ vom Kunden werden gezogen und Zugeordnet)... aber was ist mir den PayPal gebühren? Und noch dazu: Zahlungsausgänge werden nicht eingespielt, also wenn ich Rückbuchungen mache, oder eben Verpackungsmaterial oder Waren mit PayPal zahle, kann ich die zahlungen nicht Zuordnen- zum einen weil die Ausgänge fehlen und zum anderen weil Eingangsrechnungen ohne Warenfluss nicht gebucht werden.....

habt ihr tipps?

3. Amazon:
Amazon wird eingelesen als bereits Bezahlt. Aber wie kriege ich denn nun die Amazon Transaktionen in JTL und kann die Eingangszahlungen mit den Kundenrechnungen verknüpfen? Wie macht ihr das?


Und wenn mein Bankkonto auf HBCI umgestellt ist, habe ich hier sicherlich das selbe Problem mit Ausgangszahlungen....


Also ... kann mir jemand helfen? habt ihr Tipps und Tricks, die mir weiterhelfen können? An sich ist JTL schon gut, aber diese Funktionen bzw. Abarbeitung versteh ich noch nicht so ganz :/

Freue mich auf eure Hilfe.

Grüße
Jan
 

Xantiva

Sehr aktives Mitglied
28. August 2016
1.428
222
Düsseldorf
Hallo Jan,

ich bin vor 2 Jahren von orgaMAX, quasi der große Bruder von Mein Büro zu JTL gewechselt, und ja - die JTL Wawi ist eine Wawi und keine Fibu ;)

zu 1: Nach Rücksprache mit meiner Steuerberaterin habe ich mich damals für Datev Mittelstand Faktura als Fibu entschlossen. Damit geht der Transfer zur Stb jetzt völlig reibungslos. orgaMAX hatte leider ein paar böse Bugs damals und konnte auch die Daten nicht festschreiben. Alle Eingangsbelege bringe ich entweder als PDF oder Scan nach Datev Unternehmen Online und hole sie beim Buchen daraus ins Datev Rechnungswesen. Dabei muss man einwenig die Kosten im Blick haben, denn der Speicherplatz für die Belege kostet. Andere arbeiten mit DokumentenManagement Systemen wie ecoDMS und sichern die Belege damit.

Für den Transfer der Daten (Ausgangsrechnungen, Zahlungen) von den diversen Systemen nutze ich JTL2Datev von Jera. Das beantwortet dann auch Deine Fragen 2 und 3 ;) Ich lade mir die Berichte von PayPal, Amazon und der Bank runter und importiere die nach JTL2Datev. Das greift auf die Wawi zu und erledigt somit die Zuordnungen der PayPal Buchnungen und der meisten Bankbuchungen (wir nutzen das Zahlungsmodul von JTL und da werden die Zahlungen ja schon den Rechnungen zugeordnet). Amazon und Amazon Pay wird auch eingelesen und wie auch bei PayPal werden die einzelnen Gebühren getrennt gebucht.

Ich bin weg von einem System für alles was nichts richtig gut gemacht hat, zu mehreren System die ihre Aufgaben gut erledigen. Wichtig ist nur das die Schnittstellen reibungslos funktionieren.

Andere User nutzen alternativ zu JTL2Datev das Nexus von dekodi. Da kann ich Dir aber nichts zu schreiben.

Viel Erfolg,
Mike
 

jn.tbr

Mitglied
4. Januar 2019
3
0
Hey Mike,

zunächst einmal vielen Dank!

Dann noch einmal zum Verständnis.... Im datev kann ich Eingangsrechnungen Buchen, die keinen Warenfluss haben und entsprechend dann mit PayPal oder der Bank abgleichen, oder läuft das Teilweise auch mit JTL2Datev?

Und: welche JTL2Datev Version ist denn Notwendig? Es gibt 5 verschiedenen Versionen- einen Unterschied kann man auf dem ersten Blick nicht erkennen :/

PayPal, bank, Amazon:
Wenn ich es richtig verstehe, ziehst du manuell die Berichte und liest sie in JTL2Datev ein.. und JTL2Datev erkennt die Gebühren und Ordnet die direkt dem Buchungskonto im SKR03/04 zu UND überträgt und ordnet per Schnittstelle die Daten in JTL zu? Das ist ja überragend! Welche Daten bzw. Berichte muss man da von den Anbietern laden?

Liebe Grüße
Jan
 

Xantiva

Sehr aktives Mitglied
28. August 2016
1.428
222
Düsseldorf
Ich generiere mir mit JTL2Datev unterschiedliche "Stapel" (Buchungssätze): Ausgangsrechnungen, PayPal, Amazon, Amazon Pay und von dem Bankkonto, auf dem die Zahlungseingänge landen. Ein Konto über das viele Zahlungsausgänge laufen, habe ich im Datev gleich per HBCI angebunden. JTL2Datev sorgt dafür, dass die zusammengehörenden Elemente: Ausgangsrechnung und Zahlungseingang (egal woher) die Rechnungsnummer als "Belegfeld 1" stehen haben. Dadurch kann Datev die dann automatisch ausziffern. Bei der Konvertierung mit JTL2Datev helfen dann auch Regeln weiter, die man sich teils halbautomatisch definieren kann. Ein Teil der Ausgangszahlungen laufen immer noch über das Konto, was ich über JTL2DAtev laufen lasse - da werden dann sich wiederholenden Buchungen direkt einem SKR03/4 Konto zugeordnet. Für die Eingangsbelege/Kreditoren gehe ich auch "digitale Belege buchen" und arbeite so alle Eingangsbelege durch. Dann ist im System zur Buchung auch immer gleich der Beleg hinterlegt. (Keine Rückfrage der Stb mehr, was hast Du da gebucht? Ich brauche die Rechnungen x, y und z.)

Ich habe die Extended-Version wegen Amazon und PayPal.

Wie Du an die Berichte kommst, ist in der Hilfe hinterlegt: http://wiki.fibu-schnittstelle.de/d...hnittstelle_als_pdf#import_paypal_kontoauszug
 

jn.tbr

Mitglied
4. Januar 2019
3
0
Hi,

also, wenn ich das richtig verstehe, hast du bei JTL lediglich die Lagerverwaltung und die Kundenaufträge inkl. der Rechnungen. paypal und Bank ordnest du hier auch zu.

Monatsende:
- Du ziehst mit JTL2Datev alle daten, ziehst da Paypal und Amazon rein.
- Datenhaufen wird zugeordnet
- datenhaufen in Datev oder Lexware oder sonst wo rein und dort dann richtig buchen
-Voranmeldung machen

Ist das richtig? Sorry wenn ich mich doof anstelle, aber so zu 100% habe ich das noch nicht geblickt jetzt :/
 

Xantiva

Sehr aktives Mitglied
28. August 2016
1.428
222
Düsseldorf
So in der Richtung. Wobei "Datenhaufen wird zugeordnet" geschieht weitestgehend automatisiert. Nur bei einem Rest der Bankdaten (MT940) muss ich Hand anlegen.

Die "Buchung" passiert in Datev, wird dort dann auch festgeschrieben, usw.
 

Stephan K.

Sehr aktives Mitglied
14. Mai 2014
734
84
Hey @Xantiva,

machst du die FiBu selbst? Ich stehe gerade davor mir eine weitere Software (neben JTL2Datev) zu holen und mehr zu automatisieren, um Kanzleigebühren zu sparen. Würde es mir aber auch (mit anfänglicher Betreuung wegen den sehr vielen Sonderfällen) auch zu trauen, nur noch Kontrolle in Anspruch zu nehmen.

Zahlst du nur die Jahresgebühr für Mittelstand Faktura? Oder dient das wirklich nur als Eingansrechnung-Verarbeitung und du lieferst die Stapel dann alle bei der Kanzlei ab?


@jn.tbr
Für die kleine Anfangszeit nimmt es dir auch kein Steuerberater/Finanzamt übel, wenn du die originalen Transaktionsberichte der Plattformen und PSPs als Beleg verwendest und dir alle Daten mit der Ameise exportierst und via Excel zuordnest. So habe ich das ganz früher gemacht. Hauptsache: Jede Bewegung ist nachgewiesen. Rechnung hier, Geldeingang dort und das in einer Tabelle. Reicht auch
 

Stephan K.

Sehr aktives Mitglied
14. Mai 2014
734
84
@Stephan K.
Ich mache die ganzen Buchungen und Voranmeldungen und wenn ich Fragen habe, kläre ich die mit der Steuerberaterin. Die bekommt dann einmal den ganzen Export und macht die Jahresmeldung.
Ok, danke für die Rückmeldung! Enthält deine Vorarbeit das ganze Spektrum? Anlagevermögen, Abschreibungen, IM & ZM, etc pp?
Wenn das alles die Datev-Software kann, ist das natürlich immer ein bisschen besser als eine Datev-freie Software zu verwenden, die nicht in jedem Bereich (für den StB) komfortabel kombinierbar ist. Auch wenn ich ansonsten den Platzhirsch wenig mag (der halt aber zu 100% je nach Preisklasse alle Steuerfälle abbilden kann).
 

Xantiva

Sehr aktives Mitglied
28. August 2016
1.428
222
Düsseldorf
Die ganzen "Sonderfälle" bucht i.d.R. dann die Steuerberaterin.

Mir war es wichtiger, reibungslos mit ihr zusammenarbeiten zu können und eine finanzamtsichere Lösung zu haben, als ggf. ein paar Euros zu sparen.
 

Stephan K.

Sehr aktives Mitglied
14. Mai 2014
734
84
Die ganzen "Sonderfälle" bucht i.d.R. dann die Steuerberaterin.

Mir war es wichtiger, reibungslos mit ihr zusammenarbeiten zu können und eine finanzamtsichere Lösung zu haben, als ggf. ein paar Euros zu sparen.
Ah, okay. Danke erneut für die Rückmeldung. Es klang aus der Datev Beschreibung auch nicht so, als ob da alle Fälle eines Handelsbetriebs mit abgedeckt sind.
Ich möchte "volles Risiko" eingehen und eben nur noch Kontrolle durch die Kanzlei nutzen (6/6-Option), also die werfen nochmal ein teures Auge am Ende des Monats drüber, bevor die Meldungen raus gehen. Da geht es nicht nur um ein paar Euros :)