Neu Facebook Product Feed Integration Product Catalogue

Cassiopeia

Gut bekanntes Mitglied
9. Mai 2017
117
11
Bei mir war es so das ich auch schon fast wahnsinnig wurde. Deshalb habe ich vom Export alle Zeilen bis auf 3 gelöscht und dann auf einen Artikel im zu gucken das alles stimmt. Habe dann festgestellt das in Zeile 1 also der Kopfzeile eine Spalte zuviel war und einmal war eine zu wenig da. Bin dann die Leerzeichen durchgegangen und habe festgestellt das irgendwo statt einem Tab ein Leerzeichen war und deshalb sozusagen eine Spalte weniger da war als in Zeile 2.

Ich empfehle daher nur die Kopfzeile zu lassen und per Hand in Zeile 2 die Spalten auszufüllen. In Zeile 1 darauf achten mit TAB Stopps zu arbeiten und nicht 4 Leerzeichen machen. Es muss ein Tab sein
 

mhu

Mitglied
19. Mai 2020
73
3
Bei mir war es so das ich auch schon fast wahnsinnig wurde. Deshalb habe ich vom Export alle Zeilen bis auf 3 gelöscht und dann auf einen Artikel im zu gucken das alles stimmt. Habe dann festgestellt das in Zeile 1 also der Kopfzeile eine Spalte zuviel war und einmal war eine zu wenig da. Bin dann die Leerzeichen durchgegangen und habe festgestellt das irgendwo statt einem Tab ein Leerzeichen war und deshalb sozusagen eine Spalte weniger da war als in Zeile 2.

Ich empfehle daher nur die Kopfzeile zu lassen und per Hand in Zeile 2 die Spalten auszufüllen. In Zeile 1 darauf achten mit TAB Stopps zu arbeiten und nicht 4 Leerzeichen machen. Es muss ein Tab sein

OK mit der Lösung, nur eine Zeile drinnen lassen, hat der Import von 1 (in Worten EINS) Artikeln geklappt. Haha. Zumindest etwas.

Aber ich glaube, ich habe die Ursache gefunden. Die "description" wird nicht exportiert und die Spalte bleibt leer. Leer heisst für Excel Nullwert und daher verschieben sich alle Daten nach links und die letzte Spalte ist somit leer (auch wenn sie es eigentlich nicht ist)

ALSO: Wie wird mir die Description (Produktbeschreibung) auch mit ausgegeben? Im Exportfile gibt es zwar den Wert "{$Artikel->cKurzBeschreibung|truncate:5000}", aber ich befürchte, das ist nicht die tatsächliche Artikelbeschreibung sondern eben nur die KURZbeschreibung. Und die ist bei mir leer.

Wie lautet also der Wert für die "richtige" Artikelbeschreibung?
 

Exlibrezz

Aktives Mitglied
2. Oktober 2018
42
0
@Exlibrezz: Was hast du geändert, dass es jetzt läuft? Habe die Exportdatei laut den Vorgaben (Kopfzeile, Inhalt) angelegt, jetzt laufe ich zwar nicht mehr in den Fehler, welchen ich oben beschrieben habe, sondern genau in das von dir geschilderte Thematik "Die Anzahl der Spalten in dieser Zeile muss mit der Anzahl der Spalten in Zeile 1 übereinstimmen." In der .csv Datei kann ich keinen Fehler finden, ja es sind nicht alle Hersteller ausgefüllt aber sonst passts.

Ich VERSTEHE auch die Fehlermeldung nicht. Anzahl der Spalten muss mit der Anzahl der Spalten in Zeile 2 übereinstimmen. Ja, das tut sie. In der Zeile 1 stehen die Überschriften in Zeile 2 die Daten dazu. Nicht eine Spalte mehr oder weniger... das macht mich grad wahnsinnig...


Hast du deine Datei per Feed eingebunden? Wenn nein, dann versuch das mal bitte. So hat es jetzt bei mir funktioniert und mein kompletter Artikelstamm ist auf FB und Insta.

LG Chris
 

mhu

Mitglied
19. Mai 2020
73
3
Hast du deine Datei per Feed eingebunden? Wenn nein, dann versuch das mal bitte. So hat es jetzt bei mir funktioniert und mein kompletter Artikelstamm ist auf FB und Insta.

LG Chris

Nein, ich habe jetzt mal die Datei manuell hochgeladen und wirklich nur 1 Zeile drinnen gelassen. Die Werte habe ich manuell eingetragen - so hat es dann funktioniert. ALLERDINGS wird nicht die Artikelbeschreibung exportiert, nur die KURZbeschreibung und die ist bei meinen Artikeln leer, es ist nur die "richtige" Artikelbeschreibung ausgefüllt und die wird nicht exportiert.

Hast du eine Idee, wie die "richtige" Artikelbeschreibung exportiert werden kann? Bzw. wie hast du das gelöst?
 

mhu

Mitglied
19. Mai 2020
73
3
Update: Ich habe mir die Arbeit gemacht und das Feld "Kurzbeschreibung" bei meinen 800 Artikeln ausgefüllt. Habe auch die Exportdatei angepasst, dass mir die Daten ausgegeben werden, die FB verlangt. Allerdings wird die Artikelbeschreibung (Kurzbeschreibung) nicht exportiert, da sehe ich in der Tabelle nur 1 Buchstaben. 1 einzelnen.

Den String, um die Beschreibung zu exportieren hätte ich als diesen hier identifiziert: {$Artikel->cBeschreibung.Global|truncate:5000}

Aber mit genau dem bekomme ich nur 1 Buchstaben der Beschreibung.

Was muss ich hier noch ändern / anpassen?


Der gesamte Export String für den Inhalt schaut so aus:
{$Artikel->cArtNr}<tab>{$Artikel->cName|truncate:100}<tab>{$Artikel->cBeschreibung.Global|truncate:5000}<tab>{if $Artikel->fLagerbestand > 0 || ($Artikel->FunktionsAttribute.allow_overselling == 1 || $Artikel->cLagerBeachten == 'N' || $Artikel->cLagerKleinerNull == 'Y' || $Artikel->inWarenkorbLegbar == 1)}in stock{else}out of stock{/if}<tab>new<tab>{$Artikel->Preise->fVKBrutto} {$Waehrung->cISO}<tab>{$Artikel->cDeeplink}<tab>{$URL_SHOP}/{$Artikel->Bilder[0]->cPfadGross}<tab>{$Artikel->cHersteller}<tab>

Die Kopfzeile (angepasst an die Anforderungen von FB) so:
id<tab>title<tab>description<tab>availability<tab>condition<tab>price<tab>link<tab>image_link<tab>brand<tab>mpn

Ich habe keine Ahnung was das "mpn" am Schluss bedeutet, aber wenn ich es rausnehme, dann meckert FB wieder herum, also lasse ich es drinnen.

Zusätzlich habe ich beim Export IMMER eine Leerzeile zwischen Titel und Inhalt wenn ich das .csv aufmache. Ich weiss echt grad nicht weiter...

Habt ihr da noch einen Ansatz für mich?
 

FMoche

Moderator
Mitarbeiter
15. Dezember 2014
963
161
Halle (Saale)
$Artikel->cBeschreibung.Global gibt's nicht.
Entweder du willst $Artikel->cBeschreibung oder $Artikel->cKurzBeschreibung.

Im Head hast du ein Feld mehr als im Body - das passt nicht. Und der Body sollte nicht mit <tab> enden.
Das Feld "Brand" soll die MPN enthalten. Dafür bietet sich dann $Artikel->cBarcode oder ggf. $Artikel->cISBN an.
 

mhu

Mitglied
19. Mai 2020
73
3
$Artikel->cBeschreibung.Global gibt's nicht.
Entweder du willst $Artikel->cBeschreibung oder $Artikel->cKurzBeschreibung.

Im Head hast du ein Feld mehr als im Body - das passt nicht. Und der Body sollte nicht mit <tab> enden.
Das Feld "Brand" soll die MPN enthalten. Dafür bietet sich dann $Artikel->cBarcode oder ggf. $Artikel->cISBN an.

Das "$Artikel'->cBeschreibung.Global" habe ich aus einem Post aus diesem Thread hier. Egal, mit cKurzBeschreibung bekomme ich den Wert exportiert. Soweit sogut. Barcode oder ISBN habe ich nicht. MPN habe ich auch keine definiert, wüsste auch nicht, wie ich dazu komme. Ich habe für manche Artikel einen Hersteller, das ist es aber auch schon.

Ohne diese Daten wirft mir FB wieder nur Fehler aus.
 

FMoche

Moderator
Mitarbeiter
15. Dezember 2014
963
161
Halle (Saale)
Wenn du einfach mal "facebook product feed npm" bei Google eingibst, findest du diese Seite:
https://www.facebook.com/business/help/120325381656392?id=725943027795860

"Der Markenname, eine individuelle Hersteller-Teilenummer (MPN) oder eine Global Trade Item Number (GTIN) des Artikels. Du musst nur eine dieser drei Angaben machen. Wenn du dich für GTIN entscheidest, gib die UPC, EAN, JAN oder ISBN des Artikels ein. Max. 100 Zeichen."

Wenn du all das nicht hast, setze halt $Artikel->cHersteller.
 

mhu

Mitglied
19. Mai 2020
73
3
Wenn du einfach mal "facebook product feed npm" bei Google eingibst, findest du diese Seite:
https://www.facebook.com/business/help/120325381656392?id=725943027795860

"Der Markenname, eine individuelle Hersteller-Teilenummer (MPN) oder eine Global Trade Item Number (GTIN) des Artikels. Du musst nur eine dieser drei Angaben machen. Wenn du dich für GTIN entscheidest, gib die UPC, EAN, JAN oder ISBN des Artikels ein. Max. 100 Zeichen."

Wenn du all das nicht hast, setze halt $Artikel->cHersteller.

Die Seite hatte ich schon gefunden, danke!

Puh, nach ewigem Hin- und Her meine Lösung:

Nachdem es anscheinend egal ist, welcher Wert im Feld MPN steht, lasse ich die ISBN dorthin exportieren. Die ISBN habe ich per manuellem Workflow für alle Artikel auf den Wert 1111 gesetzt. Damit funktioniert es und die Artikel werden korrekt zu FB übertragen.

Hier nochmals zusammengefasst:

Header:
id<tab>title<tab>description<tab>availability<tab>condition<tab>price<tab>link<tab>image_link<tab>brand<tab>mpn

Inhalt:
{$Artikel->cArtNr}<tab>{$Artikel->cName|truncate:100}<tab>{$Artikel->cKurzBeschreibung}<tab>{if $Artikel->fLagerbestand > 0 || ($Artikel->FunktionsAttribute.allow_overselling == 1 || $Artikel->cLagerBeachten == 'N' || $Artikel->cLagerKleinerNull == 'Y' || $Artikel->inWarenkorbLegbar == 1)}in stock{else}out of stock{/if}<tab>new<tab>{$Artikel->Preise->fVKBrutto} {$Waehrung->cISO}<tab>{$Artikel->cDeeplink}<tab>{$URL_SHOP}/{$Artikel->Bilder[0]->cPfadGross}<tab>{$Artikel->cHersteller}<tab>{$Artikel->cISBN}

Der ISBN Wert wurde für alle Artikel auf den gleichen Wert gesetzt. (Macht natürlich nur Sinn, wenn sonst kein ISBN Wert verfügbar ist, was bei mir der Fall war).

Auch der automatische Abgleich mit FB funkt jetzt.

Schwere Geburt. Danke an alle hilfreichen Tipgeber hier!
 

FMoche

Moderator
Mitarbeiter
15. Dezember 2014
963
161
Halle (Saale)
Ich weiß trotzdem immer noch nicht, warum du die Spalte "mpn" hinzufügst. Die gibt es laut der Doku nicht.
Die Spalte "brand" soll die MPN enthalten, die wiederum z.B. die ISBN, Barcode, Herstellername etc. sein kann.
Ergo hast du aus meiner Sicht eine Spalte zu viel.
 

gigi80

Sehr aktives Mitglied
3. Juni 2016
313
41
Irgendwie will das noch nicht so recht. Vllt kann ja JTL in seinem Guide für den Shop 5 das Facebookproblem mit aufnehmen.
 

HMM

Aktives Mitglied
23. Februar 2015
48
1
Hallo.
Bei mir klappt es mit der Datenfeed auf FB. Mein Problem ist, dass facebook kein Medizonprodukte akzeptiert. Wie kann ich diese Produkte (durch Kategorie) von der Export-Datei ausschließen.

Danke
 

Cassiopeia

Gut bekanntes Mitglied
9. Mai 2017
117
11
Hallo.
Bei mir klappt es mit der Datenfeed auf FB. Mein Problem ist, dass facebook kein Medizonprodukte akzeptiert. Wie kann ich diese Produkte (durch Kategorie) von der Export-Datei ausschließen.

Danke

Ich glaube du musst nach dem Upload eine Erklärung abgeben bei den abgelehnten Produkten. So war es bei uns. Er hat einmal Farbe fälschlicherweise als Alkohol angesehen und dagegen kann man Widerspruch im Webinterface einlegen.
 

Ähnliche Themen