Neu Grundsatzfragen zum Bilderimport

sebas80

Gut bekanntes Mitglied
24. April 2007
222
1
Hallo zusammen!

Ich bin noch recht unerfahren im Umgang mit der Ameise und habe ein paar Fragen dazu.

Ausgangslage:

Unser Lieferant gewährt uns per FTP Zugriff auf seine Artikelliste. Das Problem ist, dass sich die Daten aus verschiedenen Teilen zusammensetzt. Es gibt eine Haupt-Artikelliste im CSV-Format, die sich jedoch überhaupt nicht mit dem Thema Bilder befasst. Diese liegen in einem anderen Ordner "physisch", also nicht als Link in einer CSV-Datei, sondern als normale Bilder im JPG-Format und der folgenden Formatierung ARTIKELNUMMERLIEFERANT.jpg

Frage 1: Welche Importauswahl innerhalb der Ameise ist überhaupt zu wählen? "Artikelbild verknüpfen" oder "Artikelbild je Plattform".

Frage 2: Aus dem einzelnen Anlegen neuer Produkte außerhalb der Ameise kenne ich es so, dass einzelne Bilder tatsächlich physisch in die Datenbank geladen und dem Artikel zugeordnet werden. Die Ameise scheint nun irgendwie ausschließlich auf CSV-Import zu setzen, was ja nur Links ermöglicht. Also die Fundstellen der Bilder auf die dann verwiesen wird. Die Bilder liegen also weiterhin beim Lieferanten und ich leite nur darauf um. Stimmt diese Annahme? Wenn ja, wo liegen Vorteile und Risiken?

Frage 3: Kann ich normale jpg-Bilder auf dem Server unseres Lieferanten überhaupt über die Ameise verarbeiten oder brauche ich zwangsläufig Links?

Frage 4: Wie kann ich die Zuordnung zum Artikel steuern? Die Artikelnummer des Lieferanten ist der Name des Bildes (in manchen Fällen mit _01 oder _02 hinten dran). Wie kann ich diese Information abgreifen und für die Verknüpfung nutzen?

Herzlichen Dank vorab!

Sebastian
 

John

Sehr aktives Mitglied
3. März 2012
1.123
37
Du mußt die Bilder zunächst auf deinen Rechner runter laden. Die ameise verarbeitet nur lokale Bilder, keine Links.

Für den Import benötigst Du eine CSV Datei, mit dem Aufbau
Artikelnummer | Pfad+Dateiname zu Bild1 | Pfad+Dateiname zu Bild2

Beispiel:
Art123 | C:\temp\Bild-1.jpg | C:\temp\Bild-2jpg

Im Bilderimport ordnest Du dann Spalte 1 der Artikelnummer zu, Spalte 2 Bild1, Spalte 3 Bild 2
 

Shopworker.de

Offizieller Servicepartner
SPBanner
4. Januar 2011
2.976
242
Arnsberg, Sauerland
  • Gefällt mir
Reaktionen: sebas80 und Enrico W.

Enrico W.

Administrator
Mitarbeiter
27. November 2014
4.043
492
Frage 1: Welche Importauswahl innerhalb der Ameise ist überhaupt zu wählen? "Artikelbild verknüpfen" oder "Artikelbild je Plattform".
Artikelbild verknüpfen käme in Frage, wenn du die Bilder schon in der Wawi hättest. Also wählst du entweder den Import Artikeldaten oder Artikelbild je Plattform - je nach dem ob die Bilder für alle Plattformen importiert werden sollen oder nur für eine Plattform.

Frage 2: Aus dem einzelnen Anlegen neuer Produkte außerhalb der Ameise kenne ich es so, dass einzelne Bilder tatsächlich physisch in die Datenbank geladen und dem Artikel zugeordnet werden. Die Ameise scheint nun irgendwie ausschließlich auf CSV-Import zu setzen, was ja nur Links ermöglicht. Also die Fundstellen der Bilder auf die dann verwiesen wird. Die Bilder liegen also weiterhin beim Lieferanten und ich leite nur darauf um. Stimmt diese Annahme? Wenn ja, wo liegen Vorteile und Risiken?
Das wurde bereits beantwortet.

Frage 3: Kann ich normale jpg-Bilder auf dem Server unseres Lieferanten überhaupt über die Ameise verarbeiten oder brauche ich zwangsläufig Links?
Das eine hat nichts mit dem anderen zu tun. Das eine ist ein Format, das andere der Weg dahin. Am besten schaust Du Dir einmal den Guide zum Thema an:
https://guide.jtl-software.de/jtl-wawi/jtl-ameise/artikelbilder-importieren/

Frage 4: Wie kann ich die Zuordnung zum Artikel steuern? Die Artikelnummer des Lieferanten ist der Name des Bildes (in manchen Fällen mit _01 oder _02 hinten dran). Wie kann ich diese Information abgreifen und für die Verknüpfung nutzen?
Was heißt "in manchen Fällen"? Nicht in allen? Wenn in allen Fällen Suffixe angehängt sind, dann kannst Du die auch in der Ameise einstellen. Wenn nicht, dann musst du die CSV selbst bearbeiten und den korrekten Dateinamen in die CSV eintragen.
 

sebas80

Gut bekanntes Mitglied
24. April 2007
222
1
Danke, Enrico!

Leider scheitere ich in der Ameise schon beim ersten Schritt - oder ich stehe gerade komplett auf dem Schlauch. Ich muss im ersten Schritt IMMER eine CSV auswählen, aber genau diese habe ich doch nicht.

Auf dem Server des Lieferanten liegen Bilddateien, keine CSV-Datei.

Sicher, ich kann im Präfix die Verbindungsdaten zum FTP-Server eintragen, aber trotzdem will die Ameise ganz oben erstmal eine CSV.
 

Enrico W.

Administrator
Mitarbeiter
27. November 2014
4.043
492
Dann musst du sie erstellen. Das kannst du mit jeder Tabellenkalkulation machen, die du zur Verfügung hast - oder aber mit einem Texteditor, wenn du die einzelnen Spalten immer mit dem gleichen Trennzeichen trennst (z.B. dem Semikolon).
 

sebas80

Gut bekanntes Mitglied
24. April 2007
222
1
Das Problem ist, dass der Ordner mit den Bildern stündlich aktualisiert wird und jederzeit neue Bilder dazu kommen können. Es wäre also einen Daueraufgabe, selbst eine CSV für den Import zu erstellen.

Schade, dass es für diesen Fall noch keine automatisierte Lösung gibt.
 

Enrico W.

Administrator
Mitarbeiter
27. November 2014
4.043
492
Glaube mir - an einem solchen Import hättest du kein Interesse. Schließlich müssten dann auch ständig alle Artikel mit allen Bildern beim anschließenden Webshop-Abgleich abgeglichen werden. Wer gelegentlich einen Komplettabgleich machen muss weiß, wovon ich rede.

Das sinnvollste scheint mir, dass du dich einmal mit Deinem Lieferanten auseinander setzt. Der sollte die Daten vorliegen haben und sollte dir eine CSV mit der Lieferantenartikelnummer und den jeweiligen Bildern bereitstellen können. Dann machst du den Import einmal initial für die bestehenden Artikel.

Danach sollten nur noch Änderungen und neue Artikel importiert werden. Evtl. kann Dir dein Lieferant ja auch dabei bereits behilflich sein.
 

sebas80

Gut bekanntes Mitglied
24. April 2007
222
1
OK, ich habe mich jetzt mal an den Gedanken gewöhnt, dass die Daten lokal vorliegen müssen, es getestet und es hat auch auf Anhieb funktioniert.

Nach den Bildern wollte ich nun Mediendaten importieren und war von der gleichen Logik ausgegangen wie bei den Bildern. Alle Mediendaten habe ich lokal auf dem Rechner. Aber natürlich funktioniert es nicht. Ich arbeite mit dem gleichen Präfix und Suffix wie bei den Bildern (natürlich entsprechend angepasst), aber erhalte nur Fehlermeldungen wie diese:

Serverdatei und Url der zu importierenden Mediendatei sind leer! #ÜBERGEHE DATENSATZ#

Jetzt habe ich in einem anderen Beitrag gelesen, dass (im Unterschied zu Bilddaten, die lokal vorliegen müssen) Mediendateien schon online vorliegen müssen, damit der Import funktioniert. Ernsthaft? Das eine muss lokal vorliegen, das andere online?

Eine Dokumentation gibt es zum Thema "Import von Mediendateien" überhaupt nicht, weshalb ich bei der Belegung der Felder ohnehin nur raten kann. Schade - man könnte sich mit einer vollumfänglichen Dokumentation viel Supportaufkommen sparen.
 

Enrico W.

Administrator
Mitarbeiter
27. November 2014
4.043
492
Bilder müssen nicht lokal vorliegen, Sie können auch von einer online-Quelle heruntergeladen werden, der Import dauert dann nur länger. Ich möchte das hier nur noch einmal klar stellen, damit keine Mißverständnisse aufkommen. In diesem Zusammenhang würde mich interessieren, woher Du diese Information hast um das ggf. korrigieren zu können.

Die Logik vom Import von Mediendateien erschließt sich, wenn du Mediendateien einmal manuell einem Artikel hinzufügst.
Auch beim manuellen Bearbeiten müssen diese aktuell bereits im Shop vorhanden sein. Auch die Felder in der Ameise entsprechen hier denen in der JTL-Wawi, man muss daher nicht raten sondern kann sich direkt an den Feldern der Wawi orientieren. Bitte hab Verständnis, dass es aktuell nicht möglich ist, bei der Menge an möglichen Importen und Import-Kombinationen alles als Tutorial abzudecken. Wir arbeiten daran.

Sicher sollte man die Wawi ein wenig kennen und auch die Ameise sollte einem nicht ganz fremd sein - dann möchte ich aber behaupten, dass der Import von Mediendateien keine großartigen Rätsel aufgeben sollte. Wenn Du konkrete Fragen hast, dann bitte ich die zu stellen.
 

sebas80

Gut bekanntes Mitglied
24. April 2007
222
1
Danke Enrico!

Meine Aussage muss ich etwas relativieren, denn sie hört sich zu grundsätzlich an. Ich hatte meinen konkreten Fall gemeint. Ich hatte die letzten Tage lange versucht, einen Download per SFTP zu realisieren und bin gescheitert - zumal zumindest die CSV-Datei zwecks Zuordnung lokal vorliegen muss. Ich habe daher den Weg eingeschlagen, die Daten im ersten Schritt lokal herunterzuladen und per sync auch aktuell zu halten. Ich habe also lokal die gleichen Daten wie auf dem Server des Lieferanten. Auf diese lokalen Daten greift meine Ameise im zweiten Schritt zu und das funktioniert jetzt endlich auch.

Meiner laienhaften Logik nach, unterscheiden sich Bilddateien nur unwesentlich von Mediendateien wie PDFs, weshalb ich vom gleichen Workflow beim Import ausgegangen war.

Jetzt muss ich wohl einen Teil online abgreifen und einen Teil lokal. Woran es mit dem Zugriff per SFTP auf die Bilder gescheitert war, weiß ich bis heute nicht, denn der Zugriff war per Filezilla und sogar per Browser mit den gleichen Zugangsdaten möglich. Es wurde in den Logs der Ameise eine korrekte URL aus Präfix/ArtikelNr/Suffix gebildet. Trotzdem hat der Import nie funktioniert. Vielleicht kann die Ameise auch einfach kein SFTP.