Neu Versandklassen-Kombinationen treiben einen in den Wahnsinn

Negan

Aktives Mitglied
4. April 2016
75
7
Hallo,

das Thema gibt es eigentlich unzählige Male hier im Forum, auch mit Erklärungen, aber ich bekomme es einfach nicht hin.

Ich erkläre mal meine Problematik:

Wir haben 3 Versandklassen im Shop. DPD Paket, DPD Sperrgut, kostenloser Versand (Gutscheine)
Für diese Versandklassen müssen ja Kombinationen erstellt werden.

Bei uns hängt es momentan an dem Punkt - Beispiel: Kunde X kauft ein Wandregal für 49,95 € und legt dieses in den Warenkorb - alles passt perfekt. Dann überlegt er sich, dass er einem Freund noch einen Gutschein (der Code wird per Email an den Kunden verschickt) schenken möchte und legt einen 50 Euro Gutschein in den Warenkorb.

Beim Bestellabschluss bekommt er beide Versandarten angezeigt --> DPD Paket (für 3,90 €) + kostenfreier Versand (für 0,00 €)
Es sollte klar sein, was der Kunde anwählt. Dies sollte aber so sein, dass dann NUR DPD Paket angezeigt wird.

Nächste Beispiel: Kunde kauft ein Lowboard mit 180 cm Länge + ein Wandregal + einen Geschenkgutschein.
Der Kunde bekommt angezeigt --> DPD Paket (für 3,90 €) + DPD Sperrgut (für 7,90 €) + kostenfreier Versand (für 0,00 €). Auch hier ist klar, was der Kunde auswählt. In diesem Falle soll NUR DPD Sperrgut angezeigt werden.

Wie muss man das einstellen, dass das alles richtig und korrekt angezeigt wird? In der Regel habe ich die Kombinationen eigentlich von der Konstellation her verstanden, dass man auch verschiedene Kombinationen erlauben muss. Ich bekomme es nur nicht hin, dass immer die für uns kostenintensivste Variante angezeigt wird.

Kann mir bitte jemand auf die Sprünge helfen?

Edit: Wir wollen in den nächsten 2 Wochen auch noch den Auslandsversand aktivieren, was ja dann nochmals eine weitere Kombinationsmöglichkeit bedeutet. Vielleicht kann das jemand mit einbeziehen, sodass ich dies bereits im Backend mit anlegen und beim Start aktivieren kann.

Vielen Dank
 

FPrüfer

Moderator
Mitarbeiter
19. Februar 2016
1.878
518
Halle
Hallo,
am besten ist es wahrscheinlich, die Möglichkeiten der Versandklassen erstmal aufzuschreiben und dann zu überlegen, welche Versandarten jeweils gelten sollen. Bei drei Versandklassen ist das auch noch recht übersichtlich.
[DPD Paket]: DPD Paket
[DPD Sperrgut]: DPD Sperrgut
[kostenloser Versand]: kostenloser Versand
[DPD Paket, DPD Sperrgut]: DPD Sperrgut
[DPD Paket, kostenloser Versand]: DPD Paket
[DPD Sperrgut, kostenloser Versand]: DPD Sperrgut
[DPD Paket, DPD Sperrgut, kostenloser Versand]: DPD Sperrgut

Jetzt nimmst du die jeweils die rechte Seite für die Versandarten und ordnest der jeweiligen Versandart ALLE (und nur die) Versandklassenkombinationen von der Linken Seite zu.
DPD Paket: [DPD Paket], [DPD Paket, kostenloser Versand]
DPD Sperrgut: [DPD Sperrgut], [DPD Paket, DPD Sperrgut], [DPD Sperrgut, kostenloser Versand], [DPD Paket, DPD Sperrgut, kostenloser Versand]
kostenloser Versand: [kostenloser Versand]

Ich habe zu dem Thema ein Plugin mit einem alternativen Ansatz... Vlt. liegt dir dieser ja mehr...? JTL Versandart-Assistent für JTL-Shop 5.0
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Negan

forumjtlolshopag

Sehr aktives Mitglied
6. Juni 2018
614
163
Sind gerade in einer ähnlichen Situation. Haben zurzeit 5 Versandklassen. Damit wir nicht den überblick verlieren, welche Kombis eingestellt werden müssen, haben wir uns ein Skript gebastelt, was alle Kombis anzeigt und wir stellen das danach ein. Leider haut der JTL- Shop beim Hinzufügen die Reihenfolge im Kombinationsfeld durcheinander, sodass man immer genau schauen muss...
 

arich001

Gut bekanntes Mitglied
21. April 2021
179
12
Hallo,
am besten ist es wahrscheinlich, die Möglichkeiten der Versandklassen erstmal aufzuschreiben und dann zu überlegen, welche Versandarten jeweils gelten sollen. Bei drei Versandklassen ist das auch noch recht übersichtlich.
[DPD Paket]: DPD Paket
[DPD Sperrgut]: DPD Sperrgut
[kostenloser Versand]: kostenloser Versand
[DPD Paket, DPD Sperrgut]: DPD Sperrgut
[DPD Paket, kostenloser Versand]: DPD Paket
[DPD Sperrgut, kostenloser Versand]: DPD Sperrgut
[DPD Paket, DPD Sperrgut, kostenloser Versand]: DPD Sperrgut

Jetzt nimmst du die jeweils die rechte Seite für die Versandarten und ordnest der jeweiligen Versandart ALLE (und nur die) Versandklassenkombinationen von der Linken Seite zu.
DPD Paket: [DPD Paket], [DPD Paket, kostenloser Versand]
DPD Sperrgut: [DPD Sperrgut], [DPD Paket, DPD Sperrgut], [DPD Sperrgut, kostenloser Versand], [DPD Paket, DPD Sperrgut, kostenloser Versand]
kostenloser Versand: [kostenloser Versand]

Ich habe zu dem Thema ein Plugin mit einem alternativen Ansatz... Vlt. liegt dir dieser ja mehr...? JTL Versandart-Assistent für JTL-Shop 5.0
Hast Du das Plugin noch irgendwo? Auf Github ist es nicht mehr verfügbar.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: KBHandel

SebiW

Sehr aktives Mitglied
2. September 2015
2.397
989
Ja, da eine bessere Lösung für zu haben wäre wirklich wünschenswert. Ich stehe gerade vor der Aufgabe 8 von 12 Versandklassen zuzuweisen - äh das ist quasi nicht mehr lösbar.
 

Verkäuferlein

Sehr aktives Mitglied
29. April 2012
2.325
827
Auch wir haben gerade das spaßige Problem mit Versandklassen und Versandarten und deren gegenseitige Zuordnung.

Bei uns ist es hauptsächlich so, dass wir die Versandklassen nach den max. Längen/Abmessungen der Paketdienste ( 4 Versandklassen) eingerichtet haben + Überlänge (Kuriertransport) + Spedition / Palette, also insgesamt 6 Versandklassen.

Im Shop haben wir dann 8 Versandarten und immer die Anzeige, dass bestimmte Kombinationen nicht zugewiesen sind, was aber auch so sein soll, da wir den Versand nicht kombinieren wollen, sondern mit unterschiedlichen Transporteuren ausliefern.

Wir haben Artikel, bei denen der Versand immer artikelabhängig ist (1 Artikel = 1 Palette oder 1 Artikel = 1 Paket), dort wollen wir die Versandkosten der Einfachheit halber in den VK einkalkulieren und die Artikel kostenfrei versenden. Gleichzeitig kann es aber natürlich vorkommen, dass der Kunde auch noch Artikel hinzubestellt, die für den Paketversand vorgesehen sind und sich "packtechnisch" nicht für das Mitsenden eignen.

Folglich haben wir halt für die Versandklassen Überlänge (Kuriertransport) + Spedition / Palette jeweils nur diese einzelne Versandklasse der entsprechenden Versandart Kurierdienst + Spedition zugeordnet.

Wie können wir es nun hinbekommen, dass der Kunde trotzdem Artikel aus unterschiedlichen Versandklassen in den Warenkorb legen kann und der kostenlose Versand nur für die entsprechend kalkulierten Artikel gilt und für die anderen Artikel das Porto gesondert ermittelt wird?

Der 2. Punkt ist dann Dropshipping. Hier steht ja häufig nur ein Lieferdienst zur Auswahl und wenn ich gerade nicht aus dem eigenen Lager ausliefern kann oder will, müsste es auch eine Möglichkeit geben, die Versandklasse / Versandart davon abhängig zu machen, ob mein eigener Bestand zur Verfügung steht oder nur der Dropshipping-Bestand des Lieferanten.
 

SebiW

Sehr aktives Mitglied
2. September 2015
2.397
989
Schau Dir mal das Shopattribut "versandkosten" an @Verkäuferlein - ich würde vermuten, dass Ihr damit diese Sonderfälle abdecken könntet.
Also spezielle Versandkostenfreie Versandart für diese Artikel und ansonsten kombinatorisch auf die anderen mit drauf.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Verkäuferlein

Verkäuferlein

Sehr aktives Mitglied
29. April 2012
2.325
827
Schau Dir mal das Shopattribut "versandkosten" an @Verkäuferlein - ich würde vermuten, dass Ihr damit diese Sonderfälle abdecken könntet.
Also spezielle Versandkostenfreie Versandart für diese Artikel und ansonsten kombinatorisch auf die anderen mit drauf.

Danke für den Tipp!

Bin gerade dabei, das durchzuüberlegen, wie man das am Besten löst und bin auch schon auf das Attribut gestoßen, das treibt nur auch die Fehleranfälligkeit und Pflegeaufwand wieder nach oben, wenn man da bei jedem Artikel die Versandkosten hinterlegen muss.

Meine aktuelle Überlegung war die Versandart 2x anzulegen, 1x genauso zu bepreisen, wie den Paketversand und die Versandkosten dann in den VK von größeren Artikeln einfach einzukalkulieren.

Dann kostet der Speditionsversand (mit allen Versandklassen-Kombinationen) z.B. auch 5,99 Euro und wenn dann jemand die Kombi bestellt, geht ein Teil per Spedition und der andere per Paket raus.

Die 2. Versandart hat dann nur eine Versandklasse für den Versand eines Einzelartikels und ist dann kostenfrei.

Das doofe ist immer, dass man sich da für später immer Wege verbaut oder halt sehr viele Versandarten und Kombis durchdenken muss.
 

SebiW

Sehr aktives Mitglied
2. September 2015
2.397
989
Japp, die Versandklassen skalieren wirklich absolut nicht. Ich bräuchte hier im Endeffekt Klein, Standard, Spedition und dann noch dazu Versand nur nach DE nicht in Land A, nicht in Land B, nicht in Land A und B usw. etc.
Wirste blöde bei.
 

Negan

Aktives Mitglied
4. April 2016
75
7
Darf ich das Thema nochmals aufgreifen, da wir in der Praxis auf ein Problem gestoßen sind, welches ich nicht gefixt bekomme.

Fallbeispiel: Wir haben Sperrgut Artikel im Shop, die auch ins Ausland geliefert werden. Folgende Bedingungen und Versandkosten sind vorhanden

Deutschland: ab 100 Euro Versandkostenfrei (nicht jedoch aber Sperrgut - 9,90 €)
EU-Versand: ab 200 Euro Versandkostenfrei (nicht jedoch aber Sperrgut - 9,90 €)

Folgende Versandklassen habe ich im System: DHL Paketversand, DHL International, Sperrgut

Die Versandklasen-Kombinationen sind wie folgt aufgegliedert

DHL Paketversand (gilt für DE)

Code:
DHL Paketversand
DHL Paketversand, DHL International
DHL International

DHL International (gilt für EU Versand)
Code:
DHL International
DHL International, Sperrgut
Sperrgut

Sperrgut
Code:
Sperrgut
DHL Paketversand, Sperrgut
DHL International, Sperrgut
DHL International, DHL Paketversand, Sperrgut

Das funktionierte auch soweit ok, aber jetzt hatten wir den Fall, dass jemand aus Österreich bestellt hat (über 300 Euro), jedoch versandkostenfreie Lieferung hatte. Mittels VPN habe ich das dann versucht zu rekonstruieren und tatsächlich hatte ich im Checkout als Versand zwei Optionen: versandkostenfreie Lieferung und Sperrgut für 9,90

Und genau das soll eben nicht sein. Sowie Sperrgut im Spiel ist, sollen sowohl in DE als auch beim EU-Versand IMMER Sperrgut berechnet werden.

Dies bekomme ich einfach nicht hin und würde da gerne nach Hilfe hier im Forum fragen wollen. Was die Kombinationen anbelangt, da hab ich irgendwie immer ein Brett vor dem Kopf und komme da eigentlich nur mit trial and error zum gewünschten Ergebnis. In dem Falle komme ich jedoch überhaupt gar nicht weiter und hoffe auf euch

Vielen lieben Dank
 

SebiW

Sehr aktives Mitglied
2. September 2015
2.397
989
Du musst bei DHL International die Sperrgut Versandklassen raus nehmen.

Hast Du denn Artikel die Du nur international verschickst? Sonst bräuchtest Du eigentlich nur 2 Versandklassen: Paketversand - Sperrgut
DHL Paketversand DE kriegt dann nur die Versandklasse Paketversand
DHL Paketversand EU ebenso
Sperrgutversand kriegt die Kombination Sperrgut & Sperrgut, Paketversand
So wird dem Kunden immer nur die entsprechende Versandart angeboten.
Im Endeffekt willst Du ja: Wenn der Kunde einen Sperrgutartikel dabei hat -> biete ihm immer nur Sperrgutversand an.
 

Negan

Aktives Mitglied
4. April 2016
75
7
Nein, wir haben keine Artikel, die explizit nur ins Ausland versendet werden. Das gesamte Sortiment wird innerhalb DE und in die EU verschickt.
DHL International haben wir mit drin, da sich die Versandkosten zu DE Versand unterscheiden.

Es ist keine Schande für mich zu sagen, dass ich bei diesem Thema einfach ein Verständnisproblem habe und es einfach nicht raffe. Zu dem Thema haben mir schon viele User erklärt, dass es doch recht einfach ist. Aber es gibt einfach Dinge im Leben, wo man nicht für geboren ist/wurde. Dies scheint für mich eins davon zu sein.

Von daher bin ich mir jetzt auch total unsicher, ob dein Lösungsvorschlag so funktionieren wird.

Zur Sicherheit ergänze ich noch die Versandkosten

DE Versand
Code:
bis zu einem Warenwert von 99.99 EUR betragen die Versandkosten 5.50 EUR
ab einem Warenwert von 100.00 EUR ist der Versand innerhalb Deutschland kostenlos

Europäische Union Versand
Code:
bis zu einem Warenwert von 99.99 EUR betragen die Versandkosten 9.90 EUR
ab einem Warenwert von 100.00 EUR betragen die Versandkosten 6.90 EUR
ab einem Warenwert von 200.00 EUR ist der Versand innerhalb der europäischen Union kostenlos

Sperrgut soll IMMER berechnet werden, egal ob EU oder DE Versand und natürlich soll es so sein, dass ein Käufer - der z. B. einen Warenwert über 150 (DE) trotzdem den Sperrgut Versand zahlen soll, auch wenn er sich im Bereich kostenloser Versand bewegt

Ich wäre unheimlich dankbar dafür, wenn mir hier jemand die richtige Zuordnung nennen könnte bzw. @SebiW ob die von dir geschilderte Lösung immer noch so passt

Tausend Dank
 

SebiW

Sehr aktives Mitglied
2. September 2015
2.397
989
Du benötigst bei Artikeln 2 Versandklassen Standard & Sperrgut
Du benötigst 4 Versandarten, Versandkosten wie oben von Dir beschrieben:

Standard DE - Standard - Lieferland DE
Standard EU - Standard - Lieferland EU außer DE
Sperrgut DE - Standard, Sperrgut; Sperrgut - Lieferland DE
Sperrgut EU - Standard, Sperrgut; Sperrgut - Lieferland EU außer DE

Kunde DE kauft Standard -> nur Versandklasse Standard DE wird angeboten
Kunde EU kauft Standard -> nur Versandklasse Standard EU wird angeboten
Kunde DE kauft Sperrgut oder Sperrgut & Standard-> nur Versandklasse Sperrgut DE wird angeboten
Kunde EU kauft Sperrgut oder Sperrgut & Standard-> nur Versandklasse Sperrgut EU wird angeboten
 

Negan

Aktives Mitglied
4. April 2016
75
7
Du benötigst bei Artikeln 2 Versandklassen Standard & Sperrgut
Du benötigst 4 Versandarten, Versandkosten wie oben von Dir beschrieben:

Standard DE - Standard - Lieferland DE
Standard EU - Standard - Lieferland EU außer DE
Sperrgut DE - Standard, Sperrgut; Sperrgut - Lieferland DE
Sperrgut EU - Standard, Sperrgut; Sperrgut - Lieferland EU außer DE

Kunde DE kauft Standard -> nur Versandklasse Standard DE wird angeboten
Kunde EU kauft Standard -> nur Versandklasse Standard EU wird angeboten
Kunde DE kauft Sperrgut oder Sperrgut & Standard-> nur Versandklasse Sperrgut DE wird angeboten
Kunde EU kauft Sperrgut oder Sperrgut & Standard-> nur Versandklasse Sperrgut EU wird angeboten

Vielen Dank erstmal.
Ich werde das heute mal ausprobieren und mich hier nochmals melden, ob alles so geklappt hat.

Im Nachhinein betrachtet liest es sich total logisch, nur verunsichert mich die Thematik permanent irgendwie
 

Negan

Aktives Mitglied
4. April 2016
75
7
@SebiW
Hab es jetzt doch auf die Schnelle mal so eingerichtet und erhalte direkt folgende Meldung im Backend
 

Anhänge

  • SCR-20230413-pgjy.png
    SCR-20230413-pgjy.png
    64 KB · Aufrufe: 14

SebiW

Sehr aktives Mitglied
2. September 2015
2.397
989
Liegt schlicht daran, dass Du die Versandklasse DHL International hast die Du gar nicht brauchst.
 

kaefer

Sehr aktives Mitglied
23. Januar 2014
491
29
Nuernberg
Hallo,

wir haben aktuell das Problem,
dass wenn ein (Sperrgut-)Artikel
mitbestellt wird soll der Preis für Sperrgut dazugerechnet werden (zu den normalen Versandkosten).

Leider funktioniert das bei uns nicht.
Versandart Sperrgut:
- Versandart ist immer verfügbar
- Artikelabhängige Versandart: JA

Haben auch bei diesem Artikel
unter Attribute/Merkmale: Atribut "versandkosten" und "versandkosten gestaffelt" hinzugefügt
(als Wert wurde "Sperrgut" angegeben.)

Was muss bei der Versandart "Sperrgut"
GÜLTIG FÜR FOLGENDE VERSANDKLASSEN-KOMBINATIONEN IM WARENKORB
aufgeführt werden?
Sperrgut? oder

und bei der normalen Versandart (DHL Paket)
muss da auch "Sperrgut" in die Kombination mit rein?

Bitte um Hilfe

Vielen Dank

n.b. wenn bei DHL Paket kein "Sperrgut drin ist, so bekommt der Kunde die Info "keine Versandart verfügbar"
und wenn´s drin steht, dann kommt nur der Preis für DHL Paket (und nicht die zusätzliche Gebühr für Sperrgut zum DHL Paket Preis)
 

css-umsetzung

Offizieller Servicepartner
SPBanner
6. Juli 2011
6.529
1.550
Berlin
Bei der Versandart Sperrgut, legst du alle Kombinationen an, die mit dieser Versandart versendet werden.
bei deinem normalen Versand lässt du nur die Versandklassen zu die der Postbote mitnehmen kann.

Artikelabhängige Versandart hast du nur wenn du eben in den Attributen des Artikels spezielle Versandkosten hinterlegt hast, ich bin nicht ganz sicher, aber ich glaube man kann in einer Artikelabhängigen Versandart auch nur Attributgesteuerte Artikel versenden, da ist ein mischen nicht möglich, kann aber auch sein das ich mich irre.

wenn du es einfacher haben möchtest, dann schau dir dieses Plugin an mit dem ist es einfacher spezielle Bedingungen abzuwickeln:
https://css-umsetzung.de/shop/CSS-Versandoption-Plus
 

Ähnliche Themen