Neu Umsatzschwelle Österreich gerissen - Nacharbeit

  • Temporäre Senkung der Mehrwertsteuer Hier findet ihr gesammelt alle Informationen, Videos und Fragen inkl. Antworten: https://forum.jtl-software.de/threads/mehrwertsteuer-senkung-vom-01-07-31-12-2020-offizieller-diskussionthread-video.129542/

andiarbeit

Sehr aktives Mitglied
17. Juni 2018
148
28
Hallo zusammen,

wir haben die Umsatzschwelle für AT gerissen und natürlich nicht sofort korrekte Rechnungen mit dem AT MwSt Satz ausgestellt. Wieso weshalb warum.... Egal ist jetzt so und wir müssen nacharbeiten.

Ich bräuchte Tipps wie ich

1. genau herausfinden kann ab welcher AT Rechnungsnummer ich über dem Umsatz von 35.000 € lag.
2. wie kann ich in einer Stapelverarbeitung Rechnungen herausfiltern und die MwSt anpassen.
3. Wie kann ich die korrigierten Rechnungen in einer Stapelverarbeitung
a) an die Kunden senden
b) bei Amazon hochladen

Danke für Tipps und Hilfe
Andi
 

forumjtlolshopag

Sehr aktives Mitglied
6. Juni 2018
376
77
Zu Erstens würde ich probieren über Verkauf -> Rechnungen zu gehen, dort alle anzeigen lassen und nach Lieferland filtern. Das ganze als CSV exportieren und dann über Excel die Summen(Wert) kummulieren. Damit solltest du erkennen können, ab wann du es überschritten hast. Wichtig dabei ist, das du in den Globalen Einstellungen die Anzeige Menge dieser Listen erhöhst. Standardmäßig liegt die bei 1000 Einträgen. Und du musst dir natürlich die passenden Spalten sichtbar schalten.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: andiarbeit

Stephan K.

Sehr aktives Mitglied
14. Mai 2014
788
108
1. Selbstanzeige beim Österreich-FA und dass du es nacharbeiten wirst.
2. Beantragung der Steuernummer
2a. Meldung an alle betroffenen Finanzämter, dass du jetzt in AT umsatzsteuerpflichtig bist und dort abführst.

...
3. Du willst wirklich bereits gemachte Rechnungen, die auch schon versendet wurden, nachträglich abändern? Ich denke mal Nein.
3. Falsche Rechnungen gutschreiben, Auftrag mit neuer Nummer + Steuer als Kopie abändern, Bezug auf alten Auftrag, neue Rechnung erstellen. Das ist der richtige Weg.
Und dann natürlich bei allen involvierten Finanzämtern die USt.-Korrektur machen.

Je nachdem um wieviele Rechnungen es sich handelt:
-> https://visitmedia.de/shop/JTL-Wawi-Lieferschwellen-Korrektur-amazon-FBA-Shop-ViCtorVisitMedia Lieferschwellenkorrektur