Gelöst EAN-128 / GS1-128 Unterstützung für JTL-WMS, JTL-Packtisch+ und JTL-WMS Mobile [WAWI-10752]

_simone_

Sehr aktives Mitglied
17. Februar 2013
2.723
243
Emsland
Wir würden uns wünschen:
Bei Warenanlieferungen sowie beim Warenausgang die Ausgabe des Scans z.B. per Workflow zu verarbeiten. Damit wären auch alle Anwendungen abgedeckt, die nicht GS1-konform sind. So wäre auch unserem "Missbrauch" die Tür geöffnet. :D
 

Stephan Handke

Moderator
Mitarbeiter
2. Juli 2009
3.818
294
Hürth
Wir würden uns wünschen:
Bei Warenanlieferungen sowie beim Warenausgang die Ausgabe des Scans z.B. per Workflow zu verarbeiten. Damit wären auch alle Anwendungen abgedeckt, die nicht GS1-konform sind. So wäre auch unserem "Missbrauch" die Tür geöffnet. :D
Verstehe ich nicht. Wie könnte sowas aussehen - dieser "Workflow"? Ein JTL-Workflow? Oder ein Arbeitsablauf? Was ist gemeint? Und wie könnte das aussehen? Da wir eine Software für die Masse produzieren, ist uns natürlich auch wichtig, dass wir uns an einem internationalen gültigen Standard orientieren.
 

_simone_

Sehr aktives Mitglied
17. Februar 2013
2.723
243
Emsland
Ihr sollt ja auch nicht am "internationalen Standard" vorbei arbeiten, sondern einen flexiblen Einsatz der GS1-128 möglich machen. Sonst entsteht sowas wie die Chargenverwaltung oder MHD-Verwaltung, die wir z.B. nicht nutzen können, leider. (Es gibt nicht nur uns, die Chargen mappen müssen und MHD selber vergeben.)
"Die Masse" der GS1-128-Code-Verwender werden bestimmt nicht die JTL-Wawi verwenden, sondern eher die Software von Rewe, Edeka und Co.! JTL ist doch grade mit seiner Flexibilität was für Individualisten und Leute mit neuen Ideen.

Wenn ein GS1-128 Code gescannt wird, sollte nicht fix eine Aktion ablaufen, sondern die Möglichkeit gegeben werden den Scan individuell zu verarbeiten und ja, z.B. mit einem JTL- Workflow. (IMHO das beste, was JTL der Wawi antun konnte. :D )
 

mitscho

Aktives Mitglied
26. Mai 2009
90
11
JTL Packtisch fragt ja bei einem Artikel mit Charge und MHD diese drei Daten nacheinander (incl. Art.Nr.) ab. Diese drei Daten habe ich schon mittels JTL Druckvorlage auf das Artiekletikett gebracht.
Nur eben der Packtisch kann das nicht verarbeiten, da er alle drei Daten nacheinander, aber einzeln einlesen will.
Ich möchte einfach nur ide Etiketten, die ich beinm Wareneingang erstelle, später auch wieder einlesen können, sonst muss ich beim Erfassen mittels Packtisch alle diese Daten per Hand eingeben. Das ist ja nicht gerade arbeitserleichternd. Und drei Barcodes/Datamatrixe ist auch blöd auf einem Etikett. Zumal ich teilweise kreisrunde Etis mit gerade mal 6cm Durchmesser habe. Da wird der Platz knapp. Die GS128 Wurst ist ja auch nicht gerade kurz.
Das grüne Etikett unten ist auch nur 75x38mm. Und ich müssen noch die ganzen Symbole drauf.

IMG_5368.JPG IMG_5367.JPG IMG_5366.JPG
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Stephan Handke

Moderator
Mitarbeiter
2. Juli 2009
3.818
294
Hürth
Hi zusammen!! Schaut bitte mal hier rein: https://forum.jtl-software.de/threads/neues-feature-gs1-128-ean-128-wir-beginnen-mit-der-entwicklung-fuer-dieses-feature.112488/

Wir haben mit der Entwicklung des GS1-128 / EAN-128 begonnen und benötigen viel viel Feedback von euch! Schickt uns eure Barcodes! Beispiele. Fotografiert oder eingescant.

Welche Felder verwenden eure Lieferanten, wie schaut es bspw. aus, wenn ein GS1-128 Barcode eine Menge 5 enthält, aber nur eine Seriennummer übergeben werden kann?

Euer Feedback ist gefordert!
 

neuling-help

Gut bekanntes Mitglied
15. Mai 2016
152
16
Besteht die Möglichkeit, sowohl die Artikelnummer als auch die Menge mit einem Barcode zu erfassen? Wenn ich mich nicht irre soll das ja mit GS1-128 möglich sein.

Wir würden das gerne für die Pickliste und den Wareneingang nutzen. Wir erhalten aktuell von unserem Lieferanten die Lieferantenartikelnummer und die Menge als getrennten Code128 Barcode. Diese soll jedoch in Zukunft nur noch aus einem Barcode bestehen (es ist einfach zu aufwändig für jeden Artikel zwei Barcodes zu scannen). Weiterhin nutzen wir für die Pickliste auch zwei Barcodes (Menge und Artikelnummer). Wenn man hier auch mit einem Barcode eine Position abdecken könnte wäre es Ideal (würde auch ordentlich Zeit einsparen).
 

_simone_

Sehr aktives Mitglied
17. Februar 2013
2.723
243
Emsland
Besteht die Möglichkeit, sowohl die Artikelnummer als auch die Menge mit einem Barcode zu erfassen? Wenn ich mich nicht irre soll das ja mit GS1-128 möglich sein.

Wir würden das gerne für die Pickliste und den Wareneingang nutzen. Wir erhalten aktuell von unserem Lieferanten die Lieferantenartikelnummer und die Menge als getrennten Code128 Barcode. Diese soll jedoch in Zukunft nur noch aus einem Barcode bestehen (es ist einfach zu aufwändig für jeden Artikel zwei Barcodes zu scannen). Weiterhin nutzen wir für die Pickliste auch zwei Barcodes (Menge und Artikelnummer). Wenn man hier auch mit einem Barcode eine Position abdecken könnte wäre es Ideal (würde auch ordentlich Zeit einsparen).
Die Menge würde ja IMHO durch den Datenbezeichner "(30)" definiert werden. Wird der bei einem Scan erkannt, wird die Wawi das als Anzahl interpretieren oder evt. nachfragen auf welches Feld der Wert gemappt werden soll, wenn es soweit ist. :rolleyes: