Neu Lokaler Server - was ansschaffen?

Mikk

Neues Mitglied
14. November 2020
6
0
Hallo,
ich möchte für mein Warenhaus (ca 800 Picks am Tag, 1400 aktive Artikel, 6 Kommissionierer, 4 Disponenten) einen lokalen Server für die Wawi anschaffen. Es soll nur das Warenhaus mit der Wawi bewirtschaftetet werden (kein Amazon, Ebay, Webshop) - heisst Wareneingang, Einlagerung, Kommissionierung, Verpacken.
Welche Hardware ist euerer Meinung nach ratsam? Wie wird bei euch das Thema Backup geregelt?
 

Mikk

Neues Mitglied
14. November 2020
6
0
Danke für die Antwort.
Meine Idee ist es, folgenden Server zu kaufen:
JTL-WAWI TOWER-SERVER, 8-CORE 3,2GHZ, 64 GB RAM, 4X 240 GB HDD, WINDOWS SERVER 2016 STANDARD

Wären knapp 7200 Euro brutto.
Da ich das neue Projekt mit 60 Monaten Laufzeit kalkuliere, sollte ich mit einem eigenen Server wohl günstiger liegen, oder?
 

Dalibor Josic

Sehr aktives Mitglied
22. Dezember 2014
1.049
101
Gaildorf
Hi,

kalkulatorisch schon, jedoch musst du das gesamte Bild betrachten. Es ist nicht damit getan das Teil zu kaufen und alles ist Sonne.

Ich sehe das Ganze so wie mit einem Auto. Lieber etwas mehr Geld in der Anschaffung, dafür weniger Verbrauch bzw. Ärger als ein günstiges das mehr verbraucht und man ständig in der Werkstatt ist.

Gruß Dali
 

NewBuy

Sehr aktives Mitglied
29. August 2016
1.489
184
Ich bin eigentlich auch eher ein Freund des Lokalen Servers aber....

Du musst dabei viel mehr als nur die Hardware berücksichtigen:
Vermutlich fehlt dir da noch eine eine SQL Lizenz in der Kalkulation denn wahrscheinlich wird die Express nicht reichen.
Dann Kommt die Datensicherung
Stromverbrauch
Wartung/Updates

Da kommen also wahrscheinlich noch ein paar Euros hinzu...
 

SebiW

Sehr aktives Mitglied
2. September 2015
1.513
469
Danke für die Antwort.
Meine Idee ist es, folgenden Server zu kaufen:
JTL-WAWI TOWER-SERVER, 8-CORE 3,2GHZ, 64 GB RAM, 4X 240 GB HDD, WINDOWS SERVER 2016 STANDARD

Wären knapp 7200 Euro brutto.
Da ich das neue Projekt mit 60 Monaten Laufzeit kalkuliere, sollte ich mit einem eigenen Server wohl günstiger liegen, oder?
Das scheint mir brutal teuer. Ich baue gerade ein System:
16 Kerne Epyc
128 GB Ram
Supermicro Board
8 SSDs, 2 x 1 TB Server SSDs als Hauptplatte, 6x die kleinsten Samsung Server SSDs für die anderen Teile des SQL Servers.
Windows Server 2019 oder 16, je nachdem welchen ich günstiger auftreiben kann
Das ganze wird unter 3 k Netto bleiben, Plan ist das doppelt anzuschaffen und einen Server in einem anderen Teil des Gebäudes ausgeschaltet als Redundanz aufzustellen.
SQL Server 2016 ist schon vorhanden, der ist aber ja in Deiner Kalku auch nicht drin.
 

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
11.917
714
@SebiW

Ganz nach meinem Geschmack, den doppelten Server haben wir uns gespart wegen RAID, aber dafür das Mainboard doppelt gekauft, weil unser Hardware-Profi meinte, das sei das Einzige was über die Jahre / nach Jahren ggf. nicht einfach so und sofort ersetzt werden kann.
 

BoMan

Neues Mitglied
8. Februar 2021
17
6
Danke für die Antwort.
Meine Idee ist es, folgenden Server zu kaufen:
JTL-WAWI TOWER-SERVER, 8-CORE 3,2GHZ, 64 GB RAM, 4X 240 GB HDD, WINDOWS SERVER 2016 STANDARD

Wären knapp 7200 Euro brutto.
Da ich das neue Projekt mit 60 Monaten Laufzeit kalkuliere, sollte ich mit einem eigenen Server wohl günstiger liegen, oder?
Ich bin auch großer Freund von lokalem Hosting. Aber die 7.200 € passen überhaupt nicht zu deiner Hardware. Ich gehe mal davon aus, dass die 4x 240 GB SSD und hoffentlich nicht HDD sind. Gerade hier solltest du wirklich nicht sparen und eher zu 1TB NVMe tendieren. Wenn du für o. g. Komponenten 7.200 € ausgegeben hättest (und ohne deine Fähigkeiten zu kennen oder in Abrede stellen zu wollen), ist es für mich nur schwer vorstellbar, dass das System sauber aufgesetzt und gewartet wird. Da fängt es bei einem RAID an. Es ist nicht damit getan, die Platte zu spiegeln, die muss auch bootbar gemacht werden. Der Speicherplatz für die DB sollte nach Anforderungsprofil partitioniert werden, Speicherplatz im Vorfeld belegt werden usw. Hinzu kommen noch Softwareupdates bzw. -upgrades, die bei einem SQL-Server manchmal nicht unbedingt problemlos verlaufen. Stromkosten 24/7. Bei den paar Benutzern und Aufträgen langweilt sich der Server ja geradezu (außer du hast tatsächlich HDDs geplant, dann kackt alles rum).

Solltest du dich wirklich gut mit Software und Hardware auskennen oder jemanden ständig verfügbar haben, nimm den lokalen Server (aber zu einem anständigen Preis). Wenn nicht, nimm das Hosting. Und schau dich nicht nur bei den zertifizierten um. Geeignete Server gibt es nämlich nicht nur bei denen. Mach nicht gleich einen 1-Jahres-Vertrag, dann kannst du erstmal testen, ob alles deinen Vorstellungen entspricht und noch immer lokal aufbauen.

Grob gerechnet benötigst du pro User 2-4 GB RAM, 400-600 MHz CPU (was man so natürlich schwer berechnen kann, besser 4 User pro Core). Dann natürlich noch der SQL-Server, der dankend alles verschlingt was er bekommen kann + WAWI- Worker und etwas Overhead. Das Wichtigste ist guter IO der SSDs.

PS: Der doppelte Serverkauf von Sebi macht tatsächlich nur in den wenigsten Fällen Sinn. MichaelH liegt da m. E. besser.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Dalibor Josic

wawi-dl

Sehr aktives Mitglied
29. April 2008
4.889
294
Ich vermute es dreht sich um diesen Server:
https://shopkueche.de/produkt/jtl-w...m-4x-240-gb-hdd-windows-server-2016-standard/
(Bezeichnung und technische Daten sind etwas verwirrend)

Wir sprechen also zum ersten nicht von 7.200€, sondern von 6.000€ ... also hier fangen bereits die ganz groben Schnitzer an :rolleyes:
Dennoch sollte es sicherlich bessere Lösungen geben .... oder TE scheut keine Kosten und rüstet sich gleich für die nächsten Jahre.

Wir sind leider ebenfalls Gegner von Hostings, alles hat seine Vor- & Nachteile, das muss jeder mit sich selbst ausmachen.
Auch hier immer genau hinschauen, vor allem bei Hostings/Clouds, das kann auch RICHTIG DICK in die Hose gehen, wenn man sich dann nicht um Sicherungen und Redundanz kümmert.
https://www.faz.net/aktuell/wirtsch...llionen-von-webseiten-betroffen-17238989.html

Auch wir werden weiterhin die Kosten + Folgekosten in Kauf nehmen und einen eigenen Server betreiben, wir sichern alle Stunde unsere Daten und verteilen diese an 3 Standorte,
da kann zunächst mal der Blitz einschlagen und es ist nicht gleich alles weg.
Systemrelevante Dinge (Tools, Software, SQL-Server) halten wir auf einem 2. Notfall-Rechner immer parat, so dass dieser kurzfristig produktiv werden kann, damit man arbeitsfähig bleibt.
(Dieser Rechner ist nebenbei unser Testsystem, muss ja nicht das neueste sein -> meistens unser alter Server, der es aber noch tut!).

Ich denke mal wir aggieren ähnlich zu @SebiW :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: gre000 und MichaelH

BoMan

Neues Mitglied
8. Februar 2021
17
6
Wir sind leider ebenfalls Gegner von Hostings, alles hat seine Vor- & Nachteile, das muss jeder mit sich selbst ausmachen.
Auch hier immer genau hinschauen, vor allem bei Hostings/Clouds, das kann auch RICHTIG DICK in die Hose gehen, wenn man sich dann nicht um Sicherungen und Redundanz kümmert.
https://www.faz.net/aktuell/wirtsch...llionen-von-webseiten-betroffen-17238989.html
Sorry aber das ist doch ein Nullargument. Wie du sagst, man muss sich um Sicherungen und Redundanz kümmern. Das hat aber genau gar nichts mit lokal oder Hosting zu tun. Lokal müsstest du das selbe machen - und zwar ebenfalls außer Haus. Willst du dann nochmal 6000 € für den Server ausgeben, den du in deinem Wohnzimmer stellst? Gerade die Redundanz und Sicherungen sind doch die großen Vorteile der Cloud (wenn du dich darum kümmerst). Keine mickrig kleine Bandbreite beim Upload. OVH ist das Negativbeispiel für Hosting und war dafür bekannt, schlechte Brandschutzmaßnahmen zu haben. Die Leute, die das nicht wussten und ihre Daten verloren haben, tun mir von Herzen leid. Am Besten ist es immer zu streuen, sofern der Geldbeutel mit spielt. Der große Vorteil von lokaler Hardware hingegen ist, dass du einfach alles vor Ort hast und dich selbst um die Hardware kümmern kannst (wenn du weißt was zu tun ist).

Systemrelevante Dinge (Tools, Software, SQL-Server) halten wir auf einem 2. Notfall-Rechner immer parat, so dass dieser kurzfristig produktiv werden kann, damit man arbeitsfähig bleibt.
(Dieser Rechner ist nebenbei unser Testsystem, muss ja nicht das neueste sein -> meistens unser alter Server, der es aber noch tut!).
Das ist eine sehr gute Methode. Aber immer daran denken, was gleichzeitig am Stromnetz hängt, könnte zerstört werden.

Das waren aber eigentlich gar nicht die Sachen worauf ich eingehen wollte 😱

Viel mehr wollte ich nochmal auf die Hardware zu sprechen kommen. Da ich ja jetzt die Hardware gesehen habe (danke @wawi-dl für den Link).

Das ist wohl diese SSD: https://geizhals.de/samsung-ssd-pm863a-240gb-mz7lm240hmhq-00005-a1500153.html#specs nicht gerade mein feuchter Traum, verglichen mit einer NVMe: https://geizhals.de/samsung-ssd-980-pro-1tb-mz-v8p1t0bw-a2361123.html?hloc=at&hloc=de&v=e

Schreibrate SSD: 300MB/s - NVMe: 5000MB/s
IOPS 4K schreiben: 9k - 1000k

Was für den PC-Bereich in Sachen Performancegewinn der Umstieg von HDD auf SSD war, ist im Serverbereich der Umstieg von SSD auf NVMe. Auch hier z. B. nachzulesen: https://www.architecting.it/blog/performance-analysis-sas-sata-nvme/
 

wawi-dl

Sehr aktives Mitglied
29. April 2008
4.889
294
@BoMan
Danke, ich denke wir wissen was wir tun, sollte auch nur eine Anregung und Denkhilfe sein :) ... Ja die Server stehen an 2 unterschiedlichen Standorten (alt + neu)

Richtig, wenn ich HEUTE Platten anschaffe, dann aktuell nur die NVMe, das sind Welten Wnterschied.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: BoMan

BoMan

Neues Mitglied
8. Februar 2021
17
6
Oder anders gesagt, kauf nur etwas wo du sowas reinstecken kannst ?
Na ja, RAID1 wäre wichtig. Also 2, die per PCIe angebunden sind. Zur Not tut es auch ne PCIe-Karte.

Daran habe ich absolut keine Zweifel :) Deine Templates gefallen mir übrigens sehr. Ich hasse es in dem Editor zu arbeiten... Wie hältst du das aus? Nach der Pandemie muss ich als SHA-ler glaube ich mal kurz auf einen Besuch vorbei kommen.

Für nenn Server würde ich nicht die Pro nehmen. Dafür gibts mit der PM9A3 was passendes
Du hast absolut Recht. Ich habe der Faulheit halber die erste 1TB-NVMe geklickt, die mir vorgeschlagen wurde ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: wawi-dl und SebiW

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
11.917
714
@BoMan

Da kann ich nur zustimmen - ich danke Allen von Herzen die sich mit Formulareditor und/oder DotLiquid herumschlagen und schöne und brauchbare Dinge hervorzaubern !! :)
Wenn man mal weiß wie der Hase läuft, geht es leichter, aber man muss sich erst mal kräftig einarbeiten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: wawi-dl und SebiW

SebiW

Sehr aktives Mitglied
2. September 2015
1.513
469
@BoMan

Da kann ich nur zustimmen - ich danke Allen von Herzen die sich mit Formulareditor und/oder DotLiquid herumschlagen und schöne und brauchbare Dinge hervorzaubern !! :)
Wenn man mal weiß wie der Hase läuft, geht es leichter, aber man muss sich erst mal kräftig einarbeiten.
Dito. Ich habe zum vierten Quartal des letzten Jahres auf 2.0 umgestellt und alle rechtlich relevanten Vorlagen neu gemacht. Solche Mordgelüste hatte ich bei der Verwendung von Software nicht mehr seit Lotus Notes. Mitte der 0er.
 
  • Haha
Reaktionen: wawi-dl und MichaelH

Garten-Nutzer

Aktives Mitglied
3. Juni 2019
57
27
Hallo Leute,

nur so aus reiner Neugier, aber wieso kostet der Server bitte über 7.000 €?
https://shopkueche.de/produkt/jtl-w...m-4x-240-gb-hdd-windows-server-2016-standard/

Ich mein es ist nur ein 8-Kern Server mit 4 x 240 GB SATA SSDs. Ja die 64 GB RAM sind nett, aber im Server Bereich ja wohl normal.
Die CPU "Xeon E5-2667v4" ist ja auch schon 4 JAHRE alt...

Wenn ich da einfach mal diesen hier gegenüber stelle:
https://server-konfigurieren.de/pro...8B-SQ-AMD-Ryzen-Threadripper-CPU1585216068261

Dann ist das schon verdammt teuer. Selbst wenn ich den Server mit 4 x 1 TB NVMe SSDs ausrüste, "nur" den "kleinen" 24-Kern Threadripper nehme, 64 GB RAM, ein Mainboard nehme was Dual 10 Gbit/s LAN hat, komme ich auf unter 5.000 €. Ok die Server Lizenz kommt mit 1.000 € noch dazu, aber dann liege ich trotzdem noch 1.000 € unter dem, was die Kiste oben kosten soll. Von der Leistung her mal abgesehen, denn die Maschine rennt. Der 7.000 € Server hinkt da.
 

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
11.917
714
Korrekt, das Angebot ist astronomisch, aber der Anbieter weiß vielleicht warum ... ?

Mein neuer Server mit 128GB RAM mit 3 x SSD M2 und 3 x SSD Pro und 4 x HDD inkl. 2. Spare-Mainboard hat 3.100 Euro gekostet, lokaler Händler, nix Internet- Shop.
 

wawi-dl

Sehr aktives Mitglied
29. April 2008
4.889
294
Dito. Ich habe zum vierten Quartal des letzten Jahres auf 2.0 umgestellt und alle rechtlich relevanten Vorlagen neu gemacht. Solche Mordgelüste hatte ich bei der Verwendung von Software nicht mehr seit Lotus Notes. Mitte der 0er.
Sorry schon wieder OT ... RESPEKT, bei dieser Mega-Baustelle bekommt man ohne SQL-Abfragen doch kaum was brauchbares hin?! :rolleyes:
Wenn ich dann an meinen Thread denke und es sich gefühlt NICHTS tut ... weine ich noch immer Rico hinterher :(
https://forum.jtl-software.de/threa...blen-die-benoetigt-werden-sammelthema.130793/
 

SebiW

Sehr aktives Mitglied
2. September 2015
1.513
469
Sorry schon wieder OT ... RESPEKT, bei dieser Mega-Baustelle bekommt man ohne SQL-Abfragen doch kaum was brauchbares hin?! :rolleyes:
Wenn ich dann an meinen Thread denke und es sich gefühlt NICHTS tut ... weine ich noch immer Rico hinterher :(
https://forum.jtl-software.de/threa...blen-die-benoetigt-werden-sammelthema.130793/
Ja, das wurde mir dann im Laufe des Projektes leider auch klar. Allerdings war schon zu viel Zeit drin um einfach aufzugeben. Und ich bin ein sturer Sack ;)
Tatsächlich befülle ich so 1/4 bis 1/3 der Felder via SQL und die Vorlage ist jeweils zweisprachig, mit Auswahl nach der beim Kunden hinterlegten Sprache.
Ich verstehe aber zu 100%, warum Ihr Euch weigert da was zu machen. Das war ne ziemliche Horrorshow.

Hab Deinen Thread übrigens seit Monaten abonniert, konnte ich immer gleich schauen was nicht geht und wo ich nenn Umweg bauen muss bevor ich zwei Stunden ne Variable suche die es mal wieder gar nicht gibt ;)

Eins meiner Highlights, die Auftragsnummer in der Rechnung:

Code:
COND(Report.Customer.LanguageISO = "ger","Auftrags-Nr: ÷", "Order Nr.:÷") + COND(JTL_DirectQuery("SELECT TOP(1) cInetBestellNr FROM dbo.tBestellung WHERE tRechnung_kRechnung = '"+str$(Report.InternalId)+"'")="",
JTL_DirectQuery("SELECT TOP(1) cBestellNr FROM dbo.tBestellung WHERE tRechnung_kRechnung = '"+str$(Report.InternalId)+"'"),
JTL_DirectQuery("SELECT TOP(1) cInetBestellNr FROM dbo.tBestellung WHERE tRechnung_kRechnung = '"+str$(Report.InternalId)+"'"))
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: gnarx und wawi-dl
Ähnliche Themen
Titel Forum Antworten Datum
Gelöst Fehlermeldung: Es ist ein Fehler im JTL-WMS Mobile Server aufgetreten. Sie können die Feedback Funktion nutzen, um den Fehler zu melden. Arbeitsabläufe in JTL-WMS / JTL-Packtisch+ 1
Neu SQL Server Performance - Verbesserungsvorschlag JTL-Wawi - Ideen, Lob und Kritik 1
Neu JTL easyAuction Server reagiert nicht eBay-Anbindung - Fehler und Bugs 0
Neu jtl shipping server kann nicht erreicht werden JTL-ShippingLabels - Fehler und Bugs 0
Neu Keine Anzeige von Benutzern im WMS Mobile Server User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 1
Neu Fernzugriff bei eigenem Server User helfen Usern 8
Neu CfgTool.exe an JTL gehosteten Server Installation von JTL-Wawi 7
Neu SQL Server Performance verbessern: Hohe Performance mit dem DB KonfigTool (Video) Umfragen rund um JTL 22
Neu Fehlermeldung bei Neuinstallation Shop 5 mit Testshop auf eigenem Server Installation / Updates von JTL-Shop 0
Neu Ich habe unterschiedliche Rechnungsvorlagen auf dem Server und Client. Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 1
Neu 500 Remote Server Fehler Amazon-Anbindung - Fehler und Bugs 7
Neu Datenbank Import von JTL Wawi 15. auf 14 SQL Server. Kompatibilitätsproblem Installation von JTL-Wawi 3
Neu Umzug JTL shop 5 auf anderen Server, gleiche Domain Installation / Updates von JTL-Shop 9
Neu (Mehrplatz-)Installation auf Cloud, Server oder eigener Server? User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 6
JTL Shop 5 Webp Server Einrichtung JTL-Shop5 10
Neu WaWi-Server (W2k11) von Schadsoftware verschlüsselt / Backup auf NAS (Filesystem) vorhanden - was nun? Installation von JTL-Wawi 6
Neu Anmeldung an MS SQL Server 2019 schlägt fehl.... Installation von JTL-Wawi 4
In Bearbeitung Fehler auf Übertragungsebene beim Empfang von Ergebnissen vom Server. (provider: Session Provider, error: 18 - Verbindung von Peer geschlossen) eBay-Anbindung - Fehler und Bugs 2
Nach Upgrade auf V.5 und Umzug anderen Server, sind alle gemachten Anpassungen verschwunden. Upgrade JTL-Shop4 auf JTL-Shop5 4
Offen Mobile Server Verwaltung - keine Benutzer sichtbar JTL-WMS / JTL-Packtisch+ - Fehler und Bugs 3
Neu Verbindung eines Client mit dem Server Installation von JTL-Wawi 5
Neu SQL Server Größe der .mdf .log Temp-DB User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 7
Neu VPN Tunnel Filialen Server Installation von JTL-Wawi 4
Gelöst WMS Mobile Server einrichten welche IP Installation von JTL-WMS / JTL-Packtisch+ 15
Neu Server Error 500 JTL Shop5 in Unterverzeichnis Umstieg auf JTL-Shop 1
Neu Was machen ich mit gefundenen Fehlern? Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 4
Neu Shop4: Was ist das für eine Kampagne: Google Suche? Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 0
Neu Lizenzdomain bei einer Free Community Lizenz - was genau muss ich da angeben? Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 0
Neu Was ist mit dem JTL Support los? JTL-Wawi - Ideen, Lob und Kritik 1
Neu List&Label "malicious"-Fehlermeldung bei JTL_DirectQuery, was ist daran falsch? Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 1
Gelöst Es werden Artikelmerkmalboxen angezeigt die so nie angelegt wurden. Was ist das ?!? Einrichtung von JTL-Shop4 0
Neu Was wird geändert (SQL) wenn ein neues Profile angelegt wird User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 2
Neu MHD oder Lagerplatz, was wird gebucht... Arbeitsabläufe in JTL-WMS / JTL-Packtisch+ 0
Neu Was stimmt mit der Exportdatei nicht? User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Artikel in mehrere Shop-Kategorien kopiert – was passiert nun beim Löschen einer Kategorie? User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 2
Neu Einkauf mit Produktionsvorstufe geht da was? User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 3
Neu Hallo JTL, was ist denn jetzt mit den Vorlagen? Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 3
Neu Thema Kampagnenstatistiken: Was bedeuten "Letzte Aktualisierung" und "Vorgangsdatum"? Betrieb / Pflege von JTL-Shop 4
Neu Kundenimport Ameise oder Shop: Was muss ins Land? Und was in die Sprache? User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 1
Neu Gelöst: WooCommerce-Connector: "Shop-URL verweist nicht auf gültigen Shop" - Was kann ich tun? Onlineshop-Anbindung 1

Ähnliche Themen