Neu Geoblocking am Dezember 2018

  • Wenn Ihr uns das erste Mal besucht, lest euch bitte zuerst die Foren-Regeln durch.

shoppy

Gut bekanntes Mitglied
18. November 2007
278
3
#1
Ich habe zwar den Shop Shopversion3.20 (Build: 8), aber der Bereich JTL Shop 3 hier im Forum scheint geschlossen zu sein.
Aber das dürfte ja auch die 4ér Shops betreffen:

Ab Dezember 2018 MUSS man allen EU-Ländern die Möglichkeit geben in einem Shop bestellen zu können. Man ist aber weiterhin nicht verpflichtet in die EU-Länder zu liefern.
Und genau das möchte ich gezwungener Weise einstellen.

Kunden können bei Kundenaccounterstellung (Rechnungsadresse) als Land alle EU-Länder wählen. Aber auch bitte nur die EU-Länder.
Als Lieferadresse aber eben nur Deutschland.


Das ist aber nun ein Problem im Backend vom Shop 3.20.

Unter der Einstellung: 199 (Kundenaccounterstellung / Unregistriert bestellen), kann ich nur "Ja nur belieferbare" und "Alle Länder anzeigen" wählen.
Das ist dann aber im Dezember 2018 ein Problem.
Da ich ja nur nach Deutschland liefere, habe ich unter den Versandarten unter "Versand nach" nur Deutschland ausgewählt und das soll auch so bleiben.

Wenn ich unter 199 "Ja nur belieferbare" wähle, dann erscheint in der Kundenaccounterstellung (Rechnungsadresse) als Land nur Deutschland <-- abmahngefährdet

Wenn ich unter 199 "Alle Länder anzeigen" wähle, dann sind erstmal viel zu viele Länder dabei (ich will ja nur die EU-Länder) und außerdem erscheinen dann auch alle Länder bei der Lieferadresse im Popup-Menü Land. Und da ich nur nach DE liefern möchte ist wieder ein Problem.
Es kommt dann zwar für den Kunden die Fehlermeldung "Es steht keine Versandart für Ihre Bestellung zur Verfügung. Bitte kontaktieren Sie uns direkt, um diese Bestellung abzuwickeln", aber der Kunde kann den Artikel eben nicht bestellen. Und das ist auch wieder abmahngefährdet.
Ein EU-Kunde muss den Artikel bestellen können, auch wenn man nicht in seinem Land liefert.

An JTL: Was kann ich dann jetzt im Dezember 2018 im Backend einstellen, wenn ich allen EU-Ländern die Möglichkeit geben muss bestellen zu können, aber ich nur nach Deutschland liefere?

Es wäre angebracht, das man im Backend Rechnungsadresse das Feld Land separat einstellen kann und das Feld Land bei Lieferadresse auch. Im Moment scheint es (zumindest in der Popup-Menü-Auswahl) so zu sein, das Rechnungsadresse-Land und Lieferadresse-Land untrennbar sind.

Also bei mir müssen ab Dezember 2018 die Kunden folgendes wählen können:

Rechnungsadresse-Land: DE,At, IT,ES usw........ also alle 28 Länder
Lieferadresse-Land: NUR DEUTSCHLAND

Geht das irgendwie in Shop 3.20? Geht das überhaupt in den 4ér Shops?
 
Zuletzt bearbeitet:

hula1499

Sehr aktives Mitglied
22. Juni 2011
2.893
244
#2
Shop Versandarten: Lieferung aller EU Länder dort eintragen mit Lieferkosten 300/500 Euro -> fertig.
Dann kauft eh keiner, du brauchst da nicht auf irgendwas von JTL warten, irgendwas gross ändern...
 

NewBuy

Sehr aktives Mitglied
29. August 2016
1.071
94
#3
Hallo hula, ja, dieses könnte man machen nur die Frage wäre dann, wenn einer dann wirklich bestellt und dann Dich wegen Wucher anzeigt was dann?

Ich bin mir da nicht 100% sicher aber ich meine überzogene Versandkosten erfüllen auch den Tatbestand des "Wucher"

https://www.juraforum.de/lexikon/wucher

Darum wäre ich mit so etwas sehr vorsichtig
 

hula1499

Sehr aktives Mitglied
22. Juni 2011
2.893
244
#4
Bin natürlich kein Anwalt, aber:

Sofern die Versandkosten klar und eindeutig angezeigt werden, Versandseite, Warenkorb, Versandkostenberechnen etc -> freie Preisbestimmung.
Viell. noch als Info hinzunehmen: Versand und Handling EU-Ausland.

Aber im Zweifel natürlich noch zusätzlich von einem Anwalt prüfen lassen.

Ich glaub halt, du wirst hier auf JTL vergeblich warten oder es irgendwie "anders" nur mit einem Plugin lösen können - sofern dir das jemand überhaupt für nen 3er macht.
 

B2B-IT

Aktives Mitglied
15. Januar 2016
30
1
#7
Was macht man aber, wenn man keine Abholung durch den Kunden im Lager haben möchte?

Die Shopsoftware sollte es doch eigentlich ermöglichen, eine vom Liefergebiet (Lieferanschrift) unabhängige Rechnungsanschrift eingeben zu können.

JTL hat das Problem in den Issue-Tracker aufgenommen:

https://issues.jtl-software.de/issues/SHOP-2838
 
Zuletzt bearbeitet:

Verkäuferlein

Sehr aktives Mitglied
29. April 2012
570
27
#8
Ehrlich gesagt sehe ich da noch ein ganz anderes Problem.

Meines Erachtens war es früher einmal so, dass man tunlichst darauf achten sollte, nur die Länder aufzuführen, in die man auch liefert und für die man auch rechtlich alle Bedingungen erfüllt, weil sonst die Gefahr besteht, dass man Ärger bekommt, weil man keine Rechtstexte hat, die auch für diese Länder zutreffen bzw. sich nicht an die rechtlichen Gegebenheiten des Ziellandes hält.

Insofern ist es meiner bescheidenen Meinung nach vermutlich doch der sinnvollere Weg, zwar eine Rechnungsadresse im Ausland (EU) zuzulassen, aber dann nur mit Selbstabholung und Barzahlung (sofern das zulässig sein sollte), also Inlandsgeschäft und Inlandsrecht.
 

B2B-IT

Aktives Mitglied
15. Januar 2016
30
1
#9
Genau darum geht es.
Wir liefern nur nach Deutschland, aber der Kunde muss auch eine Rechnungsadresse im europäischen Wirtschaftsraum (EU + Norwegen, Island und Liechtenstein) angeben können.
Derzeit ist das im Shop nicht möglich.
 

B2B-IT

Aktives Mitglied
15. Januar 2016
30
1
#11
In dem Fall steht die Einstellung 199 auf "alle Länder anzeigen".
1542375202348.png
Somit ist es dem Kunden möglich ein Land als Lieferadresse hier anzugeben, in das tatsächlich aber keine Lieferung möglich ist. Ob das dazu führt, dass der Kunde im Shop dann seinen Bestellvorgang fortsetzt, wenn er erst danach merkt, dass er nicht in seinem Land beliefert wird, wage ich an der Stelle zu bezweifeln.

Es geht darum, dass unter der Rechnungsadresse jede Anschrift innerhalb des EWR auswählbar ist, aber dennoch unter der Lieferanschrift nur die Länder, die auch durch den Shop tatsächlich beliefert werden.
Im Moment ist die Auswahl der möglichen Länder unter der Rechnungsanschrift an die Lieferländer gekoppelt.

Siehe dazu auch die Informationen im Issue-Tracker:

https://issues.jtl-software.de/issues/SHOP-2838
 

FPrüfer

Moderator
Mitarbeiter
19. Februar 2016
994
194
Halle
#12
Hallo,
wie im Issue-Tracker ersichtlich ist das Thema in Bearbeitung. Für die aktuelle 4.06 ist eine Lösung vorbereitet, die in unserem Gitlab eingesehen werden kann: https://gitlab.jtl-software.de/jtlshop/shop4/merge_requests/2074/diffs
Achtung, die Lösung wurde bisher nur in Entwicklershops getestet und ist ggfs. noch nicht final. Wir freuen uns aber über Feedback.
Wer es testen möchte, der kann erstmal auf die Migration verzichten. Diese ändert nur die Beschreibung für Einstellung 199, da diese nur noch für die Liefer- und nicht mehr für die Rechnungsadresse gültig ist. Im Checkout wird dann die Eingabe einer Lieferadresse (mit eingeschränkter Länderauswahl) erzwungen, wenn in der Rechnungsadresse ein Land ohne zugeordnete Versandart ausgewählt wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zustimmungen: MichaelH

holzpuppe

Sehr aktives Mitglied
14. Oktober 2011
1.285
105
Leipzig
#13
So wie CSS schreibt ist das korrekt auch mit Einstellung 199 auf nur "belieferbare Länder anzeigen". Sonst wäre alles Käse. Apropo:
Ich hab ab und zu Schweizer die RG-Adresse Schweiz und Lieferort Dtl. haben, und ich hab keine besonderen geheimen "Wutschen&Wedeln"-Einstellungen. Noch irgendwo Versand in die Käserepublik. Das war aber auch schon immer möglich. Der Kunde sollte halt aber ein gewisses Intelekt mitbringen.
 
Zuletzt bearbeitet:

B2B-IT

Aktives Mitglied
15. Januar 2016
30
1
#14
So wie CSS schreibt ist das korrekt auch mit Einstellung 199 auf nur "belieferbare Länder anzeigen". Sonst wäre alles Käse. Apropo:
Ich hab ab und zu Schweizer die RG-Adresse Schweiz und Lieferort Dtl. haben, und ich hab keine besonderen geheimen "Wutschen&Wedeln"-Einstellungen. Noch irgendwo Versand in die Käserepublik. Das war aber auch schon immer möglich. Der Kunde sollte halt aber ein gewisses Intelekt mitbringen.
Aber genau das geht eben nicht.
Sobald unter Einstellung 199 "ja, nur lieferbare" angegeben wird, kann man unter der Rechnungsanschrift nicht alle anderen Länder auswählen.

Und wenn es auch schon immer möglich wäre, wie Du schreibst, dann stellt sich doch hier die Frage, warum JTL ein Issue aufgemacht hat und daran auch arbeitet...
 

holzpuppe

Sehr aktives Mitglied
14. Oktober 2011
1.285
105
Leipzig
#15
Hm.....jetzt grad mal Zeit gehabt zu testen...stimmt...geht doch nicht. Dann war der Kunde aus der Schweiz schon Kunde, als ich dahin noch verschickt hab. Er hatte also Glück.

Ich nehme also alles zurück (und lass es stehen) und behaupte das Gegenteil. ;)
 

holzpuppe

Sehr aktives Mitglied
14. Oktober 2011
1.285
105
Leipzig
#17
Korrigiert mich, wenn ich falsch liege, aber reicht es denn nicht die nichtbelieferten EWR-Länder in die Versandart "Abholung" zusetzen? Theoretisch wäre dann doch alles abgedeckt. Und wer keine Abholung anbietet, dann eben eine Versandart "Kundenbeauftragter Versanddienstleister". xD
 

B2B-IT

Aktives Mitglied
15. Januar 2016
30
1
#18
Theoretisch würde das reichen, wenn man denn eine Abholmöglichkeit dem Kunden anbieten wollte. Wenn du keine Abholung anbieten willst, muss es ja auch eine Möglichekit geben, diese Eingaben gesetzteskonform tätigen zu können.
 

holzpuppe

Sehr aktives Mitglied
14. Oktober 2011
1.285
105
Leipzig
#20
Theoretisch würde das reichen, wenn man denn eine Abholmöglichkeit dem Kunden anbieten wollte. Wenn du keine Abholung anbieten willst, muss es ja auch eine Möglichekit geben, diese Eingaben gesetzteskonform tätigen zu können.
Von daher Versandart "Kundenbeauftragter Versanddienstleister". Da muss sich der Kunde darum kümmern einen Dienstleister zu organisieren der das dann bei dir abholt. Das geht bestimmt. (UPS, Fedex, etc.) Und hier kannst du, musst aber nicht, PayPal anbieten.
Und PayPal sonst? Naja, das gibt es bei Abholung eh nicht. Das fällt nicht unter Diskriminierung. Du darfst den EWR-Kunden nur nicht PayPal für bestimmte Lieferländer vorenthalten. Also ein Portugiese der seine Waren nach Frankreich geliefert haben möchte musst du PayPal anbieten, wenn du einem Franzosen, der seine Ware nach Frankreich gesendet haben möchte, auch PayPal anbietest. Wenn ich es richtig verstehe, darfst du PayPal generell nicht für bestimmte belieferbare Länder ausschließen. Für Versandarten aber schon. Also, bietest du die Versand DHL mit PayPal an, dann für Alle! Hast du DPD ohne PayPal, dann für alle kein PayPal.

@hula1499 Du meinst den Bug, dass PPE Abholung nimmt, auch wenn es eigentlich nicht gehen sollte? Hier rotiert irgendwo ein Hotfix bzw. in der 4.6.9 sollte es erstmal gehen, in dem man Abholung eine hohe ID vergibt die hinter allen anderen Versandarten liegt.