In Diskussion Lieferschwelle Schweiz erreicht

  • Temporäre Senkung der Mehrwertsteuer Hier findet ihr gesammelt alle Informationen, Videos und Fragen inkl. Antworten: https://forum.jtl-software.de/threads/mehrwertsteuer-senkung-vom-01-07-31-12-2020-offizieller-diskussionthread-video.129542/

vitalmarcel

Gut bekanntes Mitglied
22. August 2014
115
9
Hallo zusammen,

wir stehen vor einem Problem. Gibt es hier jemanden der Lieferschwelle Schweiz überschritten hat und den Versand über JTL abwickelt?

Folgende Anforderungen seitens DHL wurden mir übermittelt:

DHL Paket International & DHL Europaket
Die Zolldokumente von MwSt.-registrierten Versendern müssen eindeutig gekennzeichnet sein, damit eine korrekte Verzollung vorgenommen werden kann. Nur so kann sichergestellt werden, dass der Empfänger nicht nochmals Steuern plus Servicegebühren bei Zustellung entrichten muss. In der Versandvorbereitung sind daher die folgenden Vorgaben zu beachten:
■ Die erforderlichen Zolldokumente, also die Zollinhaltserklärung (CN23) und die Handelsrechnung beziehungsweise die Rechnung für Zollzwecke, sind auf den MwSt.-registrierten Versender c/o Fiskalvertreter auszustellen.
■ Name, Adresse und MwSt.-Nummer des Versandhändlers c/o Fiskalvertreters sind anzugeben.
■ Die Zollinhaltserklärung wird aus der Versandsoftware heraus mit der Anschrift des tatsächlichen Warenempfängers bedruckt. Diese ist mit einem Aufkleber mit den o. g. Informationen zu überkleben.
■ Auf der Rechnung für Zollzwecke muss die Angabe des registrierten Versenders c/o Fiskalvertreter durch einen Aufdruck oder ebenfalls durch einen zusätzlichen Aufkleber erfolgen.
■ Die Informationen zum tatsächlichen Warenempfänger müssen zur Sicherstellung eines reibungslosen Routingprozesses zusätzlich aus dem Rechnungsdokument hervorgehen.
■ Die Zolldokumente sind in gewohnter Weise außen, sicher am DHL Paket International zu befestigen.
ZU BEACHTEN
Eventuell anfallende Einfuhrzölle werden auch über den ausländischen Versandhändler beziehungsweise seinen Fiskalvertreter abgerechnet. Eine Fakturierung an den tatsächlichen Warenempfänger ist nicht möglich.
Fehlen MwSt.-Nummer und der Name des registrierten ausländischen Versandhändlers auf der Zollinhaltserklärung, der Handelsrechnung beziehungsweise der Rechnung für Zollzwecke, kann es zu einer Doppelbesteuerung kommen. DHL kann in einem solchen Fall keine Erstattungen vornehmen oder Rückzahlungsprozesse bei den Schweizer Zollbehörden anstoßen.
Wir haben das Problem, dass die Anforderungen nach meinem Kenntnisstand nicht über JTL abbildbar sind und/bzw. eine manuelle Nachbearbeitung der Papiere notwendig ist?
 

Christopher.S

Moderator
Mitarbeiter
1. August 2019
156
91
Hallo @vitalmarcel,

ich sehe da kein Problem die Anforderungen über JTL-Wawi abzubilden. Alle nötigen Informationen können auf dem CN23 Formular und der Rechnung abgebildet werden. Wie kommst du darauf, dass dies nicht möglich sei, bzw. welchen Punkt siehst du als nicht abbildbar an?

Viele Grüße

Christopher
 

vitalmarcel

Gut bekanntes Mitglied
22. August 2014
115
9
Nein, JTL geht immer davon aus die Schweiz sei ein EU Ausland, sodass die MWST in den Druckvorlagen nicht ausgewiesen werden, da diese verschachtelung der mwst mit der Auswahl im Auftrag „keine steuerbefreiung“ „igl“ ect verknüpft ist. Die Schweiz müsste automatisch auf keine Steuerbefreiung gesetzt werden, was nicht funktioniert. Ich habe auch schon versucht unter Ländern die Schweiz als EU Land anzuhaken, dann funktioniert es, allerdings kann man dann keine Versandscheine drucken, da die deklarierung der länder als eu Land oder nicht Eu Land mit jtl Shipping verknüpft ist, unabhängig von der versandart.
Ich weiß nicht, ich habe ein Ticket aufgemacht, JTL versteht mich nicht, dabei ist es doch einfach abbildbar...
Und das ich der einzige bin der in der Schweiz ust entrichten muss und mit jtl arbeitet, kann ich mir nicht vorstellen.
Defakto müssen wir jeden eingegangen Auftrag per Workflow zurückhalten, in den Auftrag reingehen und die Auswahlmöglichkeit dort auf keine Steuerbefreiung setzen, damit alles korrekt abläuft, dabei müsste man das dropdown im Auftrag nur irgendwie anderweitig ansprechen können, was nicht geht, da sich wie erwähnt, verschachtelungen in JTL gegenseitig ausspielen.
 

vitalmarcel

Gut bekanntes Mitglied
22. August 2014
115
9
Hallo @vitalmarcel,

ich sehe da kein Problem die Anforderungen über JTL-Wawi abzubilden. Alle nötigen Informationen können auf dem CN23 Formular und der Rechnung abgebildet werden. Wie kommst du darauf, dass dies nicht möglich sei, bzw. welchen Punkt siehst du als nicht abbildbar an?

Viele Grüße

Christopher
diese Art Abbildung mit den Anforderungen seitens DHL geht ganz easy. Bloß bleibt das Problem aus meinem vor wenigen Sekunden erstellen Beitrag.
 

Shopworker.de

Offizieller Servicepartner
SPBanner
4. Januar 2011
3.465
372
Arnsberg, Sauerland
Hast du schonmal die Anleitung im JTL-Guide durchgearbeitet? Ich denke du musst in den Steuereinstellungen >Steuerverwaltung eine neue Firma für die Schweiz anlegen und noch einige andere Dinge.
 

vitalmarcel

Gut bekanntes Mitglied
22. August 2014
115
9
Eine neue Firma wird ja nur angelegt wenn auch aus dem Land versendet wird?
Demnach reicht ja eine Globale Zone, in diesem Fall Schweiz.

ch.JPG

Bei der Steuerermittlung wird zwar der korrekte Steuersatz an gezeigt, aber die Deklarierung als "Umsatzsteuerfrei Nicht-Eu" liegt an der Einstellung bzw. des Hakens unter "Ländern", ob es ein EU Land ist, oder eben nicht. Demnach wiederhole ich mich gerne erneut:
JTL geht immer davon aus die Schweiz sei ein EU Ausland (siehe auch Screenshot), sodass die MWST in den Druckvorlagen nicht ausgewiesen werden, da diese verschachtelung der mwst mit der Auswahl im Auftrag „keine steuerbefreiung“ „igl“ ect verknüpft ist. Die Schweiz müsste automatisch auf keine Steuerbefreiung gesetzt werden, was nicht funktioniert. Ich habe auch schon versucht unter Ländern die Schweiz als EU Land anzuhaken, dann funktioniert es, allerdings kann man dann keine Versandscheine drucken, da die deklarierung der länder als eu Land oder nicht Eu Land mit jtl Shipping verknüpft ist, unabhängig von der versandart.