Neu Kunde leistet Teilzahlung auf Auftrag der Restbetrag soll ausgebucht werden

Lavorian

Aktives Mitglied
6. Mai 2016
18
0
Mit JTL Wawi ist folgendes Szenario aus meiner Sicht nicht möglich:

1. Ein Kunde erhält einen Auftrag mit der Zahlungsbedingung Vorkasse über 2000€.
2. Der Kunde überweist per Banküberweisung 1850€, weil z.B. die Ware einen kleinen Schaden hat. Wir einigen uns mit dem Kunden, dass er die 150€ abziehen darf.
3. Im Auftrag steht dann bei "zu zahlen" 150€
4. Bei Vorkasse ist eingestellt, dass nur ausgeliefert werden kann wenn der Auftrag vollständig bezahlt ist.

Wie kann ich diese 150€ ausbuchen ohne eine Gutschrift zu erstellen und die Ware ausliefern?

Eine Rechnungskorrektur geht nur wenn man nachträglich Rabatte oder Preisnachlässe gibt. Dem Kunden wird hier kein Geld erstattet, weil er dies vorher schon selbst von der Rechnung abgezogen hat.

Für Vorschläge wie das sauber gelöst werden kann bis ich sehr dankbar. So wie ich das sehe ist dieser Fall in der Wawi gar nicht vorgesehen oder?
 

aaha

Sehr aktives Mitglied
11. Januar 2007
459
27
Wenn der Kunde per Vorkasse zahlt, gibt es ja noch keine Rechnung. Die wird doch erst mit der Lieferung erstellt, oder?
Ändere doch im Auftrag einfach den betreffenden Preis oder rabattiere ihn.
Wenn die Rechnung schon erstellt wurde, leg eine "Zahlungsart" "Preisnachlass", "Skonto", "Verrechnung" (oder denk dir was anderes aus) an und setze damit eine Teilzahlung für den Differenzbetrag.
 

Enrico W.

Administrator
Mitarbeiter
27. November 2014
7.101
1.287
Und was spricht gegen eine Rechnungskorrektur, die dann auch für Steuerberater und Finanzamt nachvollziehbar und buchhalterisch korrekt ist?
 

Ähnliche Themen