Neu Kunden 360 Grad Sicht - very unflexibel

  • Wenn Ihr uns das erste Mal besucht, lest euch bitte zuerst die Foren-Regeln durch.

racoon

Gut bekanntes Mitglied
9. August 2012
150
2
#1
Also die 360 Grad Sicht ist ja ein guter Ansatz, aber warum muss das alles so unflexibel sein?
1. Warum kann man die Tabs nicht einfach dort hinschieben wo ich es möchte?
2. Warum muss die Kundenhistorie so astronomisch groß sein, wenn ich es ÜBERHAUPT nicht nutze? Warum kann ich es nicht ausblenden?
3. Warum kann ich bei der Artikelsicht - die im Übrigen echt klasse ist - nicht einstellen, dass ich keine Bestandsartikel angezeigt bekomme oder nur Artikel > 0 EUR. Bei uns ist alles doppelt drin, weil wir mit Bestands und Stücklistenartikel als Verkaufsartikel arbeiten.
4. Warum kann ich nicht einfach Tabs ausblenden

Zur Veranschaulichung ein Screenshot was ich meine.

Wird die 360er noch flexibler oder müssen wir jetzt alle unsere Notebooks verkaufen und 2 Monitore anschaffen?
 

Anhänge

Zustimmungen: ROGUE

Enrico W.

Moderator
Mitarbeiter
27. November 2014
2.495
246
#2
Zu 3: Warum sollte man Artikel grundsätzlich ausblenden? Und wenn du das machen möchtest: Warum nutzt Du nicht die erweiterte Suche?
 

racoon

Gut bekanntes Mitglied
9. August 2012
150
2
#3
Bei uns werden Artikel in dieser Ansicht doppelt angezeigt.
Wir arbeiten mit Bestandsartikel von denen Plattformartikel (Stücklisten) in Shops und den Plattformen genutzt werden, da wir andere Titel, Artikelnummern und viele andere Unterschiedlichkeiten hierfür nutzen.
Das ist anders nicht möglich.

Wie schaut es mit den anderen 3 Punkten aus?
Kann man hier künftig bissl mehr Flexibilität mit verschieben und ausblenden der Tabs rechnen?
 

Enrico W.

Moderator
Mitarbeiter
27. November 2014
2.495
246
#4
Kann ich nicht sagen - die Kundenverwaltung ist nicht mein Fachgebiet. Ich halte es aber aktuell eher für unwahrscheinlich.

Bezüglich der Bestandsartikel - wenn Du das in den Kategorien separiert haben möchtest, dann pack die Bestandsartikel doch der Einfachheit halber in eine separate Kategorie.
Bei der erweiterten Suche kannst Du explizit auf Stücklistenartikel filtern.
 

racoon

Gut bekanntes Mitglied
9. August 2012
150
2
#5
Ja, die haben wir in einer Bestandsartikel Kategorie. Die Suche ist eigtl. nicht das Problem.
Mein Anliegen wäre schon, dass man die 360 Kundensicht bissl flexibler gestalten kann. Das ist schon ein extrem starrer Apparat.

Wer gerne mit dem Rennrad unterwegs ist, kriegt halt einen Ziehharmonikabus.
 

ROGUE

Gut bekanntes Mitglied
11. September 2013
271
12
#6
Ich bin auch der selben Meinung. Zu Kundenhistorie -- für uns ist es ganz im Gegenteil, nur das einzige was zählt und wir würden alle anderen Fenster ausblenden aber es geht leider nicht. Selbst die Spalten kann man nicht verschieben, dann die Kundenhistorie groß wird. Für uns ist die zuuuu klein. Wir haben die Viereck Ansicht.

Aber die Idee finde ich gut. Wir sollen selbst alles ausblenden was wir nicht brauchen.
 
Zustimmungen: racoon

racoon

Gut bekanntes Mitglied
9. August 2012
150
2
#7
Ja, genau um das gehts. Jeder User sollte einblenden und verschieben können was und wie er es braucht.
Das wäre extrem geil und von der Programmierung sicher nicht aufwendig.

So ist es einfach nicht mehr richtig zeitgemäß - meiner Meinung nach.
 

hula1499

Sehr aktives Mitglied
22. Juni 2011
2.834
222
#8
Man kanns niemanden recht machen, egal was man wie macht, es ist falsch :D

Aber diesmal muss ich sagen, ich mag die Funktion, find sie gut - und vorher war gar nix da. Jetzt ist zumindestens mal was da, ohne xxxx dinge anklicken zu müssen.
Modular aufgebaut? Ja, wär natürlich noch besser, aber he, installiert mal die 1.3.xx und schaut euch die masken aus den 90ern an.

Jetzt haben wir mal was, ich finds nen tollen Fortschritt (keine Ironie).
 

racoon

Gut bekanntes Mitglied
9. August 2012
150
2
#9
Hula1499: Das hat damit nix zu tun:
Es ist einfach nicht mehr zeitgemäß eine solche starre Bedienungsoberfläche auf den Markt zu schmeißen.
 

hula1499

Sehr aktives Mitglied
22. Juni 2011
2.834
222
#10
Ich versteh schon was du meinst, aber ... du bist seit 2012 hier, du kennst daher JTL.
Für JTL ist das ein Meilenstein. Modularer aufbau mit Anzeige ja/nein, direkten Grössenänderungen, Elemente zu/abschaltbar, Notizfelder die direkt beschreibbar sind (inkl. Hinweis wer/wann).... he, das ist nicht JTL.

Besser gehts immer, aber lasst uns auch mal froh sein, dass wir nun schon was übersichtliches haben, auch wenns nicht modular ist und noch Spielraum nach oben hat.
 

T4DT.GmbH

Offizieller Servicepartner
SPBanner
6. November 2018
126
22
Hannover
#11
Hula1499: Das hat damit nix zu tun:
Es ist einfach nicht mehr zeitgemäß eine solche starre Bedienungsoberfläche auf den Markt zu schmeißen.
Sei mir nicht böse, dass ich da so scharf reagiere: Ich finde deine Äußerungen in dieser Art nicht wirklich angemessen. Denn auf den Markt geschmissen hat JTL Software so sicherlich nicht, sondern diese dir kostenlos zur Verfügung gestellt.
Es steht jedem frei sich von JTL-SPs sich eine eigene Oberfläche frei gestalten zu lassen, nach eigenem Gusto. JTL stellt hier die Türen ganz weit auf. Entweder du bist bereit einen angemessen Betrag für eine "zeitgemäßere" Software zu bezahlen, oder lebst mit dieser doch recht gelungenen Version.
Jeder, dem das so nicht gefällt, kann sich btw. auch mit Access oder so sich seine eigene Kundenansicht zusammenbasteln und die JTL- Wawi Datenbank einbinden.
 
Zustimmungen: lumbert