Gelöst WMS + Fullfillment

  • Das Forum bekommt am 14.11.2019 zwischen 15:00 und (vorraussichtlich) 18:00 Uhr ein Update!
    In der Zeit wird das Forum leider nicht erreichbar sein!

    Das Update wird ca. 3 Stunden dauern und wir werden euch mit einer kleinen Hinweisseite auf dem laufenden halten.

mdmspringe

Aktives Mitglied
17. Juni 2011
10
0
#1
Hallo liebe JTL Experten,
Wir arbeiten schon fast 10 Jahre mit JTL Wawi. Jetzt wollen wir unser Lager auf WMS umstellen. Das Problem dabei ist. Wir haben sehr viele Teile selber auf Lager, aber manches wird kurzfristig beim Lieferanten bestellt. Allerdings wird es nicht direkt, wie bei Fullfillment zum Kunde geschickt. Wir sammeln die Bestellungen und bestellen es zu uns. Dann packen wir Teile von uns und vom Lieferanten zusammen ein und versenden diese. Das hat auch mit den Packtisch+ gut funktioniert. Aber wir möchten die WMS funktion nutzen. Barcodescanner, Lagerplatzverwaltung usw. Wenn wir also jetzt über WMS eine Pickliste erzeugen, dann sind dort nur die Teile aufgeführt, die wir selber am Lager haben. Aber nicht die im gleichen Auftrag vom Lieferanten. Wie bekommen wir das hin, das wir alles mit einem Auftrag abschließen können. Wir wollen ja keine zwei Pakete (Teillieferung) versenden. Schon wegen der Frachtkosten. Wir probieren schon eine ganze Weile, aber kommen nicht weiter.
Es muss doch wohl so eine Funktion geben. Vielleicht sehen wir den Wald vor lauter Bäumen nicht. Für Eure Hilfe im Voraus vielen Dank.
Viele Grüße, Andre
 

Stephan Handke

Moderator
Mitarbeiter
2. Juli 2009
3.589
245
Hürth
#2
Hi, du sprichst oben von Dropshipping (vom Lieferant direkt zum Kunden schicken), nicht Fulfillment. :) Bei Fulfillment gehört euch die Ware schon, bei Dropshipping bestellt ihr beim Lieferanten.

Ihr macht keines von beiden, sondern bestellt einfach Ware, die ihr danach verschickt.

Es gibt nur zwei Lösungen:
* Pickliste erst erstellen, wenn die Ware eingetroffen und der Auftrag vollständig lieferbar ist oder
* Auftrag über Versandboxen vorkommissionieren und die Versandbox an den Kunden ausliefern, wenn die Ware eingetroffen ist.

Andere Möglichkeiten gibt es mit JTL- WMS nicht. Man kann nur Ware picken, die auch tatsächlich physikalisch im Lager verfügbar ist.
 

mdmspringe

Aktives Mitglied
17. Juni 2011
10
0
#3
Hallo, danke für die Antworten. Das würde also bedeuten, wenn wir Versandboxen vorkommissionieren das wir die Ware, die bei uns im System ohne Lagerführung oder ohne Artikelnummer als direkter Auftrag erfasst wurde trotzdem als Wareneingang gebucht werden muss? Damit wir es dann vorkommisionieren können. Sonst haben wir also keine Möglichkeit das zu machen? Danke
 

Stephan Handke

Moderator
Mitarbeiter
2. Juli 2009
3.589
245
Hürth
#4
Richtig. Artikel ohne Bestandsführung = keine Vorkommissionierung möglich. Etwas das keinen Lagerbestand hat, ist auch nicht physisch vorhanden und demnach in unbegrenzter Menge vorhanden. Was immer unbegrenzt verfügbar ist, lohnt sich nicht vorzukommissionieren. ^^
 

mdmspringe

Aktives Mitglied
17. Juni 2011
10
0
#5
Oder ist es besser, wenn wir weiterhin ohne WMS arbeiten. Es wäre aber sehr schön, wegen der Lagerplatzverwaltung und Scannen. Oder sind wir mit dem Packtisch+ besser bedient. Können wir denn so auch scanbare Lagerplätze anlegen? Das geht nur mit WMS. Oder
 

Stephan Handke

Moderator
Mitarbeiter
2. Juli 2009
3.589
245
Hürth
#6
Ja, Lagerplätze gibt es nur mit JTL- WMS. Aktiviert euch einfach die Testlizenz, die wir euch gerne auch verlängern und probiert das System aus.
 

Ähnliche Themen