Neu Client findet Standardprofil nicht

  • Wichtiger Hinweis Liebe Kunden, solltet Ihr den DATEV Rechnungsdatenservice 2.0 nutzen, dann müsst Ihr bis zum 30.06.2024 JTL-Wawi 1.9 installieren. Danach wird die Schnittstelle für ältere Versionen nicht mehr unterstützt.
  • JTL-Connect 2024: Ihr habt noch kein Ticket? Jetzt Early Bird Ticket zum Vorzugspreis sichern! HIER geht es zum Ticketverkauf

Shop-Schmied

Sehr aktives Mitglied
4. Februar 2014
342
57
Guten Morgen,

bei der Installation von 2 Clients zu unserem Server-Rechner innerhalb unseres Netzwerkes hatte ich diverse Probleme. Die Verbindung habe ich erst hinbekommen, nachdem ich einen festen PORT zugewiesen habe. So weit hat mir auch die Suche geholfen.

Jedoch: Nach erfolgreichem ODBC-Test findet JTL die Datenbank, aber nicht das Standard-Profil und legte mir dann ein weiteres an (von mir Test genannt zur Identifizierung). Zu meiner Überraschung kann ich mich nun auch über dieses Profil mit der eazybusiness-Datenbank verbinden.
Frage: Sind dadurch grundsätzlich Probleme zu erwarten? Mir erschließt sich leider noch nicht so recht der Sinn und Nutzen von Profilen, da ja in der Wawi auch Nutzer anzulegen sind. Gehe ich recht in der Annahme, dass die Profile für Nutzer mit mehreren Datenbanken gedacht sind?

Hintergrund: Eine mögliche Ursache, dass das Standard-Profil nicht gefunden wird könnte sein, dass ich bei der Serverinstallation bzw. Update ebenfalls Probleme mit der Erstellung hatte - siehe hier: https://forum.jtl-software.de/threa...hsel-auf-neue-wawi-und-sql.92039/#post-522864
Daraufhin hatte ich bei der Server-Installation das Standard-Profil gelöscht und mein Backup unter dem gleichem Namen wieder eingespielt/gespeichert. Der Server erkennt auch das Standard-Profil - nur die Clients nicht...

Kann mir das jemand erklären?! PS: Mandanten = Datenbanken - oder Profile? Stehe leider auf dem Schlauch...
 

fav-hosting.online

Sehr aktives Mitglied
16. Oktober 2012
780
59
Weiterstadt
Firma
FaV-Hosting
Kann mir das jemand erklären?! PS: Mandanten = Datenbanken - oder Profile? Stehe leider auf dem Schlauch...

Profile enthalten Verbdindungsdaten zu den einzelnen SQL-Server, wir haben z.B. 2 ein Profil für das Produktive System und ein zweites für das Testsystem.
Die Auswahl Mandanten kommt erst nach der Auswahl eines Profils da JTL dann schaut welche Mandanten bei dem ausgewählten SQL-Server hinterlegt sind.
Mandanten benötigst du z.B. wenn du 2 Firmen hast und diese nicht im selben Mandanten haben möchtest bzw. darfst.

Frage: Sind dadurch grundsätzlich Probleme zu erwarten? Mir erschließt sich leider noch nicht so recht der Sinn und Nutzen von Profilen, da ja in der Wawi auch Nutzer anzulegen sind. Gehe ich recht in der Annahme, dass die Profile für Nutzer mit mehreren Datenbanken gedacht sind?
Was das Datenbankprofil angeht kannst du wie du ja bereits geschrieben hast die existierenden Profile löschen und ein neues Standardprofil erstellen.
Der Profilname an sich ist egal der hat nur den Zweck das der Benutzer die Profile erkennen kann wenn das Standardprofil nicht gehen sollte kann sich er nicht anmelden und muss zwangsläufig das "Test"-Profil verwenden.

Das Standardprofil kann aus diversen Gründen fehlerhaft sein. Wenn du auf dem Client schon mal eine JTL-Installation hattest und damals der SQL-Server auch auf dem Client war wird in diesem Standardprofil als Servername (local) oder der Name des PC's stehen dadurch kann natürlich keine Verbindung hergestellt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Shop-Schmied

Shop-Schmied

Sehr aktives Mitglied
4. Februar 2014
342
57
Danke, dass ging ja schnell!

Was passiert, wenn ich jetzt mit 2 verschiedenen Profilen weiterhin auf die Datenbank zugreifen und diese bearbeiten würde? Wenn das keine Fehler herausfordert, dann kann ich es auch so lassen (Clients benutzen Profil "Test" - Beim Anmelden am Server wird "Standard" verwendet. So ist es jetzt). Wenn ich die Profile lösche komme ich möglicherweise auch am Server nicht mehr "rein".
 

fav-hosting.online

Sehr aktives Mitglied
16. Oktober 2012
780
59
Weiterstadt
Firma
FaV-Hosting
Solange du auf die Datenbank kommst dich also bei JTL anmelden kannst ist alles in Ordnung und besteht kein zwingender Handlungsbedarf, wie gesagt der Profilname ist egal der kann auch Bratwurst heissen.
Der ordentlichkeit halber würde ich aber trotzdem empfehlen ein einheitliches Profil zu erstellen, falls Interesse besteht kann ich die einzelnen Punkte für die Einrichtung gerne kurz Posten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Shop-Schmied

Shop-Schmied

Sehr aktives Mitglied
4. Februar 2014
342
57
Mir ist es inzwischen auf einem Client gelungen, diesen unter dem Standard-Profil anzumelden. Ich überlege, ob es daran gelegen haben kann, dass zu der Zeit der Anmeldung die Wawi und das Profil auf dem Server geöffnet war. Leider ignoriert der 3. Rechner im Bunde nach wie vor das Standard-Profil und ich finde keine Möglichkeit das Profil zu löschen, ohne dabei auch die Datenbank zu entfernen (bisher).
 

Shop-Schmied

Sehr aktives Mitglied
4. Februar 2014
342
57
Letztendlich hat der Tip von mike59999 geholfen: Ich konnte das funktionierende Profil von einem Client kopieren und auf einem weiteren Einspielen. Danach gab es zwar noch ein Verbindungsproblem zur Datenbank, dass aber mit den ODBC-Einstellungen zu lösen war (hier musste der Servername/Alias eingetragen werden, obwohl auf dem 1. Client die IP benutzt wird und funktioniert). Jetzt geht es jedenfalls!