Neu neue Variablen in Ausgabe 2.0

volvisti

Gut bekanntes Mitglied
18. Juli 2017
180
8
Hallo Leute,
ich schlage mich gerade mit den Rechnungsformularen/-vorlagen in Ausgabe 2.0 rum.
Es gibt da tolle Ansätze speziell für den Bereich B2C. B2B bleibt dezent auf der Strecke.
Bei einigen Variablen fehlt mir das Verständnis der Herkunft und der Einstellmöglichkeit.

Gibt es irgendwo eine Übersicht der Variablen, deren Einsatzbereich, Herkunft und Einstellmöglichkeit in der GUI?
Oder gibt es die nur für Service-Partner?

Das "Problem" fängt an mit den Benutzervariablen:
- wo kann ich die den @-Variablen zugrundeliegenden Werte einstellen?

und geht weiter mit beispielsweise diesen konkreten Variablen:
- wo kann ich diese Variablen benennen/einstellen?
-- InvoicePayments.PaymentType im Objekt Payment -> hier erscheint immer nur Payment, egal was ich im Fenster Zahlung auswähle.
-- Report.InvoicePaymentInformation.PaymentMethodType in den Darstellungsbedingungen der Angaben zur Zahlungsweise -> Hier habe ich in den Zahlungsarten keine entsprechenden Felder/Auswahlfelder gefunden.

ganz zu schweigen davon, dass es diverse Variable schlicht nicht mehr gibt. Als Beispiel sei hier nur die Ext.Bestellnummer genannt. Diese ist sicher im Bereiche B2C weniger von Interesse, aber bei B2B durchaus wichtig.
Hier habe ich im Forum (Daumen hoch für alle User, die Ihr Wissen hier komprimieren und die Anwender teilhaben lassen) ein DirectQuery gefunden.

Es kann natürlich sein, dass diese Dinge noch in einer der nächsten Versionen kommen, aber bis dahin könnte ich mich trefflich über die (wahrscheinlich unvermeidlichen) Reibungsverluste der Umstellung ärgern.

Ich halte es dann doch besser mit Karl Valentin:
"Ich freue mich wenn es regnet,
denn wenn ich mich freue regnet's auch"

;)
 

volvisti

Gut bekanntes Mitglied
18. Juli 2017
180
8
Hallo Stephan,
zunächst Grüße von der Lahn in's Sauerland.

Diese Aussage war nur eine Vermutung/ein Wunsch/eine Hoffnung, weil ich nichts entsprechendes gefunden habe.
Denke, intern gibt es sowas bestimmt. Wenn in Papierform, dann mit diversen Rändern von Kaffeetassen :)

Zum Glück sind inzwischen schon die meisten Variablen mit deutscher Übersetzung verfügbar. Nicht, dass ich des Englischen nicht mächtig wäre.
Wenn man täglich Vorlagen baut oder ändert ist es dann doch sehr mühsam sich wieder hineinzudenken.
 

volvisti

Gut bekanntes Mitglied
18. Juli 2017
180
8
Hast Du vielleicht ein Idee /einen Ansatz, wie man einen echten Preis/Einheit eingeben kann?
Also 100 Artikel zu 20€/1000 = VK Gesamt 2€
Menge/Inhalt und Grundpreis funtkionieren da nicht.
Klar könnte ich in der Ausgabe tricksen und die vorhandenen Variablen hin und her rechnen, aber das kann nicht der Sinn der Sache sein.
 

Shopworker.de

Offizieller Servicepartner
SPBanner
4. Januar 2011
2.618
140
Arnsberg, Sauerland
Hallo Sönke,

momentan ist es leider so, dass immer noch Änderungen an den Variablen vorgenommen werden; meines Wissens kann man nicht nachlesen,
was genau von Version zu Version geändert wird. Wenn du z.B. eine neue Vorlage mit der Wawi 1.4.x erstellt hast werden die Änderungen bis
zur 1.5.9 nicht automatisch nachgezogen, von daher ... immer noch schwieriges Unterfangen.

Zu einigen deiner Fragen:

Gibt es irgendwo eine Übersicht der Variablen, deren Einsatzbereich, Herkunft und Einstellmöglichkeit in der GUI?
Meines Wissens nicht ;)

- wo kann ich die den @-Variablen zugrundeliegenden Werte einstellen?
Die Werte bzw. Formeln dahinter kannst du im Formeleditor unter Projekt bearbeiten.

Auch in den neuen Formularen sind (teilweise) konzeptbedingt nicht alle Variablen in jedem Formular verfügbar; das war ja auch schon früher so
und daran kann sich vermutlich auch nichts ändern.

Hast Du vielleicht ein Idee /einen Ansatz, wie man einen echten Preis/Einheit eingeben kann?
Also 100 Artikel zu 20€/1000 = VK Gesamt 2€
Alles was du in Variablen hast kannst du auch berechnen, formatieren etc.

Wo möchtest du denn einen "echten Preis/Einheit" eingeben?
 

volvisti

Gut bekanntes Mitglied
18. Juli 2017
180
8
Hallo Stephan,
dass die Variablen nicht automatisch nachgeladen werden ist sehr bedauerlich. Kann man sie denn zumindest manuell nachladen?
Nach jedem Update die Formulare komplett neu zu bauen, weil es endlich die eine oder andere vermisste Variable wieder im den Pool geschafft hat, kann ich mir zeitlich absolut nicht leisten.
Das ist auch sehr fehleranfällig.
Wir haben jetzt für die Anpassung von 2 Varianten der Rechnungen zwei Tage gebraucht, damit alles wieder annähernd so aussieht, wie es aus der alten BuHa-Siftware herauskam.
Für unseren Kunden, habe ich in der alten Version deutlich weniger Zeit aufwenden müssen, für mehr Varianten der Vorlagen.
Von daher ist Ausgabe 2.0 zwar nett, aber irgendwie noch nicht ganz ausgegoren.
-----------------------
So eine Anleitung wäre doch mal eine schöne Sache. Würde wahrscheinlich nicht nur mir viel Gesuche und einige Nerven ersparen.
Für die Änderungen in den Tabellen der Db gibt es das ja auch .
------------------------
Die @-Variablen sind ja ganz nett, lassen aber nicht wirklich einen Sinn erkennen.
z.B. wird durch die Variable @DecimalQunatity nur die Anzahl der Nachkommastellen gesteuert.
Dass es auch Artikel gibt, deren Menge teilbar ist, hat man an dieser Stelle glatt vergessen.
Dass nicht alle Variablen überall verfügbar sind, finde ich nicht soooo tragisch, aber die, die es mal gab hätte man mit übernehmen sollen.
z.B.
Auftragspositionen.IstVersandkostenPosition um mit dem Schalter = False die Versandkosten aus der Rechnung zu kicken
Vorgang.Auftrag.ExterneAuftragsnummer zur Ausgabe z.B. der Bestellnummer bei Amazon oder des Kunden
Es gibt sicher noch mehr, mir sind diese beiden gerade über den Weg gelaufen.
Was ich nicht verstehe, ist, wie es sein kann, dass bei einer Umstellung die Variablehn nicht 1:1 übernommen werden.
----------------
Nun zum Preis/Einheit.
Da hab ich mich vielleicht nicht ganz richtig ausgedrückt.
Ich hatte das Problem schon einmal im Forum beschrieben und bei der Suche heute Morgen fiel mir auf, dass das Problem schon Anno Domini 2009 beschrieben wurde.
Diverse Forumsnutzer haben da versucht zu helfen.
Leider war das alles irgendwie nicht zielführend, denn der Knackpunkt ist nicht die Anzeige, sondern die interne Berechnung.
Gib mal als Suche Preiseinheit im Forum ein.

Ohne mich wiederholen zu wollen, geht es darum, dass z.B. bei uns Dinge verkauft werden, deren Preis sich auf 1000 Stück bezieht.
Ich gebe ja im Artikel den Brutto-VK oder Netto-VK an. Das ist z.B. der oben genannte Preis von 20€.
Dieser Preis gibt an, dass 1000 Stück des Artikels 20€ kosten. Die Preiseinheit ist also in diesem Fall 1000.
Kauft der Kunde 500 Artikel sollte schon im Angebot der Preis von 10€ ausgespuckt werden.
Die Wawi rechnet aber gnadenlos mit der Preiseinheit 1.
In den Threads es geht um Schrauben und Nägel oder, wie bei uns, um Papier und Briefumschläge.
Das Problem ist jedesmal, dass der Stückpreis teilweise in einen Bereich rutscht, der nicht mehr in der Wawi eingebbar ist und man Klimmzüge machen muss, damit die augegebenen Dokumente einigermaßen vernünfitg aussehen.

Das umschiffen wir jetzt so, dass im Artikel der Stückpreis steht. und die Verkaufseinheit den Namen 1.000 trägt.
Im Auftrag wir dann dieser Preis gezogen und richtig berechnet.
In der Rechnungsvorlage habe ich die Werte der Spalte Einzelpreis folgendermaßen formatiert:
cond (InvoicePosition.Unit = "1.000",LocCurrL$ ((InvoicePosition.NetPricePerUnit*1000), "de-de"),LocCurrL$ ((InvoicePosition.NetPricePerUnit), "de-de"))
Das funktioniert, ist aber, wie ich finde, etwas unglücklich, weil ziemlich kryptisch.

Ich frage mich, was tun Leute, die einfach mit der Wawi anfangen und, aus welchem Grund auch immer, nicht in die Tiefen des Formularwesens einsteigen können oder wollen.
Das war bis 1.4.x ziemlich einfach möglich. Warum geht man da jetzt einen anderen Weg? Das wirst Du auch nicht beantworten können, das kann nur die GL von JTL. Ich finde es einfach nur schade.

Ziemlich viel Text, sorry.
 

Über uns

  • In unserem moderierten JTL-Forum könnt Ihr Euch themenbezogen mit der JTL-Community rund um die Produkte von JTL, passende Erweiterungen und den E-Commerce im Allgemeinen austauschen, Tipps und Tricks teilen sowie Verbesserungswünsche und Fehler diskutieren.

    Unsere Forumsnutzer helfen sich untereinander auch gerne weiter, wenn Sie mal nicht weiterkommen oder einen Ratschlag benötigen.

Schnell-Navigation

Benutzer Menü