Neu "Bitte geben Sie das Gewicht an." > hab ich doch!? 0:-)

Roelli

Gut bekanntes Mitglied
16. August 2016
134
12
Hallo.

Ich versuche (seit Jahren) Pakete ins Ausland zu schicken. Hab alle Fehler wegbekommen, AUSSER...

"[Provider] Bitte geben Sie das Gewicht an."

Das Paket geht in die USA. Das Paketgewicht wird über eine Waage ermittelt. Vom DHL Geschäftskundenportal kenn ich es, dass das Gesamgewicht kleiner sein muss als das Artikelgewicht.
Ist das mein Problem? Ich habe bei KEINEM Artikel die Artikelgewichte eingetragen. (dachte das ist eh doof, weil das Verpackungsmaterial ja auch noch hinzukommt und das kann man vorher ja nicht wissen)
Wie bekomme ich das doch noch hin? Einfach bei allen Artikel das Gewicht auf 0,1Kg setzen?

Danke!
 

Anhänge

JTL_fwenzl

WMS Entwickler
Mitarbeiter
15. Dezember 2017
124
35
Hürth
Hallo,

ist das Packtisch oder WMS? Ist für das Paket denn ein Gewicht eingetragen worden?

Es gibt eine Waagenanbindung um das Paketgewicht vor dem Verpacken zu ermitteln.

Gruss,
Frank
 

Roelli

Gut bekanntes Mitglied
16. August 2016
134
12
Packtisch+

Ist für das Paket denn ein Gewicht eingetragen worden?
Joa... äh... also... das macht die Waage ja automatisch.
Ich hab's trotzdem mal probiert die Waage abzuschalten und das Gewicht von Hand einzugeben. Geht auch nicht.
Ansonsten nutze ich die Waage IMMER für alle anderen Sendungen und das klappt immer super.

Es gibt für eine Waagenanbindung um das Paketgewicht vor dem Verpacken zu ermitteln.
Öh. Jaja. Habe ich ja. Finde ich sogar das allerbeste Feature an JTL.
 

JTL_fwenzl

WMS Entwickler
Mitarbeiter
15. Dezember 2017
124
35
Hürth
ok, ok, sehr gut, Danke. Ich hab ja nur gefragt... ;)

Da stellt sich für mich auch die Frage, ob und wofür die Artikelgewichte da überhaupt benötigt werden.
Würde mich interessieren, evtl. können wir ja da im Packtisch noch was verbessern.

Gruss,
Frank
 

Roelli

Gut bekanntes Mitglied
16. August 2016
134
12
Da stellt sich für mich auch die Frage, wofür die Artikelgewicht da überhaupt benötigt werden.
Braucht kein Mensch. Aber... da es das Problem ja nur gibt wenn ich in Drittländer verschickt muss es an dem Exportdokument liegen.
Neben dem Versandlabel muss also da noch ein Zolldokument mit auf's Paket.

Und wenn ich im Geschäftskundenportal eingebe:
1 Tomate mit 1Kg verschickt als einzelne Position
und Gesamtgewicht auch 1Kg... dann meckert da auch alles rum und man kann nix verschicken.
Grund: Die Tomate kann ja höchstens 0,9Kg wiegen und die Verpackung 0,1Kg.
Ist aber auch erst seit diesem Jahr so glaube ich. Voll nervig.

Ich denke in JTL gibt's den gleichen Stoperstein und deswegen gehts nicht.

Würde mich interessieren, evtl. können wir ja da im Packtisch noch was verbessern.
Da kann man bestimmt noch was verbessern. Eigentlich wollte ich mal "schnell" ein Video machen was man besser machen kann.
Aber inzwischen wäre das Video wohl mehrere Minuten lang. :) Und dazu weis ich auch nicht ob das dann am Ende irgendjemanden interessiert und ob sich die Arbeit lohnen würde.

Es fängt schon damit an wenn man das Programm öffnet. Dann erscheint immer das Menü mit den Druckeinstellungen.
Ich versuche gerade jemanden am Packtisch einzuladen und der war direkt verwirrst und wusste nicht was er tun muss.
Besser wäre wenn man direkt in's Menü kommt um Sachen zu versenden.
Gut wäre auch wenn immer die Nächste Position in der Liste der zu verpackenden Teile ausgewählt wäre - denn dann würden in dem rechten Feld auch die Zusatzinfos stehen (Foto von dem Teil und wo das Teil ist)
Grundsätzlich gibt's am Packtisch irgendwie GARKEINE Infos wo man nun nach dem Teil suchen muss was verpackt werden soll. Hab ich mir auf umwegen eingebaut. Trotzdem alles zu kompliziert.
Der Typ der am Packtisch steht will nur eins... schnell den Kram verpacken. Und das geht nicht.

Und dazu gibt es noch das Problem der Artikelanzahl. Es kommt selbst bei Firmen wie Amazon oder anderen Firmen mit riesigen Hochregallagern vor das anstatt 4 Batterien mal 40 Batterien verschickt werden, weil die Dinger immer zu 10 Stück verpackt sind.
Das hat also noch niemand in den Griff bekommen.
Ich meine ich hätte aber schon die ultimative Lösung: Verwiegepflicht bei Artikeln. Damit müsste man allen anderen einen Schritt voraus sein.
Geht so: Am Packtisch steht die Liste der zu verpackenden Sachen.

Erste Zeile wird ausgewählt. (erstes Teil). Daneben steht wo das ist: REGAL 1, EBENE 2, Fach 3
Dann hinrennen, EAN Code einscannen, wenns mehrere Teile sind... auf der Tastatur die Menge eingeben und dann Scannen.
Alle Teile auf die Waage legen. JTL weis: 1 Artikel wiegt 100Gramm. Wenn 10 Artikel verschickt werden müssen, dann muss das Gewicht 1Kg sein.
+/- einer gewissen Toleranz... sagen wir 5%.
Man legt also die, z.B. 10 Batterien a 100Gram drauf... die Waage wiegt 1Kg. Eigentlich müsste man noch nichteinmal scannen (Schritt gespart) sondern nur den Kram auf die Waage legen und warten. Wenn die Position abgehakt wird (1Kg = true) dann springt Packtisch auf die nächste Zeile.
So wär's der Hammer. Alles geht schneller, und wichtiger: Es ist wesentlich sicherer so zu verschicken.

Ich hab letztes Jahr über 1000€ Teile zu viel ERHALTEN, als Privatperson weil irgendein Honk in einem Lager falsch eingebucht hat.
(Der unterbezahlte, unmotivierte Mitarbeiter sieht einen Karton auf einer Palette mit nem Aufkleber... scannt den ein... und legt den Karton in's Lager und denkt er hat alles richtig gemacht)
In wirklichkeit hat er aber einen Karton mit sehr vielen Batterien eingescannt als EINE Position. Und wenn nun 10 Kartons eingescannt wurden sind im Lager 10 Batterien. Wenn die Verpackungseinheit aber 1000 Stück ist dann sind in wirklichkeit 10.000 Batterien im Lager.
Die ersten 10 Kunden bekommen also 1000 Batterien. Und der Firmeninhaber hat 1000fachen Verlust. Und im Lager sind alle Batterien WEG.
Echt doof. ;)

Ich hab dazu sogar schonmal eine Beschreibung als PDF an JTL geschickt. Hat niemanden interessiert. Das Problem wurde aber auch nicht beseitigt.
Ist nicht schlimm, da andere Warenwirtschaftsssysteme ja genauso 'schlecht' sind. Aber besser wäre - wenn JTL besser wäre. ;)
 

JTL_fwenzl

WMS Entwickler
Mitarbeiter
15. Dezember 2017
124
35
Hürth
Hi,

ja, Feedback für den Packtisch+ geht schonmal den falsche Weg, da nicht die Wawi-Teams sondern das WMS-Team dafür zuständig ist.
Wir sind immer an Feedback interessiert und das geht auch nicht unter! Evtl. fehlte auch nur die Rückmeldung.
Ich lese deinen Beitrag nächste Woche mal in Ruhe, viele Punkte, die du ansprichst sind uns ebenfalls bewusst und z.B. eine Plausibilitätsprüfung mit der Waage ist schon fest eingeplant! Hab gerade die Ticketnummer nicht da, aber kommt dieses Jahr.
https://issues.jtl-software.de/issues/WAWI-30184

Die Druckereinstellungen sind auch schon komplett überarbeitet worden, für die kommende 1.6. Eine Kartonverwaltung kommt auch.

Leider geht dein ursprüngliches Anliegen jetzt etwas unter hier...

Gruss,
Frank
 
Zuletzt bearbeitet:

msfrog

Aktives Mitglied
27. Juli 2011
54
0
Hallo,
ich habe grade das gleiche Problem. Paket soll in die Schweiz, aber ständig heult die Wawi rum, ich solle das Gewicht angeben. Ich habe:

- Gewicht im Artikel angegeben (sogar bei einem "virtuellen" Artikel, den es nicht physisch gibt)
- Ich hab versuchsweise im Auftrag das Gewicht erhöht
- Und auch in Versand -> Rechtsklick -> Bearbeiten unten bei Versand / Pakete das Gewicht eingetragen

Trotzdem meckert die Wawi weiter. Ich weiß noch, dass ich das früher auch schonmal hatte, da hatte es dann ausgereicht, dem Artikel ein Gewicht zu verpassen. Diesmal leider nicht...
 

Roelli

Gut bekanntes Mitglied
16. August 2016
134
12
Ich denke das Problem hat JEDER und es gibt noch keine Lösung dafür.
Die Lösung wäre, meiner Meinung nach, die Angabe von 2 Gewichten... 1x das Gewicht der Artikel und 1x das Gewicht der Artikel INKLUSIVE der Verpackung.
Denn das scheint seit diesem Jahr irgendwie bei DHL umgestellt worden zu sein.
Du benutzt auch DHL?
 

msfrog

Aktives Mitglied
27. Juli 2011
54
0
Ja, DHL. Es würde ja schon helfen, wenn die Fehlermeldung spezifischer wäre und sagen würde *wo* das Gewicht angeblich fehlt. Ich sehe rechts unten bei Versand, dass die 0,5 kg, die ich manuell angegeben habe, auch übernommen wurden. Die beiden Artikel auf der Rechnung haben ihr Gewicht bekommen, lediglich die Versandart hat natürlich keins.

Bei den Artikeln kannst du doch Artikelgewicht und Versandgewicht getrennt einstellen. Meintest du das?
 

Roelli

Gut bekanntes Mitglied
16. August 2016
134
12
Bei den Artikeln kannst du doch Artikelgewicht und Versandgewicht getrennt einstellen. Meintest du das?
Mit JTL hab ich's ja nicht hinbekommen. Ich bekommen aber einen Fehler im DHL Geschäftskundenportal wenn ich in's Drittland verschicken will weil das Artikelgewicht kleiner als das Gesamtgewicht sein soll und kann deswegen kein Label erzeugen.
 

Roelli

Gut bekanntes Mitglied
16. August 2016
134
12
Naja, da hat ja JTL aber nix mit zu tun...
Wenn DHL was umstellt dann muss JTL das auch anpassen damit's wieder funktioniert.
Versanddienstleister sind ja generell ne Katastrophe.

Ich hatte nur gehofft das ich einfach zu doof bin und ich was irgendwo falsch mache, aber da bisher noch keiner eine Lösung verraten hat gehe ich davon aus das es überall nicht funktioniert.