Inaktiv Manueller Wareneingang EK Preise

  • Wichtiger Hinweis Liebe Kunden, solltet Ihr den DATEV Rechnungsdatenservice 2.0 nutzen, dann müsst Ihr bis zum 30.06.2024 JTL-Wawi 1.9 installieren. Danach wird die Schnittstelle für ältere Versionen nicht mehr unterstützt.
  • JTL-Connect 2024: Ihr habt noch kein Ticket? Jetzt Early Bird Ticket zum Vorzugspreis sichern! HIER geht es zum Ticketverkauf

tom13

Aktives Mitglied
13. Februar 2016
27
3
Hallo !

Ich bestelle Artikel manuell und lege die Artikel erst mit der Bestellung an.
D.h.
1. Ich suche mir einen Lieferanten aus meine Lieferanten Liste raus
2. Lege eine Freiposition an. Trage dann eine Bezeichnung, menge und EK Preis ein.
3. Dann trage ich eine Artikelnummer ein und dann fragt mich WAWI ob ich den Artikel anlegen möchte. Ja will ich
4. Bestellung wird abgearbeitet. Eingangsrechnung erstellt.

Wenn ich den Artikel dann aufrufe ist kein Einkaufspreis hinterlegt.

Was ist falsch ?

mfg
Tom
 

gutberle

Sehr aktives Mitglied
29. März 2011
1.292
395
Das kann eigentlich nur dann passieren, wenn Du bei der Verbuchung der Eingangsrechnung die Checkbox "Verbuchen" unten rechts nicht aktiviert hast.
 

tom13

Aktives Mitglied
13. Februar 2016
27
3
Hallo !

Vielen Dank für die Antwort !
Ja, ich tue von "Bestellung in Bearbeitung" direkt die gelieferte Ware in den Wareneingang.
Erst dann kann ich ja auch verbuchen.

mfg
 

gutberle

Sehr aktives Mitglied
29. März 2011
1.292
395
@tom13 - Nichts für ungut, aber wir raten und Du antwortest mit "Hallo!" und "Ja". Das könnte sich noch bis Weihnachten so hinziehen... o_O
Könntest Du vielleicht mal genau Deine Einstellungen und ALLE Schritte beschreiben, die Du machst?
 

tom13

Aktives Mitglied
13. Februar 2016
27
3
Hallo !
@gutberle Habe den Ablauf doch am Anfang beschrieben. Ich verwende Version 1.1.4.14
Die kurzen Antworten bezogen sich auf die Fragen. Was soll man da mehr schreiben ?
Welche Einstellungen werden denn benötigt ?
 

gutberle

Sehr aktives Mitglied
29. März 2011
1.292
395
@tom13 - Sorry, aber wir sind hier nicht beim heiteren Beruferaten mit Robert Lemke. Wenn Du möchtest, dass wir Dir helfen und Du siehst, dass wir nur raten können, dann ist es Deine Aufgabe, uns alles an Informationen zu geben, was für eine Lösung interessant oder wichtig sein könnte - und wie Du aus dem ganzen Gerate sehen kannst, reichen die von Dir am Anfang gegebenen Informationen hierzu offenbar nicht aus. - Also geh' mal in Dich und überleg Dir, was DU wissen wollen würdest, wenn Du Dir hier helfen solltest... o_O
 

tom13

Aktives Mitglied
13. Februar 2016
27
3
@gutberle Ich habe konkrete Angaben gemacht !
Unkonkrete Beleidigungen sind wahrlich fehl am Platz ! Oder ?
Wenn Du damit nichts anfangen kannst, dann lass es sein ! Dein Beitrag zu dieser Diskussion ist einzig und allein die Frage nach der Version.
HMS_IT hat sich mit der Materie wenigstens auseinandergesetzt. Du musst nicht raten, sondern nur fragen !
Du warst ja nicht in der Lage die Frage nach den Einstellungen zu beantworten.
Also lass mal gut sein !
 

gutberle

Sehr aktives Mitglied
29. März 2011
1.292
395
Ja, Du hast konkrete Angaben gemacht, aber offenbar nicht alle, die notwendig sind, um Dir zu helfen. Allein die Tatsache, dass ich meine kostbare Zeit darauf aufgewendet habe, zu versuchen, Dir zu helfen, sollte Dich davon abhalten, so wie in Deiner gerade gemachten Antwort zu reagieren. Dir ist schon klar, dass das hier ein Community-Forum ist, in dem alle, die sich beteiligen, das in ihrer Freizeit und ohne jede Entlohnung machen?

ALSO, wenn Du jetzt wirklich willst, dass Dir geholfen wird, dann tu endlich das, was ich Dir in meiner letzten Antwort geraten habe und geh in Dich und überlege Dir, was Du uns noch anbieten kannst, damit wir Dir helfen können und nicht raten müssen. Falls Du das nicht willst, dann hilf Dir halt selbst, ok? ... :eek:
 

tom13

Aktives Mitglied
13. Februar 2016
27
3
Ok ! Versuche jetzt so detailliert zu sein wie möglich !

1. Ich wähle Einkauf (F3)
2. Such mir einen Lieferanten aus.
3. Klicke dann auf "Bestellen"
4. Da Artikel nicht vorhanden, wähle ich "Freiposition erstellen"
5. Gebe dann in der Spalte "Name" eine Beschreibung ein, Mwst steht schon auf 19%, EK Netto trage ich ein.
6. Dann gehe ich in die Spalte ArtikelNr, da gebe ich eine ein. Dann ploppt eine Meldung ("Sie haben gerade eine Freiposition editiert. Wollen Sie diese als Artikel in der WAWI hinterlegen?") auf.
7. Das will ich natürlich und klicke "Ja".
8. Jetzt kann ich eine Kategorie für den Import auswählen und mache auch einen Haken bei "Mit Lagerbestand arbeiten".
9. Klicke dann in der Bestellung auf "Speichern".
10. Nun ist die Bestellung freigegeben.
11. Ich setzte die auf "In Bearbeitung"
12. Sobald der Artikel eintrifft, wähle ich die "In Bearbeitung" wartende Bestellung aus und klicke dann auf Wareneingang.
13. Es öffnet sich das Fenster für den Wareneingang.
14. Da klicke ich auf "Auswahl übernehmen".
15. Der oder die Artikel aus der Bestellung werden übernommen, dann klick ich auf Buchen.
16. Somit ist die Bestellung als "Abgeschlossen" markiert.
17. Dann erstelle ich eine Eingangsrechnung. Wähle "Alle Positionen" übernehmen.
18. Es öffnet sich der Dialog. Ich gebe die "Fremdbelegnummer" ein. Setze "Zur Zahlung freigeben" und setze einen Haken bei "Verbuchen".
19. Klicke dann auf "Speichern".

Die Artikel sind dann angelegt und auch der Lieferant wurde zugeordet, allerdings ist kein EK Preis hinterlegt.
 

HMS_IT

Sehr aktives Mitglied
29. Januar 2014
780
110
Leipzig
Der einzige Unterschied, denn ich sehen kann ist der, dass wir erst Artikel komplett anlegen und dann erst aus der Artikelliste heraus eine Einkaufsliste / Bestellung generieren...
 

gutberle

Sehr aktives Mitglied
29. März 2011
1.292
395
Ich habe jetzt auch noch einiges probiert und zwar sowohl mit der aktuellen Wawi wie auch mit der 1.1.4.14, die Du ja benutzt, aber ich schaffe es nicht, dass KEIN EK angelegt wird, siehe auch angehängten Screenshot...
 

Anhänge

  • JTLWawi_Artikeldetails_09062017-205714.png
    JTLWawi_Artikeldetails_09062017-205714.png
    51,1 KB · Aufrufe: 24

gutberle

Sehr aktives Mitglied
29. März 2011
1.292
395
Aaaahhh, ich glaube jetzt weiß ich, was Du meinst. Lass mich raten, Du meinst dass der EK, den Du a) in Deiner initialen Bestellung mit dem Freiposition>Artikel eingegeben hast und dann b) mit der Eingangsrechnung bestätigt hat c) nicht als EK-Preis beim Lieferanten im Artikel gespeichert wird, richtig?

Falls es das ist, dann ist das völlig normal, denn die Lieferanten EK-Preise werden durch Einkaufsprozesse nicht und nie geändert, denn es kann ja auch sein, dass Du z.B. für den Artikel Tralala einen Sonderpreis bekommen hast, weil Du gleichzeitig 1000 Stk vom Artikel Schnickschnack gekauft hast. - Wie soll die Wawi dann wissen, dass das eine einmalige Geschichte war?

Deshalb ist das ganze eine Einbahnstraße, bei der die Wawi für Bestellungen von Artikel A vom Lieferanten B per Default immer den EK "vorschlägt", der beim Lieferanten B für Artikel A hinterlegt ist, diesen Lieferanten-EK aber nie selbsttätig verändert. Das mußt Du selbst manuell, oder auch über die Ameise machen.
 

gutberle

Sehr aktives Mitglied
29. März 2011
1.292
395
Falls das heißen soll, dass ich mit meinem Gedanken Recht hatte, dann ist die Konsequenz eigentlich nicht, dass Du die Artikel erst anlegen musst, denn dadurch ändert sich nichts.

Auch dann wird das Verbuchen einer Eingangsrechnung keinen Einfluß auf den beim Lieferanten gespeicherten EK haben. Das sind einfach zwei völlig unterschiedliche Paar Schuhe und es mag verwirrend sein, dass beide "EK" heißen, aber der EK beim Rechnungseingang wird ausschließlich dazu benutzt, a) den Lagerwert zu bestimmen (GLD) und b) bei nachfolgenden Verkäufen den Gewinn zu bestimmen.

All das passiert auch (korrekt) wenn man so vorgeht, wie Du es aktuell tust und der Lieferanten-EK muss IMMER und in jedem Fall separat davon gepflegt werden.
 

Ähnliche Themen